Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

stuhli

Member
Hallo,

ich angel seit diesem Jahr auch in Deutschland und bin auf Raubfisch umgestiegen.

Nachdem ich ein paar mal mit meiner bestehenden Ausrüstung versucht habe ein paar Fische zu überlisten und mir dabei eine Rute zerbrochen ist, bin ich zu dem Entschluss gekommen mir eine neue Ausrüstung zuzulegen.

Jetzt kommt ihr (die netten Leute aus dem Forum) ins Spiel |wavey:

Rollenmäßig ist die Auswahl auf jeden Fall nicht so schwierig wie bei der Rutenwahl.
Ich habe viel hier im Forum gelesen und oft wurde eine
Penn Sargus (ca 60 €)
oder eine Shimano Exage (ca 60 €)
oder eine Daiwa Crossfire (ca 30 €) empfohlen.

Bei der Rutenwahl bin ich noch sehr unentschlossen, es gibt einfach eine riesige Auswahl. Wie gesagt ist der Zielfisch Zander und es wird in den Buhnen (bei Leverkusen) oder an der Wuppermündung am Rhein geangelt.

1. Sänger Pro-T Spin (ca 25 €)
2. Comoran Bullfighter (ca 25 €)
3. Shimano Catana BX Spinning (ca 50 €)

sind in meine gröbere Auswahl gekommen (bin aber noch recht offen gegenüber neuen Vorschlägen/Empfehlungen).

Bei der Schnur wurde oft eine Fireline empfohlen. Diese ist mir aber doch etwas teuer. (Gesamtbudget sollte 120 € nicht übersteigen). Gibt es eine qualitativ eine ähnlich gute Schnur mit einem besseren Preis/Leistungsverhältnis? Oder ist die Fireline jeden Cent wert (dann würde ich es mir evtl doch überlegen)? =)

Auch beim Stahlvorfach bin ich auf eure Empfehlungen angewiesen.
Und wenn wir gerade dabei sind wäre es schön wenn mir vielleicht noch jeder seine beiden Lieblingsköder auf Zander, Hecht und Barsch im Rhein sagen könnte.

Dann wäre mir fürs erste weitergeholfen.#6

Liebe Grüße
stuhli


PS: lese häufig "ich angel mit xxx und xxx und bin sehr zufrieden damit" oder "schau doch mal (link)xxx(link)". damit wird mir nicht sehr viel geholfen.

es wäre schön wenn ihr 1, 2 takte zu euren empfehlungen schreiben könntet.
 

Palerado

Active Member
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

Mit den Zandern im Rhein kenne ich mich nicht sondelrich aus.
Nimm aber besser nicht die Daiwa Crossfire. Die ist von der Robustheit nicht der Hit.
Abonnier die Rute & Rolle und nimm die Sargus. Da wirst Du definitiv mehr Freude dran haben.
 

Kark

Raubfisch-Junkie
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

Es gibt zig Schnüre die qualitativ deutlich besser sind wie die Fireline sind und auch um einiges günstiger. Würde dir da mal spontan die Powerpro ans Herz legen. 270m aus den Usa für ca. 21€.
Die gennaten Ruten kenn eich nur vom Namen sonst nicht. Solltest nur darauf achten das die Rute möglichst hart ist um einen anständigen Anschlag ins harte Zandermaul durchzubekommen.

Grüße

Kark
 

stuhli

Member
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

Es gibt zig Schnüre die qualitativ deutlich besser sind wie die Fireline sind und auch um einiges günstiger. Würde dir da mal spontan die Powerpro ans Herz legen. 270m aus den Usa für ca. 21€.
http://www.fisch-server.de/kategorie_1925_PowerPro.html diese?

welche stärke und farbe empfiehlst du für den rhein?

edith sagt:
nachdem ich noch ein bisschen in anderen foren gelesen habe nehme ich die sportex black stream und die shimano catana mit in die engere auswahl der routen.
 
Zuletzt bearbeitet:

schakal1182

Tapferes Schneiderlein
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

An welche Rutenlänge und Gewichtsklasse hast du denn gedacht?

Ich würde dir empfehlen ein nicht zu hohes Wurfgewicht zu wählen.

Meiner Meinung nach wird oft zu schwer gefischt und so ist der Köderkontakt sehr schwer zu halten. Und so wie ich die Catana kenne ist das eher eine etwas weichere und nicht ganz so schnelle Rute. Da machen schwerere Gummifische eher Probleme.
 

anbeisser

Member
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

Hallo Stuhli !

1.wichtig ist,so leicht wie möglich und so schwerr wie nötig damit du auch ne weile durchhällst und dir nicht irgendwann der Arm mit wegfliegt.

Schau doch mal bei Ebay ob Du z.B. eine Jenzi Shannon Pike mit einem Wurfgewicht von 40-80g bekommst.
Eine 2,70m Rute wiegt ca 233g
Preis so ca um die 50€

Als Rolle empfehle ich eine 4000 Penn Sargus

und als Schnur eine Spro Powerpro 0,13mm in grün.
Aber Farbe ist Ansichtssache .....

wichtig auch ein gutes Vorfachmaterial z.B. von Drannon
10m kosten zwar auch so ca 10€ aber das Material es flexible,dünn und sehr reissfest.

Haken nehme ich nur von Gamakatsu und binde mir diese selber.


Gruss aus Nord Sachsen Anhalt
Maik
 

stuhli

Member
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

Shimano Catana BX Spinning 2.70m WG 15-40g oder 20-50g
Sportex Black Stream 2.70m WG 35-53g
RON THOMPSON Flexide Manié - 2.70m, WG 20-60g

an diese längen und WG hatte ich gedacht

ist eine 4000er sargus nicht zu groß?
 

schakal1182

Tapferes Schneiderlein
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

Eine große Rolle bedeutet Reserve. Wenn du dir nicht viele Rollen anschaffen willst, dann würde ich zu Anfang eine Große nehmen, die kannst du immernoch mit dünnerer Schnur z.B. zum Barschangeln verwenden. Oder an der Küste auf Meerforelle oder ähnliches. Wenn du dir jetzt eine 2000er oder 2500er kaufst (die für Zander eigentlich ausreichend sein sollte) sieht es mit dem werfen von großen Wobblern und Gufis beim Hechtfischen eher schlecht aus. Eine große Rolle ich gut abwärtskompatibel.

Von den drei Ruten würde ich mich zwischen der Sportex und der Shimano entscheiden. Bei der Shimano die bis 50g. Habe beide allerdings nocht nicht gefischt sondern nur im laden gegrabbelt. Da sollte vielleicht einer der beide besser kennt was zu sagen. Zur Not kannst du ja noch einen Thread à la "Black Stream vs. Catana" aufmachen wenn das hier keiner liest...
 

stuhli

Member
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

danke für eure antworten.

vielleicht liest ja einer noch den thread der die sportex black stream oder die shimano catana in der hand gehabt hat (oder die shimano exage oder die penn sargus).

ich würde mich über weitere empfehlungen sehr freuen.
 

marcs

Member
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

Hi Stuhli,

die beste Entscheidungshilfe, die Du bei der Rolle haben kannst, ist schraub unterschiedliche Modelle an die Rute ( die es denn werden soll) und guck welche dir am besten zusagt, bzgl. Grösse und Gewicht.
Ich verwende am Rhein die Baitjigger M (WG-50) und habe eine 2500er Exage dran, weil die meiner Meinung nach mir am meisten zusagt und ich mit dieser Kombi stundenlang ermüdungfrei jiggen kann, dem nächsten würde diese Zusammensetzung überhaupt nicht zusagen ( musse auch nicht ).
Also guck was dir am Angenehmsten erscheint.
Mit Schnüren verhält es sich ähnlich, Fakt ist, Du brauchst definitiv was geflochtenes, alles andere ist Müll.
Stahlvorfächer: hier nutze ich Sevenstrand 1x7 mit 5 oder 7kg Tragkraft, ist gut und günstig, weil man opfert schon mal den ein oder anderen Gufi und neue Stahlvorfächer gehen dann auch ins Ged.
 

Eismann

Member
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

Hallo Stuhli,

ich angel in Hamburg an der Elbe auf Zander, ein Gewässer, welches man durchaus mit dem Rhein vergleichen kann. Zur Auswahl des Equipments ist zu sagen, dass es natürlich von deiner bevorzugten Angelart abhängt. Auch ist wichtig, ob Du eher in Hauptstrom oder Seitenarmen/Häfen angeln willst.

Die meisten meiner Kollegen bevorzugen, wie ich, die Gummifischangelei auf unsere geliebten Stachelritter. Hiefür solltest Du eine steife Rute mit Spitzenaktion wählen, Länge um die 2,70m. Wurfgewicht irgendwas zwischen 50-100g.

Als erste Rute hatte ich mir damals eine Shimano Catana zugelegt, Modell XH. Die ist von der Dynamik prinzipiell gut geeignet für die Gummifischangelei und hat ein gutes Preis-Leistunsgverhältnis. Allerdings kann diese Rute mit qualitativ hochwertigen Ruten nicht mithalten, was Feinfühligkeit und Drillverhalten anbelangt. Ich habe mir dann auch bald eine Berkley Signa Pike geholt, diese Rute ist etwas weicher in der Spitze aber wird rasch bretthart. Dazu ist sie super austariert, sie wiegt praktisch nichts. Diese Rute ist aber nicht mehr für größere Köder, läuft aber bis 10cm und Köpfe bis 21g super.
Die Catana verträgt auch größere Köder und Köpfe.

Als Rolle solltest Du zu einem 4000er Modell greifen. Meine Empfehlung wäre ein Ryobi/RedArc/BlueArc/WFT/etc. Deiner Wahl, diese Rollen haben neben einem guten Preis-Leistungsverhältnis eine für die Spinnfischerei angemessene Verarbeitungs- und Materialqualität. Ab ca. 50Euro bist Du dabei. Ich besitze eine Red Arc 4000 und bin damit voll zufrieden. Das weiche Laufverhalten und das erstklassige Schnurverlegungsmuster sind in dieser Preisklasse einfach ein Traum.

An Schnur die üblichen Verdächtigen, z.B. PowerPro oder Spiderwire, nehmen sich m.E. beide nicht viel. Beim Gummifischangeln solltest Du auf jeden Fall eine helle Farbe wählen, da Du zur Bisserkennung auch auf die Schnur achtest und Du diese dann meist besser siehst. Stärke um die 0,14.

Gruß,

Eismann
 
Zuletzt bearbeitet:

anbeisser

Member
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

Hallo Stuhli !

Wenn bei Dir in der Nähe Altarme des Rheins sind,würde ich da mal Angeln.
Ich fing neulich in einer alten Kiesgrube aus DDR Zeiten die regelmässig vom Hochwasser der Elbe überflutet wird,einen schönen Zander von 75 cm.
Da der Zander in Sachsen-Anhalt noch bis 2.Juni Schonzeit hat,war es nur ein Beifang beim Aalansitz mit totem kleinen Köderfisch (6cm Plötze).
Er biss gegen 20Uhr ca 20min nach dem Auswurf auf Grund in ca 5m Tiefe und 6-8m vom Ufer entfernt.
Gut das ich ein gutes dünnes sehr reissfestes Drannon Stahlvorfach hatte.Habe mir nehmlich angewöhnt auch beim Aalangeln neben ultrascharfen Gamakatsuhaken (Grösse 4) auch immer Stahlvorfächer zu nehmen.War ja auch richtig.....

Wenn Du mal Zeit und Lust hast,komm doch mal in unsere Gegend.
Es ist im nördlichsten Sachsen-Anhalt im Vierländereck Niedersachsen,Sachsen-Anhalt,Brandenburg und Mecklenburg.
Hier hast Du wunderbare Angelgewässer,wie z.B die unverbaute untere Mittelelbe mit unzähligen Altarmen und alten Kiesgruben die wegen der sehr geringen Bevölkerungsdichte (1/15 von NRW) auch nicht überlaufen sind.
5 Störche auf einen Haufen,viele Rehe,Rebhühner,Fasane,Dachse und leider auch viele Waschbären sind hier keine Seltenheit.

Hier noch ein Google-Maps Link und Bilder vom Zander http://maps.google.de/maps?f=q&sour...21702,11.606541&spn=0.04946,0.110378&t=h&z=13





Liebe Grüsse an den Rhein aus der Altmark und natürlich Petri Heil
wünscht
Der Anbeisser
 

Anhänge

  • 03052010369_passig_gemacht.jpg
    03052010369_passig_gemacht.jpg
    82,3 KB · Aufrufe: 92
  • 03052010370_passig_gemacht.jpg
    03052010370_passig_gemacht.jpg
    83,5 KB · Aufrufe: 76
Zuletzt bearbeitet:

Chica3210

Member
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

Hallo,

ich fische seit 1,5 Jahren die Catana, 3 Meter, 15-40 WG.
Zuerst mit einer 4000er Exage und 12er Billiggeflechtschnur vom Versandhandel.

Mit der Rute und Rolle war und bin ich bei leichteren Gufis etc in der Elbe sehr zufrieden.

Für schwerere Jig-Köpfe habe ich nun eine zusätzliche Rute bis 75 WG.

An der Catana fische ich nun eine neue Exage 3000 mit 12er Spiderwire Code Red und bin auch hiermit sehr zufrieden, obwohl die Einsatzzeit der Rolle aufgrund der Schonzeit noch sehr kurz ist.

Gruß
Chica
 
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

Hallo Stuhli,

wenn du die Möglichkeit hast solltest du in ein Angelgeschäft deiner Wahl gehen und vor allem die Ruten einem Trockentest unterziehen. Jede Meinung hier ist subjektiv, von daher müssen diese nicht mit deinem Empfinden einhergehen. Ich nutze auch gerne Foren um Erfahrungswerte zu erhalten, jedoch kaufe ich, nach lehrreichen Erfahrungen, keine Rute mehr ungesehen.
Falls du nicht die Möglichkeit hast, obwohl die Region Köln / Bonn einiges an Fachgeschäften zu bieten hat, suche nach einer straffen Rute, erstmal unabhängig vom Wurfgewicht. In der Preisklasse unter 100€ kannst du mal nach Prologic Ruten suchen. Evtl. findest du noch eine günstige boner in 2,58m. Auch die Jenzi Muskie H sollte in dein Raster passen.

Als Rolle kann ich dir wärmstens eine Ryobi Applause 3000 oder 4000 empfehlen.
Du könntest auch hier im Forum mal eine Anfrage starten, evtl. hat der eine oder andere eine Kombo günstig abzugeben!?

Petri
 
Zuletzt bearbeitet:

Felipe95

Well-Known Member
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

hallo

ich fische die Sportex Black Stream in 240cm bis 53g Wg mit der Penn Sargus 3000 zum Hechtfischen seit dieser Saison (1.Mai) und bin bis jetzt sehr zufrieden mit ihr. Aber da ich erst seit 1. Mai mit ihr angel konnte ich auch noch kein besonders großen Fisch mit ihr drillen. Aber ich find die Rute und auch die Rolle bombe und würde sie aufjedenfall weiterempfeheln. Als Schnur wurde mir auch die PowerPro empfohlen. hab sie dann auch in 15er stärke (Farbe rot) aufgespult. Aber ehrlich gesagt bin ich von der Schnur nicht so begeistert hatte Perücken mit der Schnur wo ich mich gefragt habe wo die denn aufeinmal herkommen !? ganze zeit ohne probleme geworfen, geangelt usw. und plötzlich ist da einfach so ein ne fette Perücke an der Schnur !?
Also ich fische im moment noch ne 10er firelline und ne 15er Spiderwire und mit denen hatte ich noch nie probleme !!!
die Fireline fische ich jetzt schon 2 jahre und hatte noch nie ne Perücke, die Spiderwire bis jetzt (1 Jahr) perückenfrei.
ich weiß nicht ob ich mir die Powerpro nochmal holen würde !?
Aber sonst ist die Combo Top #6

gruß Felix
 

Ulli3D

MdDHC
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

Wenn Du zwischen den Buhnen im Rhein fischen willst, dann solltest Du eine Rute mit mindestens 2,70m haben, da kommst Du besser über die Steinpackungen hinweg und die Köderverluste sind geringer, besser wäre sogar 3,30 oder 3,60, ist aber schwer zu finden. Wenn Du zwischen den Buhnen fischt, dann wirst Du schnell auch an der Strömungskante rumprobieren und dann solltest Du schon eine Rute mit 80g WG haben. Rolle ist Geschmackssache und die Größe ist firmenabhängig, eine 2500 Daiwa ist ungefähr eine 4000er Shimano. Die Sargus ist sicherlich eine robuste Rolle für kleines Geld aber durch die stabile Bauweise ist sie natürlich auch kein Leichtgewicht. Einfach mal im Laden eine Wunschrute mit der passenden Rolle zusammenbauen (lassen).
 

schakal1182

Tapferes Schneiderlein
AW: Neue Ausrüstung Zielfisch Zander aus dem Rhein

... besser wäre sogar 3,30 oder 3,60, ist aber schwer zu finden. Wenn Du zwischen den Buhnen fischt, dann wirst Du schnell auch an der Strömungskante rumprobieren und dann solltest Du schon eine Rute mit 80g WG haben.

Ja, aber...

Ruten die so lang sind bei so einem hohen Wurfgewicht sind entweder stark Kopflastig, und/oder wahnsinnig teuer. Es mag vielleicht effektiver sein eine lange Rute zu benutzen (wobei mir da auch der Nachweis für fehlt), aber von der Handhabung her ist das das letzte.
Also ich komme z.B. mit meinem 2,50m/50g-Stecken am Rhein super klar. Das ist sogar ausreichend um in der Strömung zu fischen. 20g-Köpfe sind dann zwar das Maximum, aber die gehen auch runter und hoppeln übern Grund.
 
Oben