Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

Für welche Möglichkeit entscheidet Ihr Euch?

  • Kompletten Wegfall der Prüfung, Fischereischein muss gekauft werden

    Stimmen: 138 55,6%
  • Ich würde auf jeden Fall meinen Fischereischein abgeben und die Prüfung neu machen.

    Stimmen: 110 44,4%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    248
  • Umfrage geschlossen .

Ralle 24

User
Das Thema haben wir ja schon oft genug durchgekaut.

Ich möchte das jetzt nochmal von einer anderen Warte aus beleuchten.

So uneinig sich die Anglerschaft über die Notwendigkeit der Fischereiprüfung ist, so einig ist sich sich dahingehend, dass die Anforderungen für die Prüfung mit der Realität kaum was zu tun hat. Nicht wenige Angler fordern eine Reform der Prüfung dahingehend, dass sie - in etwa an die Jägerprüfung angelehnt - inhaltlich aufgewertet wird und einen ordentlichen Ausbildungsstand gewährt.

Nur mal angenommen, so eine Reform kommt. Angenommen, es hält sich im Vergleich zur Jägerprüfung in moderatem Rahmen. Sagen wir Wochenendkurse über ein halbes Jahr und Kosten von ca. 600,-€.
Darin wäre dann alles Enthalten. Von Praxisausflügen ans Gewässer, das Vermitteln von modernen Angelmethoden, Das lernen des sachgerechten Tötens am zu entleibenden Objekt ( z.B. in einer Fischzuchtanlage) usw.
Also richtig durchdacht und einen guten Ausbildungsstand versprechend.

Ich glaube nicht, dass man da unter der Anglerschaft lange um eine Mehrheit betteln muss.

Darum füge ich noch einen kleinen Haken ein.

Mit inkraft treten dieser Regelung würden alle bisherigen Fischereischeine ungültig. Bedeutet, jeder muss die Prüfung erneut unter den Neuen Bedingungen ablegen. Die bereits bezahlten Kosten für die alte Prüfung würden angerechnet, also gutgeschrieben.

Wieso ? Nun, bisher diskutieren Absolventen der Fischerprüfung darüber, was zukünftige Angler leisten sollten um in den Besitz des Fischereischeins zu kommen. Wohl wissend, dass es sie selbst nicht betrifft.

Ich denke schon, dass dies ein verzerrtes Bild wiedergibt.

Und ich setze noch einen drauf.
Angenommen wir hätten nur die Wahl zwischen dem Wegfall der Prüfung (nicht des Fischereischeins) und der obigen, Neuen Regel. Und nun müssen wir Angler entscheiden, was wir wollen. Überhaupt keine Prüfung mehr für zukünftige Angler oder eine neue, reformierte Prüfung für alle.


Also, Hand auf´s Herz und ehrlich abgestimmt. Ich habe die Abstimmung bewusst anonym gewählt. Heißt, keiner sieht wer wie abgestimmt hat.

Und bitte wirklich mal kurz nachdenken und eine ganz ehrliche Antwort geben.


Bitte keine neue ellenlange Diskussion über Sinn und Unsinn der Prüfung. Tut einfach so, als ständen wir tatsächlich genau vor diesen beiden Möglichkeiten. Nix anderes.
 

Doc Plato

Active Member
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

Moin Ralf,

ganz ehrlich? Wenn ich mit meinem vor zig Jahren erworbenen Schein (Lehrgang und Prüfung) nicht mehr fischen gehen dürfte, einen teuren, wie von Dir beschriebenen Lehrgang, wo ich eh nichts, oder fast nix dazu lerne absolvieren müsste.... dann könnte man mir mal getrost den Stuhlgang ansaugen und ich würde das Angeln aufgeben!!!
Das es Sinn macht die prüfungsvorbereitenden Lehrgänge und die Prüfung auf ein zeitgemäßes Niveau zu bringen steht ausser Frage, aber dann doch nicht hunderttausende von eingefleischten Petrijüngern "kastrieren"!
Wenn dieser Worst Case eintreten sollte, wie wollen denn die Behörden dem Ansturm gerecht werden? Wüdest Du damit zufrieden sein, auf eine Warteliste zu kommen um dann 2,3 oder 5 Jahren zu warten bis Du wieder angeln kannst? Wat is wenn Du durch die Prüfung durchfällst? Noch ein Jahr warten bis zur Wiederholungsprüfung? Hallo?

LG

Karsten
 

andy72

Member
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

ich finde die fragestellung ziemlich abstrakt, man kann doch jemanden der sich über jahrzehnte, wissen über sein hobby angeeignet hat nicht mit einem frischling vergleichen der gerade erst die prüfung gemacht hat !
 

jens_z

Ich bin dagegen!
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

Moin Ralle!

In diesem Fall wäre ich für einen Wegfall der Prüfung, aber auch nur in diesem.

Was willst du damit eigentlich bezwecken?

Ich befürchte durch die hohen Anforderungen (vor allen Dingen die Kosten) würden viele Interssierte abgeschreckt.
Mögliche Folgen: Die Zahl der legalen Angler sinkt, die der Schwarzangler steigt, Einnahmen durch die Fischereiabgaben gehen zurück, dadurch weniger Besatz. Dies wiederum könnte zur Folge haben, dass unsere Gewässer bald leergefischt sind. Ein Teufelskreis.
Ich halte von diesem Ansatz nicht viel, dann schon eher andersrum. Jeder darf Angeln, bezahlt seine Abgaben und im gegenzug werden die Kontrollen verschärft und Sünder (Schwarzangler/Tierquäler) mit empfindlichen Geldstrafen belegt/abgeschreckt.

Das ist meine Meinung, und jetzt Ihr...|wavey:
 

Ralle 24

User
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

ich finde die fragestellung ziemlich abstrakt, man kann doch jemanden der sich über jahrzehnte, wissen über sein hobby angeeignet hat nicht mit einem frischling vergleichen der gerade erst die prüfung gemacht hat !

Überhaupt nicht abstrakt.

Wer vor Einführung der Prüfung schon einen Fischereischein hatte und diesen regelmäßig verlängern lies, hat nie eine Prüfung abgelegt,und ist wohl ein gestandener Angler.
Sollte man meinen.

Die Realität sieht (zumindest in NRW) aber anders aus.

In vielen Vereinen kann man nur aktives Mitglied werden, wenn man das Prüfungszeugnis vorlegt. Sprich obiger Angler kann solchen Vereinen nicht beitreten.

Und..

wenn derjenige seinen Schein einmal nicht verlängert, muss er die Prüfung machen. Auch wenn er vorher über Jahrzehnte regelmäßig verlängert hat.


Und es gibt sehr viele Angler, die seit Jahren ohne Schein an Forellenpuffs angeln oder das getan haben. Auch die haben sicher ein solides Grundwissen, was jedem unbedarften Prüfling überlegen ist. Aber auch die müssen die Prüfung machen, wenn sie in einem freien Gewässer angeln wollen.


Sprich, auch heute befreit Praxiswissen nicht von der Prüfung.

Im Grunde geht es auch nur darum, ob ein jeder selbst bereit ist das zu tun, was er von anderen fordert.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

Ich halte von diesem Ansatz nicht viel, dann schon eher andersrum. Jeder darf Angeln, bezahlt seine Abgaben und im gegenzug werden die Kontrollen verschärft und Sünder (Schwarzangler/Tierquäler) mit empfindlichen Geldstrafen belegt/abgeschreckt.
Ganz genau so!!!
 

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

@Ralle 24.....Das lernen des sachgerechten Tötens am zu entleibenden Objekt !

@Doc Plato.....dann könnte man mir mal getrost den Stuhlgang ansaugen !

Alleine schon durch diese "geistigen Ergüsse" der bis jetzt
wenigen postings, veranlassen mich Abzustimmen,
und zwar dafür !

Ich würde die Prüfung noch einmal machen. :q

Es sind zwar Utopien, würde mir aber eine "natürliche Auslese" versprechen, welche, wie in der freien Natur,
die von Dir utopisierte Qualität entsprechend steigern würde.
Da mir mein Hobby recht viel bedeutet, würde ich das ohne weiteres investieren.

Alle anderen können ja in den Puff gehen :q
 

Doc Plato

Active Member
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

Ich halte von diesem Ansatz nicht viel, dann schon eher andersrum. Jeder darf Angeln, bezahlt seine Abgaben und im gegenzug werden die Kontrollen verschärft und Sünder (Schwarzangler/Tierquäler) mit empfindlichen Geldstrafen belegt/abgeschreckt.


Jo, ein Ansatz. Aber.. :) dann haste auf einmal 200 Vollpfosten am Wasser stehen, die von tuten un blasen keine Ahnung haben.... "dat is doch so als wenn Du nen Haufen Teenager in ein Auto setzt und die dann auffe Nordschleife schickst" Was dann passiert ist liegt auf der Hand. Ok, etwas weit hergezogen der Vergleich. Ich will nicht wissen was dann an unseren Gewässern los wäre und vor allem, wie es dann dort aussieht....
 

Doc Plato

Active Member
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

@Doc Plato.....dann könnte man mir mal getrost den Stuhlgang ansaugen !

Alleine schon durch diese "geistigen Ergüsse" der bis jetzt
wenigen postings, veranlassen mich Abzustimmen,
und zwar dafür !
Du bist aber leicht zu beeinflussen.... |uhoh:
 

hornhechteutin

Active Member
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

Moin Moin,
ich bin ja so einiges gewohnt aber das ist echt lächerlich.
Ich frage mich was diese Abstimmung unter diesen Vorgaben bewirken soll.
Zum einen stellst Du die Möglichkeit 600 € für einen Schein zubezahlen und dafür noch 6 Monate zu lernen in den Raum, um die Ausbildung besser zu gestalten.
Zum anderen die Möglichkeit gar nichts zu bezahlen.
Was dabei raus kommt ist doch klar denn wer hat mal 600 € über .
Heutige Lehrgangsgebühren um die 100 € und 3 Wochen Lehrgang im Vergleich.
Ganz klar das sich was bezüglich der Lehrgänge inhaltlich was tun sollte aber solche Forderungen sind was für die Witzseite oder kannste bei Star Trek zeigen .

@Ralle
willst Du was für die Angler tun oder möchtest Du das Angeln nur was für besser verdienende Menschen ist. Mußt ja irgendwie auf den Betrag von 600 € und auf das halbe Jahr Lehrgang gekommen sein . Zumal wurde ja in anderen Thread´s ganz andere Forderungen gestellt. Stopp keine Angst brauchst nicht zu antworten, denn für mich hat sich dieser Thread und ähnlich gelagerte Thread´s hier im AB erledigt. Ernst nehmen kann und werde ich das nicht mehr. Damit spielt Ihr/Du unseren Gegnern klasse in die Karten was Ihr/Du nicht begreifen wollt.

Gruß aus Eutin
Michael
 

Parasol

Member
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

Hallo Ralle,

...................................

Darum füge ich noch einen kleinen Haken ein.

Mit inkraft treten dieser Regelung würden alle bisherigen Fischereischeine ungültig. Bedeutet, jeder muss die Prüfung erneut unter den Neuen Bedingungen ablegen. Die bereits bezahlten Kosten für die alte Prüfung würden angerechnet, also gutgeschrieben.
wieso sollte das so sein? Als die Jägerprüfung in ihrer heutigen Form eingeführt wurde (ich war bei den ersten Prüflingen dabei), musste kein Jäger, der seinen J-Schein ohne Prüfung erworben hatte, daheim bleiben. Die Scheine wurden anstandslos verlängert, und das im so strengen Bayern. Warum also sollte man beim Anglscheinen anders verfahren?
 

jens_z

Ich bin dagegen!
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

Jo, ein Ansatz. Aber.. :) dann haste auf einmal 200 Vollpfosten am Wasser stehen, die von tuten un blasen keine Ahnung haben.... "dat is doch so als wenn Du nen Haufen Teenager in ein Auto setzt und die dann auffe Nordschleife schickst" Was dann passiert ist liegt auf der Hand. Ok, etwas weit hergezogen der Vergleich. Ich will nicht wissen was dann an unseren Gewässern los wäre und vor allem, wie es dann dort aussieht....

Ich denke, die Vollpfosten stehen jetzt schon am Wasser auch mit Prüfung. Sie würden auch mit der verschärften Version von Ralle am Wasser stehen, davon bin ich überzeugt. Idioten gibt´s überall!
Wer sich für´s Angeln interssiert macht sich automatisch schlau und lernt alles Nötige dafür. Ich wette, auch die Typen die Fische nicht waidgerecht töten/behandeln wissen wie es richtig geht und ignorieren ihr Wissen. Das wirst du nicht durch höhere Anforderungen verhindern können.

-> Deswegen mehr Kontrollen und höhere Strafen!
 

antonio

Active Member
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

Jo, ein Ansatz. Aber.. :) dann haste auf einmal 200 Vollpfosten am Wasser stehen, die von tuten un blasen keine Ahnung haben.... "dat is doch so als wenn Du nen Haufen Teenager in ein Auto setzt und die dann auffe Nordschleife schickst" Was dann passiert ist liegt auf der Hand. Ok, etwas weit hergezogen der Vergleich. Ich will nicht wissen was dann an unseren Gewässern los wäre und vor allem, wie es dann dort aussieht....
falsch die praxis beweist das gegenteil.
dort wo man den schein einfach kaufen kann(ich rede jetzt nicht vom ausland), gibt es keinen entsprechenden zuwachs an verfehlungen in dieser hinsicht.
den meisten müll etc. machen immer noch die geprüften.

antonio
 

magic feeder

Angler aus Leidenschaft
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

Ich kann Weder für das eine noch für das andere meine stimme abgeben... Soll doch alles so bleiben wie es ist. Lediglich die Kontrollen sollten verschärft werden
 

antonio

Active Member
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

warum soll es so bleiben wenn die prüfung in der jetzigen form sinnlos ist und nix bringt?
verstehe ich nicht ganz.
abschaffen die prüfung und gut ist.

antonio
 

DeHecht

Member
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

Lieber Ralle!

Ich bin noch nicht so lang im AB dabei und hab bisher mehr gelesen und gestöbert als gepostet.
Soweit ich weiß ist das jeweilige Bundesland fürs Fischereirecht zuständig.
Deine Darstellung ist einfach nur Unsinn und Utopie!

Gruß Tom
 

Damyl

Alte Schule
AW: Nochmal Sinn der Fischereiprüfung

Ich kann Weder für das eine noch für das andere meine stimme abgeben... Soll doch alles so bleiben wie es ist. Lediglich die Kontrollen sollten verschärft werden
Für eine aussagekräftige Abstimmung müsste der Punkt auch noch berücksichtigt werden........stimm ich zu.
 
Oben