Neue Anglervertretung in Schleswig-Holstein

Dieses Thema im Forum "Angeln in Politik und Verbänden" wurde erstellt von Georg Baumann, 13. Februar 2019.

By Georg Baumann on 13. Februar 2019 um 09:26 Uhr
  1. Georg Baumann

    Georg Baumann Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Februar 2018
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    14612
    Nun hat er doch einen Verbandsposten :). Unser sehr umtriebiger User Lars Wernicke aka "Fisherbandit 1000" wurde einstimmig zum Vorsitzenden der Sparte "Angeln" im Verband "Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V." gewählt. Wir sagen Glückwunsch zum neuen Ehrenamt und wünschen viel Erfolg! Hier die offizielle Pressemitteilung:

    Für eine gemeinsame Lobby- und Marketingarbeit

    Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. gründet Sparte „Angeln“

    Die Auswirkungen der Reglementierungen rund um den Angeltourismus haben Hochseeangelbetriebe, Bootsverleiher und Angelshop-Betreiber an der schleswig-holsteinischen Ostsee in den letzten Monaten eng zusammenrücken lassen. Rückläufige Buchungszahlen durch das Gebietsverbot in Teilen des Fehmarnbelts und das Baglimit auf Dorsch haben die angeltouristischen Betriebe hart getroffen und dennoch haben sie den Kopf nicht in den Sand gesteckt. Vielmehr wurden gemeinsam und mit Unterstützung des Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. (WiSH) und der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH als Wirtschaftsförderungs-gesellschaft des Kreises Ostholstein Maßnahmen zur Stabilisierung des Angeltourismus an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste entwickelt. So zeigen zum Beispiel die Kapitäne der Hochseeangelkutter im Rahmen der Kampagne „Erlebnis Meer“, warum das Meeresangeln an der Ostsee Schleswig-Holstein so schön ist.

    Wassertourismus in Schleswig Holstein.jpg

    Lars Wernicke (8. v. l., weiße Turnschuhe) wurde einstimmig zum Vorsitzenden der Anglersparte gewählt. Ziel ist es, den Angeltourismus in Schleswig-Holstein zu fördern

    Oldenburg i.H., 13. Februar 2019. Am gestrigen Dienstag wurde nun auch offiziell die Sparte „Angeln“ des Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. gegründet. Zehn angeltouristische Unternehmen von Flensburg bis Lübeck sind dem Verein im Laufe des letzten Jahres beigetreten und haben damit ihr Interesse an der Mitarbeit und Weiterentwicklung des Angeltourismus signalisiert. Ein nächster Schritt konnte nun in der Gründungsversammlung im Gewerbezentrum in Oldenburg i.H. getan werden. Einstimmig wurden Lars Wernicke aus Kaltenkirchen zum Vorsitzenden sowie Thomas Deutsch aus Heiligenhafen als Stellvertreter und Sandra Belka als Vertreterin der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH in die Spartenleitung „Angeln“ gewählt. Ziel der Sparte „Angeln“ ist es, den Angelsport und den Angeltourismus an den Küstengewässern und im Binnenland Schleswig-Holsteins durch Lobby- und Marketingarbeit zu stärken und weiterzuentwickeln.

    Manfred Wohnrade als 1. Vorsitzender des Gesamtvereins freut sich über die neuen Vorstandsmitglieder: „Neue Themen, neue Gesichter, neue Ideen – mit der Sparte „Angeln“ haben wir einen weiteren Themenbereich, der innerhalb des Vereins autark und selbstständig arbeitet. Von dem gemeinschaftlichen Wirken werden alle Mitglieder profitieren und die WiSH wird damit zu einem noch stärkeren Sprachrohr der wassertouristischen Unternehmen in Schleswig-Holstein.“ Lars Wernicke sieht eine Menge Arbeit auf sich zukommen: „Die Gründung der Sparte „Angeln“ ist nicht das Ende der harten letzten Monate, sondern der Anfang von neuen Maßnahmen und Aktivitäten, die wir bereits für das Jahr 2019 planen. So wird es einen gemeinsamen Angel-Guide geben und auch die Webseite „Erlebnis Meer“ wird weiterentwickelt - wir haben vieles vor und freuen uns natürlich über jedes weitere Neumitglied.“

    Informationen zur Kampagne „Erlebnis Meer“ finden Sie unter www.erlebnis-meer.de und zum Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. unter www.wassertourismus-sh.de.
     

Kommentare

Dieses Thema im Forum "Angeln in Politik und Verbänden" wurde erstellt von Georg Baumann, 13. Februar 2019.

    1. Fisherbandit1000
      Fisherbandit1000
      Ja, mir gefiel der Zweck des Vereins/ der Sparte " Die Sparte Angeln bezweckt,

      a.) den Angelsport und den -tourismus an den Küstengewässern und im Binnenland Schleswig-Holsteins durch Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit zu stärken und weiterzuentwickeln sowie Gemeinschaftsaufgaben der Mitglieder insbesondere auf dem Gebiet des Marketings für diese durchzuführen, zu unterstützen und zu fördern sowie den Erfahrungs- und Informationsaustausch unter den Mitgliedern zu organisieren;

      b.) Anliegen seiner Mitglieder von allgemeiner und grundsätzlicher Bedeutung zu bearbeiten und diese in den entsprechenden Organisationen sowie bei sonstigen Stellen zu vertreten;

      c.) die Zusammenarbeit mit anderen Regionen zur Stärkung des Angelsports und des -tourismus zu fördern; (...)"

      Danke für die Glückwünsche!
    2. Kochtopf
      Kochtopf
      Herzlichen Glückwunsch dazu! Wird der Username jetzt auf Fisherverbandit1000 geändert?! ;)
    3. Fisherbandit1000
      Fisherbandit1000
      Danke!

      Böse, aber gefällt mir :laugh2
    4. Georg Baumann
      Georg Baumann
      :laugh2:laugh2:laugh2
      Kochtopf gefällt das.
    5. saza
      saza
      Glückwunsch Lars Wernicke zur Wahl.


      Für eine gemeinsame Lobby- und Marketingarbeit Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. gründet Sparte „Angeln“
      Die Auswirkungen der Reglementierungen rund um den Angeltourismus haben Hochseeangelbetriebe, Bootsverleiher und Angelshop-Betreiber an der schleswig- holsteinischen Ostsee in den letzten Monaten eng zusammenrücken lassen. Rückläufige Buchungszahlen durch das Gebietsverbot in Teilen des Fehmarnbelts und das Baglimit auf Dorsch haben die angeltouristischen Betriebe hart getroffen und dennoch haben sie den Kopf nicht in den Sand gesteckt. Vielmehr wurden gemeinsam und mit Unterstützung des Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. (WiSH) und der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH als Wirtschaftsförderungs- gesellschaft des Kreises Ostholstein Maßnahmen zur Stabilisierung des Angeltourismus an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste entwickelt. So zeigen zum Beispiel die Kapitäne der Hochseeangelkutter im Rahmen der Kampagne „Erlebnis Meer“, warum das Meeresangeln an der Ostsee Schleswig-Holstein so schön ist.
      Oldenburg i.H., 13. Februar 2019. Am gestrigen Dienstag wurde nun auch offiziell die Sparte „Angeln“ des Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. gegründet. Zehn angeltouristische Unternehmen von Flensburg bis Lübeck sind dem Verein im Laufe des letzten Jahres beigetreten und haben damit ihr Interesse an der Mitarbeit und Weiterentwicklung des Angeltourismus signalisiert. Ein nächster Schritt konnte nun in der Gründungsversammlung im Gewerbezentrum in Oldenburg i.H. getan werden. Einstimmig wurden Lars Wernicke aus Kaltenkirchen zum Vorsitzenden sowie Thomas Deutsch aus Heiligenhafen als Stellvertreter und Sandra Belka als Vertreterin der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH in die Spartenleitung „Angeln“ gewählt. Ziel der Sparte „Angeln“ ist es, den Angelsport und den Angeltourismus an den Küstengewässern und im Binnenland Schleswig-Holsteins durch Lobby- und Marketingarbeit zu stärken und weiterzuentwickeln.
      Manfred Wohnrade als 1. Vorsitzender des Gesamtvereins freut sich über die neuen Vorstandsmitglieder: „Neue Themen, neue Gesichter, neue Ideen – mit der Sparte „Angeln“ haben wir einen weiteren Themenbereich, der innerhalb des Vereins autark und selbstständig arbeitet. Von dem gemeinschaftlichen Wirken werden alle Mitglieder profitieren und die WiSH wird damit zu einem noch stärkeren Sprachrohr der wassertouristischen Unternehmen in Schleswig-Holstein.“ Lars Wernicke sieht eine Menge Arbeit auf sich zukommen: „Die Gründung der Sparte „Angeln“ ist nicht das Ende der harten letzten Monate, sondern der Anfang von neuen Maßnahmen und Aktivitäten, die wir bereits für das Jahr 2019 planen. So wird es einen gemeinsamen Angel-Guide geben und auch die Webseite „Erlebnis Meer“ wird weiterentwickelt - wir haben vieles vor und freuen uns natürlich über jedes weitere Neumitglied.“
      Informationen zur Kampagne „Erlebnis Meer“ finden Sie unter www.erlebnis-meer.de und zum Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. unter www.wassertourismus-sh.de.
      Weitere Presse-Informationen:
      Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V.
      Röntgenstraße 1 ⚫ 23701 Eutin
      Tel.: 0 45 21/ 808 987 ⚫ Fax: 0 45 21/ 808 11 info@wassertourismus-sh.dewww.wassertourismus-sh.de

      Anhänge:

      mathei gefällt das.
    6. Georg Baumann
      Georg Baumann
      Die beiden Threads haben wir mal zusammengeführt. Danke Saza fürs Posten!
    7. kati48268
      kati48268
      Der war echt gut! :laugh
      Und der sogar fast noch besser! :roflmao

      Ich vermute, die eigentlichen Verbände sind auch mal so entstanden;
      aus Engagement, aus Ärger über den Ist-Zustand, aus einer Vision heraus was man erreichen könnte,...
      Wie konnte es nur dazu kommen, dass das Verbandswesen so ein Selbstzweck wurde,
      der dem eigentlichen, ursprünglichen Zweck sogar entgegen wirkt?

      Sehr guter, konsequenter Schritt,
      ich vermute, der eh schon aufgescheuchte Funktionärshaufen in SH (Anglerdemo, Fischereiabgabe, Klage,...) wird heute noch ein ganzes Stück mehr erschüttert.
      TobBok, Racklinger und Georg Baumann gefällt das.
    8. Georg Baumann
      Georg Baumann
      Die müssen zusammenarbeiten und werden das sicher auch tun. Lars wurde ja bereits vom Anglerverband geehrt. Und hier geht's erstmal hauptsächlich (wenn auch nicht nur) um Tourismusförderung. Das ist eine Sparte, die eben nicht alle Interessen der Angler umfasst und u. Umständen sogar mal gegenläufig sein kann. Beispiel, das mir bekannt ist: Die ortsansässigen Angler an den Bodden sind überhaupt nicht begeistert, dass sie "ihr" Gewässer mit so vielen Gästen teilen sollen. Ähnliches habe ich von der Müritz, etc. gehört. Wird in Schleswig-Holstein nicht anders sein.
    9. Toni_1962
      Toni_1962
      Im Zweck des Vereins steht in der Satzung ja kein Naturschutz drinnen?!
      Kann das denn ein vernünftiger ernst zu nehmender Verein sein?
      Racklinger gefällt das.
    10. Fisherbandit1000
      Fisherbandit1000
      Ich kenne zwar nicht die genaue Satzung vom ADAC, aber zumindest ist der ADAC in meinen Augen ein vernünftiger Verein. Ich denke die ehrlichen Ziele des Vereines sollten in der Satzung stehen und nicht die steuerlichen Vorteile...
    11. Georg Baumann
      Georg Baumann
      Sarkasmus?
    12. Toni_1962
    13. Toni_1962
      Toni_1962
      § 1 Name und Sitz
      Der am 5. Dezember 1946 wieder gegründete Verein trägt den
      Namen
      Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V. (ADAC),

      § 2 Zweck und Ziele des Clubs
      1. [...] und setzt sich unter Berücksichtigung
      des Natur- und Umweltschutzes
      für Fortschritte im Verkehrswesen,
      vor allem auf dem Gebiet des Straßenverkehrs, der
      Verkehrssicherheit und der Verkehrserziehung ein.

      :laugh2
    14. Fisherbandit1000
      Fisherbandit1000
      Es geht um das Angeln Georg! In SH ist der Angeltourismus ein bedeutender Teil unseres Hobbies und wird bei uns seine Berechtigung finden. Aber wir werden unsere Arbeit auch auf andere Bereiche ausweiten, unabhängig von einer Verbandszugehörigkeit der Angler. Ich denke in SH gibt es viele Punkte, wo sich Angler nicht ausreichend vertreten fühlen. Meeresangler sind ja auch in der Regeln an Gewässern im Binnenland interessiert, haben jedoch häufig auf Grund von fehlender Zugehörigkeit zu Vereinen oder Verbänden nicht die Möglichkeit, an bestimmten Gewässern zu angeln. Gerade die Gewässer aus öffentlicher Hand - zum Beispiel bei uns im Norden der NOK oder der ELK - sollte allen Anglern zu gleichen Bedingungen zugänglich sein. Schließlich werden viele Gewässer aktuell auch von allen Anglern aus der Fischereiabgabe finanziert.

      Wir haben in den letzten Monaten eine Liste mit vielen Punkten erstellt, wo wir aus Gesprächen mit Anglern wissen, was sie stört oder wo es Möglichkeiten für Verbesserungen gibt. Diese Themen werden wir Step by Step angehen. Das wird uns nicht von heute auf morgen gelingen und nicht alle Dinge sind zu realisieren, aber wir werden im Interesse der Angler an Lösungen arbeiten.

      Die Politik hat uns immer wieder die Bedeutung des Angeltourismus bestätigt, doch die Unterstützung war bisher sehr überschaubar. Die nicht in Vereinen oder Verbänden organisierten oder auswärtigen Angler hatten hier bei uns keine Stimme, obwohl man in der Mehrheit ist.

      Wir möchten sagen "Willkommen in Schleswig- Holstein"- das gilt für alle Angler! Wir haben hier sehr schöne Angelreviere, teilweise einmalig. Das müssen wir nutzen und für Angler zugänglich machen.
    15. Fisherbandit1000
      Fisherbandit1000
      Guck mal an, ich bin da kein Mitglied und interessiere mich auch nicht wirklich für die Satzung des ADAC. Aber es ist doch schön, wenn sich noch eine NGO für Naturschutz einsetzt. Ich lese intensiv Nachrichten aus der Automobilindustrie (ist ja meine berufliche Heimat), häufig auch vom/ über den ADAC. Da mir dieser Punkt bis heute nicht aufgefallen ist, scheinen die aber andere Prioritäten bei den Interessen ihrer Mitglieder ausgemacht zu haben. Natürlich spielt die Umwelt in den Meldungen teilweise eine Rolle, aber als Zweck in der Satzung hätte ich das nicht erahnt. So wie es mir bei vielen Angelverbänden geht- da erkenne ich halt nicht den Zweck einer Anglervertretung. So kann man im Tagesgeschäft den Zweck der Satzung ignorieren oder verheimlichen.

      Ich denke auch, am Ende zählt nicht alleine die Satzung, sondern das Ergebnis der Arbeit! Wenn wir Naturschutz nicht in der Satzung haben, schliesst es das aber nicht automatisch aus, oder? Oder sind alle nicht in Vereinen oder Verbänden organisierten Angler keine Naturschützer?
    16. Toni_1962
      Toni_1962
      Mein Hinweis auf die Satzung des Vereins bezüglich Naturschutz war an sich nicht Sarkasmus (wie Georg anfragte) auch nicht die Frage nach Fehlendem, sondern eher tiefgründiger Humor wie er in München einen Namen hat, nämlich "Karl Valentin" ;)

      Aber wenn schon von dir angesprochen:
      Mit deinem Beispiel ADAC hast du natürlich eine Steilvorlage gebracht, dass sich Interessenvertretung wie Automobil oder eben auch transferiert auf Angeln nicht mit Naturschutzgedanken, auch in einer Satzung formuliert, explizit, also zwangsläufig, ausschließen muss, sondern den Interessen seiner Mitglieder zugute kommen kann ... der ADAC versteht es.
    17. Fisherbandit1000
      Fisherbandit1000
      Guck mal, für Karl Valentin bin ich zu norddeutsch ;)

      Das können wir so stehen lassen, oder? :laugh2
    18. Fischkopp 1961
      Fischkopp 1961
      @Fischerbandit1000,
      ich weiß nicht ob man jemanden für solch eine Aufgabe beglückwünschen sollte
      aber ich ziehe vor jedem den Hut der sich dermaßen ehrenamtlich einsetzt
      und beglückwünsche somit all jene Angler welche daraus ihren Nutzen ziehen können.

      Wünsche viel Erfolg bei Deiner / Eurer Arbeit thumbsup
      Fisherbandit1000 gefällt das.
    19. Meefo 46
      Meefo 46
      Moin .

      Lars Herzlichen Glückwunsch thumbsup
      Fisherbandit1000 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden