Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

Hejsan

Wollte eben nur mal mitteilen das der Ostsee-Hecht ab dem 01April 2010 bis auf weiteres einige neue Vorschriften gelten!!!

Wie es duerfen nur noch 3 Hechte pro tag und Angler entnommen werden,und des weitern duerfen nur noch Hechte von 40-75cm entnommen werden,Hechte die kleiner oder aber grösser sind muessen schonend zurueck gesetzt werden!!!!

Nachzulesen ist das ganze hier:
http://sottochsalt.fiskeriverket.se/Article.asp?ArticleId=152

MvH Lars



P.s kann man das vielleicht fest tickern,da es doch recht wichtig ist??????
 

M_Marc

Member
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

#6

Da kann man nur sagen: Eine vorbildliche Regelung!
Aber dazu ist man ja in D-Land nicht in der Lage #q

#h
 
B

Bxxt xnglxr

Guest
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

Sehr gute Lösund und danke für die Info...

Auf Dich ist eben verlass Lars ;)

Grüße

Mirco
 

maesox

normal ist anders...
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

Nuuuur drei pro Angler ????? Und schon ab 40cm????|bigeyes|bigeyes

Klar,wenigstens mal eine Regelung, aber von mir aus hätten sie das noch mehr anziehen dürfen!!

Einer pro Tag und das Entnahmefenster von 65 - 85...das hätte auch gereicht..Naja,die Schweden können sichs wenigstens leisten.

Wir dagegen in Deutschland nicht..wir schaffen nicht einmal ein Entnahmefenster - im Gegenteil,hier herrscht "Knüppelpflicht":(

Von daher...#6..Ihr Schweden
 
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

Hejsan

Ist doch kein ding,nur wird immer soviel nach Hechtfischen gefragt und da sollte man schon auf dem Laufenden sein da Unwissenheit nicht vor Strafe schuetzt!!!!

MvH Lars
 

welsstipper

Member
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

richtig so gute regelung, meinetwegen könnte dir noch schärfer sein, aber ok besser als hier zulande ist es alle mal
 
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

sieht vordergründig betrachtet ganz nett aus, ist aber zu undifferenziert. Warum regelt man so etwas nicht vor Ort und mit Rücksicht auf die örtlichen Gegebenheiten? Während man im Süden teilweise wirklich einen Rückgang bemerkt, trifft man nördlich von Stockholm Verhältnisse an, bei denen

* man praktisch bei jeder Ausfahrt Hecht fängt
* man manchmal Stundenlang keinen anderen Angler zu Gesicht bekommt
* auf hundert Hechte fünf gute Barsche und ein Zander kommen
* der Dorsch in Küstennähe völlig verschwunden ist.

Was sich mir nicht erschließt, ist,

* warum man in einer solchen Sitaution ausgerechnet den Hecht besonders schützt
* wie ein Angler pro km² Wasserfläche den Hechtbestand gefährden soll
* wieso man sich nicht lieber auf die Gründe für den Rückgang bei den anderen Fischarten konzentriert(Umweltfaktoren?)

Selbst beim Dorsch, wo Überfischung durch Netzfischerei zuminmdest vordergründig durchaus ein plausibler Faktor ist, verwundert es doch zumindest, dass in ehemals guten, küstennahen Dorschgründen (hier: Region Östhammar) der Dorsch praktisch ausgerottet ist, obwohl dort zumindest in den Schären keine Berufsfischer unterwegs sind, während es ihn da, wo er intensiv befischt wird, doch zumindest noch gibt.
 
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

sieht vordergründig betrachtet ganz nett aus, ist aber zu undifferenziert. Warum regelt man so etwas nicht vor Ort und mit Rücksicht auf die örtlichen Gegebenheiten? Während man im Süden teilweise wirklich einen Rückgang bemerkt, trifft man nördlich von Stockholm Verhältnisse an, bei denen

* man praktisch bei jeder Ausfahrt Hecht fängt
* man manchmal Stundenlang keinen anderen Angler zu Gesicht bekommt
* auf hundert Hechte fünf gute Barsche und ein Zander kommen
* der Dorsch in Küstennähe völlig verschwunden ist.

Was sich mir nicht erschließt, ist,

* warum man in einer solchen Sitaution ausgerechnet den Hecht besonders schützt
* wie ein Angler pro km² Wasserfläche den Hechtbestand gefährden soll
* wieso man sich nicht lieber auf die Gründe für den Rückgang bei den anderen Fischarten konzentriert(Umweltfaktoren?)

Selbst beim Dorsch, wo Überfischung durch Netzfischerei zuminmdest vordergründig durchaus ein plausibler Faktor ist, verwundert es doch zumindest, dass in ehemals guten, küstennahen Dorschgründen (hier: Region Östhammar) der Dorsch praktisch ausgerottet ist, obwohl dort zumindest in den Schären keine Berufsfischer unterwegs sind, während es ihn da, wo er intensiv befischt wird, doch zumindest noch gibt.
Hejsan

Meinst du wirklich das die Fischrreibehörde ohne irgent welche untersuchungen vorab zu machen einfach mal mir nichts dir nichts sagt so nun wird der Hecht unter gesonderten Schutz gestellt????? Wohl eher nicht,und warum gerade der Hecht ist auch recht leicht weil der Hecht eine sehr sehr grosse rolle spielt im Ökobereich Schären,ist aber auch aus der Verlinkung zu erlesen!!!!

Und auch der Dorsch wurde die letzten jahre immer wieder unter gesonderten schutz gestellt,wie erst letztes jahr als die Fischerreibehörde ihn vorzeitig geschuetzt hat in einige gebieten,durch Fangverbot!!!!

Na und das du bald keine Dorsche mehr in den Schären haben wirst ist auch schon seit ueber 10 Jahren bekannt,da du vor der gesamten Ostkueste bald nur noch Brackwasser haben wirst und der Dorsch halt in diesem nicht Leben kann da er halt das Salzwasser braucht!!!!

MvH Lars
 
U

Udo561

Guest
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

Hi,
und 3 Hechte sind noch 2 zuviel ;)
Warum muss ich täglich 3 Hechte entnehmen , ok , bei einer Großfamilie die ferne Fisch mag könnte ich das verstehen, aber in der Regel sollte doch 1 Hecht genügen.

Aber es ist zumindest mal ein Anfang #6

Gruß Udo
 
D

dhxxlwxgxn

Guest
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

Hejsan

Meinst du wirklich das die Fischrreibehörde ohne irgent welche untersuchungen vorab zu machen einfach mal mir nichts dir nichts sagt so nun wird der Hecht unter gesonderten Schutz gestellt????? Wohl eher nicht,und warum gerade der Hecht ist auch recht leicht weil der Hecht eine sehr sehr grosse rolle spielt im Ökobereich Schären,ist aber auch aus der Verlinkung zu erlesen!!!!
Hallo Lars,

da stimme ich Dir voll zu. Der Gestzentwurf lag über ein Jahr zur Prüfung vor, soweit ich weis.


Und auch der Dorsch wurde die letzten jahre immer wieder unter gesonderten schutz gestellt,wie erst letztes jahr als die Fischerreibehörde ihn vorzeitig geschuetzt hat in einige gebieten,durch Fangverbot!!!!
Auch das ist absolut richtig. Die Fischereibehörde hat mehrfach und sehr selektiv Fangverbote ausgesprochen.
Wens interessiert der kann hier die neusten Regelungen nachlesen. Auch in Englisch (rechts oben).

Na und das du bald keine Dorsche mehr in den Schären haben wirst ist auch schon seit ueber 10 Jahren bekannt,da du vor der gesamten Ostkueste bald nur noch Brackwasser haben wirst und der Dorsch halt in diesem nicht Leben kann da er halt das Salzwasser braucht!!!!

MvH Lars
Erfreulicher Weise sind die Dorschbestände, in meiner Ecke, in den letzten 10 Jahren stetig im Steigen begriffen.
Jedoch sind sie bei weitem noch nicht so gut das sich ein geziehltes Angeln lohnt.

Gruß
Detlef
 
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

Hejsan

Meinst du wirklich das die Fischrreibehörde ohne irgent welche untersuchungen vorab zu machen einfach mal mir nichts dir nichts sagt so nun wird der Hecht unter gesonderten Schutz gestellt????? Wohl eher nicht,und warum gerade der Hecht ist auch recht leicht weil der Hecht eine sehr sehr grosse rolle spielt im Ökobereich Schären,ist aber auch aus der Verlinkung zu erlesen!!!!

Und auch der Dorsch wurde die letzten jahre immer wieder unter gesonderten schutz gestellt,wie erst letztes jahr als die Fischerreibehörde ihn vorzeitig geschuetzt hat in einige gebieten,durch Fangverbot!!!!

Na und das du bald keine Dorsche mehr in den Schären haben wirst ist auch schon seit ueber 10 Jahren bekannt,da du vor der gesamten Ostkueste bald nur noch Brackwasser haben wirst und der Dorsch halt in diesem nicht Leben kann da er halt das Salzwasser braucht!!!!

MvH Lars
Hej lille pojken,

Meinst du wirklich das die Fischrreibehörde ohne irgent welche untersuchungen vorab zu machen einfach mal mir nichts dir nichts sagt so nun wird der Hecht unter gesonderten Schutz gestellt?????

Gegenfrage: Glaubst Du wirklich, dass eine solche Behörde immer alles richtig macht? Behörden vertreten Interessen, und das sind im Fischereibereich leider nur allzu oft weder die der Natur noch die der Angler, sondern eher die der Berufsfischer!

Wohl eher nicht,und warum gerade der Hecht ist auch recht leicht weil der Hecht eine sehr sehr grosse rolle spielt im Ökobereich Schären,ist aber auch aus der Verlinkung zu erlesen!!!!


Ich ziehe übrigens nicht die Maßnahme insgesamt in Zweifel. Aber beim "ökobereich Schären" sprechen wir über einige tausend Kilometer Küstenlinie, und ich kritisiere einfach, dass mal wieder alles undifferenziert über einen Kamm geschehrt wird. Keine Frage, wo der Hecht bedroht ist, gehört er geschützt. Aber wo in Gewässern, in denen die Hechtbestände gefährdet sind, drei Hechte pro Tag schon viel zu viel sein können, ist ein Schutz andernorts u.U. völlig unsinnig. Der hecht ist kein Langdistanzwanderfisch wie etwa der Lachs, vom (wahrscheinlich unnötigen) Schutz in Uppland werden die (wohl eher Schützenswerten) Bestände 2000 km weiter die Küste herunter nicht profitieren. Wir sprechen nicht von einer Talsperre sondern von der Ostsee!

Wenn im Süden auf einer bestimmten Wasserfläche 20 mal so viele Angler auf Hecht gehen wie im Norden, dann macht eine feste Fangquote pro Kopf eben keinen Sinn.

Und auch der Dorsch wurde die letzten jahre immer wieder unter gesonderten schutz gestellt,wie erst letztes jahr als die Fischerreibehörde ihn vorzeitig geschuetzt hat in einige gebieten,durch Fangverbot!!!!
Klar gehört der Dorsch geschützt, aber ich bezweifle, dass die Behörden bei Fragen, warum er in bestimmten Gebieten inzwischen wirklich gar nicht mehr vorkommt, so ganz mit offenen Karten spielt. Und: bei Dorschen sind sich eigentlich alle Wissenschaftler einig, dass die bisherigen Schutzmaßnahmen nicht annähernd ausreichen. Aber die Berufsfischer haben da eben eine bessere Lobby als die Angler! Warum sich für ein paar Touristen im hohen Norden die Mühe machen, passende Regeln spezifisch für die jeweilige Region zu machen?

Na und das du bald keine Dorsche mehr in den Schären haben wirst ist auch schon seit ueber 10 Jahren bekannt,da du vor der gesamten Ostkueste bald nur noch Brackwasser haben wirst und der Dorsch halt in diesem nicht Leben kann da er halt das Salzwasser braucht!!!!

In "meiner" Region gibt es schon seit über 10 Jahren gar keine Dorsche mehr, auch an Stellen, an denen Angler früher gut gefangen haben. Ich bezweifle, dass es dort "brackiger" geworden ist, aber Umwelteinflüsse wird es sicher geben, und über solche sprechen die Behörden auch in Schweden nicht gern, das ist keinesfalls das grüne Paradies da oben, das sieht man schon am Umgang mit der Atomkraft.

Hälsningar!
 
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

Hejsan

Gebe dir durchaus in einigen sachen recht,nur das die Berufsfische noch weit aus mehr auf die Fischerreibehörde hier schimpfen als die Angler!!!

Sicher währe es noch besser wen sie gesagt hätten 1 Fisch reicht auch pro tag und Angler,aber man wird sehen was sie draus machen und das sie ueberhaupt was machen zeigt mir schon mal wieder das es hier doch einwenig mehr ins gewicht fällt als in D!!!!
Klar es ist auch eine nicht gerade kleine Summe die da jedes Jahr dran hängt,schon alleine durch die ganzen Touris die Jedes jahr einfallen und ihre Gelder hier lassen,und das ja nicht nur im Angelbereich!!!!

Und das in Schweden nicht alles nur schön ist weiss wohl jeder der schon mal länger hier war als nur seine Urlaubszeit!!!!

Nun gut Atomkraft hin oder her ist einfach die heutige Zeit,und solange nix pasiert sagt ja mal wieder nicht wirklich jemand was!!!!
Und schön reden will ich hier in keinster weisse was nur finde ich es nicht schlecht wen sie was sinvolles tun,und dieses dan auch so das es vertretbar ist,und in den meisten fällen klappt es ja auch!!!!

Ich fuer meinen teil denke das der Dorsch sich bald erledig hat,wenn ich sehe was da von den Berufsfischer an tonnen wieder ueber Board geht weil zu klein oder als beifang könnte man nur Ko..en!!!!
Und solange nicht alle Ostsee-anreiner-Staden an einem Strang ziehen wird da nichts (Besser) anders!!!!

MvH Lars
 
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

So was ähnliches machen die in Irland doch schon länger. Auch in einigen Flüssen wie der Möhne gibts ein Brittelmaß. So soll ein gesunder Bestand von Großfischen hergestellt werden. Dass ein Entnahmelimit besteht, ist in den meisten Fällen sinnvoll. Nur schade, dass man seinen Hecht des Lebens nicht mehr präparieren kann. Um so schlimmer für die Präparatoren. Aber umso besser für den Fischbestand.
Werde trotzdem weiter nach Schweden fahren. #h
 

Breamhunter

Hochleistungsspinner
M

minden

Guest
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

Freut mich das andere in der Lage sind auch mal schnell sowas auf die Beine zu stellen....

Wir haben uns letztes Jahr in Schweden kurz mal mit einem local unterhalten. Leider hinterlassen auch in Schweden die Kühltruhenfischer ihre Spuren...#d

Bei uns geht sowas ja scheinbar nicht. Wir haben ja sogar noch expliziet einen Entnahmezwang in den Papieren stehen hier#q
 

Buds Ben Cêre

ehemals Singvogel
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

Nur schade, dass man seinen Hecht des Lebens nicht mehr präparieren kann.

Die wohl mit Abstand sinnloseste Art der "Verwertung" und irgendwie ein Relikt aus dem finstersten Mittelalter. In der Küche verarbeiten - gut. Wieder reinwerfen - auch gut. Aber präparieren???
Ganz schlecht.
 

Pits Angelreise

Werbekunde
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

Hej Schwedenfreunde,
ENDLICH, längst überfällig aber…….
Die Frage ist doch nur wer kontrolliert die Fangbegrenzungen????
Viel ändern wird sich nicht!!
Unsere Erfahrungen der letzten 15 Jahre zeigen uns dass ca. 25 % unserer Gäste Fangbegrenzungen nicht akzeptieren wollen und auch in Zukunft diese nicht einhalten werden.

Allein die Tatsache dass wir jährlich für den Monat April (Laichzeit der Hechte) bis zu 250 Buchungsanfragen bekommen zeugt von der Unvernunft und Unverschämtheit mancher Angler. Wer nun glaubt dass sich diese Gruppen an Fangbegrenzungen halten, täuscht sich ganz gewaltig. Wer in der Laichzeit angelt, dem ist alles andere auch egal.

Und wie immer…..einige, wenige verderben den Ruf der anderen, vernünftigen Angler.

Eine Schonzeit für Hechte würde unserer Meinung nach die größte Wirkung erzielen, eine Kontrolle wäre nicht notwendig da sowieso keine Angler mehr zu dieser Zeit kommen würden.

Hochgerechnet darf jetzt eine vierköpfige Anglergruppe pro Woche noch 84 Hechte entnehmen!!!! Das sollte doch reichen.

Nochmals: Ändern wird sich nichts! Die vernünftigen Angler brauchen sich nicht zu ändern die Unvernünftigen werden sich nicht ändern.

Grüße an alle Schwedenfreunde

Pit von Pit´s Angelreisen
 
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

Hallo zusammen;

Ich habe ein Haus in Schweden und vermiete grundsätzlich erst ab der ersten oder zweiten Maiwoche.
Anfragen für den April werden aus oben benannten gründen abgelehnt, egal was geboten wird.
Nur so kann sichergestellt werden, dass wir auch in einigen Jahren noch Hechte fangen.

Es kommen auch Anfragen wie:
"Mit wieviel Ruten darf gefischt werden" oder
" Sind ausreichend Tiefkühltruhen vorhanden "
Diese werden erst gar nicht beantwortet!!

Die Leute, die ihren Urlaub durch Filets finanzieren wollen,
braucht niemand.

Meine Gäste essen im Urlaub viel Fisch und sollten am letzten Tag noch ein oder zwei Filets im Kühlschrank liegen, hat doch niemand etwas dagegen, die über Nacht einzufrieren und mit nach Hause zu nehmen.
Das sollte es dann aber auch gewesen sein.!!
Hoffe hier keinem mit meinem Beitrag auf die Füsse getreten zu haben, ist halt meine Überzeugung.

Viel Spass in Schweden;
Südschwedenfan
 
AW: Neue regeln fuer das Hechtfischen in Schweden!!!!!

@ Südschwedenfan Finde deine Überzeugung voll in Ordnung
Gerade als Vermieter hat man eine Menge Einfluss auf das Verhalten der schwarzen Schafe.
Aber wer Kontrolliert schon die neue Regelung.
Vor Jahren hab Ich selbst erlebt wie eine Gruppe von Anglern
aus Ostdeutschland ,wirklich jeden Hecht mitnahmen ich glaub es waren Hundertein in einer Woche. Ich habe mich für die Jungs geschämt. Ich denke die werden in Deutschland verkauft. Wer isst schon so viel Hecht.
 
Oben