Quicksilver 410SL / Bootstransport auf Autodach???

M

minden

Guest
Wolte mal fragen, kennst sich einer mit dem Dachtransport von Booten aus?

-->Überlege ob man nen 410cm Aluboot noch auf dem Autodach transportieren kann, Gewicht um die 70-80 kg. Jemand Erfahrung damit?

-->Komm ich mit dem Boot aufm Dach noch auf die Fähre nach Schweden?#h

Greeeeetz
 

Pikepauly

Mitglied
AW: Quicksilver 410SL / Bootstransport auf Autodach???

Moin!

Bischen viel aber nicht unmöglich.
Bedenke aber, das Auto muss die Traglast auf dem Dach vertragen und Du brauchst 4 Leute um das Boot einigermassen sicher runterzunehmen.
Jeder Schaden am PKW kann locker den Preis eines kleinen Trailers erreichen.

Ich hatte mal ein Kunstoffboot in der Grösse das wog so knapp 40 KG.
Das konnte man gerade zu Zweit noch sicher handeln.
 
M

minden

Guest
AW: Quicksilver 410SL / Bootstransport auf Autodach???

Nen 2. Boot würde eh hinterm Auto aufm Trailer liegen und wir wären zu 4 im Auto |bigeyes

Naja, zumindest würde man es so vernünftig hoch und runter bekommen :) #d :q

Habe nur ein "wenig" bedenken so nen 4.1m Boot aufm Dach zu haben...
 

Pikepauly

Mitglied
AW: Quicksilver 410SL / Bootstransport auf Autodach???

Wenn das Auto das tragen kann kein Problem.
Ich bin mit meinem Boot locker 130 gefahren ohne irgendwelche Probs.
Dachgepäckträgerzeug war von Thule, da würde ich nicht sparen!!
 
M

minden

Guest
AW: Quicksilver 410SL / Bootstransport auf Autodach???

Hört sich erstmal gut an,..fahren würden wir eh nur 80km/h, wegen dem Trailer hinten...

Jetzt muss nur noch der Autobesitzer sein ok geben, oder wir ein Mietboot beim bevorstehendem Schwedenurlaub:(
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: Quicksilver 410SL / Bootstransport auf Autodach???

Ab einer Fahrzeughöhe von 1,95m verlangen einige Fährreedereien Extratalers!
Der Spritverbrauch steigt und die Seitenwindempfindlichkeit des Gespannes ebenso.

Ich bin auf einem Rasthof mal auf ein Gespann gestossen, bei dem zwei offene Boote auf dem Trailer lagen. Das obere Boot lag Kieloben auf dem unteren. Dazwischen waren mit Gummimatten belegte Kanthölzer plaziert.
Alles war mit Spanngurten gut verzurrt.
Die Außenborder lagen im Unteren Boot auf dicken Isomatten aus dem Campingbereich.
Wenn Euer Trailer das mitmacht......dann hättet Ihr außerdem die teuren Dachgepäckträger gespart.
Die billigen Dachgepäckträger aus dem Baumarkt vertragen meistens nur 25Kg pro Strebe.

Mist- Bei solchen Sachen bereue ich immer wieder, meine Kamera daheim gelassen zu haben ;)
 
Oben