Petra zeigt Sido und Knossi an


 
Zuletzt bearbeitet:

Dennis Knoll

Angeln-mit-Stil
Auf der Seite der PETA wird selbst von einer Vermutung gesprochen...
PETA geht davon aus, dass auch im Angelcamp Catch & Release (eine Angelpraxis, bei der Fische gefangen und anschließend wieder freilassen werden) betrieben wurde.
.. also dürfte es auch keine weitere Rolle spielen.
Mit einer reinen Vermutung dürfte keine Anzeige durchgehen.

Das einzige, was hier passiert, ist weitere Aufmerksamkeit die PETA generieren möchte.
Da war es von vorne herein klar, dass es eine Anzeigen gibt. Ganz gleich ob ein Fisch gefangen wird oder nicht. Schließlich ist es weitläufig publik geworden.
 

Dennis Knoll

Angeln-mit-Stil
Ob das bei dem Puplikum klappt was diese Streamer,Musiker etc. haben sei mal dahin gestellt....das Puplikum dieser Leute fordert seit Tagen ein nächstes Angelcamp...sie "feiern" das format.....
Es hat funktioniert. Ich habe heute ungefähr 27 Mal davon gelesen, dass Sido und Knossi von PETA angezeigt worden sein sollen. Zu finden ist es auf Facebook an diversen Stellen, im Anglerboard, bei RTL, diversen lokalen Magazinen und so weiter. Und überall gibt es unzählige Kommentare und der geteilte Link zur PETA Webseite, was Traffic verursacht.
Win Situation für PETA.
 

fishhawk

Well-Known Member
Hallo,

Ob das bei dem Puplikum klappt was diese Streamer,Musiker etc. haben sei mal dahin gestellt..
Also wenn man sich die Kommentare der Fans so durchliest, klappt das schon.

Allerdings nicht mit dem gewünschten Erfolg.

Die Jungs und Mädels scheinen gar nicht so naiv zu sein und durchaus erkannt zu haben, dass es hier um Publicity und Spendenwerbung geht.

Ob das für die schreibende Zunft auch gilt, möchte ich nicht drauf wetten.
 
Es hat funktioniert. Ich habe heute ungefähr 27 Mal davon gelesen, dass Sido und Knossi von PETA angezeigt worden sein sollen. Zu finden ist es auf Facebook an diversen Stellen, im Anglerboard, bei RTL, diversen lokalen Magazinen und so weiter. Und überall gibt es unzählige Kommentare und der geteilte Link zur PETA Webseite, was Traffic verursacht.
Win Situation für PETA.
Na ist doch gut,je mehr das hinterfragen warum wieso desto mehr schießt sich Petra selbst ins Knie.

Du musst deine Feinde mit ihren eigenen Waffen schlagen......

Die Fans der Streamer/Promis stehen bestimmt nicht auf Petras Seite,bis auf einige Ausfallerscheinungen.
 
Hallo,



Also wenn man sich die Kommentare der Fans so durchliest, klappt das schon.

Allerdings nicht mit dem gewünschten Erfolg.

Die Jungs und Mädels scheinen gar nicht so naiv zu sein und durchaus erkannt zu haben, dass es hier um Publicity und Spendenwerbung geht.

Ob das für die schreibende Zunft auch gilt, möchte ich nicht drauf wetten.
Genau das meinte ich ja damit,sie schießen sich mehr und mehr ins Knie... also die Petras....
 

fishhawk

Well-Known Member
Hallo,

bei den Streaming-Fans hat das mit dem hinterfragen scheinbar geklappt, zumindest bei der Mehrheit der Kommentare.

Bei den Pressemeldungen habe ich bisher nur die Ergüsse der TB gelesen, die dort kommentarlos und ohne Stellungnahme der Beklagten oder neutraler Experten wiedergegeben wurden.

Könnte durchaus sein, dass das ein größerer Teil der uniformierten Leserschaft für bare Münze nimmt.

Darauf zielt diese Truppe ja ab.

Bei den Streamern gefiel mir dieser Kommentar ziemlich gut:

..... hoffentlich ist keiner so doof auch nur einen Cent zu spenden............

Wobei ich gehört habe, dass die ja eh nur Spenden ab 5,- nehmen
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanjupp-0815

Well-Known Member
Jaja, die guten, alten Influencer...als hätten wir nicht schon genug Stress mit Corona...

Interresant sowas mal aus Pettasicht zu lesen. Die Strategie, sich sofort auf Promis zu stürzen, ist gar nicht so übel. Wenn es dabei wirklich mal zu einer Anzeige kommt, zahlen die was aus der Portokasse und beide haben ihre Publicity. Gar nicht so dumm, von beiden Seiten ;).
Danke fürs Einstellen @gründler
 

daci7

Grobrhetoriker
Auf der anderen Seite schafft es so das Angelcamp ebenfalls in die Presse, genauso wie die Beschuldigten. Da müsste man doch was draus machen - wie @gründler schon sagte: die Freaks mit ihre eigenen Waffen schlagen.
 

Andal

Teilzeitketzer
Hätte man die beiden wegen ihrer Kunst Ohrenkrebs zu erzeugen angezeigt, könnte ich beinahe so etwas wie Verständnis aufbringen. Aber vor der völligen Sinnfreiheit des Handeln der PEsT ist offensichtlich nichts und niemand sicher. Es wird ausgehen, wie es immer ausgeht. Ein genervter Richter wird das Verfahren einstellen.
 

Rheinspezie

Fischender Gentleman
Auf der Seite der PETA wird selbst von einer Vermutung gesprochen...

.. also dürfte es auch keine weitere Rolle spielen.
Mit einer reinen Vermutung dürfte keine Anzeige durchgehen.

Das einzige, was hier passiert, ist weitere Aufmerksamkeit die PETA generieren möchte.
Da war es von vorne herein klar, dass es eine Anzeigen gibt. Ganz gleich ob ein Fisch gefangen wird oder nicht. Schließlich ist es weitläufig publik geworden.

Wenn Bildmaterial vom Trophäenfischen auf Karpfen inkl. C+R Nachweis vorliegt, kann es zu einer Verurteilung kommen.

Das dokumentierte Großkarpfenangeln ohne Verwertungsabsicht ist in Deutschland immer strafwürdig , wenn zudem vor der Kamera herumgekaspert wird.

Da sind dann weder Berufsjugendliche , noch Influenza "Promis" vor sicher.
 

50er-Jäger

Well-Known Member
Wenn Bildmaterial vom Trophäenfischen auf Karpfen inkl. C+R Nachweis vorliegt, kann es zu einer Verurteilung kommen.

Das dokumentierte Großkarpfenangeln ohne Verwertungsabsicht ist in Deutschland immer strafwürdig , wenn zudem vor der Kamera herumgekaspert wird.

Da sind dann weder Berufsjugendliche , noch Influenza "Promis" vor sicher.
Falsch, kann dir bei den Müritzfischern in MV nicht passieren, Entnahmefenster und zack sind die Trophäenangler gleichzeitig bei super Fischereimanagement abgesichert...
 

Rheinspezie

Fischender Gentleman
Also waren sie an der Müritz - danke für die Info , ich "folge" nicht aus den (a)sozialen Medien .

Abgesichert ist man bei länger andauerndem Posieren nie.
 

Fantastic Fishing

Well-Known Member
Zwei Twitch-Streams und jedes Bußgeld wird über die Donations bezahlt - inklusive Käffchen für PETA. War ohnehin absehbar, dieser Tierrechtsverein agiert wie Parasiten und zerrt seine Substanz nur durch Schmarotzertum. Bis auf die verballerten Hardliner nimmt diese Truppe doch ohnehin niemand ernst. Selbst RB Leipzig hat mehr Mitglieder.
 

Tikey0815

Grundel Kür Fürst !
Teammitglied
Zwei Twitch-Streams und jedes Bußgeld wird über die Donations bezahlt - inklusive Käffchen für PETA. War ohnehin absehbar, dieser Tierrechtsverein agiert wie Parasiten und zerrt seine Substanz nur durch Schmarotzertum. Bis auf die verballerten Hardliner nimmt diese Truppe doch ohnehin niemand ernst. Selbst RB Leipzig hat mehr Mitglieder.
Das dumme ist, die (einige) Presse hört denen zu ab75
 

Fantastic Fishing

Well-Known Member
Das dumme ist, die (einige) Presse hört denen zu ab75
Die Presse schreibt auch ellenlange Berichte, wenn Mario Götze beim Anstoß in der Nase poppelt. Eine Headline aus Sido, Knossi und PETA bringt halt Klicks, wirkt für den Leser aber keine 10 Minuten nach. Klar - Anglermedien + Community sind emotionaler involviert, gab es für uns aber bisher ernsthafte Konsequenzen? PETA hat sich an der Fleischindustrie abgekämpft und verloren, Zoo und Zirkus existieren immer noch, der Jäger trägt auch noch die Büchse, anstelle eines Pinsels auf der Schulter.

Es geht um Spendengelder, nicht um Tierwohl. Schlechte Nachrichten verkaufen sich, ganz gleich welches Medium. Ich würde den Sachverhalt nicht überbewerten. Jede Wette: Ein "Diese 5 Lebensmittel verlängern dein Leben" ausgespieltes AD wird öfter geklickt, wie diese News. Viel Wind um nichts.
 
Oben