Pressemeldung: Mit Rute und Rolle: Auf zum „Erlebnis Meer“ Ostsee

Thomas9904

Well-Known Member
Pressemeldung

pmegohostsee_AB.jpg



Mit Rute und Rolle:
Auf zum „Erlebnis Meer“
Ostsee Schleswig-Holstein zeigt, warum Meeresangeln so schön ist

Heiligenhafen_Angelkutter.jpg



PM_EGOH_Meeresangeln-1.jpg


PM_EGOH_Meeresangeln-2logo.jpg

PM_EGOH_Meeresangeln-2text.jpg




Kutterangeln_Ostsee.jpg


-----------------------------------​

Video:

https://youtu.be/zO_LrQEA-WE
 
G

Gelöschtes Mitglied 11191

Guest
AW: Pressemeldung: Mit Rute und Rolle: Auf zum „Erlebnis Meer“ Ostsee

Schleswig-Holstein zeigt, warum Meeresangeln so schön ist

weil man extra geld kassieren kann

 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Pressemeldung: Mit Rute und Rolle: Auf zum „Erlebnis Meer“ Ostsee

Schleswig-Holstein zeigt, warum Meeresangeln so schön ist

weil man extra geld kassieren kann


10.- Euro für 365 Tage Meeresangeln an über 400 Kilometer Küstenlinie und ein paar tausend Km² Wasserfläche ist "extra Geld kassieren"? Nein, das ist ein Schnäppchen! Zudem fließen 82% des Geldes direkt und indirekt zurück in die Gewässer.

Woanders zahlt man deutlich mehr für deutlich weniger...
 
C

Casso

Guest
AW: Pressemeldung: Mit Rute und Rolle: Auf zum „Erlebnis Meer“ Ostsee

Schön zu hören bzw. zu lesen und @Fischerbandit1000, manche Leute haben halt immer etwas zu nörgeln.

Davon ab, ein tolles Filmchen den die Verantwortlichen auf die Beine gestellt haben. Meiner Meinung nach sehr authentisch und macht Lust auf mehr. Und mal ganz ehrlich, angeln auf dem offenen Meer in großen Tiefen ist schlicht und ergreifend nicht anders zu beschreiben. Es ist ein Erlebnis!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Pressemeldung: Mit Rute und Rolle: Auf zum „Erlebnis Meer“ Ostsee

Es ist wirklich ein Erlebnis! Jetzt kann ich natürlich wieder Phrasen kloppen, dass wir "Einheimischen" einen Vorteil haben, weil wir viel öfter raus können und sich das dann eher "rechnet". Das ist aber nicht so!

Mir geht es nicht um die Menge an Fisch, sondern tatsächlich um das Erlebnis! Als Bootsangler genieße ich jeden Tag auf dem Wasser, die Weite, den Horizont und die Ruhe. Natürlich ist ein Drill "das Erlebnis", aber auch ein Tag ohne den großen Fang ist einfach nur geil. Genau das soll der Imagefilm rüberbringen.

Meeresangeln ist etwas besonderes, etwas einmaliges und zugleich ein Erlebnis.

Man muss es ausprobieren und wird gefangen sein. Für mich ist Winterpause, aber ich zähle die Tage bis zur neuen Saison und bis Ende März, wenn das Boot wieder im Wasser ist.

Solange geht es mit der Wathose an die Küste oder auch mal ohne Rute nur mit der Familie. Die Ostsee bei uns hier oben ist einfach zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Ohne Wenn und Aber!
 

MS aus G

Well-Known Member
AW: Pressemeldung: Mit Rute und Rolle: Auf zum „Erlebnis Meer“ Ostsee

Auch ich hatte nach etwa 10 Jahren Kutterabstinenz, dieses Jahr mal wieder das Vergnügen auf einem Kutter den Dorschen und Wittlingen nachzustellen!!!

Es war wirklich ein Vergnügen und hat wahnsinnig viel Spaß gemacht!!! Das Baglimit konnte ich zwar nicht ausschöpfen, was zum Großen Teil aber am Wetter lag, da wir, lt. Besatzung, bis zu 9er Böen hatten und das Angeln war dadurch nicht gerade einfach. Gefangen wurden trotzdem Dorsche bis 73cm und auch viele sehr gute Wittlinge!!! Der Kutter war an beiden Tagen mit ca. 25 Leuten nur zur Hälfte gefüllt, was wohl an der Wettervorhersage lag, so das viele Angler einfach nicht gekommen sind!

Der ganze Spaß hat dann insgesamt ca. 250€ gekostet (2 Ausfahrten, Übernachtung, Essen an Board, 1x Essen an Land, SH-Angelmarke und 450km einfache Anreise, also 900km insgesamt)!!! Die Tour war, für mich, aber jeden einzelnen Euro wert!!! Angefangen vom Kutter, dem Kapitän, der Besatzung, der Unterkunft, den Mitanglern (was haben wir gelacht!!!)!!! Es hat, bis auf das Wetter, alles gestimmt!!!

Als Fazit kann ich jedem nur wirklich empfehlen mal mit einem Kutter zu fahren!!! Es ist wirklich ein Erlebnis!!! Eine Tour für nächstes Jahr ist auch schon in Planung!!!

Grüße Mario
 

Anglerdemo

Well-Known Member
AW: Pressemeldung: Mit Rute und Rolle: Auf zum „Erlebnis Meer“ Ostsee

Schön auf der Startseite #6
 

Anhänge

  • Bild_Imagefilm.JPG
    Bild_Imagefilm.JPG
    127,4 KB · Aufrufe: 79

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Pressemeldung: Mit Rute und Rolle: Auf zum „Erlebnis Meer“ Ostsee

Leider haben die Bildredakteure nix gelernt und vermischen immer noch Dorschschutz mit Angelverboten in AWZ im Artikel (dass Hendricks die Angelverbote wegen Dorschbestand erlassen hätte) - traurig........

Dass das kein Grund ist, weil die Dorsche im Rahmen GFP/CFP gemanaged werden, sondern dass es da um Natura2000/FFH-Schutzgebiete etc. und eben NICHT um Dorschschutz geht, wurde wieder nicht klar gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anglerdemo

Well-Known Member
AW: Pressemeldung: Mit Rute und Rolle: Auf zum „Erlebnis Meer“ Ostsee

Aber das ist das Argument von der lieben Frau Hendricks! Insofern machen die nichts falsch, denn wir haben unsere und Hendricks ihre Argumente.

Wir zeigen hier einfach wie geil das Meeresangeln ist, möglichst frei von der Politik.

Das Hendricks keine Ahnung hat und wir das beweisen wollen (und hoffentlich werden), ist eine andere Baustelle.
 

Netzebandt

New Member
AW: Pressemeldung: Mit Rute und Rolle: Auf zum „Erlebnis Meer“ Ostsee

Lieber Thomas, es wird ja durch Wiederholung nicht stichhaltiger: Frau Hendricks hat die Schutzzonen uns gegenüber explizit und mehrfach mit dem Schutz des Dorsches begründet. Diesen Kontext kann man kritisieren (und die guten Argumente kenne ich) - aber nicht wegreden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Pressemeldung: Mit Rute und Rolle: Auf zum „Erlebnis Meer“ Ostsee

Dann muss man aber auch darstellen, dass dieses Argument von anderer Seite (Anglerdemo, BMEL) nicht geteilt wird, sondern das nur vorgeschoben ist seitens Hendricks, obwohl das (nachlesbar) NICHTS mit den Schutzzielen zu tun hat.

Für mich ist das so durch diese Vereinfachung bzw. durch die alleinige Darstellung dieser Position einer anglerfeindlichen Ministerin tendenziell - wie wenn Angler keinen Dorschschutz wollten..

Wir wollen nur den richtigen!!!!

Und vor allem:
Die Angelverbote betreffen NICHT das Dorschangeln, sondern JEDE Art des Angelns in diesen Gebieten - schon das zeigt, wie erbärmlich verlogen Hendricks ist, und wie die BILD entweder darauf reinfällt oder es bewusst mitträgt!!
 
G

Gelöschtes Mitglied 11191

Guest
AW: Pressemeldung: Mit Rute und Rolle: Auf zum „Erlebnis Meer“ Ostsee

10.- Euro für 365 Tage Meeresangeln an über 400 Kilometer Küstenlinie und ein paar tausend Km² Wasserfläche ist "extra Geld kassieren"? Nein, das ist ein Schnäppchen! Zudem fließen 82% des Geldes direkt und indirekt zurück in die Gewässer.

Woanders zahlt man deutlich mehr für deutlich weniger...
weist du ich zahle schon 21 euro agbabe in berlin fürs jahr und soll noch 10€ abgabe für S-H zahlen da zahle ich lieber 30 habe mc pom fast vor der tür und kann den bodden +flüsse bis zur ersten strassenbrücke beangeln.....und natürlich die ostsee nicht vergessen.....vergiss nicht die S-H brauchen dies 10 €nicht zahlen ....

ps wie zurück in die gewässer ?????die mefos verdanken wir den angelvereinen und den dänen......und da geht die kohle wirklich ins wasser bei den dänen.....
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Pressemeldung: Mit Rute und Rolle: Auf zum „Erlebnis Meer“ Ostsee

Ich glaube, dass die Werbung auch weniger für Angler aus Richtung MeckPomm mit eigener Küste gedacht war ;-))))

Für mich als Schwabe machts dann aber schon Unterschied, wenn ich nur einmal im Jahr hochkomme, ob ich in MeckPomm 30 € oder in S-H 10 € bezahle (wobei ich beides bei zunehmenden Angelverboten eh für ne Frechheit halte seitens des Staates, der es nicht mal schafft, für vernünftiges Angeln die Vorausetzungen zu schaffen, aber abkassieren will..)..
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 11191

Guest
AW: Pressemeldung: Mit Rute und Rolle: Auf zum „Erlebnis Meer“ Ostsee

Ich glaube, dass die Werbung auch weniger für Angler aus Richtung MeckPomm mit eigener Küste gedacht war ;-))))


nee für S_H weil da die gäste ausbleiben....

Für mich als Schwabe machts dann aber schon Unterschied, wenn ich nur einmal im Jahr hochkomme, ob ich in MeckPomm 30 € oder in S-H 10 € bezahle (wobei ich beides bei zunehmenden Angelverboten eh für ne Frechheit halte seitens des Staates, der es nicht mal schafft, für vernünftiges Angeln die Vorausetzungen zu schaffen, aber abkassieren will..)..
ja aber du darfst ne viel größere fläche für 20 € mehr beangeln .....
abkassieren das richtige wort
 
Oben