Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Astarod

Member
Moin ich hab mal wieder ne Frage,ich könnte eine Penn Overseas 50lbs für 45 Euro kaufen!
Meine Frage,diese Rute gibt es in 5 Teilen und in 2.
Meint ihr es gibt da unterschiede?


Gruß
Asta
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Moin!

Na gut dann wage ich mich mal nach vorne, auch wenn die Ansichten
über Rutenteilung und Pro/Contra Reiseruten sehr unterschiedlich ist.

Ich habe die selbe Rute als 20lbs Modell hier liegen und ich finde
das die Nachteile der vielen Teilungen kaum ins Gewicht fallen.

Wenn Du also den Vorteil den Packmaßes einer Reiserute nutzen
möchtest kann man die Ruten ruhig empfehlen.

Wenn es Dir nur um das günstige Angebot geht und Du nicht auf die
Kürze angewiesen bist würde ich eher lieber etwas mehr ausgeben
und mir die 2teilige holen. Eben wegen dem etwas besseren Handling.

Die 50lb ist übrigens ein ziemlicher Besen, wofür willst Du die denn nutzen?
Nur mal so als Richtwert, bei der 20iger sehe ich das maximale Pilkergewicht
irgendwo bei 400Gramm.
 

Astarod

Member
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Ich fahre im Juli nach Venoy Westnorge,zum Naturköder angeln und pilken!
Ich habe eben die Overseas 30 lbs für 60 Euro gesehen aber Neu.
Ich bin absoluter Norwegen Anfänger und ein Freund hat die 50lbs 2tlg und die fand ich ganz gut!Ich hab keine Ahnung was eine 30lbs so aushält!
 

angler1996

36Z Löffelschnitzer
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

entschuldigt wenn ich zwischenfrage
Wenn ich es richtig verstehe , reicht die 20lbs um Köder
300 gr vernünftig zu führen?
Wo ist nach unten hin die Grenze in etwa? 50 gr?
Danke und Gruß A.
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Hmm wenn Dir die Rute gefällt, dann solltest Du die auch nutzen.

Für den leichten Kram (bis 200 Gramm) kann man sonst ja auch
seine Ostseepilkruten nehmen.

Ich werd meine 20lbs wieder verkaufen weil ich auf eine höherwertiger
Rute umsteige, das soll aber nicht bedeutet das mit die Overseas nicht gefällt.
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

entschuldigt wenn ich zwischenfrage
Wenn ich es richtig verstehe , reicht die 20lbs um Köder
300 gr vernünftig zu führen?
Wo ist nach unten hin die Grenze in etwa? 50 gr?
Danke und Gruß A.

300Gramm ist kein Problem.
Das Gewicht nach unten bestimmt in erster Linie die Rolle.
Möglich ist ja irgendwie alles, realistisch würde ich aber erst
bei 100Gramm einsteigen.
 

angler1996

36Z Löffelschnitzer
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Danke,
ich habe zwar wirklich keine so riesige Erfahrung, aber würde eh ne Stationäre verwenden, da sollte das Ködergewicht m.E. nicht das entscheidende Kriterium sein ( nach unten hin). Darf man erfahren , was die höherwertige Alternative ist?
Gruß A.
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Eine Stationärrolle an der Overseas?
Neee die ist für Multis beringt und da gehört meiner Meinung nach keine Statio drauf.

Meine neue Norwegenpeitsche ist die Daiwa SL-ZB Interline
 

WalKo

Active Member
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Weiß jetzt nicht was es für eine Rolle fürs Ködergewicht spielen soll ob Stationär oder Multirolle.
Allgemein gesagt, bei für gleiche Ködergewichte geeigneten Rollen ist eine Stationärrolle etwas schwererer als eine Multirolle.
Das mögliche Ködergewicht bestimmt die Rute. Ist es zu leicht, gibt die überhaupt nicht nach wie beim Angeln mit Besenstiel. Ist es zu schwer, biegt die sich zu sehr durch und man hat keine vernünftige Köder Kontrolle.
Kenne die Oversas Ruten nur aus dem Katalog, kann deswegen nichts zu Aktion sagen.
Aber allgemein gesagt viele 30lbs Ruten sind bei 200g noch ein Besenstiel geschweige den 50lbs Ruten.


Gruß
Waldemar
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Weiß jetzt nicht was es für eine Rolle fürs Ködergewicht spielen soll ob Stationär oder Multirolle.

Moin Waldemar!

Ich verstehe jetzt nicht ganz wie Du auf den Vergleich Multi vs Statio kommst?! Die Aussage bezog sich darauf welche Multirolle man fischt. Es spielt nämlich sehr wohl eine Rolle ob man eine Avet SX oder eine Penn 113 an die 20lbs hängt.
Mit der einen lässt sich der 50Gramm Pilker hervorragend fischen bei der anderen würde es ewig dauern bis der Pilker mal annähernd Tiefe erreicht hat.

@ angler1996

Hab meine 20lb gerade nochmal zusammengesteckt und einen bisschen herumprobiert. Ich denke ich senke meine Aussage auf 75Gramm, das sollte noch gut gehen.

@ Astarod

Herzlichen Glückwunsch zu dem Stecken #6
 

angler1996

36Z Löffelschnitzer
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Torsk
Danke für die Mühe. Zwischen 75 und 300 g ist ne Menge.
Die Beringung ist mir egal. Dieses Gold ist nicht mein Ding, käme sowieso runter. Mich hat nur eine Aussage zum Blank interessiert. Habe die zwar im Laden mal in der Hand gehabt , aber leider konnte ich dort schlecht verschiedene Gewichte ranhängen.
Was war der stärkste Fisch damit?
Gruß A.
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Noch nicht einer :)
Das Teil ist noch ungefischt- hab mich ja mittlerweile für
die Daiwa entschieden und hab die Penn in den Flomarkt eingestellt.
 

Kuddl62

De Dithmarscher
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Noch nicht einer :)
Das Teil ist noch ungefischt- hab mich ja mittlerweile für
die Daiwa entschieden und hab die Penn in den Flomarkt eingestellt.

Die weiße Daiwa gibt es bei Aska...i an diesem Wochenende incl. Rabatt schon für ca 153,- € im Onlineshop. Schade, habe meine dort vor 3 Wochen für 170,- Flocken bekommen. Ist aber auch ein guter Preis. :)
Gruß Carsten
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Moin Carsten!

Jo das ist wirklich ein top Preis. Ich hab für meine 160€ bezahlt,
was ja der aktuelle Askaripreis inkl. Versandkosten wäre.

Aber auch 170 geht in Ordnung, wenn man mal überlegt für
was der Besen in dem einen oder anderen Laden herum steht. (200-250€)
 

WalKo

Active Member
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Seid ihr alle Schwaben? Nichts ist geiler als ein paar Euro zu sparen? ;):q
Ich habe für meine Daiwa im Angelgeschäft 220€ bezahlt, obwohl ich wusste das ich die zu der Zeit im Internet für 180 haben könnte.
Aber im Laden hatte ich Beratung und konnte die ausgiebig testen, mit anderen vergleichen und mir eine von den dreien aussuchen die im Lager waren. Zwei von denen gegen die ich mich entschieden habe hatten einen verdrehten Schaumstoffgriff.
Der Service kostet den Laden Geld und sollte auch honoriert werden.
Deswegen habe ich die da gekauft.
Zur Zeit ist die ja ein Auslaufmodel und wahrscheinlich deswegen etwas billiger zu haben.

Gruß
Waldemar
 
Zuletzt bearbeitet:

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Mein kommt auch ausm Laden, ohne Begrabbeln kaufe ich ungerne Ruten.

Das mit dem Auslaufmodell kann gut sein, wobei mir bei der weißen gerade die Vielseitigkeit gefällt und die neue ja in zwei Gewichtsklassen kommen soll.
 

WalKo

Active Member
AW: Penn Overseas 50lbs 5 tlg.

Moin Waldemar!

Ich verstehe jetzt nicht ganz wie Du auf den Vergleich Multi vs Statio kommst?! Die Aussage bezog sich darauf welche Multirolle man fischt. Es spielt nämlich sehr wohl eine Rolle ob man eine Avet SX oder eine Penn 113 an die 20lbs hängt.
Mit der einen lässt sich der 50Gramm Pilker hervorragend fischen bei der anderen würde es ewig dauern bis der Pilker mal annähernd Tiefe erreicht hat.

@ angler1996

Hab meine 20lb gerade nochmal zusammengesteckt und einen bisschen herumprobiert. Ich denke ich senke meine Aussage auf 75Gramm, das sollte noch gut gehen.

@ Astarod

Herzlichen Glückwunsch zu dem Stecken #6


Wie sollte ich die folgende Aussage verstehen?
Danke,
ich habe zwar wirklich keine so riesige Erfahrung, aber würde eh ne Stationäre verwenden, da sollte das Ködergewicht m.E. nicht das entscheidende Kriterium sein ( nach unten hin). Darf man erfahren , was die höherwertige Alternative ist?
Gruß A.


Ich gehe grundsätzlich davon aus das die Rute mit von der Größe passenden Rolle gefischt werden.
Das jemand eine Senator113 auf eine 20lbs Rute schraubt die von 75-300g geeignet ist, auf solche Ideen komme ich nicht.
Die 113 Senator gehört auf eine solide 30lbs Rute, die für Gewichte zwischen ungefähr 200 und 800g geeignet ist.
Auf eine 75-300g Rute würde ich eine Avet SX, eine 7000ABU oder ähnliches schrauben.
Eine 320GTI wäre hier schon überdimensioniert.
Es könnte sein das man bei leichten Gewichten mit einer Größeren Multi eine etwas langsamere
Sinkgeschwindigkeit haben wird als mit einer Statiönärrolle.
Sicher bin ich mir aber nicht.
Habe gerade an meiner 340GTI, die ja eine Größe einer Senator 113 hat und dazu noch eine Schnurführung, eine 1Cent Münze dran gehängt die ungefähr nur 1Gram wiegt.
Das hat gereicht um die Schnur ablaufen zu lassen. Es ist also keineswegs zwingend das sogar eine größere Multi so viel langsamer ist. Da wird der Schnurdurchmesser eine größere Rolle spielen.
Kommt also auf den Pflegezustand an und ob die Lager geölt oder gefettet sind.
Vielleicht Außentemperatur da bei Kälte Fett steif wird.
Das heißt für mich, wenn man sein Gerät richtig zusammenstellt, spielt es auch bei der Geschwindigkeit vom Schnur ablaufen der Schnur kaum eine Rolle ob Stationär oder Multi und die Größe hat auch weniger Einfluss als andere Faktoren.

Gruß
Waldemar
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben