Penn Slammer 460 macht Geräusche

Karlosso

Member
Nach diversen Ratschlägen zu einer Penn Slammer, habe ich mich für die Penn Slammer 460 entschieden.

Nun muss ich jedoch feststellen, dass diese Schleifgeräusche beim Kurbeln aufweist. Ist das denn normal bei einer Penn Slammer?
 

TrimmiBerlin

Onkel Esox
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

Sind die Geräusche immer da oder nur unter Last?
Wenn es nur unter Last, laut wird, tippe ich auf das Kugellager im Schnurlaufroellchen.
 

banzinator

Großfischangler ;)
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

Nein ist nicht normal. Wenn Sie neu ist reklamieren.
Meine hat so ne Geräusche nach 3 Jahren Ostsee gemacht.
Dann neu gefettet und weg war es.
Das die nicht wie Butter läuft ist hinlänglich bekannt, tut der Qualität jedoch keinen Abbruch meiner Meinung nach.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

Was ich bei meinen Penn Rollen (Slammer und Spinfisher) eigentlich immer leise hören und auch beim Kurbeln fühlen kann, das ist der Schlitten, welcher für den Spulenhub zuständig ist.
Aber das Geräusch ist sehr leise und eher rhythmisch?
Wenn dir das Geräusch zu laut vorkommt, dann umtauschen das Teil!

Jürgen
 

Karlosso

Member
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

Ich habe mir von der Penn Slammer 460 2 Stück für 2 Personen gekauft und beide machen dieselben Geräusche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wollebre

Well-Known Member
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

stell die Musik lauter dann hörst das nicht.:)

Liegt an der mangelnden Paßgenauigkeit des Slides auf den beidseitigen Auflageflächen im Gehäuse. Alles gut gefettet und ohne Belastung hält sich das Schleifgeräusch in Grenzen. Unter Belastung dreht sich die Hubachse im Uhrzeigersinn und der ganze Druck des Slides liegt auf der linken Seite auf. Dann kann es mit Schleifgeräusche extrem werden. Wenn es in einer Rolle diese Stützplatte nicht gibt, sollte eine Stütze im Deckel vorhanden sein.
Das Spiel wird verbessert durch eine genau justierte Stützplatte auf der rechten Seite welche die Slammer nicht hat. Die weit bessere Lösung ist wenn der Slide auf einer oder zwei Führungsstangen geführt wird. Einige Hersteller machen das. Dadurch wird die seitliche Verwindung des Slides eleminiert. So ausgestattete Exentergetriebe kurbeln mit wenig Fett recht leise. In Rollen mit einem Worm Shaft Getriebe ist das standard.

Teste mal das Spiel des Slides in dem du den Bremsknopf andrehst. Dann die Spule ruckartig hin und her bewegen. Je mehr Spiel um so schlechter die Justierung und um so mehr Druck kommt bei Belastung auf die linke Seite des Slides/Gehäuse. Das hinterläßt mit der Zeit Schleifspuren am Gehäuse. Wenn mit hohen Bremskräften gedrillt wird, kann es auch passieren das der Slide auf der linken Seite so weit herunter gedrückt wird und das Exenterrad berührt. Das Kurbelgeräusch wird dadurch auch nicht besser....

Habe keine Fotos von der Slammer. Auf den Beispielen meiner zwischenzeitlich entsorgten Sargus 6000 läßt sich der Verschleiß gut erkennen.
Bei der Testrolle war die Stützplatte rechts zu hoch und nach zwei Wochen waren links erste Schleifspuren zu sehen. Platte abgenommen und Stück für Stück, mit zwischenzeitlichem Tests, die Platte tiefer gesetzt. Danach angenehmes kurbeln mit minimalstem Schleifgeräusch.
Dann noch krasse Schleifspuren bei einer nicht preiswerten Penn Torque. Einen Review an Pure Fishing geschrieben, eine Antwort hat man sich verkniffen.... Schon traurig wenn ein Hersteller nicht hinter seinem Produkt steht.
 

Anhänge

  • P1010854.JPG
    P1010854.JPG
    132,9 KB · Aufrufe: 281
  • Testrolle.jpg
    Testrolle.jpg
    68,6 KB · Aufrufe: 271
  • P1060769.jpg
    P1060769.jpg
    176,2 KB · Aufrufe: 281
Zuletzt bearbeitet:

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

@Wolle, ich liebe deine Erklärungen, die zudem noch stets mit entsprechenden Bildern untermauert sind, wirklich toll!
Nur wird dies den TS sicher nicht beruhigen?
Der Tipp mit der Musik war auch nicht schlecht.
Grundsätzlich sollte man mit den Dingern lieber Angeln gehen, anstatt sich im stillen Kämmerlein, beim trocken Kurbeln, verrückt zu machen!
Wie schon oben gesagt, ich kenne keine Penn Rolle die vollkommen lautlos läuft, selbst habe ich vier davon.

Jürgen
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

Handelt sich in diesem Fall um eine Atlantis, bei der sich Alan Hawk bis heute beharrlich weigert die zu rezensieren (war zum Glück ein Geschenk). Ich kann nicht verstehen warum man sich heutzutage noch mit solchen Kaffeemühlen zufrieden gibt, der Rollenmarkt ist so groß.
Hat er da bei mir damals gleich mitgestimmt oder ist die noch schlechter, so dass er es sich nicht komplett mit dem Vertrieber verscherzen wollte? :q
So eine Aufklappkonstruktion und eine Getriebeträgerplatte der Penn Atlantis kann einfach nicht adäquat funktionieren, wenn schon komplette u. lange aufgetüftelte Alugehäuse immer wieder Problemchen bis manifeste Probleme aufweisen. Excenterverformungen oder Abrisse der Excenterradachse sind im Hochlastbereich so selten nun auch nicht.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

Grundsätzlich sollte man mit den Dingern lieber Angeln gehen, anstatt sich im stillen Kämmerlein, beim trocken Kurbeln, verrückt zu machen!
Richtig, und gut(!) gefettet läuft sich manches auch gut ein und fühlt sich harmonischer an.

Wer basteln will, kann noch an die Lauf- und Gleitflächen überall mit einem Polierer rangehen, aber nur polieren und nicht wegschleifen! :q :q

Ich habe so einen weißen Filzpolierer für den Dremel, mit dem lassen sich besonders einfach die herausnehmbaren Teile blitzeblank polieren, die Rauhheit (der günstigen Produktionsweise) geht damit gleich weg, ohne dass man erst 2 Jahre mit kurbeln muss, und wertet das Laufgefühl fühlbar auf. #6

Ist aber Arbeit bzw. einige Zeit, zum Ausbauen kommt noch das penible Entfetten, dann nochmal wieder penibel vom Poilierabrieb reinigen, und alles retour anständig montieren und fetten.
 

jkc

Well-Known Member
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

Moin, sprecht ihr von der gleichen Atlantis, die von vielen Anglern hoch gelobt wurde? Unter anderem auch zum Wallerspinnen?
Mich wundert es zwar auch, aber das teil funktionierte doch.

Grüße JK
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

Ich meine die, wo man das hintere Gehäuse zur Wartung wegklappen kann.
"Penn Atlantis 5000: Lediglich eine Schraube ist zu lösen, dank dem Easy Access System."

Lustig auch:
"Gehäuse aus geschmiedetem Aluminium

Ich sehe die Penn-Zwerge da regelrecht tanzen und schmieden ... :q

Du hast Recht, die Auflösung eines Widerspruches ist oft, dass es nicht vermeintlich gleiche, sondern verschiedene Teile (also hier Rollen) sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Windelwilli

Schönwetterangler
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

Ich fand die Atlantis genial.
Hat Norwegen ohne Probleme mitgemacht und etliche Touren auf der Ostsee. Lief immer noch wie am ersten Tag.
Könnte mich immer noch ohrfeigen, das ich die verkauft hab.
Übrigens für 30 Euro mehr, als ich damals neu bezahlt hatte.
 

Karlosso

Member
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

@Wollebre vielen Dank für deine tolle Erklärung.

@all
Vielleicht ist das Geräusch auch normal und ich mache mir zu viele Gedanken. Es ist ja nicht so, dass das Geräusch extrem laut ist. Und das zwei Rollen genau dieselben Geräusche machen ist schon komisch. Vielleicht ist es kein Defekt, sondern Stand der Technik.|kopfkrat
 

Windelwilli

Schönwetterangler
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

Kannst meine haben wenn Du in der Gegend bist, ist ja nicht so weit. Ist ne 4000er. Ich glaube sogar, dass ich Dir das schon mal angeboten habe.

Ja, hattest Du. :m

Würd ich auch glatt und gerne annehmen das Angebot.

Keine Ahnung ob ich damals eine besonders wertige Rolle bekommen habe oder Du ein "Montagsmodell"? Vielleicht fehlen mir aber auch einfach nur Vergleichsmöglichkeiten?
Ich habe noch 'ne 4000er Conflict, eine 3000er Technium, eine 2500 Rarenium und eine 750er Salt Arc in Gebrauch.
Und keine von denen, bis auf die Conflict vielleicht kommt in meiner Erinnerung an die Atlantis ran.
 

hans albers

rollin rollin rollin
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

Vielleicht ist das Geräusch auch normal und ich mache mir zu viele Gedanken. Es ist ja nicht so, dass das Geräusch extrem laut ist. Und das zwei Rollen genau dieselben Geräusche machen ist schon komisch.
haste die schon mal aufgeschraubt..?

einfach mal säubern gzw. entgraten und neues fett rin...

das mit dem schlitten wurde auch schon mal bei allen hawk beschrieben,
glaube ich, da war es ne sargus ...

http://www.alanhawk.com/reviews/sargu8.html
 

Karlosso

Member
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

@hans albers
Das Problem ist nur, wenn ich die Slammer aufschraube und irgendetwas abändere und mir der Händler das nachweisen kann, erlischt die Gewährleistung und ich kann, wenn sie kaputt geht keine Gewährleistung in Anspruch nehmen. Dann wird der Händler mir nämlich vorwerfen das ich die Slammer durch meinen Eingriff beschädigt habe und sie deshalb kaputt gegangen ist.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

@hans albers
Das Problem ist nur, wenn ich die Slammer aufschraube und irgendetwas abändere und mir der Händler das nachweisen kann, erlischt die Gewährleistung und ich kann, wenn sie kaputt geht keine Gewährleistung in Anspruch nehmen. Dann wird der Händler mir nämlich vorwerfen das ich die Slammer durch meinen Eingriff beschädigt habe und sie deshalb kaputt gegangen ist.

Klar, wenn du die aufschraubst, dann wars das mit der Gewährleistung!
Nur eins ist mal ziemlich sicher, es liegt nicht am fehlenden Fett.
Die Penn Rollen, welche ich in den letzten Jahren erworben habe, die musste ich zuerst mal, zumindest äußerlich, entfetten.
Das Fett quoll dort überall raus, unter der Bremse, am Eingang der Kurbel, an der Achse, selbst am Schnurfangbügel war das blaue (Salzwasserfeste) Penn Fett erkennbar.
Ich würde, wie schon geschrieben, mit dem Geräusch leben und einfach mit den Rollen angeln.
Es wird sich sogar nach einigen Angeltagen einlaufen und wahrscheinlich verbessern!
Alternativ umtauschen und für weitaus mehr Geld etwas geräuschloses kaufen, was sich dann schicker kurbeln lässt, aber dennoch nie die robuste Qualität eines Penn Eisenschweins erreicht!

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

PirschHirsch

Well-Known Member
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

Meinen Slammers kommt das blaue Fett quasi auch zu den Ohren raus.

Ich mag die Dinger für Hardcore-Kranzwecke nach wie vor sehr gern (auch aufgrund der dreifachen Achslagerung und der niedrigen ÜS).

Die laufen nicht "subtil", sondern schaffen Tatsachen. Für Drecksaujobs genau mein Ding.

Solange da nix wirklich "kaputt" hakt/rattert/blockiert (Verdacht auf Zahnradschaden, interne Absplitterungen etc.)

--> einfach angeln damit, läuft sich ein.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Penn Slammer 460 macht Geräusche

Ach so, wenn du die Dinger nun behältst und damit du nicht den nächsten Thread, wegen Schnurperücken, eröffnen musst.
Mach die Spule nicht zu voll, ca. einen Millimeter bevor die Rundung der Spulenkante beginnt ist ausreichend.
Außerdem sollte die Schnur auch nicht zu dünn sein, so ab ca. 9Kg Tragkraft bei Geflecht geht es.
Dünnere Schnüre schneiden sonst in die unteren Schnurlagen ein, bei Hängern z.B. und führen beim nächsten Wurf, im schlimmste Fall, zu Abrissen.
Aber für dünne Schnüre ist der Trecker sowieso nicht gedacht und bei entsprechende Schnurstärke und den dazu passenden Wurfgewichten ist dies auch egal!
Wie du siehst, hast du für die knapp 50€ keinen Rolls Royce der Rollenwelt erworben!

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben