Nervige/Stressige Typen am Wasser

Typ87

Member
Heute hatte ich eine Begegnung der besonderen Art.

Ich war mit einer Tageskarte an der Donau(Bayern) Spinnfischen ( Rute 5-15g, kleine Wobbler /Gummifische als Köder)
auf Forellen/Barsch.

Ich war gerade an meiner Köderbox und wechselte einen Köder.
Es kamen 2 Typen und eine Frau vorbei, ich zitiere mal folgende Konversation:

Typ: Hallo, Sie wissen das Hecht Schonzeit hat?
Ich: Ja
Typ: Wieso angeln Sie dann hier mit Ihren Kunstködern auf Hecht ? (Es waren auch paar große Gummifische in meiner KöderBox die ich aber nicht benutzte, nur die kleinen da Hecht/Zander Schonzeit.)
Ich: Ich angele auf Forellen und nicht auf Hecht, außerdem gibt es an diesem Gewässer kein Kunstköderverbot.
Er: Forellen haben auch Schonzeit.
Ich: Nein haben sie nicht.
Er: Was machen Sie wenn Sie einen Hecht fangen?
Ich: Abhaken und zurücksetzten?
Er: Was machen Sie wenn der Hecht den Köder tief schluckt?
Ich: Ihn waidgerecht töten und den Köder drin lassen?
Er: Wenn Sie jemand hier erwischt sind Sie Ihren Angelschein los.

Und noch bevor ich etwas sagen konnte lief er mit seinen Kollegen weiter.
Hätte Ihn am liebsten nochmal ordentlich meine Meinung gesagt und
das er mich nicht mit seinem Müll volllabern soll wenn er keine Ahnung hat.
Jedoch war ich von seinem Gelaber (Zudem angele ich noch nicht lange und bin Anfänger)
überrascht. Bisher waren eigentlich alle Leute die ich traf nett.
Das ich Fluocarbon in 20mm Stärke und eine leichte Rute verwende hat
er mit Sicherheit auch nicht gesehen/gepeilt.

Habe ich irgendwas falsch gemacht?

Wie geht Ihr mit solchen Leuten um?
Bzw ist euch schon mal so etwas in dieser Richtung passiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nemo

Heckbremser
Na das hast du doch schon vorbildlich geregelt. Gegen dämliche Klugscheißer machste nix...
 
G

Gelöschte Mitglieder 136077

Guest
Ich glaube solche Dummschwätzer hatte ich noch nicht oder kann mich zumindest nicht dran erinnern. Spätestens nach dem 3. Satz von denen hätte ich aber gesagt, dass die verschwinden sollen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 150887

Guest
Ich sage dann zum Beispiel "Bocsánat, nem értem", das hemmt den Willen zur Kommunikation bei den üblichen Nervensägen erheblich und man glaubt gar nicht wie doof Menschen gucken können, wenn sie zunächst glaubten das man sie nicht verstehen würde, ihnen dann aber gehörig die Meinung geigt.

Vor allem, nicht ernsthaft aufregen, das sind solche Typen nicht wert.
 

alexpp

Well-Known Member
Bei Klugscheißern würde ich auch eher frech reagieren und sie schnell weiter schicken. War bisher nicht notwendig.
 

Taxidermist

Well-Known Member
Hatte ich so noch nicht, bisher waren die Leute welche ich traf eher nett und interessiert, oder auch gleichgültig.
Aber Peta und Co. haben es wohl geschafft so einige Menschen gegen Angler aufzubringen und zu beeinflussen?
Ich hätte jedenfalls nicht so cool reagiert, bin da eher cholerisch veranlagt.(Ich habe wegen eben dieser Veranlagung schon viel unnötigen Ärger im Leben gehabt!)
Also du hast diese Situation wohl besser bestanden als ich dies getan hätte, alles richtig gemacht!

Jürgen
 

Andal

Teilzeitketzer
Ich sage dann zum Beispiel "Bocsánat, nem értem", das hemmt den Willen zur Kommunikation bei den üblichen Nervensägen erheblich und man glaubt gar nicht wie doof Menschen gucken können, wenn sie zunächst glaubten das man sie nicht verstehen würde, ihnen dann aber gehörig die Meinung geigt.

Vor allem, nicht ernsthaft aufregen, das sind solche Typen nicht wert.
Da bist du ja ausgesprochen höflich!

Ich kann da spontan mit einer unglaublichen Sprödheit brillieren. Aber es hilft viel, wenn man in fremden Zungen spricht. Ein paar bayrische Unhöflichkeiten helfen da sehr. ;)

Ein typischer Dialog aus dem Süden spielt sich meistens so ab.....

Der übliche, an sich restlos gelangweilte Spaziergänger pirscht sich unhörbar an..
"Wos geht?" - natürlich ansatzlos und ohne jeden Gruß!
"Da Wind!" - merklich gereizt, weil er nicht der Erste am Tage ist.
"Na. Ob wos beisst?" - was für ein penetranter Mensch. Als ob ihn das was anginge!
"Da Orsch!" - das dann aber in einem Tonfall, der JEDEM signalisiert. Hier ist keine Unterhaltung erwünscht!
Unterredung beendet.

Aber es gibt auch wirklich nette Passanten, mit denen man dann gerne plaudert. :)
 

Jason

Well-Known Member
Zumindest wusste der Vogel das der Hecht noch Schonzeit hat. Aber die Schonzeit von Forellen hatte er nicht auf den Schirm. War es ein Angler oder nicht?
Du hast aber die Sache souverän gelöst.

Gruß Jason
 

Marcoallround

Active Member
Hey
Ich hätte es nicht anders gemacht.
Bei uns leider nicht selten sowas, am Wehr zb früher war da eine Schutzzone vom 300 metern die 2009 aufgehoben wurde und JEDER der früher geangelt hat fragt jetzt ob man da überhaupt angeln dürfe... Ironisches nein ich angle schwarz und weg sind die meisten.
 

Typ87

Member
Naja ich bin Anfänger was das Angeln betrifft
wäre ich nicht so perplex gewesen hätte ich ihm wortwörtlich gesagt
"das er sich sein dummes Gerede sonstwohin stecken soll".
Aber ich wusste nicht ob das irgendein Vereinsmitglied ist oder sogar evtl ein Fischereiaufseher.
War ja auch erst zum 5ten mal angeln und habe daher eher vorsichtig bzw sachlich geantwort.
Hätte spätestens bei "Forelle hat Schonzeit" direkt nicht mehr auf seine dämlichen Fragen eingehen sollen......
 

Kochtopf

Chub Niggurath
"Was machen Sie da?"
- "ich gebe Klavierstunden/suche nach Blindgängern vom Kriech"


Gottseidank nur selten nötig böse zu werden. Bei einem älteren Herren dürfen wir übers Grundstück zum Angelplatz verkürzen, da darf man auch ruhig mal 5 Minuten schwatzen, eine ältere Fensterdame erkundigt sich nach den Fällen und erzählt und wann er zuletzt da war und ob die Person gefangen hat, das und ab und zu ein Hundehalter im Feld sind die sozialen Kontakte unserer Angelstellen
 

bombe20

Thomasianer
die situation würde ich noch als äußerst glimpflich und vor allem gut gelöst bezeichnen.
mich hat mal im innerstädtischen bereich ein trüppchen veganer schützerstudenten aufdringlich belagert, die zudem noch angetrunken waren. ich habe ein ziemlich dickes fell und einen langen atem, aber an dem abend habe ich überlegt an einem der männchen ein exempel zur warnung der anderen zu statuieren. nach 20min war der spuk dann vorbei, weil der wein alle war.
 

Orothred

Well-Known Member
Ich finde, du hast das gut gelöst. Man kan ja sachlich bleiben und den Dummschwätzer dumm schwätzen lassen :)
 

Lajos1

Well-Known Member
Hallo Typ87,

war dort wo du geangelt hast ein öffentlicher Weg oder nicht? Wenn nicht und Deine "Besucher" über eine landwirtschaftlich genutzte Fläche gekommen sind, hättest Du mit dem Hinweis auf Artikel 30 des Bayerischen Naturschutzgesetzes kontern können, dass sie hier gar nichts verloren hätten.
Aber allgemein ist es besser die Sache nicht hochzukochen und Deppen gibts halt überall.
Ärgere Dich nicht.

Petri Heil

Lajos
 

Forelle74

Well-Known Member
Naja ich bin Anfänger was das Angeln betrifft
wäre ich nicht so perplex gewesen hätte ich ihm wortwörtlich gesagt
"das er sich sein dummes Gerede sonstwohin stecken soll".
Aber ich wusste nicht ob das irgendein Vereinsmitglied ist oder sogar evtl ein Fischereiaufseher.
War ja auch erst zum 5ten mal angeln und habe daher eher vorsichtig bzw sachlich geantwort.
Hätte spätestens bei "Forelle hat Schonzeit" direkt nicht mehr auf seine dämlichen Fragen eingehen sollen......
Hallo
Solche Typen hab ich zum Glück nicht oft.
Ich hasse Dummschwätzer.
Allerdings haben Regenbogen Forellen in Bayern noch Schonzeit.
Bis zum 15.04
Vielleicht hat er das gemeint.
Für einige ist Forelle gleich Forelle.
Ich weis nur nicht ob’s an der Donau auch so ist.
Kann Gewässerspezifisch ja anders sein.


Bei uns wäre es kein Problem mit Kunstködern zu Angeln.
Schonhaken sind bei uns eh erwünscht.
 

Andal

Teilzeitketzer
Unter die fischereigesetzliche Bestimmung kommt man nicht. Ausnahmen sind maximal Gewässer, wie Inn und Salzach, wo sie Grenzgewässer zu Österreich sind.
 

fishhawk

Well-Known Member
Hallo,

Allerdings haben Regenbogen Forellen in Bayern noch Schonzeit.
Bis zum 15.04
Das stimmt. Allerdings gibt es in Bayern auch Gewässer wo man gefangene Regenbogenforellen trotzdem nicht zurücksetzen darf, egal ob Schonzeit oder untermaßig. Die Donau gehört m.W. aber nicht dazu.

Bei nervigen Passanten ist dumm stellen oder ignorieren meist besser, als sich auf Diskussionen einzulassen.
 
Oben