Anglerboard – Forum mit den besten Tipps zum Angeln

This is a sample guest message. Register a free account today to become a member! Once signed in, you'll be able to participate on this site by adding your own topics and posts, as well as connect with other members through your own private inbox!

Petition gegen Wasserkraft

Ephemera

New Member
Hallo Angler und Fischfreunde,

im folgenden Text stelle ich eine Petition ein, die uns alle angeht. Natürlich ist damit auch die Bitte verbunden, die Petition mitzuzeichnen und zu unterstützen.

***** Zitat Anfang

Liebe Fischfreunde,
sehr geehrte Damen und Herren,
hallo Freunde,

eine Gruppe engagierter Angelfischer hat beim Deutschen Bundestag eine Petition zum Thema "Wasserkraft und Fischereischäden" eingebracht. Seit heute steht der Inhalt als ePetition in verkürzter Form (ePetitionen dürfen max. 5000 Zeichen enthalten) im Internet. Die Fachverlage sind verständigt und gebeten, die Leser zu bitten, sich einzutragen. Der Verlagstext lautete: Wasserkraft umweltfreundlich?
Angler! Bitte beteiligt Euch an einer öffentlichen Petition, die beim Bundestag eingereicht wurde!
Anders als von den großen Energieversorgern angepriesen schadet Strom aus Wasserkraft der Natur:
- In den Turbinen der Wasserkraftanlagen werden zahllose Fische zerhackt.
- Jedes Wehr unterbricht das Fließ-Kontinuum.
- In den Stauhaltungen erwärmt sich im Sommer das Wasser mit der Folge einer Sauerstoffverarmung.
- Mit der verminderten Fließgeschwindigkeit folgen unerwünschte Ablagerungen und zerstörten Laichplätzen; dort bilden sich auch Faulgase wie z. B. Methan, das um ein mehrfaches klimaschädlicher ist als CO2.
- Der Tierschutz hat in das Grundgesetz Aufnahme gefunden und gilt auch dem Schutz von Fischen vor einem qualvollen Ende in den Turbinen.
Auch nach dem Verschlechterungsverbot der EU-Wasserrahmenrichtlinie ist nach Auffassung einer Gruppierung engagierter Fischer die Errichtung neuer Wasserkraftanlagen zu verbieten.
Daher wurde eine Petition beim Bundestag eingebracht und es gibt für jedermann die Chance, die Petition zu unterzeichnen.
Bitte rufen Sie im Internet die Seite: (hier kann man sofort (nach Registrierung) mitzeichnen!):
https://epetitionen.bundestag.de/index.p…;petition=15952 auf.
oder auch:
https://epetitionen.bundestag.de
Zusätzliche Informationen zum Thema finden Sie hier:
http://www.s212786658.online.de/petition.pdf
Die Petition finden Sie unter der Pet-ID 15952.
Bitte registrieren Sie sich!
Sie helfen damit der Fischerei. Wenn wir 50.000 Einträge erreichen, muss einer der Petenten vom Bundestag angehört werden! Das ist eine große Chance für die Fischerei!
Petenten sind die IG-LAHN, die Aktionsgemeinschaft Fränkische Saale, die IG Fließgewässerschutz in Sachsen und unterstützt werden wir durch diverse Fischereiverbände, dem VDSF und hoffentlich auch von Ihnen allen!
Ich wäre Ihnen dankbar wenn Sie sich der Petition anschließen und sich eintragen würden.
Mit freundlichem Gruß,
Winfried Klein
Vorsitzender der IG-LAHN
Gewässerwart FSV-Oberlahn

***** Zitat Ende
 

Lahnfischer

Active Member
AW: Petition gegen Wasserkraft

Schon längst geschehen;)

Jungs, tragt euch ein, den Gewässern und Fischbeständen zu liebe #6
 

john_dory

Member
AW: Petition gegen Wasserkraft

Ja, das ist wirklich ein wichtiges Thema und es kommt auf jede Stimme an! Die Stimmen werden meines Wissens nur bis zu einem Stichtag im November gezählt und bis zu den 50000 fehlt noch einiges!

Bitte tragt das Thema in eure Vereine herein!
 

bernie

Auf-dem-Eis-Steher
AW: Petition gegen Wasserkraft

Moin,

in Anbetracht der Wichtigkeit dieser Aktion hoffe ich, dass JEDER hier sich dort einträgt!

@Ephemera: Danke für Deine Initialzündung ;)
 

Waldemar

Blechboot-Angler
AW: Petition gegen Wasserkraft

ja genau, ich bin gegen wasserkraftwerke, gegen windräder, gegen hochspannungsleitungen, gegen kohlekrafterke, gegen E10, gegen all zu goße solaranlagen, ich bin dafür dass wir dagegen sind. ups es wird ja plötzlich so dunkel. ach, die atommeiler werden es schon machen.#6
 
AW: Petition gegen Wasserkraft

ja genau, ich bin gegen wasserkraftwerke, gegen windräder, gegen hochspannungsleitungen, gegen kohlekrafterke, gegen E10, gegen all zu goße solaranlagen, ich bin dafür dass wir dagegen sind. ups es wird ja plötzlich so dunkel. ach, die atommeiler werden es schon machen.#6

Ja Waldemar - wenn man was davon verstünde, könnte man auch eine kompetente Antwort geben!
Hier etwas zum lernen zum Thema:
http://www.youtube.com/watch?v=OZhVBte0wsY

Wenn Du den Film gesehen hat, wirst Du deine Meinung geändert haben! Schlimm oder?|uhoh: Da guckst DU!
 

Ephemera

New Member
AW: Petition gegen Wasserkraft

Hi,
zunächst herzlichen Dank für die bisherige Unterstützung.
Der im Beitrag von hecht131244 verlinkte Film stellt anschaulich dar, wie die breite Masse täglich vera.... wird.
Wer sich weiter informieren möchte, dem empfehle ich einen Besuch auf http://solarresearch.org/sk2010/, hier wurden weitere interessante Dinge nachvollziehbar zusammen gestellt.
 

Skerret

Spassekenmacher
AW: Petition gegen Wasserkraft

Diese Petition ist sinnvoll, weil man stets auch die Kontrapunkte zum aktuellen Steuerkurs beachten sollte. ABER: Ich bin der Meinung, dass man an Wasserkraft nicht vorbeikommt, weil sie nun einmal eines der kleineren Übel im Bereich der Energieerzeugung darstellt.

Was wäre die Alternative? Die Atomenergie ist wegen der offenbar unbeherrschbaren Risiken nun doch nicht mehr das Allheilmittel. Über Kohlekraftwerke müssen wir nicht reden. Die hochgelobte Photovoltaikanlage ist ziemlich ineffizient, Windkraft hat auch erhebliche Nachteile. Was bleibt da noch?

Erdwärme oder Erdgas fällt mir ein. Und eben Wasserkraft. Die umweltschädigende Wirkung der WKWs sollte deshalb in Kauf genommen werden, zumal die Kritikpunkte stark übertrieben sind.

Ich denke mal, dass mir da sehr viele widersprechen wollen. Das ist auch gut, denn ich finde es wichtig, dass man in der heutigen Zeit nicht alles fraglos hinnimmt, was einem so erzählt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Petition gegen Wasserkraft

Zitat: "Ich denke mal, dass mir da sehr viele widersprechen wollen. Das ist auch gut, denn ich finde es wichtig, dass man in der heutigen Zeit nicht alles fraglos hinnimmt, was einem so erzählt wird.!

Ja, das ist genau das Problem, wenn man keine Ahnung von der Materie hat, glaubt man wass man erzählt bekommt!
SDich selbst informieren schafft Abhilfe und man kompetente Antworten geben!
 

Skerret

Spassekenmacher
AW: Petition gegen Wasserkraft

Genauso ist es. Leider ist gerade der von dir verlinkte Film kein Musterbeispiel für Kompetenz oder überprüfbare Informationen. Soll er vielleicht auch gar nicht sein, schließlich ist er ein Beitrag für ein Massenmedium.
 

daci7

Grobrhetoriker
AW: Petition gegen Wasserkraft

Hier etwas zum lernen zum Thema:
http://www.youtube.com/watch?v=OZhVBte0wsY

Wenn Du den Film gesehen hat, wirst Du deine Meinung geändert haben! Schlimm oder?|uhoh: Da guckst DU!

Ja, das ist genau das Problem, wenn man keine Ahnung von der Materie hat, glaubt man wass man erzählt bekommt!
SDich selbst informieren schafft Abhilfe und man kompetente Antworten geben!

Bin ich der einzige der sieht wie sich in diesen beiden Posts die Katze selbst in den Schwanz beißt?
 

west1

******
AW: Petition gegen Wasserkraft

ja genau, ich bin gegen wasserkraftwerke, gegen windräder, gegen hochspannungsleitungen, gegen kohlekrafterke, gegen E10, gegen all zu goße solaranlagen, ich bin dafür dass wir dagegen sind. ups es wird ja plötzlich so dunkel. ach, die atommeiler werden es schon machen.#6

Geht mir genauso wie dir, :q

Da aber die Atommeiler ja auch abgestellt werden sollen, bin ich gerade dabei meinen Haushalt auf Dynamostrom umzustellen! Wird wohl ne anstrengende Stramplerei werden. |kopfkrat

Ja Waldemar - wenn man was davon verstünde, könnte man auch eine kompetente Antwort geben!
Hier etwas zum lernen zum Thema:
http://www.youtube.com/watch?v=OZhVBte0wsY

Auch mit deinem hier verlinkten Video werdet ihr es nicht schaffen bis zum 11.11. 50000 Unterschriften zusammen zu bringen!
 
S

Skrxnch

Guest
AW: Petition gegen Wasserkraft

Auch mit deinem hier verlinkten Video werdet ihr es nicht schaffen bis zum 11.11. 50000 Unterschriften zusammen zu bringen!

Mag sein, aber das sollte nicht vom zeichnen abhalten|wavey:.
Wenn man gesehn hat was unterhalb der Neckarmündung für Aalkadaver ans Rheinufer gespült wurden, können einem echt die Tränen kommen. (Vermutlich waren die aus dem Neckar, keine Ahnung wie es aktuell ausschaut. Ich geh ja schon ewig nicht mehr an den Rhein.)

Auch wenns diesmal nicht klappt, ist es dann halt nicht die letzte Petition dieser Art
 

west1

******
AW: Petition gegen Wasserkraft

Wenn man gesehn hat was unterhalb der Neckarmündung für Aalkadaver ans Rheinufer gespült wurden, können einem echt die Tränen kommen.
Hab ich nicht gesehen, hab aber damals die Auswirkungen der Sandoz Katastrophe gesehen, (du auch nehm ich mal an) das hat gereicht.
Ich geh ja schon ewig nicht mehr an den Rhein.)
Ich geh noch regelmäßig und hab unterhalb der Staustufen seit Jahren keinen toten Aal mehr gesehen.

Auch wenns diesmal nicht klappt, ist es dann halt nicht die letzte Petition dieser Art

Vielleicht? Bevor aber überschnell unterschrieben wird sollte man sich noch so manches durchlesen.
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?topic=10305.msg171345#msg171345

und hier das gesamte Thema
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?topic=10305.0
 
AW: Petition gegen Wasserkraft

Leider zeigt sich hier, dass ihr lieben Angler von nichts Ahnung habt habt! Geht angeln und freut Euch - aber hört bitte auch auf hier zu posten, denn z.B. 1.492 post bedeuten nur, dass man zu allem etwas sagen will, aber leider keine Ahnung hat!
Tut mir leid das zu sagen, doch für solche Menschen lohnt es sich nicht zu kämpfen.
Angler sind scheinbar eine besondere Species!
Andere Menschen mit allen möglichen Hobbies setzen sich für ihre Interessen ein - Angler sind die Ausnahme - sie tun es scheinbar nicht!
 
AW: Petition gegen Wasserkraft

ja genau, ich bin gegen wasserkraftwerke, gegen windräder, gegen hochspannungsleitungen, gegen kohlekrafterke, gegen E10, gegen all zu goße solaranlagen, ich bin dafür dass wir dagegen sind. ups es wird ja plötzlich so dunkel. ach, die atommeiler werden es schon machen.#6

Ziemlich gut auf dem Punkt gebracht.
Es ist einfach zum Kotzen diese "ich bin gegen dies und das"-Mentalität, es wird kritisiert, ja sogar zum Boykott aufgerufen, aber konstruktive Kritik? Fehlanzeige.
Atomkraft schlecht, Wasserkraft schlecht, Solarkraft schlecht, Windkraft niemals! Rettet die Nordsee vor diesen Windrädern, Energiesparlampen schlecht.
Alternativ muss man den Energieverbrauch senken, in dem man zB den 1,50 Plasmafernseher und den Spielerechner abschaft:)
WAAAAAASSS unerhört, und schon würden einige zum HB-Männchen werden und in die Luft gehen.
Diese Bilateralität die manche durch ihre Handlungen zum Vorschein bringen, ist echt amüsant.

Es ist schlicht und ergreifend das kleinere Übel das man in Kauf nehmen muss, da es keine wirkliche alternative dazu gibt.
Spätestens wenn es hierzulande zu einer Katastrophe wie in Fukushima kommen sollte, würden auch die letzten Wasserkraft-Gegner sehen, dass es auf die schnelle keine akzeptable Alternative zur Wasserkraft gibt.
Und nein Windräder taugen nichts, genauso wenig wie Solarenergie, da sie Schwankungen unterliegen, und die momentane Speicherung ist noch nicht so ausgereift als das man über längere Zeit darauf zurückgreifen könnte, ansonsten könnte man sich ja auch Donner und Blitz zu nutze machen.
Der Tierschutz in Ehren, keine Frage ist es gut das man sich in der Hinsicht für was einsetzt, aber es ist die falsche Taktik, viel mehr sollte man sich mit den Möglichkeiten auseinandersetzten wie man die Überlebenschancen der Fische steigern könnte, ohne die WKW's abzuschalten.
Alles andere ist ziemlicher non-sense.
In dem Sinne wird es nicht dazu kommen das 50.000 diese Petition unterzeichnen, weil sie einfach viel zu kurzsichtig ist, und ich noch daran glaube das der durchschnittliche Bürger in der Lage ist abzuschätzen was das kleinere Übel ist.

lg nureinangler
 
S

Skrxnch

Guest
AW: Petition gegen Wasserkraft

@west1: Ja, Sandoz hab ich live erlebt weil damals in Lichtenau gewohnt (War Dir sicher klar, wir hattens ja mal in der FiHi was die Strecke angeht.).

Nur, was hat Sandoz außer toten Aalen mit Waserkraft zu tun|kopfkrat
(Egal, OT.)

Die weiteren von Dir gelinkten Diskussionsbeiträge bei den Petitionen sind sicher teils wert gelesen zu werden, aber teils auch nicht;).

Wenn ich sowas unterzeichne, dann sowieso nur weil das für mich richtig ist. Andere Meinungen nehme ich zwar durchaus wahr, schwimme aber nicht mit irgendeiner Herde...

@: nureinangler, hecht...., weitere:
ich bin nicht prinzipiell dagegen, die Sache muss nur deutlich verbessert werden.
Meiner Meinung darf Wasserkraft nicht generell den Leuten nicht als Ökostrom verkauft werden. Davon bin ich halt überzeugt.:)

Den gibts leider nicht wirklich, bis jetzt. Bis auf geringe Ausnahmefälle die nicht allgemeingültig sind.

Ich bin auch nicht prinzipiell gegen Wasserkraft, ich bin für Optimierung um es mal moderndeutsch auszudrücken:
So ne Petition zu zeichnen könnte ein Rettungsschirm mit He
belwirkung sein;).
 

Öpken82

Member
AW: Petition gegen Wasserkraft

@hecht131244
Leider zeigt sich hier, dass ihr lieben Angler von nichts Ahnung habt habt!

Wie wäre es denn wenn du uns dann mal erleuchtest?
Scheinst ja über sehr viel Hintergrundwissen zu verfügen. Da wäre ich jetzt mal gespannt. Weil bis auf ein gepostetet Video kommt da bis jetzt nicht viel.

Hauptsache man verbietet den Bau von WKW komplett ohne jede Chance auf Weiterentwicklung. Sehr gut. :(
Das da auf jedenfall Handlungsbedarf besteht, streite ich ja nichtmal ab. Nur es komplett zu veteufeln, ist ja auch nicht das cleverste.
 

Der-Graf

Bonner vun Hätze
AW: Petition gegen Wasserkraft

Vielleicht mal ein generelles Wort an den Thread-Ersteller hecht131244:

Was du mit der Petition und dem Aufruf zu deren Unterzeichnung betreibst, ist Politik. In der Politik hängt der Erfolg oder Misserfolg oftmals sehr stark vom Tonfall ab, mit dem man seine Meinungen, Interessen und Forderungen vertritt. Und wenn ich das an dieser Stelle man sagen darf: Der Tonfall, den du hier an den Tag legst, würde im Falle einer Wahl dazu führen, dass du untere "Andere" geführt würdest... ;) Das soll jetzt kein Anlass für dich sein, mich hier gleich noch mit zu beleidigen, sondern vielmehr ein Denkanstoss für dich sein, deinen Tonfall zu überdenken. Denn immerhin geht es hier ja scheinbar um ein Thema, das dir sehr am Herzen liegt - anders kann ich mir jedenfalls die Aussetzer in deiner Wortwahl und deinen Formulierungen nicht erklären. Denn Meinungsgegner überzeugt man mit Argumenten, aber sicher nicht mit Armutszeugnissen verbaler Art.
 
Oben