Nur in wurfweite angeln!!!!

Hi Leute, ich war vor kurzem mal auf Wels unterwegs.
Mein hot spot war eine Insel in der Mitte vom See und als ich meine Köder draußen hatte kam ein Mann auf mich zu der meinte, das ich meine Köder nicht in Wurfweite hätte und das hatte ich bis dato noch nie gehört das man nur in Wurfweite angeln darf.|kopfkrat
Meine frage stimmt das wirklich???
Und wenn ja, mit welchen Konsequenzen müsste man rechnen wenn man dabei erwischt wird das man nicht in Wurfweite angelt???
Falls es eine Rolle spielt, es geht um das Bundesland Brandenburg.
Danke im Vorraus und beste Grüße#h
 

BlankyB

Uferschleicher
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Hast du die Montage mit dem Boot ausgebracht, wenn es "außerhalb" der Wurfweite war?

Von so einem Gesetz habe ich noch nie etwas gehört.
 

Coasthunter

Allwetter und Ganzjahresangler
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Wenn Du bis zur Insel werfen konntest, warst Du doch im Rahmen Deiner Möglichkeiten. Davon mal ab, hab ich von so einer Regelung noch nie was gehört. Klar, das man nicht unbedingt ne Fischtreppe anwirft, oder in Schutzzonen, versteht sich von selber. Vielleicht ist der Bereich um der Insel geschützt?
 

wusel345

Altmühltal-Fan
In stillem Gedenken
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Dieses Gesetz kenne ich auch nicht. Bei uns bringen fast alle Karpfenangler ihre Montagen entweder mit Ruder- oder Futterbooten raus. Ich kenne auch Karpfenangler, die werfen ihre Montagen 100m und mehr (ungelogen). Der nette Herr war sicherlich knatterich, weil er nicht die Möglichkeit besitzt, seinen Köder so weit raus zu bringen.

Vielleicht wollte er auch damit ausdrücken: Du hast nicht weiter zu werfen wie seine Wenigkeit.
 

Allrounder27

Active Member
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Sag ihm halt das du nen geiler Werfer bist und 300m schonmal garkein Problem sind und das er dich nicht anmachen braucht, nur weil er nicht werfen kann.

Ansonsten muss sowas im Schein drinstehen...

Am Wasser laufen aber auch viele "Kollegen" rum die einen von den dollsten Gesetzen erzählen. Immer nach einem Beleg fragen. Dann ist das Thema meist schnell erledigt.
 

Fin

Member
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Auszug:"Ordnung zur Ausübung der Angelfischerei auf den Verbandsgewässern des Landesanglerverbandes Brandenburg e.V"

1. Grundsätze

...

1.7 ....Ein Angler kann maximal soviel Platz in Richtung Wasserfläche beanspruchen, wie er die von ihm gewählte Fangmontage selber werfen kann"

War mir auch nicht bewusst. Steht aber tatsächlich in der Gewässerordnung. Auch wenn hier alle mächtig auf die Pauke hauen, der gute Mann hat tatsächlich recht gehabt!
 

BlankyB

Uferschleicher
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Man kann ja auch "Wurfweite" nicht Pauschalisieren - das geht einfach nicht.
Ich schaffe z.B.mit der Brandungsrute 70 m und mein Kumpel der "Hühne" schafft 150 m.
Ich würd den mal genau fragen was er meint wenn du ihn noch einmal treffen solltest.
 

volkerm

Active Member
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Für mich hat die Frage nur einen Sinn, falls dort Boote zum Ausbringen der Montagen verboten sind. Klär das bitte auf.
 

Fin

Member
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

@BlankyB

Ist das jetzt dein ernst? Es geht sicherlich nicht um "ich kann so oder so weit werfen". Wenn er mit einer Brandungsrute dort geangelt hat, sind die 150m halt die mögliche Wurfweite. Und es geht natürlich um die eigene Wurfweite und nicht die des Kumpels. Und es steht so in der Gewässerordnung und das hat auch nichts mit Bootsverbot zu tun. Der Grundsatz zählt trotzdem. Brandenburg ist das halt anders. Da gibt es nicht für jeden Teich eine neue Gewässerordnung.
 
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Bei uns ist es verboten Schwimmhilfen zum Angeln/Anfüttern/Auslegen zu verwenden. Von daher gilt diese Regel grob gesagt auch bei uns in NRW am Vereinssee, auch wenn man die Sachen theoretisch rausschwimmen könnte (aber nur ohne Schwimmflügelchen).
 

BlankyB

Uferschleicher
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Und im Streitfall müsste dann der "Kläger" beweisen dass man die Montage weiter draußen hatte als man werfen kann - völlig egal ob dabei ein Boot verwendet wurde, weil dass ja nicht verboten ist.
Für mich ein unsinniges Gesetz wo sich niemals Anwälte oder Richter mit befassen würden...
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Auszug:"Ordnung zur Ausübung der Angelfischerei auf den Verbandsgewässern des Landesanglerverbandes Brandenburg e.V"

1. Grundsätze

...

1.7 ....Ein Angler kann maximal soviel Platz in Richtung Wasserfläche beanspruchen, wie er die von ihm gewählte Fangmontage selber werfen kann"

War mir auch nicht bewusst. Steht aber tatsächlich in der Gewässerordnung. Auch wenn hier alle mächtig auf die Pauke hauen, der gute Mann hat tatsächlich recht gehabt!
Nicht ganz, es geht nicht um das auswerfen und auslegen, sondern um das beanspruchen. Und das macht ja auch Sinn, i.d.R. nach links und rechts um mit den anderen nicht zu verheddern.

In Richtung Seemitte allerdings muss jemand erstmal den Anspruch dagegen haben, also ein anderer Angler von der anderen Seite könnte selber beanspruchen. Bei kleinen Seen hieße das in der Tat, dass man nicht bis auf die andere Seite zu jemandens anderen Angelbereich hinfahren+hinlegen darf .. nämlich da wo er selber werfen will!

Oder auch anders gesehen: Beansprucht wird und darf werden max. der eigene Wurfbereich als ungestörter Angelbereich. Machen in der Tat auch die meisten vom Gefühl her so, aber dass mal so sauber verordnet wird, finde ich nicht verkehrt! #6
 
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Also die Montagen habe ich mit dem Boot ausgebracht.
Ein generelles Bootverbot gibt es dort nicht.
Als ich bei meinem Dealer nachgefragt hatte wusste er auch nichts davon, und meinte solange ich keinen anderen angler in die quere käme sei es kein Problem, so nach dem Motto ich soll es einfach machen.
Ich habe hald nur bedenken wenn ich kontrolliert werde bzw. das mir der Schein eingezogen wird.
 

Fin

Member
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Für mich hat die Frage nur einen Sinn, falls dort Boote zum Ausbringen der Montagen verboten sind. Klär das bitte auf.

Das ist auch Falsch. Grundsätzlich gilt 4.6.1

"Soweit nichts anderes bestimmt wurde, ist die Benutzung von Booten....erlaubt."

Also ist Grundsätzlich auch in Wurfweite zu angeln, denn grundsätzlich sind Boote erlaubt. Natürlich gibt es Ausnahmen, dann hätte man ihn aber wohl eher auf das Bootsverbot aufmerksam gemacht oder?
 

BlankyB

Uferschleicher
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Nicht ganz, es geht nicht um das auswerfen und auslegen, sondern um das beanspruchen. Und das macht ja auch Sinn, i.d.R. nach links und rechts um mit den anderen nicht zu verheddern.

In Richtung Seemitte allerdings muss jemand erstmal den Anspruch dagegen haben, also ein anderer Angler von der anderen Seite könnte selber beanspruchen. Bei kleinen Seen hieße das in der Tat, dass man nicht bis auf die andere Seite zu jemandens anderen Angelbereich hinfahren+hinlegen darf .. nämlich da wo er selber werfen will!

Oder auch anders gesehen: Beansprucht wird und darf werden max. der eigene Wurfbereich als ungestörter Angelbereich. Machen in der Tat auch die meisten vom Gefühl her so, aber dass mal so sauber verordnet wird, finde ich nicht verkehrt! #6

Ok, wenn es um das "Beanspruchen" geht und das "Miteinander" hat das natürlich eine ganz andere Bedeutung.
 

Fin

Member
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Ich habe hald nur bedenken wenn ich kontrolliert werde bzw. das mir der Schein eingezogen wird.

Das denke ich nun nicht. Aber ich bin kein Kontrolleur, es geht wohl er darum das du dazu kein recht hast. Wenns keinen stört, dann stört es keinen. Schränkst du andere damit ein oder der Kontrolletti beanstandet es, bist du im unrecht. Was dabei rauskommt kann ich dir leider nicht sagen. Wurdest ja immerhin darauf hingewiesen das es nicht erlaubt ist.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Bei uns am See gibt es diese, durchaus berechtigte Regelung, seit ein paar
Jahren auch!
Diese steht zwar nicht in der Landesfischereiverordnung, sondern wurde
vom Verein eingeführt, nachdem immer mehr Hantas das Gewässer für sich okupiert hatten und ihre Montagen dreist, z.T. 300m kreuz und quer abgespannt hatten!
Nun steht in den Gastkarten:Angeln nur in Wurfentfernung,ca.70m.
In den ersten Jahren hat dies die Jungs dennoch nicht interessiert,sondern es wurde fröhlich weitergemacht mit Gewässer absperren.Erst als unser Gewässerwart einigen offenbahrte,dass sie keine Gastkarten mehr bei uns bekommen, hat sich dies rumgesprochen.
Und siehe da, plötzlich geht es auch die Wasserschweine in Wurfdistanz zu fangen!
Solche Regelungen werden immer wegen dem Fehlverhalten einiger weniger eingeführt und treffen dann auch alle anderen, die sich korrekt verhalten!

Jürgen
 
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Der Sinn der "Wurfweitenregelung" ist ja klar: Es schippern weniger Leute mit ihren Böötchen auf dem Gewässer herum und der "Schonraum" für die Fische vergrößert sich schon bei mittleren Gewässern enorm.

Es es den Anglern gefällt, sei mal dahin gestellt.
 

Fin

Member
AW: Nur in wurfweite angeln!!!!

Nicht ganz, es geht nicht um das auswerfen und auslegen, sondern um das beanspruchen. Und das macht ja auch Sinn, i.d.R. nach links und rechts um mit den anderen nicht zu verheddern.

In Richtung Seemitte allerdings muss jemand erstmal den Anspruch dagegen haben, also ein anderer Angler von der anderen Seite könnte selber beanspruchen. Bei kleinen Seen hieße das in der Tat, dass man nicht bis auf die andere Seite zu jemandens anderen Angelbereich hinfahren+hinlegen darf .. nämlich da wo er selber werfen will!

Nungut ich hatte das "in Richtung Wasserfläche" anders verstanden. Denn der erste Satz deckt den Uferplatz ab:"...dass eine gegenseitige Behinderung oder Störung der am Fischfang beteiligten Personen vermieden wird"#c
 
Oben