Neue Wathose

sunny

gestatten Schneider
Moin Männers, ich möchte von meiner Neoprenwathose mit angeschweißten Stiefeln auf eine Neoprenwathose mit Füsslingen umsteigen. Welche Hose und Schuhe könnt ihr empfehlen? Wie fallen die Hosen in der Regeln von der Größe her aus? Sollte man die Schuhgröße einer Nummer größer wählen als man tatsächlich hat?

Danke schon mal für eure Tipps #6.
 

dreampike

Well-Known Member
AW: Neue Wathose

Hallo Sunny,

ich kann dir die Wathosen von BARE empfehlen, gibts beim Rudi Heger. Sehr gute Qualität, auch bei häufiger Benutzung.
Die Watschuhe solltest Du in der Tat eine Nummer größer nehmen als die normalen Straßenschuhe.
Watschuhe, hm, das ist noch einmal eine Wissenschaft für sich. Meine neuesten Errungenschaften sind 2 Paar Billigwatschuhe von Taimen, die einen mit Gummisohle und Spikes, die anderen mit Filzsohle. Schätze mal, die halten 2 Jahre und dann kommen neue her. Die teuren Marken halten ggf. ein Jahr länger, sind dafür aber 3x so teuer.
Wolfgang aus Ismaning
 

Allrounder27

Active Member
AW: Neue Wathose

Zu Neopren Büxen kann ich auch nichts sagen. Aber zu den Schuhen. Ich hatte in der Anfangszeit normale 80 Euro Stiefel. Leider war da im Schuh extrem viel Freiraum, was zu viel Wasseraustausch und zu extrem schnell ausgekühlten Füssen führte.

In den Schuh reinschlüpfen konnte man auch kaum. Das war jedesmal eine Qual und vorm Angeln hatte ich mich schon vor dem kommenden Anzieh Akt aufgeregt.

Inzwischen habe ich eine halbe Saison die Simms Rivershed Boots mit Vibramsohle. Laufqualität 1a, man kann super bequem in den Schuh einsteigen und er sitzt perfekt. Auf einmal habe ich keine kalten Füsse mehr, ohne sonst etwas verändert zu haben. Allerdings sind die preislich auch bei ca. 250 Euro angesiedelt. Würde den aber dann auf jedenfall empfehlen wollen. Schuhgröße dann 1-2 Nummern über der normalen.

Also im Prinzip genau die Gegenteilige Meinung von dreampike...#q Meine billigen Schuhe brachten mir Ärger und schnell kalte Füsse und unbequemer gelaufen bin ich damit auch noch, im Vergleich mit den teureren Simms.

Am Anfang dachte ich auch: "wie schwer kann es sein, so einen blöden Watschuh zu konstruieren?"...scheint wohl doch nicht so leicht zu sein. #q
 

dreampike

Well-Known Member
AW: Neue Wathose

Hallo Allrounder,
Ies ist nicht so, dass ich nicht andere Modelle ausprobiert bzw. erlitten hätte. Auf meiner persönlichen "Watschuh-Bühne" traten folgende Modelle auf:
- Simms Boots vor 15 Jahren mit Filzsohle, prinzipiell nicht schlecht, im nassen Zustand sehr schwer, nutze ich wegen Filzsohle aber nur fürs Bellyboat
- 2 x Simms L2 mit Spikes/ Vibramsohle: Bei beiden Paare löste sich erst die Sohle ab, dann löste sich dar ganze Schuh auf, nur Katastrophe
- Simms Rivershed mit Vibramsohle: Ziemlich robust, aber auch leider sehr starr und steif, Füße tun mir sctlich gut, aber so steifer und harter Schaft, dass das Gehen zur Qual wird
- jetzt die Taimenschuhe: passen super, bequem, kann gut drin laufen..., auch im nassen Zustand nicht zu schwer, trocknen schnell... für 55 bzw. 65 E auch nicht zu teuer.
Es hat halt jeder andere Füße...
Eigentlich wollte ich mit meinem Beitrag nur zum Ausdruck bringen, dass es durchaus sinnvoll sein kann, sich billigere Schuhe zu kaufen, weil auch die teuren sich vergleichsweise schnell auflösen können
 

Allrounder27

Active Member
AW: Neue Wathose

Moin,

So ist es immer, 2 Leute, 2 begründete Meinungen. Da nicht jeder den gesamten Markt kennen kann und jeder andere Angelbereiche und Füsse hat, wird es auch immer unterschiedliche Meinungen geben.

Ich hab nur die Erfahrung mit den billigen (Kintetic) und den teuren (Simms) und bei mir waren die billigen die Hölle...

Bei beiden Paaren habe ich recht schnell die ersten Löcher reingehauen. So ist es halt beim Waten in der Ostsee zwischen Steinen und Muscheln. Wenn ich die Taimen mal sehe, dann schau ich mir die mal an. Wenn der Schuh passt und mal ordentlich einsteigen kann, dann spricht auch nichts gegen billige. Die Simms sind nämlich schon frech überteuert!
 

volkerm

Active Member
AW: Neue Wathose

Ich habe seit Jahren die Simms Exstream bootfoot waders. Da kommt m.E. für die Mefo- Angelei nix nahe. Mit Neopren- Socken und Watschuhen hatte ich immer Probleme.
 

Maik-FL

Member
AW: Neue Wathose

Ich seh's wie Allrounder, gute Schuhe sind wichtig und gar nicht so einfach zu bekommen... .

Nach 2 Billigversuchen (am Ende dann doch teurer) bin ich bei Padagonia Ultralight Wading Boots hängen geblieben..., absolut leicht, bequem wie ein Wanderschuh und doch stabil ... .

Was Neoprenwathosen mit Füßlingen betrifft..., die Bare sollen wirklich gut sein und so viel Auswahl hast du in Deutschland auch gar nicht.
Mir fällt noch die Subzero von Vision und die Tundra von Scierra ein.
Ansonsten guck mal auf amazon.com ..., die Amis haben ne größere Auswahl und bei Preisen um die 60 - 70 USD machst du am Ende sicher nicht viel falsch.
 

sunny

gestatten Schneider
AW: Neue Wathose

Vielen Dank schon mal für eure Tipps. Scheint ja gar nicht so leicht zu sein|supergri. Vielleicht sollte ich doch bei den Hosen mit den angeschweißten Stiefeln bleiben |rolleyes. So oft komme ich leider nicht zum Mefo-Angeln.

@volkerma
Nein, ich habe noch keine Gore-Tex-Hose getragen.

Ich muss da noch mal in mich gehen.
 

TS33

Heimleiter
AW: Neue Wathose

Ich muss da noch mal in mich gehen.

Meine Meinung nach einigen zerschossenen Wathosen im Membranbereich:

Entweder kaufst Dir ne SIMMS G3 oder G4 o.ä. oder Du lässt es und bleibst bei Neopren. Patagonia, Guideline und wie sie alle heißen, waren ruck zuck durch im Salz und Dauergebrauch.
Also entweder anziehn, durchscheuern und wegschmeißen oder teuer kaufen und hoffentlich 2-3 Jahre Spaß am Produkt haben...
 

Franky D

Active Member
AW: Neue Wathose

bei den schuhen habe ich den guideline crosswater mal im angebot bei ADH für 69€ geschossen sitzt sehr gut und die sohle ist eine kobi aus spikes und gummi mit welcher ich bisher nie die haftung verlohren habe.

Bezüglich der Neo mit Füßlingen schau mal ob du die Scierra Tundra XP irgendwo findest diese habe ich mir mal etwas genauer angeschaut da machte sie einen guten ersten eindruck auf mich allerdings habe ich sie nicht im Praxiseinsatz gehabt und kann somit nur meine eindrücke aus dem Laden schildern.
 

UK61

New Member
AW: Neue Wathose

Mion auch ich suche nee neue Hose mit Füsslingen.Ich habe 2 Angebot bei den Angelhändlern meines Vertrauen einmal Snowbee GRANITE und das andere mal Sierra Tundra.
Hat jemand erfahrungen mit den Hosen? Ich weiß nicht welche die bessere ist.
 

volkerm

Active Member
AW: Neue Wathose

Ich hatte, und würde wieder, eine SIMMS aus den USA per Bucht kaufen. Oft werfen die Vorjahresmodelle wirklich günstig raus.
 

UK61

New Member
AW: Neue Wathose

Mion ihr alle . Ich habe mich für die
Scierra Tundra 2XP Neoprene Wathose mit Füßlingen entschieden.
War auch schon 2mal los. Prima endlich kann man auch in der Wathose etwas längere Strecken laufen sitz alles prima. Und warm ist sie auch. Jetzt müssen nur noch die Mefos in der Kieler Bucht mit spielen.
 

50er-Jäger

Well-Known Member
AW: Neue Wathose

Meine Meinung nach einigen zerschossenen Wathosen im Membranbereich:

Entweder kaufst Dir ne SIMMS G3 oder G4 o.ä. oder Du lässt es und bleibst bei Neopren. Patagonia, Guideline und wie sie alle heißen, waren ruck zuck durch im Salz und Dauergebrauch.
Also entweder anziehn, durchscheuern und wegschmeißen oder teuer kaufen und hoffentlich 2-3 Jahre Spaß am Produkt haben...


Also ich habe jetzt Variante zwei gewählt, Neopren nicht all zu teuer und wenn die im Eimer ist wird sie umgetauscht ganz einfach, weil es sollte doch wohl möglich sein Hosen so herzustellen das sie wenigstens die Garantiezeit überstehen oder?
Solange die Hersteller von den Hosen das nicht schaffen, werde ich meine jetzt einmal investierten 90Euro wohl einige Jahre abtragen können, denn Umgetauscht wurde bisher immer und man bekommt dann meist, da das alte Modell nicht mehr verfügbar ist das neuere!|rolleyes
 
Oben