Naturköderausrüstung

Franjo

Member
Hallo zusammen! Da es dieses Jahr so schön war und wir im kommenden Jahr wieder nach Norwegen/ Namsosfjord fahren möchte ich in diesem Winter meine Ausrüstung um eine Naturködercombo erweitern. Beangeln möchte ich Tiefen bis ca. 200m und das wichtigste ich brauche eine Linkshandrolle! Könnt ihr mir Empfelungen zu den gesuchten Geräten machen! Ich will maximal 500€ für Rute, Rolle, Schnur und wichtiges Zubehör berappen müssen! Gruß FranJo
 
G

Gelöschtes Mitglied 11191

Guest
AW: Naturköderausrüstung

gute bootsrute 150.- euro gab mal ne DAM 2 tlg am besten ne 2 gang Rolle die ist aber teurer....ne gute rolle 130.- euro ja und dann noch geflochtene da kommts auf den Durchmesser und die meterzahl an denn bei der tiefe haste ja kaum gefühl mehr in der rute......
 
L

lausi97

Guest
AW: Naturköderausrüstung

Naturköderrute 40/60 von Balzer,ne Avet6\3 und 750 m 15-20kg tragende Geflochtene.8/0-12/0 Haken,Stabile Wirbel,80er -120er Vorfachschnur und Blei von 500 gr -1,5kg,dann hättest das wichtigste.Rute uns Rolle fisch ich auch und sind Top,ne Kollegin hatte dieses Jahr mal sone DAM Red 50lbs,bog sich bei 500 gr durch wie nix gutes.


#h
 

Otti der Ossi

Ostfriese und Norwegenfan
AW: Naturköderausrüstung

Wenn du wirklich intensiv das Naturköderangeln in großen Tiefen durchführen willst, solltest du das Hauptaugenmerk auf die Rolle legen. Genial wäre die Anschaffung einer E-Rolle, aber die wird wohl außerhalb deines Kostenlimits liegen. Als 2. Wahl käme eine 2-Gang-Multi in Frage. Warum 2. Gang? Zum einen brauchst du eine hohe Übersetzung, wenn die den Köder zur Kontrolle hochholen willst und dich nicht "totkurbeln" willst. Zum anderen hilft dir eine kleiner Übersetzung, wenn es gilt, was wirklich schweres hochzuholen. (Das kann auch schon mal sein, dass je nach Drift allein das Bleigewicht schon eine Herausforderung ist.) Und nicht zu klein sollte die Rolle sein. Es sollten schon um die 400 m Schnur draufgehen. Bei der Schnurstärke ist weniger Durchmesser mehr. Je dicker die Schnur, desto mehr Angriffsfläche. Eine Geflochtene mit ca. 15-20 kg Tragkraft reicht meist aus. Als Rute würde ich eine 30 bis max 50 lbs nehmen. Länge 210-240 cm.
Dann brauchst du noch solides "Kleinkram". Ich stehe auf NoKnots-Wirbel mit einer ordentlichen Tagkraft. Als Puffer und "Verschleißstrecke" 0,80 bis 0,90 Mono-Schnur und dann noch "normale" Wirbel. Wenn du mit Blei am Ende fischen willst, dann einen "schwachen" Wirbel, (besser das Blei verlieren als die ganze Montage) Wenn "Nachläufermontage" dann einen kräftigeren Wirbel für den Köder und das Blei als "Laufblei" (Running-Boom) auf die Monofile fädeln.
Ich verzichte absichtlich auf die Nennung von Firmennamen. Da hat so jeder seine eigene Meinung. Am besten die Gerätschaften im Laden mal in die Hand nehmen. Wenn dann der Funke überspringt, ist es das Richtige.
 

todes.timo

Member
AW: Naturköderausrüstung

So is es, bei ner rute würde ich in laden gehen, nen 750g pilker nehmen und in den vordersten rutenring hängen, da siehst du dann die aktion der rute und kannst dich schon mal ans handling gewöhnen.
Tip: lass dich nicht von lbs angaben verwirren, die haben nichts mit dem wurfgewicht zu tun.
 

meet

Member
AW: Naturköderausrüstung

So is es, bei ner rute würde ich in laden gehen, nen 750g pilker nehmen und in den vordersten rutenring hängen, da siehst du dann die aktion der rute und kannst dich schon mal ans handling gewöhnen.
Tip: lass dich nicht von lbs angaben verwirren, die haben nichts mit dem wurfgewicht zu tun.


Lass das mal lieber. So eine falsche Belastung der Rutenspitze, bzw des Spitzenrings schadet der Rute. Der Ladenbesitzer wird da nicht glücklich drüber sein.Wenn du die Lastkurve der Rute testen willst, binde den Pilker an eine Schnur, die du durch alle Ringe führst und am Rollenhalter befestigst.
Achja: Wurfgewicht macht bei diesen Ruten keinen Sinn, weil im Allgemeinen der Köder nicht geworfen wird.

Grüße Matthias
 

Knust45a

New Member
AW: Naturköderausrüstung

moin moin habe mier vor jahren mal eine wft z-line 2,1m 50lbs -1000g wurfgewicht zugelegt.heute um die 130eur. eine shimano tld II-speed a um die 200 eur.da du bis zu 200m angel möchtes emfilt es sich ca.600 bis 800m geflochtene schnur auf zu legen,22 bis 30ziger.aus versehen 2 mal 200m sehne abreißen und man ist pleite,nicht an sehne spahren.jetz ist die shimano eine ersatzrolle.wahr mit dieser zusammenstelung sehr zufriden.habe jetz eine shimano dendou maru 4000 ph-a e rolle.habe 2012 seehechte, köhler, schöne rotbarsche 40-56cm und lump gefangen.die e rolle habe ich mir zugelegt weil ich keine lust mer hatte, bei einer kurtzen drieften (namsonfjord 400m biß zum grund)lehr hoch zu kurbeln.ein schöner fjord, wind unemfindlich. gut biß
 

Dakarangus

Well-Known Member
AW: Naturköderausrüstung

Penn Special Senator 113, Shimano TLD, Avet.
Das sind die typischen Multirollenempfehlungen.

Die Balzer Boat 30 aus der 71 north serie und die WFT Standup deap sea werden oft empfohlen.
 

mephisto

Member
AW: Naturköderausrüstung

meine meinung lass die finger vom World Fucking Tackle.hab zwar auch nen paar sehr alte ruten von denen und die sind qualitativ bestens....aber danach hab ichs auch noch mit nen paar vesucht,aber die waren ihr geld meiner meinung nach nicht wert.ruten könnten also gehen....von den rollen würde ich definitiv die finger lassen.
Zur zeit gibt es sehr wahrscheinlich bei wft auch brauchbare rollenmodelle.ich habe den eindruck,das aufgrund das schrottrollen in der vergangenheit hier zu überzogenden preisen auf den markt gekommen sind,jetzt ein umdenken erfolgt ist.wenn man auf die typenbezeichnungen der rollen schaut,steht da jetzt nicht nur wft drauf,sondern oftmals auch als zusatz ein rollenlieferant(ryobi) der gute röllchen liefern kann!

für eine neuanschaffung wäre mir dies aber zu wage!
 

holk

HOLGER
AW: Naturköderausrüstung

@ Franjo,

ihr seit ja kurz nach uns in Selnes .... sonst hätten wir mal einen Schwatz machen können.

Als Rolle die Avet MXL ob I oder II- Gang ist eine Frage des Geldbeutels ... aber mit großem Knob ... ich fische diese Rolle bis 300 m und habe alle anderen größeren Rollen verkauft ... dazu 30 lb. Power Pro und als Ruten sind die schon empfohlenen Balzer ganz gut ...

LG

Holger
 

shorty 38

Member
AW: Naturköderausrüstung

Hallo, seit Jahren bewert! Daiwa Inliner und Daiwa Tanacom Bull mit 23er Geflecht. Gruß Shorty
 

bluna

New Member
AW: Naturköderausrüstung

Naja, folgende Rute mußte ich einem Einheimischen da lassen, weil er diese totat geil fand.

WFT Prion Inline 50lbs 7' 300-900g

Er hat noch zwei nachbestellt, die ich nächsten Jahr mitbrachte. Ob das nun gut oder schlecht ist weiß ich nicht.

In diesem Sinne
 

Franjo

Member
AW: Naturköderausrüstung

So, hab mich jetzt nach langer sucherei entschieden:

Rute: Balzer Naturköderrute 40
Rolle: Penn Special Senator 113 LH
Schnur: Hemmingway Dynasteel 28

So bin ich in meiner Preisvorstellung geblieben, musste zwar Abstriche machen z.B. bei der Rollenübersetzung aber ich bin noch jung und kann Kurbeln was das Zeug hält.:m

Noch eine Frage:
Macht ein Gimbal evtl. mit Harness Sinn?
Beim Pilken mit Pilkern bis 300g kam ich ohne zurecht aber hier ist die Belastung doch um einiges höher und es nervt so schon nen Pilker aus 100m hochzuziehen und die Rute kippt immer ab!

Gruß
 

Esox60

Member
AW: Naturköderausrüstung

#hHi.

Ich besitze seit vielen Jahren einen Gimbal, benutzt hab ich ihn nie. Der macht eigentlich nur bei längeren Drills von schweren Fischen (Butt) wirklich Sinn. Ansonsten empfinde ich ihn eher als störend.
Aber gut, ich fang ja auch keine großen Fische. #t
 

bbfishing

bbfishing
AW: Naturköderausrüstung

Moin
die Balzer Rute ist ganz Ok, aber statt der Penn würde ich mir eine AVET JX 4,6 kaufen. Ist nur etwas teurer aber da hast Du was für´s Leben. Ich fisch meine mittlerweile seit 10 Jahren und noch nie ist irgendwas kaputt gegangen. Gerade mal im Internet geschaut 249,-€
Bei der Schnur würde ich Power Pro oder Powerline von Giga Fish nehmen. Die sind rund und halten was aus.
Gruß Klaus
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Naturköderausrüstung

Schnur von Jerry Brown, oder eine Multicolor von Tigon. Die PP fotzt viel zu schnell aus...
 

Franjo

Member
AW: Naturköderausrüstung

Mir war die Avet im Gegensatz zur Penn Senator 113 zu teuer habe für die Penn inklusive Versand 95€ bezahlt und das find ich schon nen krasser Unterschied....brauche ja auch noch Pulver für Kleinteile, Zubehör, Blei etc. Und ihr wisst ja auch da sind 150€ auch mal schnell Weg!

Was meint ihr denn jetzt Gimbal ja oder nein oder sogar in Kombination mit nem Schulterharness? Bin am überlegen aber wenn nachher 2 Wochen Angelurlaub zur Tortur für Eier und Rücken werden hab ich da auch nichts von......

Gruß
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Naturköderausrüstung

Ein Gimbal ja, wenn du dich damit besser fühlst. Aber mit Harness antreten ist schon arg übertrieben.
 
Oben