Richtig warme Stiefel für den Winter

hi,
ich such für den Winter richtig warme Stiefel mit denen ich im Schnee und Matsch laufen kann. Welche könnt ihr mir da empfehlen? Das schlimmste beim Fischen ist wenn man kalte Füße bekommt. Die Stiefel die ich bis jetzt gekauft habe waren nicht so der Hit und deshalb will ich mich jetzt mal bei euch informieren.
Hab schon in der Suchfunktion geschaut aber dort fand ich nur ältere Beiträge!
Gruss
 

Petterson

Wuida Wandara
AW: Richtig warme Stiefel für den Winter

Ich weiß nicht, welche "ältere" Beiträge du meinst, denn das Thema wird jedes Jahr aufgegriffen und die Tips vom vergangenen Jahr sind nicht die schlechtesten.
Aber zum Thema: ich hab auch schon so manches ausprobiert (z.B. Boots, Neoprensocken...) und mir die Lust am Angeln durch kalte Füße ordentlich versaut. Seit ich im Winter gescheite Wander- (bzw. neudeutsch: "Trekking-") stiefel mit sogenannten Funktionssocken anhabe gehört das endlich der Vergangenheit an (bin zwar auch nicht ganze Nächte lang am Wasser, aber bei mehrstündigen Ruttenansitzen bleiben die Füße warm). Ich bin überzeugt davon, dass sich gerade dieses Problem eher beim Outdoorausstatter lösen lässt als beim Angelgerätehändler. Außerdem sind die gerade in Schnee und Matsch auch noch trittsicher und schonen damit die Sprunggelenke!
Gruß, Petterson

PS: ich hatte schon mal nen dreifachen Bänderriss wegen ungeeignetem Schuhwerk...nie wieder!!!!!!!!!
 

"Rutenkiller"

** Am schuften **
AW: Richtig warme Stiefel für den Winter

Was auch nicht schlecht ist, sind diese Fußwärmer.
Passen in jede Jackentasche und wenn es doch mal zu kalt wird, sind sie die ideale Lösung um ein paar Stunden schön warme Füße zu haben.#6
 
AW: Richtig warme Stiefel für den Winter

Hi

Meine Lowa Wanderschuhe verwende ich ganzjährig zum Angeln und Wandern.Im Winter wenn nötig mit Gamaschen.

Vernünftige Socken sind natürlich Pflicht!


Ich geh aber nur Spinnen/Watangeln im Winter.
Ob die Wanderschuhe auch noch beim ganztägigen Ansitz reichen kann ich nicht sagen...
 

Doc Plato

Active Member
AW: Richtig warme Stiefel für den Winter

Zwei paar Socken und BW Kampfstiefel.

Was aber sehr gut beim Ansitz vor kalten Füßen schützt, is ne Styroporplatte aufm Boden, auf die Du die Füße stellst! ;)
 

Case

Mitglied
AW: Richtig warme Stiefel für den Winter

Ich habe von DDR-Filzstiefeln über Neopren, stark gefütterte,
thermoisolierte bis sonstwas alles ausprobiert. Entweder hatte
ich kalte Füße, oder die Stiefel waren so klobig, dass man längere Strecken nicht drin laufen konnte.

Jetzt habe ich mir heizbare Schuheinlagen bestellt. Ich sehe das als wirklich letzte Möglichkeit für mich. Wenn das nicht geht, dann kann ich mit Winterangeln aufhören.

Case
 

Gummischuh

Einigkeit+Recht+Freizeit
AW: Richtig warme Stiefel für den Winter

Wenns ein Gummischuh sein soll, dann "Le Chameau Vierzonord".
Wer die einmal angezogen hat, zieht sie nie wieder aus.

Hab meine schon seit 15 Jahren und trage sie Sommers wie Winters.
Die kosten zwar etwas, aber sie sind jeden Euro wert.
Man läuft wie auf Wolken, und kalte Füße werden zum Fremdwort.
Gibt es jetzt sogar mit 5mm Neopren. Bis -10° hatte ich mit meinen aber noch nie Probleme.

Hier gibt es die relativ günstig
http://www.engel-netze.de/smart5/de...vierzonord-kniestiefel-mit-neopren/index.html
 
AW: Richtig warme Stiefel für den Winter

Oder google mal nach Tempex, die stellen Arbeitbekleidung für Kühlhäuser her. Also Sachen die auch unter -25°C warmhalten.

Gruß Michael
 
U

Udo561

Guest
AW: Richtig warme Stiefel für den Winter

Hi Leute ,
ich wundere mich das hier teilweise Schuhe oder Stiefel angeboten werden die über 2000 Gramm/ Paar wiegen .
Zum Spinnfischen oder zum Strecke machen sind die ungeeignet .
Gruß udo
 

ulf

Active Member
AW: Richtig warme Stiefel für den Winter

Hallo

Das könnte aber auch daran liegen, daß wenn man in Bewegung bleibt, ganz "normale" Winterschuhe ausreichend sind. Beim Ansitzen friert man da aber viel schneller durch und da sind die empfohlenen Stiefel wohl schon im Vorteil.

Gruß Ulf
 

Bruzzlkracher

New Member
AW: Richtig warme Stiefel für den Winter

Meine Lowa Wanderschuhe verwende ich ganzjährig zum Angeln und Wandern.
(...)
Vernünftige Socken sind natürlich Pflicht!

genau!

für meine recht normalen ganzjahres-Meindls (ungefähr so)

habe ich zum einen schöne dicke (von Mutti selbstgestrickte) Wollsocken, schon ein paar Jahre alt, aber sooo WARM

und ansonsten find ich die Falke-Socken auch angenehm
warm (gibt´s ja in verschiedenen Ausführungen)
 

schl.wetterangler

Mefo und Brandungsfreggel
AW: Richtig warme Stiefel für den Winter

Ich hab seit ein Paar Jahren Die Thermoschnürstiefel von Cormoran (Astro Thermo)meine Freundin seit letztem Winter auch und wir hatten da sind wir uns glaube ich alle einig nen Knackigen Winter.Gab keine Beschwerden von meiner Fr. und die friert eigentlich immer|supergri und wir standen auch mal nen ganzen Tag auf dem Eis oder Nächte lang in der Brandung bis das Wasser im Eimer mit den Wattis einfror.Die sind bullig warm mit herausnehmbarer Einlage und für Thermostiefel erstaunlich schlank und leicht anders als die klobigen 3Kg Thermo Gummistiefel .
Hab gerade aus reiner Neugier mal einen auf die Küchenwaage gestellt knapp 900gr (mit bissl Dreck an der Sohle).
An bei ein Beweisfoto mit meinem Tapferen Frauchen ;)
 

Anhänge

  • Eis.jpg
    Eis.jpg
    28,7 KB · Aufrufe: 184
AW: Richtig warme Stiefel für den Winter

Ich hab mir mal für ca. 25 Euros im Natoshop Stiefel der US Army für die Übergangszeit (So war damals die Bezeichnung) gekauft. Die haben ein leichtes Futter und Goretex. Dazu trage ich die Besten Strümpfe die ich kenne. Günstige Motocrossstrümpfe von Pharao, die man bei Polo Motorradläden ür ca. 5 Euros das Paar bekommt. Die Stiefel hab ich ganzjährig an, auch zum Angeln. Sie sind so dicht wie Gummistiefel, aber Atmungsaktiv, somit hat man im Sommer zwar heisse, aber immer trockene Füße (keine Käselatschen). Im Winter Hatte ich auch noch nie richtig kalte Füße damit (immer in Kombination mit den Motocrosssocken).

Mein Vater, der Berufsbedingt (Weingärtner) im Winter jeden Tag mehrere Stunden bei Minusgraden und auch mal im Schnee verbringt, schwört auf Stiefel von der Kanadischen Armee. Diese sind Zweilagig aus Gummi, dazwischen mit Futter, zum Schnüren und mit ner tollen Profilsole. Allerdings nicht atmungsaktiv, somit gibts feuchtwarme Füße. Diese Stiefel haben sogar ne aufnahme für Skibindungen (wers braucht ;) )
 

Doc Plato

Active Member
AW: Richtig warme Stiefel für den Winter

Wenns ein Gummischuh sein soll, dann "Le Chameau Vierzonord".
Wer die einmal angezogen hat, zieht sie nie wieder aus.

Hab meine schon seit 15 Jahren und trage sie Sommers wie Winters.
Die kosten zwar etwas, aber sie sind jeden Euro wert.
Man läuft wie auf Wolken, und kalte Füße werden zum Fremdwort.
Gibt es jetzt sogar mit 5mm Neopren. Bis -10° hatte ich mit meinen aber noch nie Probleme.

Hier gibt es die relativ günstig
http://www.engel-netze.de/smart5/de...vierzonord-kniestiefel-mit-neopren/index.html



#6#6#6#6

Viel besser geht nit! Zumindest nicht im Segment Gummistiefel!
 
Oben