Neue Ausrüstung - Bitte um Hilfe!

Elbjung

Member
Moin!

Bin neu hier im Forum, daher zunächst mal ein "Moin #h" an alle Freunde der Fischerei hier!

Ich wohne in Hamburg und habe es dementsprechend hauptsächlich auf Zander und Aal abgesehen, bin angeltechnisch jedoch eher ein Amateur, da ich den Schein zwar fast 15 Jahre habe aber insgesamt leider sehr wenig unterwegs war! Das möchte ich nun ändern!

Da meine Ausrüstung zudem stark veraltet ist, bräuchte ich etwas Hilfe bei der Suche nach zwei neuen Ruten, Rollen und der Passenden Sehne!


1. Spinn-rute:
Die erste sollte eine Spinnrute sein, die ich gut in der Elbe (teils sehr starke Strömung) mit Gummifisch (Jig-Köpfe 15-25g) nutzen kann, als auch zB im Mittelmeer an Häfen und buchten auf Bonito, Barrakuda, Schwarzbarsche... (übernächste Woche Italien-Urlaub :) )

Habe mich etwas informiert und gehört, dass eine Spitzenaktion (zumindest in der Elbe) von Vorteil wäre und sie so 2,7m lang sein sollte. Was das Wurfgewicht angeht, bin ich mir jedoch unsicher, ob eher etwas mehr oder weniger gut ist...!
Hatte zb die "Daiwa Steckrute Infinity Q Spin" mit 40-80g oder 50-120g im Auge. eine Günstigere Alternative wäre mir natürlich auch lieb.

(was haltet ihr hier von Travel-Ruten, die aus mehreren kurzen Steck-Teilen bestehen? Gibt es hier irgendwelche Nachteile ggü. "normalen Steckruten? Da ich gerne mit dem Auto (Kleinwagen) im Urlaub bin, wären diese für mich ideal!)

2. Brandungsrute
Des Weiteren suche ich eine neue Brandungsrute, mit der ich in der Elbe (zB auf Grund für Plattfisch, Zander, Aal..), als auch im Mittelmeer oder Atlantik angeln könnte. Auch hier würde ich mich sehr für eine Travel-Rute interessieren, wenn ihr diese empfehlen könnt.


3. Rollen
Hier habe ich leider gar keine Ahnung und würde mich über jegliche Vorschläge freuen. Dachte so an ein Budget von bis zu 50€ (oder gerne weniger) pro Rolle, wenn man dafür schon was ordentliches bekommt.


Schnur
Auch hier bin ich eher ratlos.
Für die Spinn-Rute würde ich gern eine geflochtene aufziehen. Könnt Ihr da etwas empfehlen, womit ich in der Elbe, als auch im Mittelmeer angeln könnte oder bräuchte ich da ne andere Schnur...

Was Für Sehne sollte ich zudem so für das Vorfach nehmen beim Gummi-fischen auf Zander und wie lang sollte dieses sein?

Bei der Brandungsangel würde ich Spontan auf 35-40er Schnur tippen. Das sollte wohl für Elbe, als auch Mittelmeer tauglich sein oder wie seht ihr das?


Würde mich über ein paar Ratschläge freuen! :m
 
Zuletzt bearbeitet:

Bibbelmann

Active Member
AW: Neue Ausrüstung - Bitte um Hilfe!

Travel Ruten haben ihre Schwierigkeiten durch die vielen steifen Steckverbindungen. Dann noch der Kauf einer Travelrute ohne sie ausprobieren zu können. Nicht empfehlenswert
Als Rollen würde ich bei deinem vielfältigen Einsatzgebiet (Meer-Elbe) zu den Penn Slammer tendieren. Es gibt modernere aber keine besseren zu dem Preis- und die halten eine Zeitlang
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Neue Ausrüstung - Bitte um Hilfe!

Steckruten mit sehr kurzer Teilung kann man nicht so pauschal aburteilen. Schau zu den Fliegenruten, da gibt es excellente mehrteilige Ruten. Aber es ist wohl auch eine Preisfrage und wirklich nichts für ein blind Date aus dem Onlineshop!
 

crisis

ewiger Lehrling
AW: Neue Ausrüstung - Bitte um Hilfe!

Hi Elbjung,

bin eigentlich kein allzu großer Fan von mehrteiligen Spinnruten, da man die Verbindungen doch öfter mal während des Angelns überprüfen muss. Mir ist schon zweimal die Spitze davongeflogen |gr:. Tendenziell sind die auch nicht so feinfühlig. Sollte aber bei Dir nur beim Zanderangeln zum Tragen kommen. Ich habe mir diese hier zugelegt und bin einigermaßen glücklich damit.

Gruß und Petri Heil für Deinen Neuanfang

Christian
 

Elbjung

Member
AW: Neue Ausrüstung - Bitte um Hilfe!

Habe mir jetzt die Nanoflex G2 -80g WG + Shimano Aernos 4000 FB und dazu eine Diabolo Neo Vario Surf mit einer Shimano Aerlex 10000XTBSP hier für die Elbe gekauft (Und die Brandungsrute auch fürs Meer - mit den 2 Spitzen flexibel einsetzbar).

Dazu für die Reise noch eine 3m hakespeare Steckrute Odyssey XT Spin Medium Heavy - Reiserute mit 20-40g Wurfgewicht.
Denke zwar nicht, dass man da für 40EUR viel erwarten kann aber mit der parabolen Aktion wird es zumindest sicher ne Menge Fun.

Dank dir, ebenso Petri Heil!
 
AW: Neue Ausrüstung - Bitte um Hilfe!

Hey allerseits,

Damit Ich jetzt keinen neuen Thread aufmachen muss, schließe Ich mich hier mal an. Thema ähnelt sich ja weitesgehend.

Ich suche eine Spinnrute für Gummis. 10-15cm und max 15g Köpfe. Das erstmal zu den Ködern. Für die Elbe bräuchte Ich auch etwas zum gleichen Thema. Nur dort werden teilweise.Köpfe bis 25g benötigt. Das wird eine Rute allein wahrscheinlich nicht stemmen oder?

Hab zwar google bemüht aber leider erfolgslos. Die Spinne sollte aber 2,70m lang sein, da Ich mit der Länge am besten klar komme.

Hauptsächlich angel Ich aber einen Kiessee mit steilabfallenden Kanten, dort erreicht man schnell Tiefen um die 15m. Elbe als gelegentliche Abwechslung.

Preislich bin Ich komplett offen. Wenn Sie 300 kostet und.Ich dafür aber jeden Kieselstein seine Struktur ertasten kann, ist es mir das Wert. Ich möchte eine Rute für die.nächsten Paar Jahre bzw 2 wegen der Elbe.

Zur Rolle hab Ich sowohl hier im Forum, als auch über Google viel über die Shimano Biomaster gelesen. Spricht mich an und würde Ich bis jetzt tendieren. Hier nehme Ich auch gerne weitere.Vorschläge und Preislich möchte Ich aber um die 200Euro nicht.überschreiten. Also bitte keine Stella

Vielen dank schon mal für Empfehlungen etc.

Grüße Marcus
 
Oben