Rekefjord Juli 2008

M

Marcel M.

Guest
[FONT=Times New Roman, serif]REKEFJORD JULI-2008[/FONT]
Mit der Familie Moch (Heinz, Rosemarie, Tilmann) und Sbastian Homer


Tag 1- Anreise:
Nach einer langen fahrt erreichten wir endlich gegen 9.00 Uhr den ersehnten Rekefjord.
Unsere jüngsten Gäste Tilmann und Sebastian konnten es schon Tage lang nicht erwarten in See zu stechen und dann auch noch das,“REGEN“.
Aber alles halb so schlimm, wir mussten ja erst mal unsere Zimmer beziehen und unser Norwegischer Freund Moritz sagte uns, das der Wind so ungünstig steht, so das so oder so nichts beißt.
Nach einer ausführlichen Pause, beschlossen wir dann doch noch das Boot zu bestücken und uns aufs Wasser zu begeben.
Gesagt, getan saßen wir alle zusammen auf unserem Boot und merkten nach ca. 1.5 Stunden Pilkertauchen das wir Moritz leider recht geben mussten und haben uns dann dazu entschlossen wieder zurück zum Haus zu fahren und dort von der Terrasse auf Platte, Aal und Co. zu angeln.
Dort hatte ich das Glück eine gute Scholle aus ihrem Element zu ziehen und sie gleich zu versorgen.
Alles in allem war der erste Tag schon mal ein Guter Start in die Woche und wir entschlossen uns Feierabend zu machen um uns aufs Ohr zu hauen.

Tag 2- 1.Ausfahrt
Nach einem „AUSFÜHRLICHEM“ Frühstück machten wir uns alle für die erste aufregende Ausfahrt mit Sebastian und den beiden Männer der Familie Moch (Tilmann und Vater Heinz) bereit und fuhren hinaus aufs offene Meer.
Ein paar Bisse, ein paar Fische später haben meine
Gäste schnell bemerkt das einem das Gute Frühstück unserer Christiane durch
den Seegang schnell zum Verhängnis werden kann.
Trotz alle dem hatte Heinz das Glück einen Dorsch (65cm) zu landen.
Leider hatte er auch das große Pech einen Kapitalen Räuber der See zu verlieren. Nach einem heftigen einstieg und einem Kräfte raubenden Drill stieg er einige Meter vor der Oberfläche unglücklicherweise wieder aus.
Nachdem sich ein Teil meiner Gäste das Wasser mit dem Kopf über der Reeling angesehen haben und dadurch gesundheitlich eingeschenkt waren haben wir den Turn auf dem offenen Wasser abgebrochen und sind an Land gefahren und haben unseren kleinen Fang von der kurzen Ausfahrt versorgt.
Nach einer Tasse Tee für den Magen haben wir beschlossen das wir im Fjord wieder auf Platte schleppen wollen und kehrten Nach Ca. 1h mit 4 schönen Exemplaren heim.

Tag 3- 2.Ausfahrt
Diesmal ist das Frühstück etwas schmaler ausgefallen, aus Angst das es wieder über Bord geht. Aus Sicherheitsgründen nahmen meine Gäste noch eine Reisetablette und ab ging es wieder aufs Wasser.
Wir hatten eine gute Drift und gute Windverhältnisse, also waren wir guter Hoffnung auf reichlich Fisch.
Gleich in den ersten Minuten zog ich einen Leng (70cm) und der zweite lies nicht lange auf sich warten und bereitete Heinz viel Freude an der Rute.
Nach einigen Makrellen, einem Dorsch und den ein oder anderen Köhler entschlossen wir uns den nächsten Hotspot anzufahren.
Gesagt getan kamen wir dort an und siehe da, kaum zu glauben ein super biss und super drill, ein Heilbutt (58cm). Dies sollte für den Heutigen Tag alles gewesen sein, da die Mittagssonne auch den Wind mit sich brachte und durch den Seegang Leider wieder einer meiner Gäste zu weit über der Reeling
hing.
Nach einem Ausgiebigen Abendessen Fuhren wir nochmals in den Fjord auf Platt(3Stk.)

Tag 4- 3. Ausfahrt
Ein Blick aus dem Fenster Richtung Leuchtfeuer versprach uns heult nichts gutes. Aber egal wir beschlossen Richtung Fjord ausfahrt mit unserm Boot zu platzieren und den Makreelen nach zustellen.
Unser Heinz hatte jedoch einen Netten Beifang mit dem er nicht gerechnet hatte. Nach dem ersten Herab lassen des Pilkers und Makreelenvorfach war ein Dorsch (55cm) schneller als jede Makreele.
So gegen Mittag hatten wir dann beschlossen eine Pause einzulegen und uns das kleine Städtchen (Hauge i dalane) anzusehen und nach dem essen wieder
auf Platte zu schleppen.
Einen Recht herzlichen Danke an dieser Stelle an unsere Norwegischen
Freunde Moritz & Sonja für das Ausgiebige Krabben essen.

Tag 5- 4. Ausfahrt
Am Heutigen Tage Beschlossen wir den Angeltag etwas zeitiger zu beginnen da gegen Mittag immer mehr Wind auf kam.
Gegen 6 Uhr Saßen wir auf dem Boot und fuhren aufs Wasser.
Nach langem Pilken ohne den großen Erfolg suchten wir am frühen Nachmittag den weg nach Haus und versorgten unseren dennoch nicht ausgebliebenen Fang.
Um unsere Männer einmal Die Technik eines Lotsenbootes näher zu bringen
setzte ich mich mit dem Kapitän in Verbindung und bat um die Genehmigung
eines Rundgang auf und in dem Boot.
Wer so etwas noch nicht gesehen hat wird kaum glauben mit was für einer Technik solch ein Boot ausgestattet ist.
Als der Abend immer näher rückte konnte konnte Tilmann sich nicht mehr zurück halten und schnappte sich seine Spinrute und machte die Ufergegend im Fjord unsicher.
Und Dafür sollte er auch belohnt werden, im Hafen zog er auf einen kleinen Gummi einen Polack(47cm) und auf der rücktur hatte er das Glück von unserer
Terrasse einen Steinbeißer zu Fangen. Da er aber noch ziemlich klein war und Tilmann ein Freund des Fisches ist Setzte er in sanft wieder ins Wasser zurück in der Hoffnung ihn in ein Paar Jahren wieder zu fangen.

Tag 6- Ausflug nach Egersund
Wenn man schon mal in Norwegen ist sollte man sich auch einmal die Zeit nehmen und sich dort die Atemberaubende Landschaft ansehen.
Mit einem Ausflug nach Egersund machten wir uns einen schönen Tag in der Altstadt und jeder hatte die Möglichkeit das ein oder andere Andenken für sich oder die Familie zu besorgen.
Am Abend beschlossen wir Männer uns noch einmal aufs Wasser zu begeben und ein paar Platten zu fangen. Ein Blick aufs Meer und mir war klar,“wir fahren noch einmal richtig raus“. Und es war die richtige Entscheidung.
Wir hatten das Glück es erleben zu können in einer Stunde 103 Köhler, 66 Makreelen und 2 Pollack zu fangen.
Dieser Fang machte alles wieder gut was wir in den letzten tage an zeit und Fisch durch das wettre und den Seekrankheiten verloren haben.
Als wir gegen 22 Uhr am Haus ankamen war uns klar das noch lange nicht ans Schlafen zu denken war. Der letzte Fisch war gegen 01.30Uhr versorgt und eingetütet und wir wollten nur noch ins Bett.

Tag 7- Letzte Ausfahrt
Heut war uns klar das dies die letzte Ausfahrt wird und genossen diese fahrt um so mehr.
Als wir auf dem Wasser waren war mir traf uns fast der Hammer.
Es wehte nicht ein Lüftchen und die Sonne brannte.
Wir klapperten einen Hotspot nach dem anderen ab aber leider vergebens.
Außer einen guten Polack von Tilman war es ziemlich ruhig dort unter der Wasseroberfläche.
Ich machte den Vorschlag es im tieferen Wasser auf Rotbarsch zu fischen aber auch die war vergebens.
Zu guter Letzt Konnte ich noch einen Dorsch (75cm) aus 150m an die
Wasseroberfläche ziehen und dann war die Ausfahrt Beendet.
______________________________________________________________


Danke sagen:
Marcel Mielke
Christiane Magiera
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ralle78

Member
AW: Rekefjord Juli 2008

Schöner Bericht.

Wie weit seid Ihr raus auf's Meer gefahren?
Bei welchen Anbieter habt Ihr gebucht?

Wir fahren im Oktober in das Haus 32/1 von Borks - welches ebenfalls eine Terasse direkt über'm Fjord hat. Bin mal gespannt wie zu der Zeit die Fische beißen... :vik:


Schöne Grüsse
 

burki62

Burki
AW: Rekefjord Juli 2008

Schöner Bericht.

Wie weit seid Ihr raus auf's Meer gefahren?
Bei welchen Anbieter habt Ihr gebucht?

Wir fahren im Oktober in das Haus 32/1 von Borks - welches ebenfalls eine Terasse direkt über'm Fjord hat. Bin mal gespannt wie zu der Zeit die Fische beißen... :vik:


Schöne Grüsse
hey norwegenfreunde,

genau vor 3 jahren hatten wir genau dieses haus.
naja!!!
Kinderfreundlich????
keine spur!!!
es gibt in dem haus kein zimmer, welches keine stufe zum anderen hat. du kannst dir sicher vorstellen, dass wir nur am rennen waren, denn unsere lütt (kurz vor ihrem 1. geb.)
fing gerade mit dem laufen an. stufe zum flur und danach gleich die treppe.
spielplatz, sandkasten oder der gleichen haben wir auch nicht finden können.

das bad im untergeschoss hat weder fenster noch lüftung.
wenn dort jemand sein geschäft verrichtete, haben alle im wohnzimmer sitzende etwas davon:v
ausserdem liegt das bad auch (mein ich) 2 stufen tiefer und die wände sind alle mit so decorfolie beklebt, welche hier und da abblättert und muffeln tut es auch noch darin.
einfach bäääää!

das bad im obergeschoss war neu gefliest (natürlich auch ne riesen stufe drin) und wenn du nach dem duschen aufs kloo musst, empfehle ich schuhe anzuziehen, sonst hast du nasse füsse, da sich das duschwasser vor dem kloo sammelt.
da kannst du noch so viel putzen, es läuft aus den fugen immer wieder dahin.

die möbel scheinen alle ausgedient zu haben und sollen hier noch verwendung finden.

ich würde euch mal einen blick in das geheime dachgeschoss empfehlen.
vielleicht hat herr "zahnarzt" diese luxuseinrichtung über das ferienhaus abgerechnet?

ich will nicht ausschlissen, dass sich in den 3 jahren was geändert hat, was ich mir jedoch nicht vorstellen kann.

noch 2 dinge, die unsere urlaubsstimmung vermiest haben.

1. in 2 nächten ging die alarmanlage des nachbargebäudes los. kurze pause und dann immer wieder.
ich schrieb dem "dr." eine sms, worauf am nächsten früh ein mechaniker kam
2. unweit des hauses befindet sich ein steinbruch, also macht euch darauf gefasst, dass die ruhephasen nur begrenzt sind und besonders deutlich wird das, wenn südwind ist und den hatten wir oft

ansonsten:

ein kleiner flacher fjord, der direkt ins meer führt (ca. 800 m) die wellen drückten also voll rein, sodass wir nur wenige tage raus fahren konnten. die wellen waren einfach zu gross für das kleine boot!
bei schönem wetter sicher top und sicher kann man auch einen lachs erschleppen, die vor der küste immer wieder aufgesprungen sind, oder man besorgt sich eine angelkarte für viel geld und übt sich im fluss auf lachs, aber das nur zu begrenzten zeiten und stückzahlen. gesehen hab ich welche an der brücke (im ort) die sich wohl auf den anstieg vorbereitet haben.
mit viel geduld fängst du sicher einen in der flussmündung östlich des fjordes.
kannst du auch mit dem auto hin, wenn du mit dem boot nicht raus kannst.
vom balkon aus haben wir am abend einige aale gefangen und hornis kannste auch landen.
ansonsten ist es vor dem haus flach und krautig und insgesamt war in dem fjord nix los.
wir hatten, wie schon bemerkt, wenig gelegenheit zum angeln und wenn, dann haben wir mal ne makrele, nen horni und mal nen lengchen gefangen, also sehr dürftig.
am letzten tag haben wir dann bei mässigem wellengang die makrelen gefunden und auch kräftig eingesackt. dann gab es unstümmigkeiten wegen dem neuen fangplatz an bord und die wellen wurden grösser, sodass wir vorzogen, die aktion abzubrechen und den fang zu versorgen.
schlieslich wollten wir am nächsten tag (vorzeitig) heim fahren.

ich hoffe, euch die tour jetzt nicht vermiest zu habe und würde mich freuen, wenn ihr mir euren eindruck vom haus usw. schreiben würdet.


gruss burki

ps. ich habe im nachhinein versucht, bei borks einen preisnachlass zu bekommen, aber die sind stur geblieben und wollten mich mit einem gutschein für die nächste buchung locken, aber den können die sich an´s knie nageln
 
Zuletzt bearbeitet:

Ralle78

Member
AW: Rekefjord Juli 2008

Danke für die schnelle Antwort,
ich hoffe das das Haus inzwischen Renoviert wurde und im Steinbruch Werksurlaub ist.

Na ich denke mal - Augen zu und durch.
Und da wir dieses mal nur Kerle sind wird das schon irgendwie gehen.

Ende Oktober gibt es dann einen Bericht welcher hoffentlich so positiv ist wie der von Marcel...



Gruß
 

burki62

Burki
AW: Rekefjord Juli 2008

Danke für die schnelle Antwort,
ich hoffe das das Haus inzwischen Renoviert wurde und im Steinbruch Werksurlaub ist.

Na ich denke mal - Augen zu und durch.
Und da wir dieses mal nur Kerle sind wird das schon irgendwie gehen.

Ende Oktober gibt es dann einen Bericht welcher hoffentlich so positiv ist wie der von Marcel...



Gruß
na denne!
für ne anglertruppe ist das wohl akzeptabel, aber wenn frau und kind dabi sind und dann noch 2 befreundete pärchen und du wegen dem ständigen wind und regen die zeit in der bude verbringen musst, kann man schon komplexe bekommen.
habt ihr ein 2. boot dazu gemietet?

gruss
 

Ralle78

Member
AW: Rekefjord Juli 2008

Ein 2. Boot halte ich nicht für nötig, da wir nur zu viert fahren und ich der einzige ernsthafte Angler bin.
Denke mal das wir max. zu dritt auf das Boot gehen werden. Im Fjord wird's wohl auch mal mit 4 Mann gehen.

Gibt es dort ne Möglichkeit mit nem Kutter rauszufahren?
Meine bisherigen Erfahrungen mit Norwegern verleiten mich dazu einfach mal einen Einheimischen zu fragen... .

So, ich hätte zwar noch tausend Fragen (wie das halt vor 'nem Norge Trip so ist) aber ich möchte nicht den Eintrag von Marcel dazu vergewaltigen.#h


Gruß
 
M

Marcel M.

Guest
AW: Rekefjord Juli 2008

Hallo Ralle78

Da ich in einem Angelladen Beruflich tätig bin und wir unsere eigenen Angelreisen nach Norwegen in den Rekefjord & Hitra-Fjellvaeroeya anbieten, haben wir im Rekefjord einen guten Partner gefunden der uns ganzjährig sein Haus und Boote(22fuss) zur verfügung stellt.

Ich bin das ganze Jahr über in der Anlage und betreue dort meine Gäste und Fahre immer mit ihnen aufs Wasser und kenne dort jeden HotSpot.
Sicherlich ist dort die größe der Fische nicht mit denen aus dem Norden nicht zu vergleichen. (ausnahmen bestätigen die Regel-Dorsch 15kg&16kg)

Aber wie gesagt die Artenvielfallt dort ist einfach unglaublich.
Auch wenn es das Wetter mal nicht zuläßt aufs offene Wasser zu fahren, gibts dort viele ausweichmöglichkeiten die man auf jeden Fall nutzten sollte.

1. Im Fjord kann man wunderbar auf Platte schleppen oder vom Anleger aus auf Platte&Co Angeln.
2. An der Mündung des Süßwasserflußes kann man herlich auf Aal Angeln.
3. Im Nachbarfjord Sokndal Strand kann man sich von der Brandung aus mit leichter Spinnrute im offene Wasser auslassen und auserhalb des Fjordbecken sein Glück auf Lachsforellen probieren.

Also lass dich nicht von Negativen Berichten täuschen, den diese Gegend hat unheimlich guten Fischbestand, man muß nur wissen was man aus seiner Situation macht.

Trotzdem schade für die Leute die dort nicht so gute Erfahrungen gemacht, das alles nicht erlebt haben zu können.

Allen anderen hoffe ich jetzt mit diesen Zeilen etwas Anregung und Tips gegeben zu habe. Weitere Fragen stehen ich euch jeder Zeit gern zu verfügung.

Gruß Marcel M.

!!! NICHT VERGESSEN - GEBT DEN FISCHEN EINE CHANCE !!!
 
M

Marcel M.

Guest
AW: Rekefjord Juli 2008

Achso, übernächste Woche kommt wieder ein neuer Bericht und hoffendlich mit vielen guten Erlebnissen.

Gruß Marcel M.

!!! NICHT VERGESSEN - GEBT DEN FISCHEN EINE CHANCE !!!
 

Ralle78

Member
AW: Rekefjord Juli 2008

Na auf den Bericht freue ich mich ja mal. Wir fahren ja dann auch bald. Schade, hätten uns ja fast getroffen. #:


Mittlerweile müssten sich die positiven und negativen Berichte die ich gefunden habe in Waage halten. Von daher gehe ich mit guter Laune an die Sache. Und wenn die Fische nun wirklich nicht wollen kann man's eh nicht ändern. Letzdes Jahr bin ich die E39 von Egersund bis über den Sognefjord(Skei) gefahren, von daher weiß ich halbwegs das die Gegend auch im Süden recht nett ist.

Außerdem hat markisenburki die "negativen" Zeilen bereits in recht positive verzaubert.

Ist es möglich mit unserer Nußschale zu ordentlichen Stellen zu gelangen? (natürlich nur bei Windstille)


Gruß Ralle
 

burki62

Burki
AW: Rekefjord Juli 2008

Hallo Ralle78

Da ich in einem Angelladen Beruflich tätig bin und wir unsere eigenen Angelreisen nach Norwegen in den Rekefjord & Hitra-Fjellvaeroeya anbieten, haben wir im Rekefjord einen guten Partner gefunden der uns ganzjährig sein Haus und Boote(22fuss) zur verfügung stellt.

Ich bin das ganze Jahr über in der Anlage und betreue dort meine Gäste und Fahre immer mit ihnen aufs Wasser und kenne dort jeden HotSpot.
Sicherlich ist dort die größe der Fische nicht mit denen aus dem Norden nicht zu vergleichen. (ausnahmen bestätigen die Regel-Dorsch 15kg&16kg)

Aber wie gesagt die Artenvielfallt dort ist einfach unglaublich.
Auch wenn es das Wetter mal nicht zuläßt aufs offene Wasser zu fahren, gibts dort viele ausweichmöglichkeiten die man auf jeden Fall nutzten sollte.

1. Im Fjord kann man wunderbar auf Platte schleppen oder vom Anleger aus auf Platte&Co Angeln.
2. An der Mündung des Süßwasserflußes kann man herlich auf Aal Angeln.
3. Im Nachbarfjord Sokndal Strand kann man sich von der Brandung aus mit leichter Spinnrute im offene Wasser auslassen und auserhalb des Fjordbecken sein Glück auf Lachsforellen probieren.

Also lass dich nicht von Negativen Berichten täuschen, den diese Gegend hat unheimlich guten Fischbestand, man muß nur wissen was man aus seiner Situation macht.

Trotzdem schade für die Leute die dort nicht so gute Erfahrungen gemacht, das alles nicht erlebt haben zu können.

Allen anderen hoffe ich jetzt mit diesen Zeilen etwas Anregung und Tips gegeben zu habe. Weitere Fragen stehen ich euch jeder Zeit gern zu verfügung.

Gruß Marcel M.

!!! NICHT VERGESSEN - GEBT DEN FISCHEN EINE CHANCE !!!

hey marcel,

wir sind auch jahrelang auf Fjellvaeroeya gewesen, bis wir stress mit jens hegvik (anlagenbesitzer) hatten, sodass wir uns geschworen haben, nicht mehr in diese schöne anlage zu fahren. inzwischen hat wohl die tochter inger die leitung übernomen, aber jens wuselt wohl immer noch rein.
über den service und ausstattung lasse ich nix kommen, aber der jens ist unberechenbar! am lustigsten ist es, wenn er besoffen ist |supergri
also bin ich wohl etwas verwöhnt und daher über den zustand und den service des hauses im rekefjord enttäuscht.
leider hatten wir auch pech mit dem wetter, sodass wir gerade 2 tage hatten, an denen man zu den entfernten fanggründen fahren könnte.
wenn du dann an einem schönen morgen mit dem gerödel ins boot steigst und die batterie tod ist und das erst am späten nachmittag behoben worden ist, dann ist alles perfekt.
also, unser urlaub im rekefjord hat nicht viel schöne erinnerungen hinterlassen.
eines muss ich aber sagen, die landschaft ist sehr reizvoll, aber eigentlich in ganz norge.
hab richtig sehnsucht, aber nach dem urlaub in rekefjord, bekomm ich meine frau nicht mehr nach norge:c

wenn du schreibst, dass ihr so vie fisch gefangen habt, würde mich mal interessieren, was ihr damit angestellt habt?
schliesslich darf doch jeder nur 15kg ausführen!

gruss burki
 
M

Marcel M.

Guest
AW: Rekefjord Juli 2008

@Markisenburki

Sicher darf jeder nur 15kg Fisch mitnehmen.
Aber wie gesagt da ich das ganze Jahr dor verbringe habe ich dort die ein oder anderen Leute kennen gelernt, darunter auch einen Berufsfischer der uns gegen einen kleinen Obolus in Form einer Flasche eine Quittung ausschreibt!

Auserdem mus man es auch von der anderen Seite sehen, ich fahre immer mit 5-6 Personen und das heist da können 75kg-90kg reines Fillet mitgenommen werden.

Sicherlich gibt es auch Tage wo man garnichts fängt, aber den Fisch kann man keinen an den Hacken Zaubern.
Aber jeder gute Angler weis das auch.

Gruß Marcel M.

!!! NICHT VERGESSEN - GEBT DEN FISCHEN EINE CHANCE !!!
 
M

Marcel M.

Guest
AW: Rekefjord Juli 2008

@ Ralle78

Wenn du richtig gutes Wetter erwischen solltest dann kann ich dir auf jeden Fall empfelen aus den Fjord raus und dann auf 185Grad etwa eine halbe Stunde zu fahren.
Du siehst dann eine Grüne Boje und das ist HotSpot Nr1. so ca.70m-80m Wassertiefe.

Sollte es das Wetter nicht zulassen dann fahr in Richtung Fjordausfahrt und dann sofort
Rechts.
Alles zwischen 40m und 80m Wassertiefe. Dort tummtelt sich Pollack, Dorsch und der ein oder andere Leng.

Von wann bis wann seit ihr denn genau dort in der Anlage?

Gruß Marcel M.

!!! NICHT VERGESSEN - GEBT DEN FISCHEN EINE CHANCE !!!
 

Ralle78

Member
AW: Rekefjord Juli 2008

@ Ralle78

Wenn du richtig gutes Wetter erwischen solltest dann kann ich dir auf jeden Fall empfelen aus den Fjord raus und dann auf 185Grad etwa eine halbe Stunde zu fahren.
Du siehst dann eine Grüne Boje und das ist HotSpot Nr1. so ca.70m-80m Wassertiefe.

Sollte es das Wetter nicht zulassen dann fahr in Richtung Fjordausfahrt und dann sofort
Rechts.
Alles zwischen 40m und 80m Wassertiefe. Dort tummtelt sich Pollack, Dorsch und der ein oder andere Leng.

Von wann bis wann seit ihr denn genau dort in der Anlage?

Gruß Marcel M.

!!! NICHT VERGESSEN - GEBT DEN FISCHEN EINE CHANCE !!!
Das ist doch mal 'n Tip.

Wir sind vom 11. bis 18. Oktober dort. Die Frauen haben uns nur 1 Woche genehmigt |supergri

Da habe ich doch eben Leng gelesen. Im März habe ich einen mit 97cm in der Hand gehalten. Nachdem unser netter Vermieter mir dem perfekt filetiert hatte war das ein Essen für die ganze Familie! Und lecker war der...
Besteht also die möglichkeit einen solchen an die Leine zu bekommen?

Ich habe auf der Karte 2 Löcher mit 110m und 115m gefunden. Wäre das nicht auch ein Ziel - gerade für Leng?

Sollte ich mir vorher evtl. noch gedanken über ein Echolot machen, oder reicht es auf Gefühl zu vertrauen. Soooo erfahren bin ich nämlich noch nicht. Hatte erst 2x das Norge Vergnügen.

Ist die grüne (und die rote) Boje nicht die Markierung für die Fahrrinne für große Schiffe? Nicht das die Küstenwache uns verhaftet! |bigeyes Ne, war 'n Spaß. Aber falls da ein größeres Schiff kommt machen die ja nun auch ordentliche Wellen, oder?

Kannst Du mir sagen ob es in der nähe ein Pub oder Ähnliches gibt? Ich meine, wir sind ja auch nur Männer...



Gruß - Ralle
 
M

Marcel M.

Guest
AW: Rekefjord Juli 2008

@Ralle78

Schade ich bin im Oktober auch wieder da, aber ich fahre am10.wieder nach Hause.
Sonst hätte ich euch einfach mal einen Tag eingeladen mit mir Raus zu fahren.

Nein diese Grüne Tonne ist eine Markierung einer Untiefe!
Das Wasser ist an dieser Stell nur 6m tief, also werden es sich die Schiffe recht gut überlegen ob sie diese Rute nehmen.

Du must nur immer Zur Fjordeinfahrt schauen wenn du ein Großes Schiff kommen siehst, denn dann kommt immer das Lotztenboot aus dem Rekefjord und dann müst ihr es immer im Auge berhalten wo es lang will.

Ja dise Löcher sind auf jeden Fall ein guter Anfahrtspunkt, aber ohne Echolot kaum aufzufinden.

Gruß Marcel M.

!!! NICHT VERGESSEN - GEBT DEN FISCHEN EINE CHANCE !!!
 

burki62

Burki
AW: Rekefjord Juli 2008

Das ist doch mal 'n Tip.

Wir sind vom 11. bis 18. Oktober dort. Die Frauen haben uns nur 1 Woche genehmigt |supergri

Da habe ich doch eben Leng gelesen. Im März habe ich einen mit 97cm in der Hand gehalten. Nachdem unser netter Vermieter mir dem perfekt filetiert hatte war das ein Essen für die ganze Familie! Und lecker war der...
Besteht also die möglichkeit einen solchen an die Leine zu bekommen?

Ich habe auf der Karte 2 Löcher mit 110m und 115m gefunden. Wäre das nicht auch ein Ziel - gerade für Leng?

Sollte ich mir vorher evtl. noch gedanken über ein Echolot machen, oder reicht es auf Gefühl zu vertrauen. Soooo erfahren bin ich nämlich noch nicht. Hatte erst 2x das Norge Vergnügen.

Ist die grüne (und die rote) Boje nicht die Markierung für die Fahrrinne für große Schiffe? Nicht das die Küstenwache uns verhaftet! |bigeyes Ne, war 'n Spaß. Aber falls da ein größeres Schiff kommt machen die ja nun auch ordentliche Wellen, oder?

Kannst Du mir sagen ob es in der nähe ein Pub oder Ähnliches gibt? Ich meine, wir sind ja auch nur Männer...



Gruß - Ralle
hey ralf,

ich würde mir auf jeden fall ein echolot mitnehmen!
wenn ich mich recht entsinne, hat dieses boot keins.
ist immer von vorteil, wenn du den untergrund abtasten kannst.

gruss burki
 

Ralle78

Member
AW: Rekefjord Juli 2008

@ Marcel

Na dann hoffe ich doch das wir wenigstens 1 Tag mal rausfahren können, auch wenn Du nicht mehr da bist, schade. Habe die Untiefe jetzt auch auf der Karte gesehen. Die werde ich ja auch ohne Echo finden.
Für 1-2x Norge im Jahr werde ich mir dann doch nicht extra eins Kaufen. Zumal ich ja sonst ne Landratte bin. Und leihen wird ja unter 60€ auch nichts. Zumindest hab ich das bisher so recherchiert.
Kann ja sein das andere Boote auch gerade dann an den Löchern sind. Dann finde ich die auch so - hoffe ich.

Wie oft fährst Du denn da hoch?! - Hast Du ne Flatrate bei den Fährgesellschaften? :)



@ burki

Waren damals bei Euch die Schwimmwesten mit im Haus oder musstet Ihr Euch welche besorgen? Und wenn, wo?
Kann mir zwar nicht vorstellen das keine da sind, aber man weiß ja nie... .

Übrigends steht bei Borks noch immer eine Anfahrt von ca.2 Stunden ab Kristiansand. Ich habe aber dem Vermieter ein Brief geschrieben wo ich schon von vornherein mit 3 Stunden rechne (Müssen ja auch mal die Getränke von der Fähre wieder rauslassen:v) .


Schöne Grüsse - Ralle
 
M

Marcel M.

Guest
AW: Rekefjord Juli 2008

@Ralle78

Die Grüne Tonne findest du auf jeden fall auch ohne Echolot usw.
Wie gesagt wenn du aus den Fjord fährst kann man sie nocht auf anhieb sehen, deswegen must du auf 180 Grad fahren und dann siehst du sie!

Sollte dich dort eine Nebelbank erwischen wenn du an der Grünen Tonne bist, bleib ganz ruhig.
Dann must du immer genau auf 0 Grad zurückfahren und dann kommst du genau auf den Rekefjord drauf zu.

Ich bin im Monat min.1mal dort.
Fahre diesen Monat zum 10.mal in diesem Jahr!

Gruß Marcel M.

!!! NICHT VERGESSEN - GEBT DEN FISCHEN EINE CHANCE !!!
 

burki62

Burki
AW: Rekefjord Juli 2008

@ Marcel

Na dann hoffe ich doch das wir wenigstens 1 Tag mal rausfahren können, auch wenn Du nicht mehr da bist, schade. Habe die Untiefe jetzt auch auf der Karte gesehen. Die werde ich ja auch ohne Echo finden.
Für 1-2x Norge im Jahr werde ich mir dann doch nicht extra eins Kaufen. Zumal ich ja sonst ne Landratte bin. Und leihen wird ja unter 60€ auch nichts. Zumindest hab ich das bisher so recherchiert.
Kann ja sein das andere Boote auch gerade dann an den Löchern sind. Dann finde ich die auch so - hoffe ich.

Wie oft fährst Du denn da hoch?! - Hast Du ne Flatrate bei den Fährgesellschaften? :)



@ burki

Waren damals bei Euch die Schwimmwesten mit im Haus oder musstet Ihr Euch welche besorgen? Und wenn, wo?
Kann mir zwar nicht vorstellen das keine da sind, aber man weiß ja nie... .

Übrigends steht bei Borks noch immer eine Anfahrt von ca.2 Stunden ab Kristiansand. Ich habe aber dem Vermieter ein Brief geschrieben wo ich schon von vornherein mit 3 Stunden rechne (Müssen ja auch mal die Getränke von der Fähre wieder rauslassen:v) .

Schöne Grüsse - Ralle

hey ralle,

ich denke, dass es in 2 stunden nicht zu schaffen ist, auch wenn du einen bleifuss hast und gerade dann wirst du ehr gar nicht ankommen, als wesendlich früher:q
ist teilweise eine mörderische strecke (eben echt norwegisch)
kein echolot kaufen?
für 60 eus würd ich mir auch keines mieten, wenn du bei ebay oder wie ich bei askati das "eagle cuda 168" für ca. 80 eus bekommst, noch nen akku für 16 eus und evtl. noch ne unihalterung für geber (mit zwinge) gebaut und schon fährst du nicht mehr blind auf dem wasser.
ich hab mir das in dem jahr auch zugelegt und muss sagen "mich reicht das völlig aus.

@Marcel

ich glaub mich daran zu erinner, dass dort öfters nebel aufkommt, oder?

gruss burki
 
M

Marcel M.

Guest
AW: Rekefjord Juli 2008

@ Ralle78
Also ich brauche gut und gern immer so im Schnitt 3h-3,5h.
Denn wie markisenburki schon sagt ist die letzte hälfte der Strecke Typisch Norwegisch.
Auserdem wirst du auf diesen Sterckenabschnitt das ein oder andere mal anhalten müssen wegen der wunderschönen Natur usw.!

@markisenburki

Ja das mit dem Nebel stimmt. aber wie gesagt, wenn er zu diesem Zeitpunkt an der grünen Tonne ist, muß immer nur richtung 0 Grad fahren und kommt dann genau auf den Rekefjord drauf zu.
Und immer Ruhe bewaren!

Morgen Abend gehts bei mir wieder los richtung Rekefjord !

!!! NICHT VERGESSEN - GEBT DEN FISCHEN EINE CHANCE !!!
 

Ralle78

Member
AW: Rekefjord Juli 2008

Na dann ist der Kompass wohl Pflicht wenn man so weit raus fährt! Dankeschön.

Das Echolot gibt es immernoch für das Geld. Mal schauen. Glaub das werde ich mir dann zu Weihnachten schenken lassen.
Für diesen Urlaub hab ich mein "DAS BRAUCHE ICH UNBEDINGT NOCH" schon leicht überzogen. Neue Rute, Rolle, Schnur, Köder, Klamotten,Träger für Dachbox, Hut, Messer, ... ! Bin ja quasi noch grün hinter den Ohren, was die Angelei angeht. (Am 27.Sept. habe ich meine Fischereischein Prüfung) :c

Ich denke mal das der Vermieter auf uns warten wird falls wir später kommen. Für so'n schönes Bild halten wir sicher auch mal an. Ansonsten wohnt der Herr ja auch nicht weit weg.
Und er kennt sicher die Fährzeiten und kann sich ausmalen wann wir da sind.

Ich kann es jetzt schon kaum noch aushalten und bin ein wenig neidisch auf Marcel.

Übrigends werde ich demnächst für April 2009 planen. Denke mal es wird wieder in Richtung Sognefjord gehen. So hab ich nach dem Oktoberurlaub gleich wieder ein Ziel für die Vorfreude.

Schönen Aufenthalt am Rekefjord an Marcel. #6

@markisenburki,
kannst Du mir 2-3 Bilder vom Haus schicken. Ich habe keine Adresse vom Haus. Nur "NACH 800m FAHREN SIE IHR FERIENHAUS MIT BLAU LACKIERTER TÜR UND ROLLÄDEN ZU. FRAGEN SIE NACH MARTIN HAAKUL." - das wars.


Gruß Ralle
 
Oben