Nervige Passanten

Darket

nequaquam vacuum
AW: Nervige Passanten

Ich hatte bisher nur interessierte Kinder, die beim Einholen der Spinne geglaubt haben der Gummifisch sei echt und ich hätte was gefangen (Ha, schön wärs!) und ältere rüstige Herren, die dann sehr interessiert ihre eigenen (lange zurückliegenden) Angelerfahrungen zum besten gegeben haben. Und das letzte mal beim Feedern an der Spree eine ältere Dame, die ganz aus dem Häuschen war, dass zwei junge Burschen wie mein Kumpel und ich (naja, wir sind auch beide über 30...) gar nicht den ganzen Tag vorm Computer sitzen, sondern so was schönes machen...fand ich schön, wobei es nicht einer gewissen Komik entbehrte...mein Angelkumpel ist Informatiker...
 

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: Nervige Passanten

Ich hatte bisher nur interessierte Kinder, die beim Einholen der Spinne geglaubt haben der Gummifisch sei echt und ich hätte was gefangen (Ha, schön wärs!) und ältere rüstige Herren, die dann sehr interessiert ihre eigenen (lange zurückliegenden) Angelerfahrungen zum besten gegeben haben. Und das letzte mal beim Feedern an der Spree eine ältere Dame, die ganz aus dem Häuschen war, dass zwei junge Burschen wie mein Kumpel und ich (naja, wir sind auch beide über 30...) gar nicht den ganzen Tag vorm Computer sitzen, sondern so was schönes machen...fand ich schön, wobei es nicht einer gewissen Komik entbehrte...mein Angelkumpel ist Informatiker...

Was in der Richtung hätte ich auch noch:
Hatte Mittags nen Kumpel eingeladen, der mit Angeln auch gar nichts am Hut hat. Wollte mir fürs nächtliche Wallerangeln noch Köfis erfeedern, allerdings im Main |uhoh:

Er war ganz verblüfft, wie schnell ich doch da Fische fange.(Anmerkung: 50cm Vorfach und Styroporkugel mit aufm Haken - alle 3 Minuten is eine Grundel halt doch hochgekommen).
Hab dann das Styropor mitgenommen und er fiel fast vom Stuhl :vik:
 

ulli1958m

Well-Known Member
AW: Nervige Passanten

Kann ich auch bestätigen das die wenigsten nervig sind. Aber es gibt bei uns 2 Gewässer in der Gegend da laufen hunderte von Passant(in)en bei schönen Wetter ums Gewässer herum ...da ist es manchmal schwierig die Pose im Auge zubehalten :q

Wer wissen möchte um welche Gewässer es sich handelt...gerne per PN :q:q:q

|wavey:
 

wusel345

Altmühltal-Fan
AW: Nervige Passanten

Ulli, du Schwerenöter.

an diesen Gewässern angelt man ja auch nicht mit Pose, sondern mit akkust. Bissanzeigern. Weiterhin trägt man eine verspiegelte Sonnenbrille, damit das "hinter her schauen" nicht so auffällt. :q
 

GandRalf

Well-Known Member
AW: Nervige Passanten

...nachdem die bessere Hälfte herausbekommen hat, warum es gerade dieser See sein muss.:q
 

Dingsi

Member
AW: Nervige Passanten

Es ist morgens fünf Uhr in Deutschland... Die Sonne geht auf, die Vögel erwachen und singen ihr Lied, das Reh steht am Ufer und trinkt (kein Mist, war wirklich so). Wir gleiten so dahin in unserem Kahn über den See und genießen die Stille (ne Hauptverkehrsstraße geht auf der einen Seite entlang und auf der anderen nen Rundwanderweg) um uns herum.
Meine bessere Hälfte, zu diesem Zeitpunkt noch nichts mit Angeln am Hut, freut sich über die tolle Natur die sie so noch nicht erlebt hat....:m
Nach einer Zeit hört man schnelle Schritte über den Wanderweg, neugierig wie sie ist schaut hin und erstarrt im selben Moment. Ich, davon ebenfalls neugierig geworden schaue auch hoch und was sehen meine Augen... Ein Nacktwanderer..|bigeyes Nen Rucksack auf dem Rücken, den Rest wie Gott in schuf.. Ich schwöre, die Geräusche die wir gehört haben waren nicht von den Schuhen verursacht worden, sondern von der Schwerkraft die an bestimmten Stellen schwer zugeschlagen hatte|uhoh: Das war wie Katastrophentourismus.. Du willst es nicht sehen kannst aber auch nicht weg schauen :q
Nachdem wir nun etwas weg waren erholte sie sich zum Glück aus ihrer Schockstarre und faselte etwas verwirrt von "nie wieder angeln" und "es gibt echt verrückte". |gr:
Innerlich hatte ich mich schon damit abgefunden sie nicht mehr ins Boot, geschweige denn zum Angeln zu bekommen.:(
Wie wir nun weiter am Ufer entlang Richtung einer aus unserer Position nicht einsehbaren Bucht zugleiten, hört man Stimmen von drei Männern die offensichtlich in dieser Bucht am Ufer waren. Als wir nun um die Ecke bogen waren die drei dann auch zu sehen... Nackt... Kurz davor in den See zu springen und zu baden. Das Frauenauge hats scheinbar erfreut (waren allesamt recht durchtrainiert) und mit einem süffisanten Kommentar meinerseits "Wenn ihr hier nun jedesmal seit wenn meine Dame und ich angeln fahren macht sie bestimmt auch noch den Angelschein" haben wir uns dann verabschiedet (das Gelächter der drei hat uns noch etwas begleitet). Bin bis heute sicher das das nen Nudistentreffen war.

Was soll ich sagen... Sie hat heut den Angelschein und fängt mir die Fische weg :vik: Scheinbar hats geholfen:m:q obs an den Nackideis lag?!|kopfkrat Egal.. Hauptsache sie teils Hobby, nur wegen der Fische muss ich noch mal mit ihr sprechen.:q
 
Zuletzt bearbeitet:

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: Nervige Passanten

Bei uns gibts die Nackedeis auch, allerdings viel weniger als früher. Ob das an den Fischbildern aufm Handy liegt, die man als vorbeikommender Angler immer wieder gerne zeigt? :m
 

diemai

Blechangler
AW: Nervige Passanten

@ Dingsi

......nette Geschichte , .......tröste dich , bezüglich der Fänge von meiner Frau und meiner Wenigkeit ist's bei uns genauso !

Gruß , diemai#h
 

Dingsi

Member
AW: Nervige Passanten

@Diemai

Dachte es geht nur mir so ;):vik:

Da fängt sie in ihrer ersten Saison gleich nen Zander von 76cm...
Ich hab 12 Jahre gebraucht für meinen ersten (gut, hab auch nicht direkt auf Zander geangelt).

Es sei ihr gegönnt :q:q
 

feederbrassen

immer wieder neu
AW: Nervige Passanten

Immer wieder faszinierend finde ich welche Anziehungskraft
1l wabernde Maden auf Kleinkinder haben.:q
Erst wird neugierig geguckt,dann kommt die Frage ob man die anfassen darf.
Darfst du :) und dann die Reaktion der Muttis ,Mami guck mal was ich habe.:vik:
 

diemai

Blechangler
AW: Nervige Passanten

@Diemai

Dachte es geht nur mir so ;):vik:

Da fängt sie in ihrer ersten Saison gleich nen Zander von 76cm...
Ich hab 12 Jahre gebraucht für meinen ersten (gut, hab auch nicht direkt auf Zander geangelt).

Es sei ihr gegönnt :q:q
Meine Frau weigert sich , da beim Angeln ungeschminkt , fotografieren zu lassen , ......dann darf ich wenigstens mit ihren Fischen posen , .......aber dann ausschließlich für's Familienalbum:q !

Gruß , diemai#h
 

wusel345

Altmühltal-Fan
AW: Nervige Passanten

Ich bin in meinem langen Anglerleben auch noch nie schief angemacht worden. Vielleicht liegt es an meiner Art, zu neugierigen Passanten immer freundlich zu sein und ihnen mein Hobby zu erklären. Dazu gehört die Auskunft über vorhandene Fische im Gewässer, die verschiedenen Angelmethoden, die Pflege des Uferbewuchses und was sonst am Gewässer noch so an "Gartenarbeit" anfällt.

Passanten mit Hunde sind mir besonders willkommen, da ich Hundenarr bin. Es ist schon oft vorgekommen, dass ich bei heissem Wetter Hunden erlaubt habe, an meiner Angelstelle kurz in Wasser zu gehen um sich abzukühlen. Anschließend gabs noch, mit Erlaubnis des Herrchens oder Frauchens, ein Leckerli von mir in Form eines Boilies oder Frolics. Dorthin wo meine Köder liegen schwimmen die Wuffis eh nicht. Also, was solls. Mich stört es nicht. Mit den meisten Hunden wird anschließend noch geknuddelt. |supergri

Und gegen einen interessanten Plausch habe ich nie etwas einzuwenden. #h
 
Zuletzt bearbeitet:

captain-sparrow

angeldepp
AW: Nervige Passanten

wenn die Fische es gewöhnt sind, dass Hunde, Tiere, Menschen in dem Gewässer baden und am besten auch immer an der gleichen Stelle, dann kommen die Fische in der Regel dort hin.

Sie können nämlich dann stets sicher sein, dass der Boden aufgewühlt wird und garantiert Futter abfällt.
Nicht selten dass die Fische dann schon direkt um die Beins schwimmen, damit sie die ersten sind die das Futter kriegen.

Sofern es keine Horde von Menschen oder Tieren sind, macht es nach meiner Erfahrung nichts, wenn mal ein Hund an der Angelstelle schwimmen geht.

Gruß
Axel
 

Allrounder27

Active Member
AW: Nervige Passanten

Ich bin in meinem langen Anglerleben auch noch nie schief angemacht worden. Vielleicht liegt es an meiner Art, zu neugierigen Passanten immer freundlich zu sein und ihnen mein Hobby zu erklären. Dazu gehört die Auskunft über vorhandene Fische im Gewässer, die verschiedenen Angelmethoden, die Pflege des Uferbewuchses und was sonst am Gewässer noch so an "Gartenarbeit" anfällt.
So mach ich das auch. Wenn das an frequentieren Stellen aber öfters vorkommt, dann wirds irgendwann nervend.

Aber meiner Erfahrung nach ist unser Bild in der Öffentlichkeit sooo schlecht nicht...vielleicht liegts aber auch an mir |rolleyes|rolleyes#c

Passanten mit Hunde sind mir besonders willkommen, da ich Hundenarr bin. Es ist schon oft vorgekommen, dass ich bei heissem Wetter Hunden erlaubt habe, an meiner Angelstelle kurz in Wasser zu gehen um sich abzukühlen. Anschließend gabs noch, mit Erlaubnis des Herrchens oder Frauchens, ein Leckerli von mir in Form eines Boilies oder Frolics. Dorthin wo meine Köder liegen schwimmen die Wuffis eh nicht. Also, was solls. Mich stört es nicht. Mit den meisten Hunden wird anschließend noch geknuddelt. |supergri

Und gegen einen interessanten Plausch habe ich nie etwas einzuwenden. #h
Sowas kann auch fürchterlich nach hinten losgehen. Wir werden die Hundeleute an unserem Gewässer nicht mehr los. Bei uns wird alles zugeschissen und wenn einer von uns was sagt, dann werden die Leute schnell ausfallend.

Also Obacht: Einmal den kleinen Finger gegeben, wird schnell die ganze Hand genommen. Und was einmal erlaubt ist, bekommt dann schnell Traditionsrecht (oder wie das juristisch auch heissen mag).

Deswegen muss man, leider, heutzutage die "Null Toleranz" Nummer auspacken, sonst wächst einem der Mist über den Kopf.
 

wusel345

Altmühltal-Fan
AW: Nervige Passanten

Sowas kann auch fürchterlich nach hinten losgehen. Wir werden die Hundeleute an unserem Gewässer nicht mehr los. Bei uns wird alles zugeschissen und wenn einer von uns was sagt, dann werden die Leute schnell ausfallend.

Moin Allrounder, magst Recht haben, aber ich kenne es auch anders. Von unserem Verein gibt es ein Gewässer (See), der umwachsen ist von Wald, Gebüsch und Unterholz. Da würde ich im Sommer keinen Schritt ins Unterholz gehen, so zugeschissen ist es dort.

Aber und jetzt kommts: nicht von Hunden!


Obwohl am See ein Campingplatz liegt und die Leutchens mit ihren Wuffis auch um den See latschen; grob überschlagen kommen auf 10 "Knödel" 9 von lieben Kollegen, die weder einen Spaten noch "Löcher buddeln" kennen. Woher ich das weiß? Hunde kennen kein Toilettenpapier, das auch wild im Unterholz rumliegt.

Ich nenne das eine riesige Sauerei!!!!!
 

Justsu

...zum Glück gibt`s Fischläden
AW: Nervige Passanten

Aber und jetzt kommts: nicht von Hunden!
Oh mann, da lese ich schon immer mal wieder in diesem Thread nur so zum Zeitvertreib, ohne zu meinen dass ich hier etwas beizutragen hätte...

Bei dem Satz ist mir dann aber zum Glück doch noch meine aller liebste Geschichte über ein Zusammentreffen mit ein Passatin eingefallen:

Vor ca. 2 Jahren war ich an der Ostsee zum Mefoangeln unterwegs. Früher Vormittag, stapfe ich in meinen Watklamotten an dem auch bei Spaziergängern beliebten Strandabschnitt entlang in Richtung meiner angepeilten Angelstelle, als mir eine Joggerin mit Hund entgegen kommt. In weiter Ferne sind noch 2-3 andere Angler im Wasser zu erkennen, ansonsten ist der Strand menschenleer, das Wetter ist trüb, nicht wärmer als 7-8 Grad und es nieselt leicht.

Ich grüße freundlich: "Guten Tag!"

Die Dame, etwa Mitte 40 mit Hund: "Guten Tag! Ich habe eine Bitte an Sie, könnten Sie Ihren Kot bitte wieder mit nach Hause nehmen?"

Ich: |bigeyes|bigeyes|bigeyes "Wie bitte WAS????"

Sie: "Ja, wissen Sie, mein Hund ist Kotfresser und sie können sich vielleicht vorstellen wie ekelhaft es ist ihm ständig den Kot von Ihnen und Ihren Kollegen aus dem Maul zu puhlen."

Ich: "Also... ...ähm... ich ...äh... verrichte meine Notdurft immer zu Hause, so lange bin ich ja auch nicht am Strand ...das halte ich schon aus... äh..."

Sie: "Ich und die anderen Hundehalter haben immer Tüten dabei und nehmen den Kot wieder mit, oder werfen ihn in den nächsten Mülleimer, also ich finde das ist doch nicht zu viel verlangt, das ist eine Schweinerei von Ihnen und Ihren Kollegen, alles zugeschissen hier! Oder buddeln Sie doch wenigstens ein Loch und legen nen großen Stein drauf oder sowas, aber so muss das doch nicht sein, darüber ärgere ich mich!"

Ich: "Also...ähm...wie ich schon sagte, ich hab' das noch nie am Strand gemacht, aber wenn es jemals dazu kommt, dass ich es nicht mehr aushalten sollte, werde ich an Ihre Worte denken..."

Sie: "Ja! Also sagen Sie das bitte auch Ihren Kollegen, so geht das ja nicht, sind das alles Schweine! Also sowas...!"

Ich: "Ja...alles klar... wenn ich andere Angler treffen sollte, werde ich sie darauf Aufmerksam machen..."

Sie: "Ja bitte, das machen Sie mal, dankeschön und einen schönen Tag noch!"

Ich: "Ja...äh, danke...ebenfalls!"

Ich war im ersten Moment völlig perplex und war mir gar nicht sicher, ob dieses Gespräch gerade tatsächlich stattgefunden hatte, es war aber tatsächlich genauso wie beschrieben!!!

Gefangen habe ich an dem Tag nichts, das Grinsen habe ich aber trotzdem nicht aus dem Gesicht bekommen!:):)
 
G

Gelöschte Mitglieder 136077

Guest
AW: Nervige Passanten

Mein Hund ist Kotfresser.... :q Da kann man froh sein, das der Hund nicht an einem hoch gesprungen ist...
 
Oben