Onlineshoperfahrungen- Top oder Flop

DWDW

Member
... entweder hast die Glück und die Pakete landen `steuerfrei ` vor deiner Haustür oder Du musst die Pakete beim Zoll abholen, die Rechnung vorlegen, ... und die entsprechende Zollgebühr entrichten.
 

Mescalero

Active Member
Das beim Heger würde ich sofort reklamieren und begründet mit dem 14-tägigem Rückgaberecht bei Käufen im Internet in Kombination mit einem Sachmangel (da Lieferung in zweifacher Ausführung wenn ichs richtig verstanden habe) einen Rücktritt vom Kaufvertrag durchführen. Wenn sie das nicht machen wollen, kannst ihnen dazu noch die Paragrafen aus dem BGB und evtl. die Drohung der Einschaltung deines Anwaltes und der Verbraucherzentrale reinhauen, aber ich glaube nicht, dass das nötig ist, normalerweise sollte der Heger da ok sein. Ansonsten hat das oben beschriebene bis jetzt in ähnlichen Situationen oder bei ungewollten Abbuchungen immer funktioniert.
Das hätte ich natürlich machen können und es wurde mir auch angeboten. Das Rückgaberecht gilt ja bei Onlinekäufen immer, nicht nur wenn etwas schiefläuft.
Ich hatte auch den Eindruck, dass denen der Vorfall leid tut und ich kann mir nicht vorstellen, dass solche Aktionen Standard sind. Geärgert hat es mich trotzdem.
 

Matze HRO

Member
Nachdem ich eine unschöne Erfahrung mit einem bekannten Online-Händler hatte, kaufe ich nur noch im Angelshop vor Ort.
 

Blueser

Active Member
Ich habe jetzt schon mehrfach wegen der super Angebote im Winter bei Gerlinger bestellt. Bin mit denen sehr zufrieden, beim Händler vor Ort kaufe ich natürlich weiterhin ein. Schon allein wegen der netten Gespräche... ;)
 

Lajos1

Well-Known Member
Ich habe jetzt schon mehrfach wegen der super Angebote im Winter bei Gerlinger bestellt. Bin mit denen sehr zufrieden, beim Händler vor Ort kaufe ich natürlich weiterhin ein. Schon allein wegen der netten Gespräche... ;)
Hallo,

Gerlinger ist, vor allem was den Kundendienst betrifft, Spitze. Im April kommt, denke ich, wie alle Jahre wieder für eine Woche die 10% Rabattaktion.

Petri Heil

Lajos
 

DWDW

Member
Blueser,

ich würde auch lieber beim Händler vor Ort kaufen. Die kleinen Angelgeschäfte gibt es in unserer Region nicht mehr. Es gibt bei uns die Angeldomäne. Auch dort überwiegt das Onlinegeschäft.

Ich vermisse den Schnack im kleinen Angelladen, den Erfahrungsaustausch, die Tipps, die Fangmedlungen, den Geruch im Laden, ..... .

Der Onlinehandel und der damit verbunden Preisvergleich haben die kleinen Läden vom Markt verdrängt. Hinzu kommen die gestiegenen Preise, Lebenshaltungskosten, niedrigeren Zinsen, .... - die einen fast schon zwingen Online zu kaufen.

Wenn ich gucke was das Klemmblei heutztage kostet wird mir schlecht. Oder Knotenverbinder - 10 Stk. ca. 40 cm Draht. Da ist die aufwendige/ unnötig hochwertige Verpackung teurer als der Inhalt.


Zur ursprünglichen Fragestellung:

Wie schaut es mit den Rechten/ Pflichen beim Onlinekauf aus, wenn der Kunde die Ware bezahlt hat und diese nicht zeitnah( mittlerweile 6 Wochen Wartezeit ) geliefert wird?

Habe ich nun das Recht auf Lieferung der Ware? - oder hat der Händler das Recht, den Kauf einseitig zu beenden und mir die Kaufsumme zurückzuerstatten? Wann muss der Händler spätstens liefern? Muß er einen Ausgleich erstatten, wenn ich die Ruten anderweitig bestelle? ( Ich möchte die Ruten, zu dem bezahlten Preis. )
.
 

DWDW

Member
Ich habe gerade mal ein wenig gegoogelt und folgendes gefunden:

Der Händler kann den Kaufvertrag nicht so einfach aufkündigen und ist bei einem Massenartikel verpflichtet die ware zu liefern, ggf. bei einem anderen Händler zu beschaffen.

Ich warte noch mal eine Woche ab, wenn sich dann bei Askari nichts tut/ die sich immer noch nicht von selbst melden, werde ich Askari offiziell anschreiben und eine Lieferfrist setzen, die Kostenerstattung ablehnen. Sorry Askari- das geht gar nicht!
.
 

Taxidermist

Well-Known Member
Ich warte noch mal eine Woche ab, wenn sich dann bei Askari nichts tut/ die sich immer noch nicht von selbst melden, werde ich Askari offiziell anschreiben und eine Lieferfrist setzen, die Kostenerstattung ablehnen. Sorry Askari- das geht gar nicht!
Es ist doch schon seit Jahren bekannt, dass es immer wieder Probleme mit Askari gibt, verstehe daher gar nicht das dort überhaupt noch jemand etwas bestellt?
Auch das es dort wohl normal ist, nicht lagernde Artikel zu listen, Lockangebote eben.
Muss wohl an den vermeintlich günstigen Preisen liegen?
Aber dennoch gut, so etwas wenigstens hier öffentlich zu machen, wird wohl den einen oder anderen davon abhalten, mit denen eine geschäftliche Verbindung einzugehen. Mich z.B., Danke dafür!

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

DWDW

Member
Das war mir so nicht bekannt. Jeder hat mal schlechte Erfahrungen mit dem einen oder anderen Anbieter gemacht. Ich versuche mich von solchen Erfahrungen nicht beeinflussen zu lassen und mache mir erst einmal selbst ein Bild.

Vor Jahren, es könnten 10 sein, habe ich dort etwas bestellt und hatte keine Probleme. Ich bin mal gespannt wie man bei Askari weiter verfährt.

An den Lockangeboten könnte was dran sein. Es einem Händler öffentlich zu unterstellen, könnte strafrechtliche Konsequenzen haben. Ein vermeitliches Lockangebot kenne ich von einem Bootshändler in meiner Gegend( Namen bewusst nicht genannt) . Der Händler wirbt mit einem gebr. Boot/ Trailer / Motor ( Hammermeister Baracuda mit einem Yamaha 90 AETO 1,3 t Trailer), das seit fast einem Jahr verkauft ist. Das Gespann beobachtete ich schon länger. Ein dreiviertel Jahr lang( in 2018 ) sollte es 6800 € kosten. Dann wurde der Preis auf 4650 € gesenkt. Als ich es mir Anfang 2019 vor Ort ansehen wollte( war rein zufällig in Raum Paderborn unterwegs ), war es nicht mehr verfügbar. Es steht allerdings immer noch unter Gebrauchtboote; dabei wurde die Angebotsliste schon mehrfach geändert.

Ich hoffe wirklich, dass die Ampel bei Askari zeitnah von gelb( verfügbar in 3- 10 Tagen ) auf grün umspringt und ich die UL Ruten geliefert bekomme. Ich erwarte zumindest eine kurze Informationen von Askari, wann die Ruten geliefert werden. Die Informationen sollten mitgeteilt werden, ohne dass ich sie per Mail oder Anruf daran erinnere. Na ja, eine Woche gebe ich denen noch Zeit.

Wäre ich der Händler, würde ich die Kunden anschreiben. Bei einem Lieferverzug von 6 Wochen + X, hätte ich nur eine Rute berechnet oder 300 m Geflechtschnur dem Paket beigelegt. Eine Minitüte Gummibären würde ich nicht beilegen; das wäre fast schon unverschämt.

Ich werde dort keine Bestellungen mehr aufgeben. Wenn mich jemand privat nach meinen Erfahrungen mit Askari, werde ich ihm diese objektiv und sachlich, ganz privat mitteilen.
 

DWDW

Member
OH, es hat sich was bei Askari getan. Ich bin zwar nicht von Askar informiert worden, wann ich meine Mitte Dezember bestellten Ruten( Ampel grün Lieferzeit 2-3 Tage ) bekomme. Nun steht auf der Website bei der gelben Ampel nicht mehr 3- 10 Tage - nun steht dort Lieferzeit 1- 3 Monate.

Heute Nachmittag werde ich die per Mail mal freundlich anschreiben und entsprechende Gesetzesauszüge beifügen. Gepaart mit einer Lieferzeitaufforderung oder Kostenrückerstattung + Zahlung eines Differenzbetrages, wenn ich anderweitig kaufen muss. Das sind zwar nur ein paar € - aber ich warte nun schon 6 1/2 Wochen auf die Lieferung ohne Informationen von Askari selbst zu bekommen. Sie reagierten erst nach dem ich sie kontaktierte. Und nun lese ich Lieferzeit 1- 3 Monate. Wann wäre ich darüber bitte informiert worden? Fehler können passieren - sie sollten zumindest kommuniziert und nach einer zufriedenstellenden Lösung gesucht werden.
 

DWDW

Member
:mad: wie bekomme ich den Smiley weg? Der sollte eigentlich hinter 1-3 Monate. Ich klickte Beiträg ändern an, setzte den Cursor hinter Monate - dennoch wurde ein neuer Beitrag eröffnet und der Smiley steht alleine da.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mescalero

Active Member
Nachtrag zu Nordfishing77: Bestellung aufgegen, am Folgetag überwiesen und ein paar Stunden später die Versandbenachrichtigung erhalten. Lieferung ratzfatz per GLS. Fazit: so macht Onlineshopping Spaß! ab85
 

geomas

Well-Known Member
Ja, habe ebenfalls durchweg positive Erfahrungen mit nordfishing77 (in Österreich) gemacht.
Angenehm direkt ist auch der Kontakt zur tacklehalle.de .

Generell habe ich sehr selten negative Erfahrungen mit onlineshops (incl. Askari) gemacht. Fehler macht jeder - die Frage ist, wie man damit umgeht.
Bei Problemen im Zweifel erstmal eine sehr freundliche Mail schicken und nicht gleich Rambazamba veranstalten.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
Es ist doch schon seit Jahren bekannt, dass es immer wieder Probleme mit Askari gibt, verstehe daher gar nicht das dort überhaupt noch jemand etwas bestellt?
Vermutlich ist es der prickelnde Kick. Kriege ich, was ich bezahlt habe? Wenn ja, dann wann und wie? ;)
Der Trend heißt nun hochoffiziell "Adventure-Shopping", :cool:
und scheint nach den vermeldeten Vorkommnissen hier doch ziemlich häufig anzutreffen.

Sofern man den Stoff nicht arg nötig braucht, geht das ja auch ...
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AM-Angelsport langes Paket per GLS einwandfrei.

Hatte nach dem letzten Rutenversandbruch einer einzelnen leichten Rute aber auch auf die Bemerkung geschrieben: "Bitte gut und sicher einpacken!"
Karton stabiler, ordentlich Wickelfolie als Abstandhalter.

Und vorsichtshalber gleichlange zwei Ruten bestellt, dann isses stabiler ... :)
 

DWDW

Member
Ich denke, dass 6 Wochen Lieferverzug( Kunde wartet ) und zwei freundliche Anrufe ausreichend sind. Da darf man irgendeine Reaktion erwarten. Nun muss ich nach eigener Recherche sehen, dass die Artikel noch eine Lieferzeit von 1- 3 Monaten haben.

Zu 99,99 % liefern Shops recht schnell. Es ist das erste Mal bei einem inländischen Händler, dass die Lieferzeiten deutlich überschritten wurden und ich keine Informationen erhalte.

Ich habe heuer eine Frist gesetzt. Mal sehen ob sie die Händlerpflichten erfüllen. Das dürfte viel über ihr Geschäftsgebaren aussagen. Vielleicht werde ich ja doch noch positiv überracht und erhalte die Ware binnen 2 Wochen oder bekomme die Kaufsumme + Differenz zur anderweitigen Beschaffung erstattet. Kommt man dem nach, bin ich zufrieden/ kann den Vorfall irgendwie verknusen.
 
Oben