Poppern im Herbst

KölnerAngler

Lost in fish
Hallo zusammen,

ich will jetzt im Herbst mal das Fischen mit Poppern versuchen.

Als Rute habe ich eine Speedmaster XH/ 3,00 m mit einer Black Arc, 12 geflochtene.

Kann ich meine Rute zum Popperfischen, ebenso wie Rolle und Schnur nutzen?

Wie muß ich meine Rute beim poppen bewegen? Muß ich da auf eine bestimmte Technnik achten ?

Welche Ködergröße? Stahlvorfach oder Spinnstange?

Soll ich Federn oder Plastikteile an den Schwanz machen beim fischen mit Poppern.

Welche Ausrüstung also Rute, Rolle, Schnur und Popper könnt ihr mir empfehlen.

Budget max. bis 160,00€.

Danke

Grüße

KölnerAngler
 
Zuletzt bearbeitet:

Chrizzi

Active Member
AW: Poppern im Herbst

Rute = zu lang

Rolle = dürfte sicherlich gehen

Schnur = Mono finde ich besser dafür geeignet


Normal schlägt man mit der Rute nach unten, was bei einer 3 m Rute nicht geht, da könnte man allerbestens seitwärts schlagen. Daher wäre eine rute um die 1.80 bis 2.00 m besser geeignet. Das Wurfgewicht den Ködern angepasst.

Als Vorfach verwende ich Titanium.

Ködergröße... je nach Zielfisch

Federn am Schwanzdrilling: Ist eigentlich immer dran, darum muss man sich nicht kümmern.
 

Raubfischzahn

Raubfischfandung Dez.1-Bezirk0
AW: Poppern im Herbst

Wenn du vom Ufer aus mit der 3m Rute angeln willst, dann such dir ne kleine Erhöhung, damit du die Rutenspitze schön nach unten bekommst.
Dann solltest du einkurbeln und gleichzeitig leichte Zupfbewegungen mit der Rutenspitze machen(leicht aus dem Handgelenk heraus)

Ich selber angle mit einer 2,85m Rute und bei mir geht das super. Auch war ich letztens mit nem Boot und der selber Rute unterwegs und da hatte ich meine absolute Sternstunde beim Poppern;)

An den meisten Poppern sind bereits Federn angebracht. Nur habe ich bemerkt, das umso öfter dein Köder attakiert wird, es weniger an Schwanzfedern werden.

Kleiner Tip: Such mal bei Goole nach Popper Angeln und du bekommst schonmal einen kleinen Eindruck von der Angelmethode ansonsten hilft nur selber probieren.

Empfehlen kann ich dir die Popper von Rapalla.(Skitter Pop)

Achtung: Starke Adrenalien Ausschüttung!|supergri
 
Zuletzt bearbeitet:

KölnerAngler

Lost in fish
AW: Poppern im Herbst

Was muß ich in etwa investieren für ne Ausrüstung zum poppern?

Und welche Ruten, Rollen und Popper könnt Ihr empfehlen?

Grüße

KölnerAngler
 

Raubfischzahn

Raubfischfandung Dez.1-Bezirk0
AW: Poppern im Herbst

Wenn du bereits eine Spinnrute hast, dann brauchst du keine Spezielle Rute dafür.
Das wichtigste beim Popper Angeln ist die Technik.
Ansonsten, kostet ein Popper so um die 10€.
Als Vorfach kannst du Stahl, Fluo etc. verwenden(Hechtsicher). Mit ner Spinnstange wirst du wohl eher keine Chancen haben da diese den Lauf des Poppers beeinträchtigen würde.
 

Würger

Member
AW: Poppern im Herbst

Du kannst auch mit ner 3,60m Karpfenrute Poppen gehen......macht richtig Spass! :m


Topwaterruten sind zwischen 1,50 und maximal 1,80m. Haben eine parabolische oder semi-parabolische Aktion. Wurfgewicht richtet sich natürlich nach den verwendeten Ködern. Auf der Rolle ist Monofile oder eben Fluocarbon am besten aufgehoben. Als Vorfach empfehle ich ebenfalls Fluo, allerdings in der Stärke von 0,50mm+ - ist bedingt Hechtsicher. So und nicht anders sieht das ideale Line-Up für dein Vorhaben aus.

Deine Rute, Rolle und Schnur kannst Du natürlich verwenden, aber da kannst Du auch das nehmen, was ich im ersten Satz geschrieben hab.
 

Chrizzi

Active Member
AW: Poppern im Herbst

Auf der Rolle ist Monofile oder eben Fluocarbon am besten aufgehoben.

FC als Hauptschnur würde ich nicht nehmen, da das Zeug zu stark sinkt.

Optimaler weise nimmst du eine "Topwater"-Mono. Das ist eine Nylon Schnur in der Luft eingearbeitet ist, so dass diese schwimmt. Andererseits kann man auch 50 lb Geflochtene nehmen, so ein dickes geflochtenes Tau schwimmt auch.

Ich würde aber ehr bei einer Nylon (Mono) bleiben.


Wenn es geziehlt auch Hecht gehen soll, würde ich kein 50er FC als Vorfach nehmen, sondern einfach ein 9 kg Titanium.

Wie im anderen Thread lege ich dir mal den Megabass Pop-Max nahe.
 

KölnerAngler

Lost in fish
AW: Poppern im Herbst

Was wird mich eine Ausrüstung zum Poppen in etwa kosten?

Bei mehr als 160 teuros gibt es Ärger mit der Finanzministerin.

Grüße
KölnerAngler
 

Gloin

Member
AW: Poppern im Herbst

ääähm von wegen neuer Ausrüstung....
Willst Du jetzt im Salzwasser auf dicke Stachelmakrelen u.ä. fischen oder einfach nur ab und zu mal einen Oberflächenköder für Barsch, Hecht und Rapfen auswerfen?

Für letzteres kannste eigentlich Deine normale Spinnrute nehmen...wenns besonders spaßig werden soll, dann ist natürlich eine kurze Rute mit schneller Aktion und nem WG von 20-40g optimal.
Wenn Du mit Geflochtener und Stationärrolle fischst, besteht vermehrte Gefahr von Perücken, da Du zwischen den einzelnen "Plopps" stets lose Schnur aufnehmen musst. Auch muss man anfangs etwas rumprobieren, bis man den richtigen Rhytmus hinbekommt und rausfindet, welcher Köder an welchem Vorfach das beste Spiel entfaltet....
Gute Popper (fürs Süßwasser) gibt auch auf dem deutschen Markt zu genüge, Storm, Rapala, DAM bieten da günstige Sachen an, Lucky Craft&Co die etwas aufwendigeren(teureren) Modelle.
 

Chrizzi

Active Member
AW: Poppern im Herbst

Ich würde sagen, du brauchst eine passende Rute und Schnur.Du kannst es aber auch mit der Geflochtenen versuchen, ich mag das aber nicht - ist aber Geschmackssache.

Eine Rute kann ich dir nun nicht so empfehlen, aber da sollte sich was finden lassen.
 

Würger

Member
AW: Poppern im Herbst

Für letzteres kannste eigentlich Deine normale Spinnrute nehmen...wenns besonders spaßig werden soll, dann ist natürlich eine kurze Rute mit schneller Aktion und nem WG von 20-40g optimal.

FALSCH!

Wozu?


@KölnerAngler: Schau Dich doch einfach mal um....wie gesagt, möglichst kurze Rute im entsprechenden WG-Bereich und KEINER schnellen Aktion. Da gibts auf dem deutschen Markt genüge.
Ich könnte jetzt auch mein LineUp nennen, aber das ist erstens nicht mehr aufzutrieben und wenn dann zu nem Preis, der leicht über deinem Budget liegt.
 

KölnerAngler

Lost in fish
AW: Poppern im Herbst

Hier wieder ein Beispiel für sinnfreie Postings:

Nichts ist umsonst!

Aber zurück zum Thema .

Also gibt es keine speziellen Ruten zu Popper fischen, wenn ich das Richtig verstanden habe.

Ich habe vor auf Hecht, Barsch und Rapfen an einem See zu Angeln mit Poppern.

Das ganze vom Ufer aus.

Welches Wg würdet ihr mir empfehlen - 60 gr oder 50 - 100 gr oder 100gr -?

Grüße

KölnerAngler
 
Zuletzt bearbeitet:

Würger

Member
AW: Poppern im Herbst

Es gibts spezielle Ruten, allerdings sind mir die in Deutschland nicht bekannt. Und würden dementsprechend dein Preislimit übersteigen.

Warum willst Du so ein Wurfgewicht hinknallen? Für Hecht und Barsch reichen 20 Gramm vollkommen aus - für Rapfen sowieso.
Guck dir doch mal die Modell an, die hier empfohlen wurden. Und nach deren Gewicht richtet man die Rute aus....da brauchst nicht mal annähernd 100Gramm!
 

Skillz

Member
AW: Poppern im Herbst

Wenn du vom Ufer aus mit der 3m Rute angeln willst, dann such dir ne kleine Erhöhung, damit du die Rutenspitze schön nach unten bekommst.
Dann solltest du einkurbeln und gleichzeitig leichte Zupfbewegungen mit der Rutenspitze machen(leicht aus dem Handgelenk heraus)

Ich selber angle mit einer 2,85m Rute und bei mir geht das super. Auch war ich letztens mit nem Boot und der selber Rute unterwegs und da hatte ich meine absolute Sternstunde beim Poppern;)

An den meisten Poppern sind bereits Federn angebracht. Nur habe ich bemerkt, das umso öfter dein Köder attakiert wird, es weniger an Schwanzfedern werden.

Kleiner Tip: Such mal bei Goole nach Popper Angeln und du bekommst schonmal einen kleinen Eindruck von der Angelmethode ansonsten hilft nur selber probieren.

Empfehlen kann ich dir die Popper von Rapalla.(Skitter Pop)

Achtung: Starke Adrenalien Ausschüttung!|supergri
|good:|good:|good:|good:


Ich verstehe nicht wie man solche Empfehlungen machen kann. Der Ersteller schreibt: "ich will jetzt im Herbst mal das Fischen mit Poppern versuchen."
Das heißt man muss sich erstmal ne Ausrüstung für 300€ zulegen um etwas zu versuchen - na toll. Als ich angefangen habe zu angeln habe ich mir auch zuerst ne Stella + Rocksweeper geholt weil sonst fängt man ja keine Fische...

Falls du im Wasser stehst ist ne 1,5m-Rute immer noch zu lang. Kauf dir dann ne Eisangeln dann kannst du die Rute schön vertikal führen.

Zum versuchen reicht deine Equipment bei weitem aus. Ich fische nur noch mit einer Spinnrute mit der ich alles mache. Natürlich geht es mit einer kurzen "speziellen" Rute besser, aber für den Anfang reicht auch ne 3m. Wie gesagt einfach seitlich halten, geht bei mir wunderbar und ich habe massig Rapfen und den einen oderen anderen Hecht gefangen. Wer sich spezialisieren möchte kann sich auch spezielles Gerät kaufen.

Wenn Geld keine Rolle spielt kannst du meinen Beitrag vergessen.

Mfg
 

paul hucho

wie Zander?
AW: Poppern im Herbst

Tach,
fahr am besten zum Händler deines vertrauens und lass dich da beraten oder kuck dir was nettes selbst aus.
Muss doch nichts teueres sein, mit 50 Euro wirste bestimmt was ordentliches zu deiner Rolle finden.

#h
 
A

Algon

Guest
AW: Poppern im Herbst

Hallo,

ich möchte diesen Thread gleich mal nutzen, um alle ehem. Popper zu grüßen. Hoch leben die 80iger.|rolleyes

Ich habe schon mit jeder von meinen Spinnruten gepoppt, und wenn das WG Verhältniss stimmt sehe ich da keine Probleme.


MfG Algon
 

Würger

Member
AW: Poppern im Herbst

Es wurden im Laufe des Threads Fragen nach speziellem Gerät für das Oberflächenfischen gestellt. Warum soll man da nichts empfehlen, was dafür am Besten geeignet ist? Weil das wollte der TE wissen.


Aber gut.....ist ja üblich, das hier ne Rute alles können muss und das für 30€...

Viel Spass noch.#h
 

Raubfischzahn

Raubfischfandung Dez.1-Bezirk0
AW: Poppern im Herbst

Aber gut.....ist ja üblich, das hier ne Rute alles können muss und das für 30€...

Eine Rute soll nicht alles können aber wenn er erstmal testen möchte wie das Popperfischen ist, reicht allemal seine "alte" Spinnrute aus.

Es ist nur ne Empfehlung um sich vieleicht ein paar Euros zu ersparen. Vieleicht steht der TE irgendwann mit seiner teuren Popper Rute am Wasser und bemerkt, dass diese Angelei doch nichts für ihn ist, dann hätte ja auch keiner was gekonnt.
#h
 
Oben