Oslo - Lofonten 22h realistisch?

Oslo - Lofoten 22h ist das realistisch?

  • 9:30 Oslo - Straumfjorden:früher als 4:30 (<18h)

    Stimmen: 0 0,0%
  • 9:30 Oslo - Straumfjorden: 4:30Uhr (19h)

    Stimmen: 1 9,1%
  • 9:30 Oslo - Straumfjorden: 5:30Uhr (20h)

    Stimmen: 0 0,0%
  • 9:30 Oslo - Straumfjorden: 6:30Uhr (21h)

    Stimmen: 1 9,1%
  • 9:30 Oslo - Straumfjorden: 7:30Uhr (22h)

    Stimmen: 1 9,1%
  • 9:30 Oslo - Straumfjorden: 8:30Uhr (23h)

    Stimmen: 1 9,1%
  • 9:30 Oslo - Straumfjorden: 9:30Uhr (24h)

    Stimmen: 2 18,2%
  • 9:30 Oslo - Straumfjorden: 10:30Uhr (25h)

    Stimmen: 1 9,1%
  • 9:30 Oslo - Straumfjorden: 11:30Uhr (26h)

    Stimmen: 2 18,2%
  • 9:30 Oslo - Straumfjorden: später als 11:30 (>27h)

    Stimmen: 2 18,2%

  • Umfrageteilnehmer
    11

Sockeye

subversives element
Nachdem ich mir einen neuen Sharan zugelegt habe... :l bin ich gerade gedanklich am Umschwenken...

...und plane mal die 2006er Straumfjorden (1300km von Oslo, quasi an der R6 120km nördlich von Bodö) Tour mit dem Auto.

Hier nun meine Frage: Mein Routenplaner spuckt mir für die Stecke Oslo-Straumfjorden 22h Farhzeit für die 1300km über die R3 und R6 aus. Ist das realistisch? Wenn die Colorline von Kiel um 9:30 in Oslo ist, wann bin ich dann in Straumfjorden? Bzw. wie lange brauche ich zurück?

Na dann votet mal für euere Erfahrungswerte...ich bin gespannt.
 

Seehaeschen

ausgewandert
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

Wenn alles gut geht u. dir die Polizei gnädig ist |supergri bist du nach ca. 19h30min in Bognes an der Fähre. Günstiger ist es aber bis Bodö oder Skutvik zu fahren u. dann die Fähre auf die Lofoten zu nehmen. Ich würd aber trotzdem eine Übernachtung empfehlen. Wir sind damals um 9 Uhr in Oslo losgefahren u. waren um 23.30 Uhr kurz hinter Mo i Rana. Haben dann dort übernachtet. Erkundige dich vorher mal über die Fährzeiten, die fahren in der Vor-u. Nachsaison nicht immer so oft.
#h Seehaeschen
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

Hi Alex,

bin zwar noch nicht so hoch mit dem eigenen Wagen gefahren, aber eine längere nächtliche Ruhepause kann ich Dir - wie Seehaeschen - nur an´s Herz legen! Da siehst nach 12 Stunden Dauerfahrt dann im Büchsenlicht wirklich hinter jedem Baum ´nen Elch vorschießen (muss nicht mal tatsächlich passieren, reicht aber für ausreichend Adrenalin-Ausstöße). Und um 9:30 Uhr bin ich in all den Jahren noch nie nicht losgefahren von der Fähre, durch Ausladen und Zoll wurde es immer zwischen 10 und 11 Uhr mit Losfahren.

Soll doch Urlaub sein - plädiere für eine nette Rast mit Schläfchen so gegen 23 Uhr bis 6 Uhr. ;)

Viele Grüße

Karsten
 
U

uer

Guest
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

#h

ich hab mal für die längste anreisezeit gestimmt,

Karsten schrieb:
Soll doch Urlaub sein - plädiere für eine nette Rast mit Schläfchen so gegen 23 Uhr bis 6 Uhr. ;)


seh ich genauso, bist doch nicht auf der flucht oder was |kopfkrat

:s
 

Sockeye

subversives element
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

Hallo Seehaeschen,

Straumfjorden liegt vor den Lofoten, quasi direkt an der E6. Damit muss ich mich nicht um Fähren etc. kümmern.

Aber 14,5 Stunden bis Mo i Rana sind schon mal ein Hinweis... :m
 

Jetblack

Toiler on a Dark Sea
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

@Sockeye - Karsten hat recht - dieTheorie des Routen Planers ist hochgradig gefährlich!! Eine Tour Oslo - Ytre Vikna habe mir meine Grenzen gezeigt. Das war zwar nachts und im Nieselregen - hat aber für mich zu folgender Entscheidung geführt:
Nie nachts !
Nie mehr als 10 Stunden (was ggf. schon zu viel sein kann ...)

Der Elch kam wirklich (so gegen 4:00 morgens) - und es war ein sch....-Gefühl.

NIE WIEDER!!!!
 

Sockeye

subversives element
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

Hi Karsten,

1,5-2 Stunden + im Oslo-Hafen sind nun einkalkuliert. Ich selber will die Stecke ja nicht alleine fahren. Man kann sich ja abwechseln.

Pausen kann man einlegen. Mich interessiert aber die Fahrzeit / Durchschnittsgeschwindigkeit, die man im Norden hinkriegt.

Viele Grüße,
Alex
 

Jetblack

Toiler on a Dark Sea
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

Nachschlag:

Ich hab mal auf Vannoy 2 Typen getroffen, die sind von Itzehoe bis da hoch in 24 Stunden gefahren - allerdings haben sie die Strecke über Schweden gewählt und sind erst dann links nach Norwegen abgebogen - anraten würde ich so eine Tour trotzdem nicht (und glaub mir - ich lass schon mal 5 grade sein, wenn ich fischgeil bin....)
 

Jetblack

Toiler on a Dark Sea
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

Durchschnitt in Norwegen aus meiner Erfahrung: 70-80 km/h im Schnitt.
 

Pete

kveite-fan
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

habe einen bekannten, der tourt jährlich mehrmals auf die lofoten...leute, nehmt euch die ratschläge solcher leute zu herzen...so schnell, wie das die elektronischen medien errechnen, wirds nicht....nicht über norwegens straßen...über schweden sehen solche touren schon anders aus...für die 2385km von trelleborg hoch nach nordnorwegen haben wir letzten sommer 28 stunden am stück gefahren gebraucht...das ist denn schon eher ne variante, um fix noch oben zu kommen...hoch zu gings, die rücktour war nicht so schön...;)
 

Sockeye

subversives element
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

@Jetblack

Hast Du ihn Dir wenigstens eintragen lassen?.... |supergri

Spass beiseite. Ich habe eigentlich mit Mitternachtssonne gerechnet (29.6.)
Aber ein Schläfchen von 12-6 kann sicherlich nicht schaden.

Also: 2h Oslo + 6h Nickerchen + 2h Pausen + 22h Routenplaner sind schon mal 32h
 

Sockeye

subversives element
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

@Pete

über Schweden? Welche Route würdest Du dann nach Straumfjorden (120km oberhalb Bodö) nehmen, wenns fix gehen soll?

Fähre etc.?
 

Jirko

kveite jeger
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

hallöli alex #h

jetblack hat´s schon gut eingegrenzt... runde 70km/h solltest du als grobe peilung nehmen. mit nen paar PPs, fahrerwechsel etc. solltest du runde 20h einplanen, wenn du am stück hochrödeln möchtest. ist aber auch nur nen reiner richtwert alex, da ich diese strecke noch nicht gefahren bin. wenn du möchtest, mach ich mir heute abend aber gerne die mühe und luscher mal in den straßenplan, um nach ner „vernünftigen“ route ausschau zu halten #h
 

Jetblack

Toiler on a Dark Sea
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

Mag sein - dann kommt die Herde Schafe, die auf der Straße pennt (+45 minuten), dann der Versuch (auf dem Rückweg die Zeit wieder reinzuholen .... + 3200 Kroner Sonderbonus + 20 Minuten Zwangspause)...

Im Fjordland kannst Du mit 40-50 km/h rechnen. Ist halt Norwegen.

In Schweden (ich hab's noch nicht probiert) sind die Hauptstrassen angeblich besser und die Geschwindigkeitskontrollen nicht so rigide (oder nicht mehr vorhanden - kein Ahnung).

Der Punkt aus meiner Erfahrung ist: du kannst zeitlich planen was Du willst, und irgend en Mist geht schief - seien es die Fähre, die 20m vom Kai weg ist, wenn Du ankommst, die gar nicht fährt (weil xyz-Tag ist) oder sonst was. Es wirklich zeitlich zu drücken, wird immer irgendwie stressig oder gefährlich.

Plan einfach die notwendige Zeit ein (ich denk Du wirst noch bessere Anhaltspunkte bekommen).
 

Sockeye

subversives element
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

Hi Jirko,

wäre fein, Deinen Vorschlag zu lesen.

Ich bin gerade dabei eine Gegenüberstellung zu machen. Zeit/Geld/Gepäck

Eigener PKW + Fähre oder Flug + Mietwagen (Shuttleservice DinTour is nich)

Und wenn die Auto-Tour preislich und zeitlich interessant sein sollte, (gepäckmässig ist sie ja haushoch überlegen) dann könnte ich ja danach noch ein paar Tage Alaska einlegen.... |kopfkrat
 

Sockeye

subversives element
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

Jetblack schrieb:
Plan einfach die notwendige Zeit ein .

Genau. Und herauszufinden wie lange diese "notwendige" Zeit ist, mach ich hier die Umfrage. Um Erfahrungswerte von euch zu sammeln.

Durch Norge gehts eigentlich nur die E3 und E6 entlang. Gibts auf der E6 oberhalb von Trondheim Fähren, die man nehmen muss/sollte?

vg
Alex
 

Jirko

kveite jeger
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

...juuuup axel, mok i heude abend #h
 

Seehaeschen

ausgewandert
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

Unsere Durchschnittsgeschwindigk. betrug 77km/h, war 1997. Sind aber auch schon mal aufgrund von starkem Regen nur bis Grong gekommen. Über Schweden empfehle ich die rv45 (innlandsveg) bis Arvisjau, dann nach Arjeplog die 95 Richtung Grenze Norge, kommt vor Bodö raus.
#h Seehaeschen
 

Pete

kveite-fan
AW: Oslo - Lofonten 22h realistisch?

jau, ines...aber es sind einige zick-zack-ecken in der strecke, die sich ganz schön in mehr-kilometern niederschlagen...und ob sich die wirklich rechnen, muss man eher anzweifeln...faustregel: alles, was oberhalb der lofoten liegt, lohnt sich generell per schweden (evtl. finnland) anzufahren...

aber ich kenne auch leute (wie claas jan), die fahren schon ab trondheim über schweden richtung holländische heimat...soll auch ne echt fixe alternative sein
 
Oben