Reiserute für tropische Räuber

sharkbait

Member
Hallo zusammen,
ich bin zurzeit auf der Suche nach einer Reisertute für das Spinnfischen (Sticks/Popper/Metall) auf tropische Salzwasserräuber. Mit meinem vorhandenen Tackle hatte ich dort letztes Jahr eine Menge Spaß, hatte aber mehrmals keine Chance, ich vermute mal, dass es GTs waren. Nun würde ich gerne aufrüsten um zumindest GTs bis 15 kg was entgegensetzten zu können. Leider bin ich auf Reiseruten angewiesen, primär fische ich vom Ufer. Bei meinem Händler hatte ich die Beastmaster Powerboat in der Hand die mir eigentlich ganz gut gefällt.
Ist ne Twintip, mit 2/2,5m und 40-120/50-300gr WG. Leider finde ich keine validen Infos zum Linerating. Kann mir da jemand weiterhelfen? Oder kann mir gar jemand sagen ob die Rute für mein Vorhaben taugt oder ob es eine bessere Kandidatin gibt?

Preislich würde ich gerne im 200 € Bereich bleiben.

Als Partner dachte ich an eine 5000er oder 6000er Penn Clash.

Vielen Dank an alle und eine schöne Weihnachtszeit,

Flo
 
Zuletzt bearbeitet:

Kotzi

Mit-Glied
AW: Reiserute für tropische Räuber

Ich glaube von Xenaq gibts da was. Wird nur mit dem Budget da nichts.

Viel Erfolg noch bei der Suche.
 

chef

Well-Known Member

sharkbait

Member
AW: Reiserute für tropische Räuber

Hi Chef,
die "Travel Pilk" ist aber ne Glasrute oder?

Die ist natürlich unkaputtbar, habe selber noch irgendwo ne Glas-Bootsrute.
Ich brauche aber was zum horizontal fischen, also Köder werfen und animieren....

Danke trotzdem!

PS Klingt nach schönen Trips!
 

chef

Well-Known Member
AW: Reiserute für tropische Räuber

SEACOR BLUE steht für „High Density Composite“ Glasfaserruten mit reaktionsschnellen und gnadenlos starken Blanks. Diese Ruten haben so viel Reserve, dass sie selbst bei hartem Gegenhalten selten an ihre Grenzen gehen müssen.
Pilkrute mit schneller Spitzenaktion, die sowohl beim klassischen Pilken dank der eingebauten Sensibilität eine hervorragende Figur abgibt wie auch beim Jiggen mit Gummifisch, da die Rute immer rückmeldet, was am anderen Ende der Schnur passiert.
 

Trickyfisher

Active Member
AW: Reiserute für tropische Räuber

Hi, ein möglicher Kandidat könnte die "Shimano Yasei Monster STC" sein, ich hab sie zwar selber noch nicht in der hand gehabt, habe aber schon einige Kritiken dazu gelesen, da ich mir selber überlegt habe, sie zu kaufen.
Die rute gibt es in 240cm (eher Boot) und auch in 315cm fürs Ufer.
Die Meinungen dazu waren eigentlich rund durch die Bank gut und in deinen Preisramhmen liegt sie auch.
https://www.nordfishing77.at/shiman...MI3Ov8uqKC2AIVz7DtCh2seA0XEAYYASABEgJU-vD_BwE
 

Krallblei

Wüstenspinnfischer
AW: Reiserute für tropische Räuber

Die Monster ist toll. Hab sie hierliegen aber noch nicht geworfen.
Zu bemängeln hab ich nur die kleinen Ringe gegen Ende.
 

afbaumgartner

Active Member
AW: Reiserute für tropische Räuber

Hi, ich hatte die Monster auch, allerdings in der langen Version (3m).
Tolle Rute, hatte sie aber zu selten verwendet, deshalb verkauft.
Das mit den Ringen fand ich auch, denn ich hab immer mindestens 3 m Mono vorgeschaltet. Auch ein schlanker Albright mag keine engen Durchgänge.
Bzw. auf Dauer schadet die Knoten-Hakelei beim Wurf mit schweren Ködern auch die Inlays. Mit rein Mono wärs super.
Aktuell gäbe es z.B. die Shimano Ocea BB Heavy Game für 200 Euronen.
(https://www.nordfishing77.at/shimano-ocea-bb-heavy-game-239cm-150g-4458)
Machs wie meine Frau: Bestell dir nen Karton voll Zeugs -in deinem Fall Ruten- und schick zurück, was dir nicht passt. :)
Schöne Weihnachten auch Euch!
 

mastercraft

Member
AW: Reiserute für tropische Räuber

Schau mal auf nordfishing77.at da gibt's die Daiwa BG travell pilk
Fische diese ebenfalls mit der daiwa BG 6500 Rolle
Preis- Leistung = Top
 

eagle-ray

Member
AW: Reiserute für tropische Räuber

Ich habe mir für diese Art der Fischerei die Shimano Ocea BB Bluefin STC 2.51m - 40-120g zugelegt. Sie kommt allerdings erst nächstes Jahr zum Einsatz.
 

Krallblei

Wüstenspinnfischer
AW: Reiserute für tropische Räuber

Die Shimano Monster STC bereitet mir Kopfschmerzen.

Wie soll man durch so einen Spitzenring einen Knoten werfen. (0,40 geflochten an 0.85 Flurocarbon)????
 

Trickyfisher

Active Member
AW: Reiserute für tropische Räuber

giant trevally

Granaten an der Rute sollen die sein - hatte noch nicht das Vergnügen..
Das ist zB. ein GT, aber ein noch eher Kleiner, war so ca. 12-13Kg schwer:vik:
19831-IMG-6460-JPG


Und ja, das sind Granaten an der Angel, zählen nicht umsonst zu den stärksten Sportfischen der Welt, können auch bis 80Kg schwer werden.
 
AW: Reiserute für tropische Räuber

Hallo zusammen,
ich bin zurzeit auf der Suche nach einer Reisertute für das Spinnfischen (Sticks/Popper/Metall) auf tropische Salzwasserräuber. Mit meinem vorhandenen Tackle hatte ich dort letztes Jahr eine Menge Spaß, hatte aber mehrmals keine Chance, ich vermute mal, dass es GTs waren. Nun würde ich gerne aufrüsten um zumindest GTs bis 15 kg was entgegensetzten zu können. Leider bin ich auf Reiseruten angewiesen, primär fische ich vom Ufer. Bei meinem Händler hatte ich die Beastmaster Powerboat in der Hand die mir eigentlich ganz gut gefällt.
Ist ne Twintip, mit 2/2,5m und 40-120/50-300gr WG. Leider finde ich keine validen Infos zum Linerating. Kann mir da jemand weiterhelfen? Oder kann mir gar jemand sagen ob die Rute für mein Vorhaben taugt oder ob es eine bessere Kandidatin gibt?

Preislich würde ich gerne im 200 € Bereich bleiben.

Als Partner dachte ich an eine 5000er oder 6000er Penn Clash.

Vielen Dank an alle und eine schöne Weihnachtszeit,

Flo

Hi Flo,
genau so eine Rute für diesen Zweck habe ich auch gesucht. Ich mich dann auch für die Shimano Beastmaster Short Boat Twin Tip entschieden. In 3 m hat sie ein WG von 28 - 122g und mit 2,40 ein WG von 150 - 300g! Damit müsste man für mittleres bis schweres Salzwasser (Spinn)fischen gewappnet sein. Mich würde vor allem interessieren, ob diese Rute auch zum Popperfischen geeignet ist? Meiner Meinung nach hat sie in der kurzen Version eine recht harte Spitze!
Gibt´s vielleicht einen Fachmann der diese Rute schon gefischt hat?

Gruß
Andreas
 

fishing4.life

New Member
AW: Reiserute für tropische Räuber

Hallo zusammen,

zur Fragestellung kann ich nur bedingt was sagen, doch für leichtes bis mittleres Spinnfischen vom Ufer, kann ich guten Gewissens die Daiwa Travel Spin (Länge : 2,40m, Wurfgewicht: 30-70g, Transportlänge: 66 cm, Gewicht: 180g) empfehlen. Hab' sie auf den Kanaren vom Ufer aus gefischt. Prädikat: Gut; und passt in fast jeden Koffer :)

Petri Heil!
 

chef

Well-Known Member
AW: Reiserute für tropische Räuber

Kann man mit der einigermaßen vom Ufer rauswerfen (war ja anfangs gefragt) oder ist die nur was fürs Boot?
Fürs Poppern u Spinnen(vom Boot) mit Würfen um die 30m hab ich die 2,40m Variante. Nur fürs Ufer würd ich die 2,70er nehmen, aber irgendwo muss ich ja nen Kompromiss finden.
Und die Dinger biegen sich echt zu nem Halbkreis wenn ein dicker GT den Popper nimmt und dann 40m im Raketentempo senkrecht abtaucht. Mit ner vernünftigen 6000er Rolle wohl die günstigste Lösung...(hab ne Ryobi Ecusima Vi). Zusammen unter 100 Euro!
 
Oben