Raubfisch in einer blöden Tiefe befischen

Hulk16

Member
Ich habe da noch ein Problem beim optimalen befischen von Raubfisch, egal ob Hecht, Zander oder Barsch.
Ich angle ja mit Boot und Einsatz eines Echolotes, wenn der Raubfisch häufiger im Mittelwasser also in einer Tiefe von 1-10 m anzutreffen ist, habe ich eine große Palette an Schleppködern, dann habe ich kein Problem den Fisch zu fangen.
Steht der Raubfisch in Grundnähe, fische ich gerne mit der DS Montage oder Vertikal, also auch kein Problem den Fisch zu fangen.

Jetzt mein Problem, wenn ich in einem Gewässerabschnitt von ca. 150m² mit einer Wassertiefe von 18m auf dem Echolot viele gute Fischsicheln in einer Tiefe von 14m lokalisiere, ja dann wird es sehr kompliziert.
Wie kann man in 14m den Raubfisch am besten gezielt mit Kunstködern befischen???
Wobbler mit Downrigger in dieser Tiefe auf dem relativ kleinen Gebiet gezielt in dieser Tiefe zu schleppen ist nicht so der Bringer.
Vertikal oder DS 4m über dem Grund zu fischen wohl sehr schwierig.

Deswegen meine Frage, wie geht ihr mit so einer Situation um, wie fangt ihr dann noch Raubfische?
 

Sholar

Member
AW: Raubfisch in einer blöden Tiefe befischen

http://www.fischparade.de/product_info.php/info/p768_MANN-S-MAGNUM-STRETCH-40-.html

so was z.b.? den hab ich nun spontan gefunden :D

wird bestimmt welche mit 15 metern finden, ob die das dann wirklich machen is die andre frage ^^

ansonsten köderfisch system?drako?stelle ausloten, schnur markieren und dann deine besagten 4 metteer abziehen?

oder einfach aufn grund sinken lassen und nach gefühl hoch, weisst ja wie viel cm deine rolle mit einer umdrehung schnur aufnimmt......
 

Hulk16

Member
AW: Raubfisch in einer blöden Tiefe befischen

Ich bin ja ein Fan dieser Monsterwobbler, der von dir gezeigte Wobbler hat ja die geniale Größe von 35 cm, nur habe ich da momentan 4-5 Wobbler zwischen 20 u. 25 cm die in einer Tiefe von (ich sag mal) max.11m arbeiten. Das Ergebnis in solch einer Tiefe ist bei ca. 50 Stunden mit zwei Ruten sehr sehr schlapp.
Mit dem 30iger Turus Ukko der in ca. 7,5m Tiefe läuft konnte ich schon bessere Fänge erzielen, besser noch mit den großen Balzer Wobblern, aber die arbeiten ja in ca. 2m Wassertiefe.
Dann muß dort natürlich auch der Hecht stehen.

Mit Köderfisch am System ist zwar eine Alternative, das System bekommst du aber nur mit viel Blei auf diese Tiefe von 14m und bei etwas zu schneller Drift hebt das System selbst mit 100 gr. Blei ab und läuft wesentlich flacher.

Hast du schon in 14m Wassertiefe (im Mittelwasser) Raubfische fangen können?
Ich nicht wenn da noch 4m bis zum Grund kommen, mit solch einer Situation stehe ich leider auf dem Kriegsfuß.

Was ich noch nicht so ausdauernd probiert habe ist, wie beim Vertikalangeln den Köder auf dieser Tiefe konstant arbeiten zu lassen, aber ob das die Lösung ist???
 

the doctor

den Hechten auf die Schliche
AW: Raubfisch in einer blöden Tiefe befischen

Hmmmm...
In solch einer Tiefe ist es schwierig einen Köder perfekt anzubieten.
Ich bin schonmal mit dem geliehenen Boot unterwegs. Nach Fischsicheln richte ich mich normalerweise höchstens beim Vertikalangeln, beim schleppen nehme ich zum Größtenteil nur die Tiefe und Sprungschicht war.
Im Freiwasser steht zwar Fisch, aber meiner Meinung nur dort wo auch Futterfisch anzutreffen ist, besonders in so einer Tiefe.
Ich würde mich mehr an einer Kante, quasi am Untergrund der zu beangelnden Tiefe orientieren und dort einen Gummifisch tanzen lassen, wenns mit dem Schleppen nicht klappt.

Oder du gehst vom Kunstköder weg und bietest einen Köderfisch an treibender, oder geschleppter Pose im Freiwasser an.

Vielleicht bringt dir ein sogenannter Fish seeker etwas?http://angler-oase.de/
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Raubfisch in einer blöden Tiefe befischen

Bei Kunstködern fallen mir da nur absolute Vertikalköder,wie die Cicada oder Zocker ein.
Letztere sind in manchen Bundesländern(BW z.B.) aber verboten wenn sie über feststehende Haken verfügen.

Taxidermist
 

Hulk16

Member
AW: Raubfisch in einer blöden Tiefe befischen

@ the doctor, wir haben im Januar u. Februar an einigen Wochenenden vertikal gefischt, ich kenne das Vertikalangeln ja nur mit einer je nach Jahreszeit mehr oder weniger aktiven Köderführung in der Grundregion. Dabei lassen wir den Köder meist am Fireball wenige cm über dem Grund arbeiten.
Nur oft sahen wir auf dem Echolot den Fisch 1-4 m über dem Grund in den sehr tiefen Gewässerabschnitten stehen und die Fänge im Januar u. Februar ließen doch sehr zu wünschen übrig.
Wir haben mit dem Fireball halt immer den Hauptaugenmerk darauf gelegt, Grundkontakt zu spüren und dann ein paar cm höher den Köder zu führen.
Im November u. Dezember klappte es ja so hervorragend, ob Barsch, Zander oder Hecht, die Raubfische ließen sich so fangen.
Ich habe mir den Fish seeker angesehen, bisher kannte ich den noch nicht, werde ich jetzt aber testen.

@ Taxidermist, mit Zocker habe ich es schon öffters gefischt, die finde ich nicht so fängig, sorry.
Die Cicadas habe ich letztes Jahr häufiger probiert, damit habe ich einige schöne Barsche gefangen, das war die Zeit im September u. Oktober, aber du hast Recht, die Cicadas wären einen Versuch in dieser Tiefe wert.

@ holle, kann das Gewicht der balance-jigs mit nur 7 gr. stimmen, dann sind die für 14m Wassertiefe doch etwas leicht.
Die seawaver sehen sehr interessant aus, da werde ich mir mal ein paar von zulegen und testen.

Ja dann Danke für die Anregungen bei der Köderwahl, ich werde da einiges von ausprobieren.
 

holle

Angelholiker
AW: Raubfisch in einer blöden Tiefe befischen

die balance jigs gibts irgendwo bestimmt auch schwerer. kann mir nicht vorstellen das die teile nur bis 7 g gehen.

übrigens ist mir noch ein wichtiger eingefallen, der salmo chubby darter. #6 die gibts von mini fürs eisangeln bis gross für deine zwecke. video
 

Hulk16

Member
AW: Raubfisch in einer blöden Tiefe befischen

Der Salmo chubby darter gefällt mir ja am besten von den genannten Ködern, was ich auf dem Video gesehen habe sieht ja wirklich genial aus, ich glaube das ist der perfekte Köder für die geschilderte Situation an meinem Angelgewässer.
Tja jetzt muß ich wohl zusehen wo ich am einfachsten an die Salmo chubby darter komme, das Google Ergebnis sah nicht so gut aus, es gibt in Deutschland wohl keinen Händler der so eine Palette im Sortiment hat.
Naja ich werde es mal über meinen Händler vor Ort versuchen, er hat ja viele Salmos im Laden, vielleicht komme ich über ihn an die Salmo chubby darters.
 

Hulk16

Member
AW: Raubfisch in einer blöden Tiefe befischen

Ja die habe ich bei E-bay schon gesehen, es ist ja leider die einzigste Bezugsadresse in Deutschland im Netz, aber E-bay Bestellungen sind nicht so mein Ding.
Mal schaun vielleicht klappt es ja über meinen Händler, Polen ist ja nicht so weit entfernt, da müßte doch was gehen.
 

Ocrem

Platz 13 EmTipspiel
AW: Raubfisch in einer blöden Tiefe befischen

Alternativ wären zb. Lipless-Crank 's wie der Rapala Rattlin oder der Illex Doozer sowie TN 60 nen Versuch wert
 

Hulk16

Member
AW: Raubfisch in einer blöden Tiefe befischen

@Ocrem, Alternativen sind das wohl schon, ich habe mich aber schon innerlich auf die Salmo chubby darter festgelegt, ich habe mir auf einer polnischen Seite die riesige Pallette der Salmo chubby darter angesehen und bin begeistert.
Die sind doch sehr speziel für das Vertikalangeln gemacht und für meine Problemtiefe sehen die recht Erolgsversprechend aus.
Wenn ich die Salmo chubby darter nicht über meinen Händler beziehen kann, werde ich direkt in Polen bei einem Onlineshop bestellen.
 

holle

Angelholiker
AW: Raubfisch in einer blöden Tiefe befischen

hi hulk!

hab gestern 2 giant-chubbys in 14cm und 92g in farbe lsh bekommen.
wenn du interesse an einem hast meld dich per pn.
 

Anhänge

  • chubby_darter.jpg
    chubby_darter.jpg
    29,9 KB · Aufrufe: 66

Hulk16

Member
AW: Raubfisch in einer blöden Tiefe befischen

Hallo holle, ich habe seit letzter Woche schon 2 Stück mit 6cm Größe bei meinem Händler gekauft.
So 18 Stück (verschiedene Farben u. Größen) habe ich mir aus seinem Katalog ausgesucht und schon bestellt, daher denke ich mein Bedarf sollte erst einmal gedeckt sein.
Allerdings sind die bestellten Chubbys viel kleiner, aber ich werde die diese Saison erst einmal ausgiebig testen bevor ich mein Sortiment erweitere.
Trotzdem Danke für den Tip u. dein Angebot.
 
Oben