Passt gut auf eure Baggerseen auf

Chris85m

Member
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

oh gott..es gibt ja nicht genug flächen für so etwas ne??.. eine schnapsidee nach der anderen..echt...so wie windkraft in der nord- und ostsee die nicht am stromnetz sind...*daumen hoch*...#q
 

magi

Well-Known Member
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

Wenn ich mir vorstelle, dass durch solche Maßnahmen auch "Assibadestellen" unattraktiv gemacht werden könnten und dort dann als Folge keine totale Vermüllung mehr statt findet..könnte auch durchaus Vorteile mit sich bringen. Ob dass allerdings die Nutzbarmachung natürlich vorhandener Energien voran treibt, wage ich doch stark zu bezweifeln..Da hat Windkraft sicherlich mehr Potenzial-Wenn dann auch mal die Politik den großen Energieerzeugern/Netzbetreiben die Pistole auf die Brust setzt und entsprechende Netzanbindungen erfolgten
 
Zuletzt bearbeitet:

cafabu

Active Member
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

Zum Glück hat da ja schon einer die Angelgewässer als nicht-nutzbar im Auge.
Mal sehen was PETA macht, wenn die Seeen einen Deckel bekommen. Müsste doch die Tierwelt im Wasser immens beeinflussen. Vorteil ist allerdings, dass die nachtaktiven Fische auch am Tage zu fangen wären. Man muss nur mit dem Köder unter die Kollektoren kommen.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

Ihr glaubt doch wohl nicht im Ernst, dass Angeln noch möglich sein wird, b.z.w. noch erlaubt sein wird, wenn da Sonnenkollektoren auf Baggerseen schwimmen!
Die werden sich bestimmt gerne ihre teuren Kollektoren mit Grundbleien,oder Blinkern zerdeppern lassen!
Wenn es an meinem Baggersee dazu kommen wird, dann bin ich der jenige, welcher des nachts mit der Zwille loszieht!

Jürgen
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

Bei der Schnapsidee wirds auch bleiben.

Wenn man nur bedenkt, was mit so einem See passiert, wenn er so flächendeckend abgeschattet wird. Das Phytoplankton stirbt genau so ab, wie höhere Pflanzen und damit geht die ganze Nahrungskette ein. Faulschlämme und Bakterien machen sich breit und weil Baggerseen nach wie vor im Grundwasserstrom stehen, wäre die Trinkwasserversorgung ratzfatz in Mitleidenschaft gezogen.

Eine Schnapsidee eben!
 

Stoney0066

Active Member
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

goil, bei regen ohne regenklamotten mit m boot raus... hat doch was! :)

ne mal im ernst... sowas kann man mit nem see doch nicht machen! Ein paar Kollektoren in entsprechender Höhe und NICHT flächendeckend auf Seen die nicht als Bade- oder Angelsee genutzt werden, ok... aber wo gibts die schon?
 

Boerger

Wald- und Wiesenangler
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

Ihr versteht das Konzept dahinter alle nicht. Wenn ich ein großes Projekt wie die Energiewende plane, und das ganze wird von den Bürgern in Frage gestellt, was mache ich dann? Mehr Überzeugungsarbeit leisten und auf die Bürger eingehen? Weit gefehlt. Ich versuche durch das streuen möglichst kurioser Projekte Dramatik mit reinzubringen. Damit wirkt das Problem gleich größer, und es wirkt als hätte man alles menschenmögliche versucht. Ihr werdet sehen, demnächst kommen Vorschläge wie mit Kollektoren überzogene Zeppeline, die über der Stadt kreisen.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

@Boerger,dies würde voraussetzen,dass die Geologen der TU Darmstadt,welche sich diesen Spass ausgedacht haben, eben nicht unabhängig sind,sondern der Verschwörungstheorie zufolge,doch den Energiemultis b.z.w. der Politik nach dem Maul reden!
Wie Andal schon schrieb, die (Schnaps)Idee ist nicht besonders ausgegoren!
Hier sagt der Proffessor z.B. etwas,was er als Geologe doch besser wissen sollte:

Quelle:http://www.heise.de/newsticker/meld...Sonnenkollektoren-auf-Baggerseen-1938507.html

Zitat:
Doch warum gibt es im dicht besiedelten Rhein-Main-Neckar-Raum eigentlich so viele Baggerseen? "Für den Bau von Häusern wurde Sand und Kies gebraucht", erklärt Hoppe. "Beides musste man sich aus Kostengründen aus der Region holen." Wo abgebaut wurde, entstanden Baggerseen.

Das ist lächerlich,da sicher nur der geringste Teil des abgebauten Kies und Sand zum Häuserbau verwendet wurden, denn der größte Teil wird für z.B Autobahnbau, Brückenbau, Gewerbebauten und heute für die Geschiebeauffüllung des Rheins verwendet worden sein!

Jürgen
 

Sten Hagelvoll

Konserviererin
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

Ihr versteht das Konzept dahinter alle nicht...


Ein Glück für uns, daß du das Konzept verstanden hast und es uns hier in einfachen Worten verständlich machen konntest...|rolleyes
 

Purist

Spinner alter Schule
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

Ich verstehe den Grund nur teilweise. Warum auf Baggerseen? Weil das Land genutzt wird, will man auf Wasserflächen ausweichen (die natürlich nicht genutzt werden, als Erholung und Freizeitraum)? Ist die Sonnenstrahlung dort intensiver? |rolleyes
Oder ist es schlichtweg besonders günstig, weil man weder Rasen mähen, noch Grünzeug entfernen lassen muss?

Solange nicht sämtliche Hausdächer der Region mit Solarpanels versehen sind, das gleiche gilt für brachliegende Flächen, halte ich es auch für reine, kurzsichtige, Geldmacherei. Große Fläche + einfache Instandhaltung klingt nach Multis, die dort verdienen wollen.

Wo ich hier wohne, wollen sie Windräder auf die (bewaldeten) Berge setzen. Irgendwo habe gelesen, dass eine Kommune dadurch mit Einnahmen von 50- 100 000€ jährlich Rechnen kann, pro Rad, da wittert man jetzt das große Geld, nachdem man es in mies geplanten Bauprojekten und durch Zockerei versenkt hat.
 

Deep Down

Well-Known Member
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

Dass würde doch aber den Kormoranbestand nachhaltig gefährden und das geht ja nun mal schon gar nicht!
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

Dass würde doch aber den Kormoranbestand nachhaltig gefährden und das geht ja nun mal schon gar nicht!

Wenn diese die Kollektoren zuschei*******n,wird vielleicht auch die Jagd darauf genehmigt werden!

Jürgen
 

labralehn

Fisch Versteher
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

Interessant wäre mal eine Skizze davon zu sehen, wie und wo man die Kollektoren aufstellen will und wieviele man aufstellen muss um genügend Energie zu erhalten.
 
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

Nicht schlecht die Idee... Da fällt mir als Hamburger ein, man könnte doch auch einfach die ganze Elbe im Hamburger Raum deckeln... ist zwar kein Baggersee, aber da wäre doch Potential ohne Ende...|supergri

Mal im Ernst, sowas denken sich doch nur absolut wirklichkeitsfremde Institute aus, das wird doch in einer ersten Machbarkeitsstudie in der Luft zerrissen. Der See bzw. das Gewässer geht genauso kaputt durch die permanente Beschattung, wie wenn man einen Wald oder eine Wiese teilweise überbaut. Wenn überhaupt wird es maximal 1-2 Testanlagen geben und die werden grandios scheitern.
 
S

Skrxnch

Guest
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

Hat jemand den Artikel überhaupt durchgelesen?

...Kritischer zeigt sich das Umweltministerium, demzufolge nicht alle Seen infrage kommen. "Badeseen, Angelgewässer und Naturschutzgebiete scheiden grundsätzlich für die Photovoltaik-Nutzung aus", teilte Sprecher Sebastian Wysocki mit....
 

Dok

Admin & Gründer
In stillem Gedenken

volkerm

Active Member
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

Das schöne bei vielen Wissenschaftlern ist, dass sie sich allerhand schönrechnen. Und wenn die Jungs die ganze Republik mit Solarplatten belegen- gegen die Nacht und Wolken sind die machtlos.
Die Schweizer lachen sich kaputt. Die kaufen den überflüssigen Solarstrom für ein Butterbrot in Deutschland, pumpen Wasser in die Pumpspeicher, und wenn der Solarstrom in Deutschland nicht reicht, lassen die das Zeug durch ihre Turbinen zu Tal, und verkaufen den Strom für teuer Geld wieder nach Deutschland.
Immerhin Subventionierung des bekannt finanzschwachen Nachbarstaates#6.
 

Sten Hagelvoll

Konserviererin
AW: Passt gut auf eure Baggerseen auf

Da hat Windkraft sicherlich mehr Potenzial

Das Problem hierbei wiederum ist, daß es nach neuesten Hochrechnungen in Deutschland voraussichtlich nur noch für ca. 40 Jahre Wind geben wird!
 
Oben