PKW-Innenraumhalter - für Sicherheit und schnellen Start

Ich erinnere mich noch an eine Autofahrt in Dänemark, als urplötzlich eine Kuh aus einem Graben auf die Straße sprang! Die aufgebauten Ruten schossen nach vorne, die Spitzen rutschten in die Belüftungsschlitze und die Blanks gingen in die Vollparabolik! Die Kuh machte große Augen und den Fahrzeuginsassen stand der Angstschweiß auf der Stirn. Ja, auch wegen des gerade noch vermiedenen Unfalls. Doch wie es bei Anglern so ist, wanderten besorgte Blicke über die Ruten. Glück gehabt, alles heile geblieben.
Um die teuren Geräte sicher zu transportieren, bieten sich verschiedene Rutenhalter für das Wageninnere an. Klar, wir können die Fliegenruten auch im Cordurarohr lassen und erst am Angelplatz aufbauen, doch wer zum Beispiel im Urlaub jeden Tag ans Wasser fährt oder einfach Zeit beim Platzwechsel sparen möchte, für den lohnt sich der Einsatz einer Haltevorrichtung im PKW.
1.JPG

Parken, aussteigen, Rute nehmen, zusammenstecken und fischen

Ruten unterm Himmel
Für den Transport unserer Schmuckstücke unter dem Autodach findet Ihr mehrere Systeme. So zum Beispiel den Smith Creek Rod Rack-Rutenhalter. Die neuseeländische Firma entwickelt praktische Geräte für Angler und bietet mit ihrem Modell bis zu sieben Ruten Platz. Die zwei verstellbaren Gurte sind in Längen von 92 bis 193 Zentimetern zu nutzen. Der hintere Halter wird mit je zwei Saugnäpfen an den Scheiben festgesetzt, die vordere Ablage an den Haltegriffen. Robuste Schnappverschlüsse halten die Nylongurte zusammen, Gummizüge die Ruten fest und die Rollen auf Abstand.
4.JPG

Hinten halten Saugnäpfe, vorne Schlaufen den Halter unter dem Himmel

Sicher geklemmt
Ein Klassiker für den Rutentransport: der C&F Design Rod Rack Head Rest. Die Schaumstoffhalterung wird zwischen den Kopfstützen befestigt. Verstellbare Nylonriemen mit kleinen Schnappverschlüssen halten die Ablagen am Platz. Bis zu vier Ruten lassen sich fest in die Aussparungen drücken. So seid Ihr beim Platzwechsel oder zu Beginn des Angeltages schnell am Start. Außerdem erhältlich: der C&F Design Rod Rack mit Standfuß an der hinteren Ablage. Einfach auf die Kofferraumabdeckung platzieren und die vordere Rutenablage wieder zwischen den Kopfstützen festsetzen – fertig!
2.JPG

Halter zwischen den Kopfstützen

2b.JPG

Einfaches, aber praktisches System

Stabile Ablage
Im hochwertigen System der Firma RodMounts lassen sich bis zu sechs Ruten zum Wasser transportieren. Der amerikanische Hersteller sorgt mit dem Rod Up-Halter für eine sichere Ablage in allen Fahrzeugtypen. Die minimale Breite der Teleskopstangen liegt bei 130, die maximale bei 185 Zentimetern. Zwischen den vorderen Kopfstützen wartet die vertikal und horizontal verstellbare Ablage für die Spitzen. Die Rutengriffe stecken in den Halterungen im hinteren Wagenbereich, die sich auch horizontal anpassen lassen. Sechs Halter gehören zum Lieferumfang, einzelne sich nachlieferbar. Es findet übrigens keine feste Verbauung statt.
5.JPG

Hier wackelt nichts

Netzfund
Beim Onlineshop Amazon gibt es eine Halterung, in der bis zu fünf Ruten auf die Reise gehen. Das Prinzip ist ähnlich wie bei anderen Systemen für die Kopfstützen- oder Haltegriffmontage. Vorne wird der dünnere Steifen mit Schnappverschlüssen befestigt und lässt sich durch Zug auf Spannung bringen. Dann folgt hinten die dickere Ausführung. Auf beiden Nylonstreifen befinden sich Klettlaschen, die ebenfalls größenverstellbar sind.
3.JPG

Zwei kräftige Schnappverschlüsse halten die größenverstellbaren Nylongurte

3b.JPG

Klettlaschen setzen die Rutenteile fest

Simpel, aber gut
Im Internet entdeckt Ihr auch viele Eigenbaurutenhalter für das Wageninnere. Da werden Berkley Fishing Gear Locking Rod Racks unter den Autohimmel geschraubt oder auf Holzlatten befestigt und dann mit Haken an den Enden in die Haltegriffe gehängt. Auch mit Rohrisolierung ummantelte Holzlatten oder Metallrohre kommen zum Einsatz. Wer Fantasie und ein wenig handwerkliches Geschick besitzt, baut sich seine Rutenhalterung selber. Eine ganz einfache Ausführung besteht nur aus Spanngurten für die Haltegriffe. Einer vorne, zwei verdreht hinten. Rutengriffe zwischen die verdrallten Gurte stecken und vorne einfach ablegen – fertig! Ist jetzt keine optimale Sicherung, da die Ruten vorne nicht gegen seitliches Verschieben gesichert sind. Eine andere Variante sind Mehrfachspanner. Hier können Ihr die Rutenspitzen auch vorne sichern, indem Ihr vorher die Gurte verzwirbeln. Oder auch zwei Spanner verdrehen und dann die Rutenteile dazwischen legen.
6.JPG

Zwei verdrehte Spanngurte halten die Ruten sicher am Platz. Wer möchte, kann die Spitzenteile alleine festsetzen

7.JPG

Liegen die Rutenteile vorne nur auf, können sie seitlich verrutschen. Ebenfalls zwei verzwirbelte Spanngurte sorgen für zusätzliche Sicherheit

Natürlich lassen sich einige Systeme auch für Spinnruten nutzen. Wie transportiert Ihr Eure Ruten?

Schönen Feiertag wünscht Euch, Elmarthumbsup
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ähnliche Teile wie die Gurtlösungen habe ich mir immer wieder bei aliexpress angesehen, gibt es in verschiedenen Längen.

Ich konnte mich bisher nicht durchringen versuchsweise mal einen Satz zu bestellen.

Interessantes Thema, bin gespannt welche Erfahrungen dazu hier zusammen kommen, vielleicht komm ich ja mal in die puschen, kosten ja nicht viel .
 
Ich habe mir dieses Jahr spontan für meine 2 geteilten Ruten bis ca. 1,1m Transportmaß was für meinen Kofferraum gebaut.
Wird jetzt im Winter noch optimiert.
Anhang anzeigen 332048 Anhang anzeigen 332049
Wow, diese Variante habe ich noch nie gesehen. Bin auf das Endergebnis gespannt thumbsup

Schlagen bzw. wippen die Ruten in den Gurten wirklich nicht durch?
Ich habe bisher keine Problem gehabt. Am Anfang nutzte ich Systeme für die Kopfstützen. Da ich aber meist die Rückbank umlege, gehen sie jetzt unterm Himmel auf Tour.
 
Hallo,gelesen zu haben gla

bei meinen älteren Autos hatte ich einen Außenhalter, welchen ich allerdings nur in Österreich und Slowenien verwendet habe, da ich bei uns nicht so die Notwendigkeit dazu sah und ich auch Probleme bei der Strassenverkehrsordnung vermutete.
Bei meinem jetzigen Auto bekommen ich problemlos eine aufgepflanzte 2,55 Meter (8 1/2 Fuß) rein, wenn ich das Mittelteil der Rückenlehne des Rücksitzes nach vorne klappe.

Petri Heil

Lajos
 
Super Idee, die Ruten fertig montiert geschützt zu transportieren.
Doch der Halter von der Firma RodMounts ist aber gewaltig teuer. (249,-€)
Die billigere Alternative dazu scheint mir der Smith Creek Rod Rack-Rutenhalter zu sein.
Mit 139,- € eindeutig preisgünstiger .... aber immer noch zu teuer.
 
Und hier für die Berlingo-Fans - ging leider nicht eher... smile01

Dachlatte auf Maß sägen und per Winkel an die vorhandenen Aufnahmen an den hinteren Fenstern schrauben.

Rohrisolationsschaumstoff (oder wie immer das Zeug heißt) aus dem Baumarkt mit einem Brotmesser ablängen und abwechselnd über die Dachlatte stülpen.

Die dicken Schaumstoffwülste wieder entfernen, von Kunststoffkleiderbügeln die Oberteile abkneifen und mit stabilen Kabelbindern an der Dachlatte befestigen. Ergibt eine optimale Auflage für montierte Ruten inkl. Ködern, die nicht nur stabil, sondern auch drehbar ist. Hat den Vorteil, daß die Einfädelei über die Dachlatte am Wasser entfällt.

Über die vordere "Hutablage" ebenfalls passende, dicke Schaumstoffwülste klemmen, die mit Kerben versehen den Rutenspitzenteilen Auflage und Halt geben.

Das Ergebnis ist super praktikabel bei Materialkosten von unter 10 Euro und einer Bauzeit von ner geschätzten halben Stunde.

IMG_20191103_153031.jpg

IMG_20191103_153042.jpg

IMG_20191103_153119.jpg


IMG_20191103_153236.jpg

IMG_20191103_153515.jpg
 
Bin dann mal auf die Suche nach einer günstigeren Variante fündig geworden.
Saugnäpfe und eine Kleiderstange waren schnell gefunden und bestellt.

HAlterung.JPG


Allerdings für die vordere Befestigung der Ruten war ich mir noch nicht so schlüssig.
Also nochmal nachgeschaut und bestellt. (Allerdings nur einen Gurt)

HAlterung2.JPG


Jetzt fehlen nur noch für die Kleiderstange ein paar Reling-Rutenhalter.
HAlterung3.JPG


Dann dürfte einem unbeschadetem Rutentransport nichts mehr im Wege stehen.



Preislich liege ich hier bei etwa 45,-€
Ist doch ein Schnäppchen ...oder ?

Beste Grüße
Frieder
 
Zuletzt bearbeitet:
Und hier für die Berlingo-Fans - ging leider nicht eher... smile01

Dachlatte auf Maß sägen und per Winkel an die vorhandenen Aufnahmen an den hinteren Fenstern schrauben.

Rohrisolationsschaumstoff (oder wie immer das Zeug heißt) aus dem Baumarkt mit einem Brotmesser ablängen und abwechselnd über die Dachlatte stülpen.

Die dicken Schaumstoffwülste wieder entfernen, von Kunststoffkleiderbügeln die Oberteile abkneifen und mit stabilen Kabelbindern an der Dachlatte befestigen. Ergibt eine optimale Auflage für montierte Ruten inkl. Ködern, die nicht nur stabil, sondern auch drehbar ist. Hat den Vorteil, daß die Einfädelei über die Dachlatte am Wasser entfällt.

Über die vordere "Hutablage" ebenfalls passende, dicke Schaumstoffwülste klemmen, die mit Kerben versehen den Rutenspitzenteilen Auflage und Halt geben.

Das Ergebnis ist super praktikabel bei Materialkosten von unter 10 Euro und einer Bauzeit von ner geschätzten halben Stunde.

Anhang anzeigen 332275
Anhang anzeigen 332276
Anhang anzeigen 332277

Anhang anzeigen 332278
Anhang anzeigen 332279
Perfekt! Da geht das geliebte Tackle doch sicher auf Tour thumbsup
 
Bin dann mal auf die Suche nach einer günstigeren Variante fündig geworden.
Saugnäpfe und eine Kleiderstange waren schnell gefunden und bestellt.

Anhang anzeigen 333101

Allerdings für die vordere Befestigung der Ruten war ich mir noch nicht so schlüssig.
Also nochmal nachgeschaut und bestellt. (Allerdings nur einen Gurt)

Anhang anzeigen 333102

Jetzt fehlen nur noch für die Kleiderstange ein paar Reling-Rutenhalter.
Anhang anzeigen 333103

Dann dürfte einem unbeschadetem Rutentransport nichts mehr im Wege stehen.



Preislich liege ich hier bei etwa 45,-€
Ist doch ein Schnäppchen ...oder ?

Beste Grüße
Frieder
Auch das sieht nach einem guten Plan aus. Berichte später mal bitte, ob alles geklappt hat thumbsup
 
Sooooo, nachdem ich nun alle Komponenten zu Hause habe, ist mir ein Probeaufbau in meinem PKW soweit ganz gut gelungen.
Kleine Verbesserungen werde ich da wohl noch vornehmen müssen. Aber im Großen und Ganzen .... bin ich zufrieden.
Auf jeden Fall halten die Ruten (auch während der Fahrt) ihre Positon und stören auch nicht,
egal ob ich die vordere Befestigung an den Haltegriffen der vorderen Sitzreihe oder an der hinteren Sitzreihe befestigt habe.
Die Ruten sollten fertig montiert nicht länger wie 2,20 m sein, können aber auch als zerteilte Ruten am Dachhimmel befestigt werden.
Ich denke mal, daß dies bei einem normalen PKW keine Anwendung finden wird, weil da die Kopffreiheit sehr eingeschränkt ist.
Ich fahre einen Kodiaq, da hat man genügend Kopffreiheit.

20191209_123242.jpg


20191209_123254.jpg

Saugnapf und Kleiderstange

20191209_123348.jpg

Befestigung an den vorderen Haltegriffen

20191209_123842.jpg

Befestigung an den hinteren Haltegriffen
 
Oben