Muß Euch leider mit ner Rutenfrage quälen

N

Nauke

Guest
Hallo,

ich habe mir diese Rute fürs Spinnen und leichte Pilken ersteigert.:
Byron NAUTIC BOAT 2,10m 10-130g (300g)

Sie hat zwei Wechselspitzen von denen eine ein bissel stärker ist.
Denke mal diese soll die 300g hergeben.

Wenn ich mir aber meine alten 300g Stecken anschaue und dann einen Blick
auf dieses schlanke, super leichte graziele Teil schaue, kommen mir doch
Zweifel ob sie das Pilken bis 300g mitmacht.

Kennt jemand diese Rute, ist auf die angegebenen parameter verlass.
Hab schon gesucht, finde aber nix über diese Rute.

Danke#h
 
N

Nauke

Guest
AW: Muß Euch leider mit ner Rutenfrage quälen

Cerfat schrieb:
Länge / Teile: 210 cm / 2+3
Transportlaenge: 111 cm
Gewicht: 205 g
Wurfgewicht: 10-130 g

http://www.byron.at/index.php?page=detail&action=aFmkDetail&fmkDetailId=7842

Von 300 g steht da aber nirgends was.
Jo, die hab ich auch gefunden.

Auf meiner Rute steht aufm Blank 10 - 300g.

Darüber steht NAUTIC SENSOR BOAT

Die Seriennummer hab ich gerade gelesen stimmt auch.

Also ist dort die Rute nicht exakt beschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
N

Nauke

Guest
AW: Muß Euch leider mit ner Rutenfrage quälen

Wat is los|kopfkrat

hab ick euch überfordert

oooodeer

trauen sich die Einkäufer, in meiner Preisklasse, sich nicht zu outen:m
 

robst

Member
AW: Muß Euch leider mit ner Rutenfrage quälen

Nun, ich bin auch Besitzer einer Byron Rute, deren Wurfgewichtsangabe auch nicht nur ansatzweise passt.#t Insofern...

Von speziell Deiner Rute habe ich keine Ahnung. Was sagt denn der Biegetest ?
 

Jirko

kveite jeger
AW: Muß Euch leider mit ner Rutenfrage quälen

hallo hartmut #h

einfach mal ne vollbespulte rolle anflanschen, die multifile durch die ringe fedeln, nen wirbel anknübbern und an diesem pilker diverser gewichtsklassen (von 100 - 300g) anbömseln... uuuund die aktion testen... wenn möglich am (im) wasser hartmut #h

PS: wenn´s gut läuft steigt dir womöglich ne digge hechtmuddi ein und du darfst dann gleich die aktion im drill fühlen :m
 

dtnorway

Glesvaer-Liebhaber
AW: Muß Euch leider mit ner Rutenfrage quälen

Jirko schrieb:
hallo hartmut #h

einfach mal ne vollbespulte rolle anflanschen, die multifile durch die ringe fedeln, nen wirbel anknübbern und an diesem pilker diverser gewichtsklassen (von 100 - 300g) anbömseln... uuuund die aktion testen... wenn möglich am (im) wasser hartmut #h

PS: wenn´s gut läuft steigt dir womöglich ne digge hechtmuddi ein und du darfst dann gleich die aktion im drill fühlen :m
Das wird aber schwierig in der Badewanne zu Hause ne Hechtmuddi zu fangen Jirko!;);););)

Gruß dtnorway#h
 
N

Nauke

Guest
AW: Muß Euch leider mit ner Rutenfrage quälen

dtnorway schrieb:
Das wird aber schwierig in der Badewanne zu Hause ne Hechtmuddi zu fangen Jirko!;);););)

Gruß dtnorway#h
Der Jirco weiß wo ich wohne.

Hat aber nicht geklappt, nicht man n Baby#d

Bei 100g hat se gut geworfen,
bei 200g hab ich nur noch ein zaghaftes Würfchen gemacht
300g hab ich erst garnicht probiert zu werfen.

Werde sie mal nächste Woche so bis 60m mit Gufi und max. 250g Pilker
testen.
Mal sehen wie sie sich verhält wenn Fisch ab 3kg dran zappelt.

Hoffendlich bekomme ich die Sorte überhaupt zu sehen:(
 

Richi05

Member
AW: Muß Euch leider mit ner Rutenfrage quälen

Hallo,

mit 2,10 m und Wurfgewicht 300 g -> leichtes spinnen (pilken) |kopfkrat - passt nicht !

Rutenlänge mindest 2,85 bis max. 80 g ist leichtes pilken ! macht auch keine dicken Arme bei Feierabend - weite Würfe - und mann fängt auch dicke Fische damit. #6

Petri

Richard
 

Jirko

kveite jeger
AW: Muß Euch leider mit ner Rutenfrage quälen

moin hartmut #h

die rute, die 300g auf weite bringt, muß wohl noch gebacken werden ;) wichtig ist, wie sich die aktion deiner rute mit max. 300g unter´m kahn verhält! ich denke mal die rute ist so konzipiert, daß du die weichere spitze für´s fischen mit leichteren ködern und damit verbundenen werfen nutzen kannst und die dann härtere für´s fischen unter´m boot mit ködern ab 150g aufwärts. also hartmut, büdde nich versuchen, 300g auf distanz zu bringen! #h
 
N

Nauke

Guest
AW: Muß Euch leider mit ner Rutenfrage quälen

Habe die Rute jetz ein bissel mit der stärkeren Spitze testen können.

Mein Fazit:

Die Rute ist leicht und liegt gut in der Hand
Bis 150g lassen sich Pilker gut und weit werfen.
Auch am Grund kann man einen 80g Pilker gut führen.

Die Spitze ist weich und federt das ruppen der Fische gut ab.
Jedoch ab Zweikilofische kommt sie an ihre Grenze. Die Spitze
biegt sich dann nicht weiter und mann glaubt sie bricht am Griff.

Die Rute ist ne Alternative bis die Ablösung durch ein teureres Modell
erfolgt.
Die angegebenen 300g kann man vergessen.
Die Rute ist aber auch hier gut einsetzbar. Raubfisch,Aal#h
 
Oben