Multirolle mit Zählwerk für das Schleppfischen in Schweden

Hallo!

Ich liebäugele mit einer Multirolle mit Zählwerk für das Schleppfischen in Schweden.
Wir lassen unsere Wobbler BIS max. 25cm (eher so bis 18-20cm) meist einigermaßen weit hinter dem Boot arbeiten.

Nun denke ich darüber nach einmal in den Genuss eines Zählwerks zu kommen.

Bei meiner Recherche im web wird oft die Shimano Tekota erwähnt.
Die sieht augenscheinlich toll aus und wird hoch gelobt.

Hat jemand Erfahrung damit? Und in welcher Größe sollte ich sie für meine Zwecke nehmen? Ich bin kein Freund von zu großen Rollen.

Danke und VG
Christof
 

Toni_1962

freidenkend
Servus Christof,

vorab: Zu der von dir genannten Rolle kann ich nichts sagen.

Aber da ich auch mal mit einer Rolle mit Zählwerk zum Schleppangeln geliebäugelt habe, habe ich mir zunächst einen externen Schurzähler gekauft, funzt sehr gut! (sowas wie den Pangaea Tech Schnurzähler).
Mein Fazit: Mehrfach ausprobiert und darauf gekommen, Schnurzähler benötige ich nicht zum Schleppfischen.
 

Schwedenangler

Hechtfänger
Das mit der Multicolor-Braid mache ich auch. Ist easy zum mitzählen und ich fische immer genau in der richtigen Länge
hinter dem Boot. Ich nutze dafür die Spiderwire Stealth Camo.
 

ragbar

disparu en mer....
Ich hab zwei Tekota 500 LC seit 2008 zum Bigbaitschleppen und kann nichts schlechtes über die Rollen sagen. Gekauft hab ich sie wegen dem metrischen Zählwerk,war eine der ersten die das hatte.Gibt es noch als 400er Modell zum Hechtschleppen,ich hab aber die 500er genommen,weil ich meine Meeresangelei auch im Blick hatte. Rückblickend hätte ich besser die 600er genommen,ich hab nichts gegen große Rollen, dann hätte ich mehr Schnurfassung mit stärkeren Leinen gehabt.

Ich kann auch die Okuma Cold Water Low Profile empfehlen, Monsterbremse,aber mit Zählwerk in Feet. Gewöhnt man sich aber dran. Solide,gute Rolle.
Die Cold Water gibt's auch in Round Profile wie die Tekota,dann sogar in Linkshand.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben