Ronnie Rig - KD Rig - Chod Rig

Vanner

Active Member
Ich benutze für solche Sachen Zahnseide. Nach dem durch den Boilie ziehen, die überstehenden Enden mit dem Feuerzeug abflammen und platt drücken.
 

Schuppengordi

New Member
Hi zusammen :D

Hi Specihunter:D
Dein Köderbefestigungsproblem ist ganz einfach zu lösen. Und zwar mit Zahnseide oder in der englischsprachigen Karpfenszene auch Bailtfloos genannt. Auf Youtube findest du bei den Jungs von Korda Videos wo sie zeigen wie man es macht. Ist wirklich ganz einfach ! ABER ! Ich persönlich nehme keine Zahnseide da ich kein richtiges Vertrauen in das Material habe. Ich nehme nur Geflecht von 0,10 mm ! Hat die Vorteile das es tausendmal besser hält, auf ner 150m Spule Geflecht mehr als genug drauf ist und jetzt das beste Argument... Die Farben ! Wenn ich aus gelben Popup Fake Mais und nem halben gelben Popi darunter nen Köder am Micro Ring Swivel anbiete dann auch mit gelbem Geflecht und nem gelben Stopper gebunden. Alles schön gelb :D bissel krank ich weiß :D
 

Vanner

Active Member
Hi zusammen :D

Ich persönlich nehme keine Zahnseide da ich kein richtiges Vertrauen in das Material habe. Ich nehme nur Geflecht von 0,10 mm ! Hat die Vorteile das es tausendmal besser hält, auf ner 150m Spule Geflecht mehr als genug drauf ist und jetzt das beste Argument... Die Farben ! Wenn ich aus gelben Popup Fake Mais und nem halben gelben Popi darunter nen Köder am Micro Ring Swivel anbiete dann auch mit gelbem Geflecht und nem gelben Stopper gebunden. Alles schön gelb :D bissel krank ich weiß :D
Farbe spielt doch keine Rolle, da die Zahnseide ja im Boilie verschwindet, also nicht sichtbar ist. Außerdem spart man sich dabei auch noch den Boiliestopper.
Warum hast du kein Vertrauen zu Zahnseide?
 

punkarpfen

Well-Known Member
Hi, Zahnseide wird schon seit Jahrzehnten benutzt und hält wirklich gut. Versucht mal ein Stück Zahnseide mit den Händen zu zerreissen.
 

Schuppengordi

New Member
heyho:D

Farbe spielt doch keine Rolle, da die Zahnseide ja im Boilie verschwindet, also nicht sichtbar ist. Außerdem spart man sich dabei auch noch den Boiliestopper.
Warum hast du kein Vertrauen zu Zahnseide?
ich hab das baitfloos von korda und wo ich damit das erstemal rumgespielt habe ist es direkt gerissen und irgendwie macht es auf mich keinen saven eindruck. ich muss das gefühl haben das meine baits nachdem auswurf auch noch am haken sind:D deswegen auch die sache mit der geflochtenen schnur.

ich pieckse meine baits auf meine bolienadel :D und dann nehme ich so 15 cm geflecht. eine seite vom geflecht stecke ich durch das öhr von micro ring swievel. so und jetzt nehme ich beide seiten gleichlanges geflecht und ziehe beide gleichmäßig mit der boilinadel in die baits. das geflecht richtig durchziehen bis du dann zwei schnürsenkel hast:D jetzt nen einfachen überhandknoten soweit an die baits ziehen bis du nen boilistopper drunterstecken kannst und dann festziehst. zum schluß noch nen überhandknoten und richtig zuknoten. mache am besten 2,3 überhandknoten. verstanden? :D:D:D

wie gesagt alles schön gelb :D


klar is die farbe absolut unwichtig da der karpfen das nicht sieht
ABER: hier geht es klar um mein penibles montagen bauen und ich finde am boili rumflamen oder farbliche befestigungsunterschiede sehr schlimm :D "LACH"
oh man ich weiß voll krank aber karpfenangeln ist nun mal mein liebstes hobby und deswegen bin ich da auch so voller hingabe...

vlt. noch nen tipp für dich specihunter :D

wenn du dir zahnseide kaufen solltest kaufe dir bitte kein teures markenprodukt von fox oder korda. die günstigen tun es dann genau so.
 

Schuppengordi

New Member
aber mal was anderes...

ich bin gerade dabei mir ein helirig zu bauen. so nun ist mir aufgefallen das man doch das stiff oder semistiff vorfachmaterial weglassen könnte und den ronnirigwirbel direkt in den quickchange auf dem leadcore klicken könnte !?! so ist es kürzer ( mit baits so 8 cm )

naja wenn mein heli vorne im schlamm steckt und ich den rest leicht straffe und dann die sache mit back leads absenke müßte das doch einwandfrei funzen oder ?

versteht ihr das wie ich das meine?

der köder wäre in einer idealen einsaughöhe...
natürlich kommt dann bissel gummi über beide wirbel damit sie beim auswurf vom leadcore besser wegstehen!

lg
 

Christian.Siegler

Administrator
Teammitglied
Ich benutze Baitfloss schon eine Weile und kann nichts Negatives berichten. Nie gerissen. Beim Anschmelzen halt bissl uffpasse, dass man den Knoten nicht durchbrennt. Dann passt das schon. Einen Boiliestopper nutze ich trotzdem. Weil ohne ist mir die Murmel auch schonmal abgefallen...
 

Lil Torres

Carp Lover

bait floss, für dein vorhaben ist möglichkeit zwei ideal. nutze ich so auch bei meinen iq d-rigs wenn ich beispielsweise schneemänner daran fischen möchte.
 

Schuppengordi

New Member
ich habe damal eine wichtig frage...


macht das sinn wenn ich den ronniwirbel ( mit haken ) ohne vorfachmaterial direkt in einen auf nem helileadcore laufenden quickchange klicke ?

hier ein bild !

20190820_190034.jpg


der untergrund is bissel schlammig und ich will nen popi anbieten.
ich bilde mir irgendwie ein das wenn ich das leadcore nach dem auswerfen ein bissel straffe und die schnur dann mit backlead absenke das der köder gut übern futterplatz steht. das wären dann so 7 cm. und das ronnirig würde auch gut funktionieren.

lg und ja leider is das bild verkehrt rum :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Schuppengordi

New Member
hi punkkarpfen :D

ich habe eben im netz mal geguckt ob auch andere mal das stiff weggelassen haben und siehe da es gibt sogar nen namen für meine überlegung.
das RODDY RIG hier nen video dazu

bei klassichem choody hat mich immer genervt das du das rig nach dem angeln nicht mehr abbekommen hast. daher habe ich dann 8er quickchange wirbel genommen.
das noch nen 360 grad drehendes ronni drann ist würde ich stark behaupten das das roddy besser hakt. und es ist einfacher zu binden und hat die perfekte höhe dann bei freiem grund:D ich werde es am we mal ausgibig an zwei ruten testen:D das video überzeugt mich einfach....

lg
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
Moin, wenn ein Rig mit so einem "Klumpen" Metall am Köder fängt ( was ich mir sogar vorstellen kann ), braucht mir niemand mehr mit irgendeinem Rig-Tarnungsgfasel kommen.:roflmao
 

Christian.Siegler

Administrator
Teammitglied
Da muss man aber echt testen, Ob der Pop up genügend Auftrieb hat, um das ganze Metall auch zu heben.
Ansonsten finde ich ein kurzes Chod Rig als Alternative eleganter.

Gestern Abend hab ich auch mal bisschen geknoten und vier unterschiedliche Varianten vom Ronnie Rig gemacht:

FXCC4094.JPG
 

PirschHirsch

Well-Known Member
Ich hätte da Bedenken, dass es den Haken aus dem Quickchange-Wirbel raushebelt - letzterer sieht ziemlich stark "aufgeweitet" aus. Wäre mir persönlich zu unsicher - zumindest ohne irgend eine Form von Aushebel-Sicherung.

Normalerweise sind solche Wirbel ja in Verbindung mit drübergeschobenen und dabei rausrutsch- sichernden Anti-Tangle-Sleeves gedacht.

Wenn schon so eine "metallische" Konstruktion, würde ich als Verbindung ne normale Tonne und daran einen stabilen Sprengring einsetzen. Das wäre dann raushebel-sicher.
 
Oben