Raubfisch (Spinn-)Angeltechnik im Winter

Domi_br

Member
Da das Jahr sich dem ende neigt, und die Temperaturen schon recht kalt sind, wollt ich euch einmal fragen mit welcher Methode ihr um zu dieser kalten Jahreszeit (spinn-)fischt.

Ich habe in letzter zeit ziemlich viel experimentiert…von Dropshot bis Texasrig über Jigen mit No-Actionködern… eigentlich gefallen mir meine Montagen sehr gut, aber die Fische bleiben aus.

Meine Gewässer sind Seen mit einer vom Ufer erreichbaren Tiefe von 3-10m.

Die Frage ist nun wie man die Fische (Zander und Hecht) in dieser kalten Jahreszeit zum anbiss verleiten kann…

Die genannten Methoden zählen ja eher zu den aktions ärmern…vielleicht ist auch etwas mehr „Druck“ gefragt…!?

Also ich wäre über eure Erfahrungen und Berichte dankbar!
 

Christian K.

Angelsüchtig
AW: Raubfisch (Spinn-)Angeltechnik im Winter

aktionsarm wie ds is gut in der jahrezeit aber auch mal ein wobbler kommt gut.
no aktionshad heisst sie bewegen sich kaum,dass ist auch richtig, wichtig dabei ist aber mit der angel auch nicht zu viel bewegung zu machen sonnst macht man die aktion vom no action shad wieder kaputt.
also wirklich langsam führen.
oder auch einfach mal mit nem spinner probieren.
 

Chuldogg

Rookie :)
AW: Raubfisch (Spinn-)Angeltechnik im Winter

Ausnahmen bestätigen dir regel;)
Ich war gestern unterwegs und konnte ein 30er barsch und nen 75er hecht zum kurzen landgang überreden.
Beide fische habe ich auf nen action-shad gefangen.
Und um weit raus zu kommen habe ich schwere köpfe benutzt.
18 und 21gramm.
Den Hecht konnte ich ca. 7-8 m vorm Ufer fangen:)

Ach so, ich angel auch an Seen. Den Barsch hab ich in ca. 6m Tiefem Wasser gefangen und den Hecht auf ca. 3-4m.

mfg martin
 

Brikz83

shot dropper
AW: Raubfisch (Spinn-)Angeltechnik im Winter

Im zweifel nimm nen dicken Köfi, den kannste am Drakovitch System auch wie`n Gummi oder Wobbler führen....das erhöht die Erfolgsquote enorm #h
 

Domi_br

Member
AW: Raubfisch (Spinn-)Angeltechnik im Winter

"Normales Jigen" ist also jetzt bei euch weniger angesagt...

In wie weit habt ihr eure Angelmethode im vergleich zur Wärmeren Jahreszeit noch angepasst? Köderdekor; Angelzeit und Angelwetter; usw. ?

Ich frage mich welcher Reiz die Fische nun zum Anbiss bringt. Denn die Nahrungsaufnahme und auch der Stoffwechsel ist doch sehr reduziert.

Jagen die Fische jetzt im eigentlichem sinne überhaupt noch? oder sind es eher Reflexbisse die wir verbuchen können...? Denn wer keine Nahrung aufnimmt muss ja eigentlich nicht Fressen...|kopfkrat

In diesem falle wäre ja auch ein etwas auffälligerer Köder gut.


Die andere Möglichkeit die ich mir vorstelle, ist das die Fische langsam umherziehen oder an markanten Stellen stehen und unsere köder eigentlich nicht mehr so sehr beachten.
Nur ein sehr langsam geführter, und der natürlichen Beute am nächsten kommender Köder wär in diesem falle erfolgreich...aber auch nur dann wenn er quasi im Maul des Räubers landet.

Wie dem auch sei, gestaltet es sich wohl schon am schwierigsten die Flossenträger ausfindig zu machen...
;+
 

Domi_br

Member
AW: Raubfisch (Spinn-)Angeltechnik im Winter

Konnte gestern einen Wunderschönen Zander mit 80cm an Land bringen.

Erfolgsköder war eine "ganz normal" über Grund geführter Gumifisch....nichts mit Low-Action oder sonstiges....

Also einfach mal seinen Ködern und Methoden vertrauen und nich alles glauben was einem die Werbeindustrie vorsetzt. Funzt auch im Winter:m
 

Brikz83

shot dropper
AW: Raubfisch (Spinn-)Angeltechnik im Winter

Im Moment ist bei mir die Frage obd er Gufi wenn er auf`m Eis angeboten wird fängig ist (vermute Köfi fängt auch nicht besser) :q
 

Chuldogg

Rookie :)
AW: Raubfisch (Spinn-)Angeltechnik im Winter

@Domi_br
Sag ich ja;) Ich konnte genau die selbe erfahrung vor zwei woch machen und da war es auch schon sehr kalt, aber ist wahrscheinlich von gewässer zu gewässer unterschiedlich, es gibt bestimmt auch tage an denen vertikalangeln mit wenig bewegung im vorteil ist.

Mfg Martin
 

Domi_br

Member
AW: Raubfisch (Spinn-)Angeltechnik im Winter

beim Vertical Angeln konnte ich mit No Action ködern auch schon gute Erfahrungen sammeln...aber vom Ufer...

Heute habe ich an der gleichen Stelle einen schönen Hecht gefangen...auch wieder auf normalen Gufi....
Was ich auch interesant finde ist dass die stelle für den See nicht unbedingt Tief ist. Ca. 7m bei einer maximalen Tiefe des See´s von über 30m!
 

Kunde

Member
AW: Raubfisch (Spinn-)Angeltechnik im Winter

hallo zusammen |wavey:
samstag solls zum spinnfischen an einen see (max. 7m tief) gehen. ich weiß nicht genau wo die raubfische jetzt zu finden sind. stehen sie immer noch im tiefem wasser oder ziehen sie schon wieder ins mittelwasser, da die temperaturen in den letzten wochen gestiegen sind? #c

bin über jede hilfe dankbar...

gruß kunde#h
 

MrFloppy

wurmbader und schnürlwascher
AW: Raubfisch (Spinn-)Angeltechnik im Winter

habe dieses jahr bereits 3 hechte von 70 - 80cm überlisten können. gebissen haben sie im mittelwasser auf gufi beim einleihern über / neben krautfeldern vom letzten jahr. gewässer war ein baggersee mit bis 10m tiefe.
 

Kunde

Member
AW: Raubfisch (Spinn-)Angeltechnik im Winter

das ist doch schonmal ein guter anhaltspunkt!
danke floppi!#h
werde mir denn wohl die flacheren regionen vornehmen wo im sommer gut kraut zu finden war....

gruß kunde
 
Oben