Neuling braucht Norwgen-Tipps

l.a.p.d

New Member
Liebe Mitglieder,

ich bin neu im Forum und habe mich vorhin offiziell vorgestellt!


Ich plane diese Jahr meinen zweiten Norwegen-Urlaub und bin sonst Angel-Neuling. Deshalb bin ich auch unsicher bzgl. der richtigen Ausrüstung. Sie soll natürlich möglichst universell sein, damit ich außer in Norwegen vielleicht auch mal mit Mittelmeer (vom Boot aus) angeln kann.


Nun zu meinem Plan:
Wir fliegen nach Stavanger und fahren von dort aus mit der Fähre etwas Richtung Norden auf "unsere" Insel. Dort haben wir ein kleines Motorboot (ca. 2-3 Angelplätze bzw. Platz für 5 Personen zum Transport). Wir wollen dort in den Fjorden zu einen auf Makrelen und Pollaks gehen (Tiefen 0 bis 30 m), zu anderen aber auch gerne mal in tiefere Regionen vordringen. Habe gehört dass es bei ca. 350m auch große Lengs gibt und drüber sicher auch große Dorsche und Köhler). In den nächsten Jahren möchte ich ggf. auch mal weiter nördlich auf Butts angeln.

Bzgl. der Ausrüstung bin ich mir noch nicht ganz sicher. Ich zähle jetzt mal auf, was ich habe und wäre froh, wenn Ihr mir Eure Meinung sagt:


- Penn Overseas Travel Spin 270 cm, WG 20-80g; soll für Obeerflächennahe Angeln sowie von der Küste aus verwendet werden.
- dazu Penn Slammer 260 Rolle mit 0.18er geflochtene Schnur mit 0.40er Vorfach monofil.
- Penn Overseas Travel Boat 210cm, 20lbs; die Rute soll für tiefere Regionen mit Naturködern verwendet werden. Ich denke darüber nach die Rute noch gegen das 30lbs-Modell zu tauschen, zumal ich eine dicke Rolle gekauft habe (siehe folgend)
- Auf der Suche nach einer gebrauchten Multirolle bin ich auf folgende Rolle gestoßen: Duel 2 Speed 4/0 WS
http://www.tackledirect.com/duel2speed40ws.html

Die Rolle ist der Hammer, wie neu und war auch preilich sehr fair sodass ich zugeschlagen habe. Ich kann mir schon vorstellen, dass Ihr sagt, sie sei völlig überdimensioniert. Das hat auch schon meinen Regierung bemängelt. Aber das Ding ist einafch schön, hat zwei Gänge und jeden Menge Platz für Schnur und mat einen sauhochwertigen Einruck (kein Wunder bei einen Neupreis von $999).


Meine Fragen dazu:
- meint Ihr es macht irgendwie Sinn die Rolle einzusetzen oder ist die wirklich nur was für große Tunfische o.ä.? Ich dachte schon an eine elektrische Rolle (für die 350m Tiefe), aber fand dann die mechanische Duel viel besser (will keine Akkus mitschleppen und Elektronik veraltet schnell und verliert an Wert. Bei der Duel hab ich zu großen Wertverlust jedenfalls (basierend auf meinem Kaufpreis) nicht zu befürchten.
- kann man auch mit 0.50 mono-Schnur in 350m Tiefe angeln oder spürt man da gar nichts mehr? (Die Rolle ist derzeit mit rd. 800m monofiler 50 oder 30 lbs Schnur bestückt.)
- Sollte ich die Penn Travel Boat 20 lbs ggf. gegen die 30 lbs-Variante tauschen, dann passt die Rute zur Rolle (die ist für 30 lbs und 50 lbs Schnur gedacht).


So viele Fragen... Ich freue mich auf Eure Kommentare!


VG Jan
 

Aalrounder

Member
AW: Neuling braucht Norwgen-Tipps

Hallo!

Sicherlich bekommst Du hier ganz unterschiedliche und noch ganz andere Tipps, zu deinen -wirklich ausführlich gestellten- Fragen. Ich gebe mal einfach meinen ganz persönlichen Senf dazu und hoffe es hilft:

-Penn Overseas Travel sollte fürs leichte Angeln im "Flachwasser" bin 80 Meter reichen.
-Die Penn Slammer fische ich selbst auch und bin großer Fan von ihr. Aber würde Dir eher zum 560er Modell in Norwegen raten, mit ner 0,25 er Hauptschnur und 0,9 - 1,0 mm dicker Mundschnur.

Deine Multirolle scheint ein kleines Schmuckstück zu sein, dazu lieber ne 30 - 50 lb Rute und auf jeden Fall eine geflochtene Schnur, um 0,28 - 0,32 er Durchmesser.

Zu deinem Vorhaben ins Tiefe zu gehen kann ich Dir nur raten etwas flacher anzufangen. Sicher heißt es: "Je tiefer, desto Größer!" aber gerade als Neuling versuche dein Glück lieber in Tiefen ab 100 m und lass da nen dicker Leng oder Lumb beißen. Tiefer kannste dann immernoch gehen.

Solltest Du weitere Fragen zu Techniken oder Montagen haben, kannst mir gerne ne PN schicken.

Grüße!
 

antonio

Active Member
AW: Neuling braucht Norwgen-Tipps

laß doch bei geflochtenen die durchmesserangaben, das bringt doch nix.
für die angelei dort oben reich ne 20 lbs-schnur vollkommen aus.
wenns den doch mal schweres naturköderangeln sein soll ne 30 lbs.
und je tiefer desto größer kann man auch nicht so pauschal stehen lassen, dies kommt ganz auf die örtlichen gegebenheiten an.

zum te

mit deiner 50er schnur wirst du es sehr schwer haben. dort oben gibt es sehr starke triften, strömungen etc., so daß du probleme bekommen wirst ohne extreme gewichte nach unten zu kommen.
also köderkontrolle fast gegen null.
und die dehnung bei mono auf 350m kannst du dir ja mal selber ausrechnen.

antonio
 

l.a.p.d

New Member
AW: Neuling braucht Norwgen-Tipps

Hallo Antonio,

vielen Dank für Deinen Input. D.h., Du bist der Meinung, ich solle auf jeden Fall eine geflochtene Schnur auf die Multirolle machen, oder? Hat die monofile eine größere Abdrift wegen des größeren Durchmessers bei gleicher Belastbarkeit? Bzgl Dehnung hab ich keine Anhung wie viel % sich so eine Schnur dehnt. Kannst Du mir auf die Sprünge helfen? Ich weiß nur, dass die geflochtene sich nicht oder nur sehr wenig dehnt.

Was meisnt Du bzgl. der Penn Travel Boat 20lbs, soll ich die besser gegen 30 lbs tauschen? Oder ist das egal?

Viele Grüße


Lars
 

Felipe95

Well-Known Member
AW: Neuling braucht Norwgen-Tipps

Hallo,

zur monofilen... Ich denke man kann sagen,dass man 1m monofile locker ohne große Anstrengung auf 1,10m, wenn nicht sogar etwas mehr ziehen kann.
Kannste ja mal bei deiner Monofilen ausprobieren ;)
Je länger die Schnur wird bzw je tiefer du ablässt, desto mehr Dehnung hast du dann natürlich ;)
Wenn man jetzt von 10cm je 1m Schnur ausgehen würde, dann wären das bei 350m eine Dehnung von 35m ^^.......Ich glaube das sagt alles ;)

Gruß Felix
 
Zuletzt bearbeitet:

Stulle

Well-Known Member
AW: Neuling braucht Norwgen-Tipps

für große leng auch wenn sie mir noch nie vergönnt waren :c
denke ich min 30lbs und auf jeden fall ab 30 m wasser geflochtene
ich habe mit der overseas spinn 20-60g mit 50g pilkern ohne probleme im 15-40m bereich geangelt und auch meine fische raus bekommen:l super ruten die 260 sollte dazu passen

Ich sehe aber das du nichts fürs leichte pilken/große gummi fische hast ich nehm da eine Fenwick Seahawk Pro Light Pilk würde aber ehr ne Heavy pilk empfehlen und dazu ne 560#c

tante edit sagt mono hat höhere abdrift und viel zu viel dehnung
 

l.a.p.d

New Member
AW: Neuling braucht Norwgen-Tipps

Hallo Aalrounder,

die Penn Slammer 260 muss jetzt erst mal taugen... was meinst Du denn, wie viel Schnur ich brauche, um in 80m Tiefe zu angeln? Ich meine es müssten so 180m Schnur drauf sein. Reicht das für die von Dir empfohlene Tiefe? Oder wie viel Schnur zieht so ein Fisch von der Rolle?

Bzgl.
-Penn Overseas Travel sollte fürs leichte Angeln im "Flachwasser" bin 80 Meter reichen.
hab ich noch ne Frage. Welche Rute meinst Du jetzt, die Spin oder die Boat?

Beste Grüße und schönen Abend!

Jan
 

mephisto

Member
AW: Neuling braucht Norwgen-Tipps

-fette rolle...über 1,7kg eigengewicht!!!!das ist nur was für extreme tiefseefetischisten an einer 50lbs rute in norwegen!
-die rolle ist was fürs extreme warmwasserangeln

-deine overseas spin mit der 260er passt.schnur würde ich nur 10 bis 15 lb dafür wählen 200 bis 300m würde ich aber schon draufspulen,quasi voll.
-da du die 20lbs travel boat schon hast solltest du nach einer passenden rolle dafür suchen.das hängt aber davon ab was du mit dieser rute fischen willst und was du dir vielleicht noch anschaffst!
-mein tipp wäre ne sx oder sxj dazu mit 20lb schnur und noch ne rute fürs grobe mit ebenfalls neuer rolle(zb.jx 4.6 mit 30 bis 40lb schnur+balzer boat 40 travel)
-übrigends wiegt die jx4.6 unter 600g

bei weiteren fragen nur zu!
 

Aalrounder

Member
AW: Neuling braucht Norwgen-Tipps

Hallo!

Wenn Du in 80m tiefem Wasser angelst, sind je nach Drift mindestens 100 - 120 m Schnur von der Rolle. Ein strammer Seelachs oder Heilbutt zieht mal locker 30 -40 m in einer Flucht runter. Da wirds mit 180 Meter Schnur knapp.

Ich meinte die Overseas Travel Spin.
 
Oben