Multirolle? Ja/Nein?

Pette

Member
Hallo!

Ich musste mich ja für einen Meeresangel-Foren-Bereich entscheiden.
Da schildere ich mein Anliegen einfach mal hier.

Und zwar grundlegend erst einmal:

Ich suche ein Geburtstagsgeschenk für meinen Vater. Er ist Gelegenheitsangler. Und zwar fährt er ein mal im Jahr mit ein paar Freunden, eine Woche nach Dänemark an die Ostsee. Dort angeln sie Tag's über auf einem kleinem Boot. Mit Meeresangeln kenn ich mich eher weniger aus. Glaub Schleppangeln oder so hat er mal gesagt. Hoffe das stimmt. Und abends gehen die dann immer noch ans Wasser zum Brandungsangeln.

Und zwar suche ich als Geschenk eine Rolle. Da ich schon oft in Zeitschriften, Katalogen und im Internet auf die so lustig aussehenden Multirollen aufmerksam geworden bin und gelesen habe das Sie hauptsächlich zum Meeresangeln da sind, fragte ich mal meinen Vater, warum er und seine Freunde eigentlich keine dieser Multirollen einsetzen. Die Frage konnte er mir nur damit beantworten: "Gute Frage! Hab ich eigentlich noch nie darüber nachgedacht mal so eine Rolle einzusetzen!"

Da hats bei mir ja sofort "klick" gemacht! Das wär doch ein feines Geburtstagsgeschenk.

Mein Vater und seine Angeltruppe planen auch mal nach Norwegen zu fahren. Da dachte ich wäre es vielleicht was.

Nun meine Fragen:

1. Wer kann mir das Einsatzgebiet der Multirollen erläutern?
2. Worin liegen die Vorteile der Multirollen?
3. Wie funktioniert die Multirolle?
4. Wäre das etwas für meinen Vater? Bei seinem Einatzgebiet?(Auch unter Berücksichtigung des geplanten Norwegen-Trips)
5. Was könnt ihr mir für Modelle empfehlen?(Mein Maximalpreis liegt bei 75€)


Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

mfg

Patrick
 

Sei..

Member
AW: Multirolle? Ja/Nein?

Also ne Multi ist ist im Gegensatz zu na stationär rolle robuster. aber ich denke, dass der einsatz von multi oder stationär eine geschmackssache ist.
Wenn die auf der ostsee schleppen und keine multis verwenden schleppen sie sicher ohne downrigger. ne gute multi für die ostsee wäre zum Abu Seven Serie oder oder Ambassadeur.
Wenn du mehr ausgeben willst würde ich ne kleine Avet empfehlen SX-MX(www.avet-rollen.de). Gibts ja ne riesen auswahl. liebe grüße,
leo
 

Gloin

Member
AW: Multirolle? Ja/Nein?

Hey!

Also meiner Meinung nach kann man sich nicht früh genug mit Multirollen anfreunden und spätestens beim Meeresangeln kommt man kaum daran vorbei!

Zu Deiner konkreten Frage:
Ne Multi fürs Schleppfischen UND für Norwegen ist im Prinzip ein reiner Kompromiss. Umso schwieriger dann in Deinem Preisrahmen was vernünftiges zu finden.
Spontan würde ich die "Okuma Magda Pro MA 30 DLX" ins Gespräch bringen, die ist recht populär unter Schleppfischern und zum mittelschweren(!) Pilken und Naturköderangeln sollte sie auch taugen.

Vom Verwendungszweck ähnlich aber etwas teurer sind die Abus in 7000er Größe und die TiCA Seaspirit SS 348.
 

Dorsch_Freak

Active Member
AW: Multirolle? Ja/Nein?

die vorteile eine rmulti liegen darin, dass die drebewegung an der kurbel nich noch über x - gelenke übertragen werden mus, damit sich da was dfeht um die shcnur einzuholen. sie ist viel robuster und wiederstandsfähiger und hat somit auch einfach mehr power.

meiner meinung nach solltest du für eine gute mutil allerdings mehr als 75€ ausgeben. die hier shcon empfohlene magda pro von okuma ist zwar ein gutes teil, aber wie Gloin selbst dann auch sagt, mehr geld wäre besser.

ich kann dir auch die PENN Commander Pro 30 empfehlen, die dürfte im selben preisbereich liegen
 

Hanno

Karpfen-Suchti...:D
AW: Multirolle? Ja/Nein?

Also ich finde auch, dass du für ne Multi mehr ausgeben musst, als 75 Euro. Ab 90/100 Euro kommst du langsam in nen guten Bereich! Du musst so viel Geld ausgeben, weil die Rolle in Norge ganzschönen Belastungen ausgesetzt ist! Man denke da an z.B. Heilbutts... Wenn du da keine Gute und ruckfrei arbeitende Bremse hast, siehst du alt aus...! Gut sind z.B. die (größeren) Abu-Modelle geeignet oder Penn oder Shimano! Gruß Hanno
 

shR!mp

Rüganer
AW: Multirolle? Ja/Nein?

Also ich finde auch, dass du für ne Multi mehr ausgeben musst, als 75 Euro. Ab 90/100 Euro kommst du langsam in nen guten Bereich!

Hanno hat recht die meisten guten Multis fangen bei 100€ an. Unter 100€ wären da nur die Abu seven und als ordentliche Rolle die Penn 209m. Die gabs mal um die 60€ musst mal bei 3.2.1. schaun. um die 100€ wären dann die Abu 7000er und die Penn 320 GTi

Penn Commander finde ich persönlich irgentwie häßlich und sie ist wohl auch nicht von so guter Qualität
 

Jirko

kveite jeger
AW: Multirolle? Ja/Nein?

@pette - ohne dir jetzt im detail die funktionsweise einer multi zu erklären, würde ich dir für deinen vater vorerst ne stationäre empfehlen! frage dazu pette: suchst du für deinen daddy was zum sporadischen einsatz auf der ostsee (stationärrolle wäre in diesem fall die bessere wahl), oder generell ne alternative zur stationären, auch für die ostsee? #h
 

Dorsch_Freak

Active Member
AW: Multirolle? Ja/Nein?

@Jirko: Er sagte, dass die Rolle zum Schleppen auf heimischen Gefilden sein soll und auch für den geplanten Norge Urlaub verwendet wird.

@shr!mp: Klar die Commander ist keine Schönheit, aber sie soll Fische fangen!
 

heinzrch

Active Member
AW: Multirolle? Ja/Nein?

Da fällt mir spontan die Rozemeyer Saphir und die neuen Flachmänner von Abu unterhalb der Revo ein. Erstere fische ich selber, und die Abus machen auch nen guten Eindruck. Sind alle im Preisrahmen, und auch für nen Anfänger gut zu händeln.
Allerdings gehört da noch ne passende Rute dazu, damit das richtig Spaß machen kann...
 

Zanderlui

Active Member
AW: Multirolle? Ja/Nein?

ich glaube eine multi für 75euro die dein vater in norge dann auch nutzen soll das sieht schlecht aus wenn sie denn etwas halten sol und nicht gleich beim ersten dickdorsch auseinanderfallen soll!würde dir da auch ne stationärrolle empfehlen die cormoran seacor habe ich selber und das ist ein feines ding!!!
 

Pirat

Member
AW: Multirolle? Ja/Nein?

Hallo!

Ich musste mich ja für einen Meeresangel-Foren-Bereich entscheiden.
Da schildere ich mein Anliegen einfach mal hier.

Und zwar grundlegend erst einmal:

Ich suche ein Geburtstagsgeschenk für meinen Vater. Er ist Gelegenheitsangler. Und zwar fährt er ein mal im Jahr mit ein paar Freunden, eine Woche nach Dänemark an die Ostsee. Dort angeln sie Tag's über auf einem kleinem Boot. Mit Meeresangeln kenn ich mich eher weniger aus. Glaub Schleppangeln oder so hat er mal gesagt. Hoffe das stimmt. Und abends gehen die dann immer noch ans Wasser zum Brandungsangeln.

Und zwar suche ich als Geschenk eine Rolle. Da ich schon oft in Zeitschriften, Katalogen und im Internet auf die so lustig aussehenden Multirollen aufmerksam geworden bin und gelesen habe das Sie hauptsächlich zum Meeresangeln da sind, fragte ich mal meinen Vater, warum er und seine Freunde eigentlich keine dieser Multirollen einsetzen. Die Frage konnte er mir nur damit beantworten: "Gute Frage! Hab ich eigentlich noch nie darüber nachgedacht mal so eine Rolle einzusetzen!"

Da hats bei mir ja sofort "klick" gemacht! Das wär doch ein feines Geburtstagsgeschenk.

Mein Vater und seine Angeltruppe planen auch mal nach Norwegen zu fahren. Da dachte ich wäre es vielleicht was.

Nun meine Fragen:

1. Wer kann mir das Einsatzgebiet der Multirollen erläutern?
2. Worin liegen die Vorteile der Multirollen?
3. Wie funktioniert die Multirolle?
4. Wäre das etwas für meinen Vater? Bei seinem Einatzgebiet?(Auch unter Berücksichtigung des geplanten Norwegen-Trips)
5. Was könnt ihr mir für Modelle empfehlen?(Mein Maximalpreis liegt bei 75€)


Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

mfg

Patrick
Ich hab auch ne Multi. Sie macht auch gute Arbeit. (Grundangeln) Aber mein Favorit ist die Stationärrolle!Ich bin der Meinung, ich bin schneller im Drill als mit der Multi.
 
AW: Multirolle? Ja/Nein?

moin,moin

als gute alternative der hier besprochenen probleme in der handhabung von multirollen ,kann ich noch die cormoran corboss 610 mit schiebebremse empfehlen.ich selbst habe die 510 mit sternbremse und bin sehr zufrieden mit dieser rolle.vorteil sie hängt unter der rute und wird quasi wie eine stationärolle gefischt.allerdings kann man mit ihr nicht werfen.die handhabung ist supereinfach (gerade die 610).sie ist robust und kostet bei fishermans partner 79,95.

mfg kay
 
Oben