Rote Mono für Fische mit schwarz/weiß Sicht Spektrum unsichtbar ?!!?

Knigge007

Active Member
Hi,


gestern hat mir jemand der eigentlich überhaupt keinen Müll erzählt gesagt das rote Mono für Karpfen bzw Fische die nur schwarz/weiß sehen ab 1-2m Tiefe unsichtbar sei und nur für diese Fische einen Lichtbrechunsindex von 1,15 hätte, Fluorcarbon liegt bei 1,33 welches ja unter Wasser bizzle spiegelt....

Habe Ihm Heute kurz gemailt das ich das irgendwie nicht glauben kann, er meint dass das vor knapp 2 Jahren mal ein Quantum Vertreter erzählt hat und ein halbes Jahr später hat auf der Anspo jemand von Climax welches ja Europas größter Schnurhersteller ist diese Aussage ebenfalls bestätigt.

Er meinte ich soll mal eine dunkle Polbrille aufsetzen (damit hätte man annähernd eine schwarz/weiß Sicht), eine normale durchsichtige Mono und eine rote Mono ins Wasser legen dann würde ich den Unterschied erkennen :)|bigeyes.


Was sagt Ihr dazu ?


Rote Mono bekomme ich diese Woche noch, eine dunkle Polbrille hab ich zufällig da dann werd ich das gleich mal testen.

Trotzalledem kann ich mich nicht so wirklich mit der Aussage anfreunden, weil dann wär FC beim Karpfen fischen und ich glaub Forellen haben auch schwarz/weiß Sicht(?) ja totaler Nonsens und man würd lieber ne Rote bedeutend billigere Mono hernehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

antonio

Active Member
AW: Rote Mono für Fische mit schwarz/weiß Sicht Spektrum unsichtbar ?!!?

es verschwindet ja nur die farbe rot als erstes unter wasser je tiefer man kommt und zum schluß blau.
nicht die schnur an sich,verschwindet.
also wird die schnur in irgendwelchen grauschattierungen erscheinen.
und wenn die karpfen nur schwarz-weiß sehen können, können sie auch die schnur erkennen.
und ist denn überhaupt klar, wie fische sehen?

antonio
 
Zuletzt bearbeitet:

FehmarnAngler

Active Member
AW: Rote Mono für Fische mit schwarz/weiß Sicht Spektrum unsichtbar ?!!?

Das ist meiner Meinung nach ist das Quark. Es mag zwar stimmen, aber wien Fisch denken wir alle nicht (auch wenn's mir schon oft zugesagt wurde:)) Ich habe in der Ostsee (die trüb sein kann, aber auch glasklar) schon mit roten, gelben, grünen, weißen crystal, und schwarz gefischt, und habe im Thema Bisse und Bissausbeute noch nie einen Unterschied bemerkt. Fischen tuhe ich von knietiefem Wasser (wenn der Horni im Mai laicht) bis hin zu 7 Meter und tiefer auh zum Pilken. Ein Stück 30-70cm klare Mono knote ich manchmal vor, aber auch nur, weil Geflecht bei Tüddelleien mit dem Drilling oder tiefschluckenden Dorschen schnell mal hinüber ist. Und Fliegenfischer kennen es doch: Man kann manchen Fischen die man sieht die Fliege noch so perfekt und unauffällig präsentieren, genommen wird sie entweder nie, oder erst viel später, oder der nächste "Trottel" klatschst ne fette Wasserkugel raus und bekommt sie sofort. |rolleyes

Gruß, Jochen
 

Lupus

Active Member
AW: Rote Mono für Fische mit schwarz/weiß Sicht Spektrum unsichtbar ?!!?

Jo ist leider Unsinn weil
1 Karpfen können Farben ganz gut warnehmen...
2 haben somit überhaupt keine schwarz/weiß Sicht weil sie ja wie bereits gesagt Farben sogar ganz gut sehen können...
3 Die Farbe rot "verschwindet" unter Wasser als erstes, dass ist richtig! Allerdings erst so ab 5 m darüber kann man sie ganz gut sehen:g Unterhalb von 5m Wassertiefe ist die Schnur dann grau...tja gewonnen hat man jetzt lediglich das der Karpfen vor der "grauen" Schnur flüchtet....#c

Bringt aslo mal grad gar nix|kopfkrat
 

Carras

Active Member
AW: Rote Mono für Fische mit schwarz/weiß Sicht Spektrum unsichtbar ?!!?

yes Lupus, so ist es.

Wenn jemand den CIF 24 gelesen hat, kann sich daran sicher erinnern. Da steht was zum Thema Farbwarnehmung und Boiliefarbe drin. Sehr interessant.

Man kann jetzt bei der Schnur nur drüber nachdenken, welche Farbe unauffälliger ist.

Nimmt man gleich Braune oder Grüne oder Camo Schnur, die je nach Untergrund am ehesten als Neutral zu bezeichnen ist.
Oder eben Weiße, Gelbe, Blaue oder auch Rote Schnur? Und wenn man rein bei diesen Farben bleibt, ja dann ist das schon richtig. Die rote Schnur verliert unter Wasser als erstes ihre eigentliche Farbe und erscheint dann eben in einem Grauton.


Flourcarbon sehe ich da schon noch etwas besser, weil es transparent ist.

Mein Bruder und andere Karpfenangler fischen aber schon seit ein paar Jahren mit der roten Quattron Salsa von Quantum. Und sie fangen genau so ihre Fische wie Angler die andere Farben verwenden.

Ich denke Absenken ist wichtiger als die Farbwahl. Vor allem,in der näheren Umgebung des Köders.
 

Ralle 24

User
AW: Rote Mono für Fische mit schwarz/weiß Sicht Spektrum unsichtbar ?!!?

Die Farbe rot hat im Tierreich und auch bei den Fischen, eine hohe Bedeutung. Man denke nur an die Laichkleider einiger Fischarten ( Lachs, Stichling, etc.) wo die Farbe rot während dieser Zeit besonders ausgeprägt ist. Das dient der Aufmerksamkeit der weiblichen Fischwelt und/oder der Abschreckung artgleicher Rivalen.
Es wäre total nutzlos, könnten Fische diese Farbe nicht erkennen.
Aus dem gleichen Grund wird diese Farbe auch nur während der Laichzeit besonders plakativ getragen, weil der Laicherfolg wichtiger ist als die Gefahr, gefressen zu werden.

Ob die Fische rot als rot erkennen, oder als eine besonders hervorstechende Graufärbung, oder ob da vielleicht noch UV-Einflüsse eine Rolle spielen, weiß ich nicht.

Fakt ist, dass die rote Farbe eine Signalwirkung haben muss.
Wäre sie für Fische unsichtbar, hätte die Natur ganz sicher zahllose knallrote Fischarten hervorgebracht. Wer unsichtbar ist, wird nicht gefressen.|rolleyes

Ich würd´s eher in den Bereich Mythen und Märchen verschieben und für´s angeln unter " wurscht " einordnen.
 

Knigge007

Active Member
AW: Rote Mono für Fische mit schwarz/weiß Sicht Spektrum unsichtbar ?!!?

Haha da hast du Ralle natürlich auch wieder Recht.... an das hab ich noch garnicht gedacht.

Salmoniden sehen auch schwarz/weiß ?
 
Oben