Montage vertüddelt....

Major85

Member
Hi Leute, ich bin Karpfen-Neuling und fische mit einer Safety-Clip Montage vom Ufer aus...Meist so auf 40-60M...Habe gestern beim Einholen meiner Montagen gesehen das die bei 2 von 3 Ruten total vertüddelt war...Kann mir das aber nicht so Recht erklären, evtl. hat ja jmd nen Tipp ! Also ich bremse im Wurf eigentlich immer vor dem aufkommen ab und lass sich die Montage in der Luft strecken, so das sie unter Spannung zu boden geht...Jedenfalls wurde mir das mal so empfohlen...|kopfkrat Fische mit Bomben und Torpedo förmigen Bleien von Fox so 78-100 Gramm....
 

Cyprinoid

Member
AW: Montage vertüddelt....

Hi,
Versuch´s mal mit High Risers aus PVA. Anfeuchten und am Haken anbringen.
Oder du versuchst es mal mit nem PVA Sack, den kannst du zusätzlich mit futter füllen und schaffst so mehr lockwirkung.
 
AW: Montage vertüddelt....

Wie gesagt wird dir ohne deine montage zu kennen, keiner weiterhelfen können. Am besten beschreibst du auch noch wie sie vertüddelt war, also ob der haken in der hauptschnur hin o.ä.
 
AW: Montage vertüddelt....

denke kann dir nen kleinen tip geben . schnapp dir nen seitenschneider und schneide den wirbel vom blei ab.dann steckst du das blei direkt an der öse in den Safety-Clip .so veringerst du schätzungsweise deine vertüdelungen um 50%.noch nen tip sind pallets auf vorfach ziehen die sich schnell auflösen oder pvc
 

Major85

Member
AW: Montage vertüddelt....

Also ich versuch heute mal ein Bild zu machen, also das sind schon keine normalen Verwicklungen mehr, werde das mit der Öse vom blei mal probieren...Krebse haben wir nicht....Ja so Pellets die sich ruck zuck auflösen find ich interessant....
 

YdeeS

Member
AW: Montage vertüddelt....

Also ich versuch heute mal ein Bild zu machen, also das sind schon keine normalen Verwicklungen mehr, werde das mit der Öse vom blei mal probieren...Krebse haben wir nicht....Ja so Pellets die sich ruck zuck auflösen find ich interessant....

Wo ist denn bitte der Unterschied zu einem Stick Mix den du nicht willst und Pellets die du aufs Vorfach ziehst ?
 

karp

Member
AW: Montage vertüddelt....

Eine sehr effektive und einfache methode ist folgendes!

Du nimmst etwas Federfutter mit und machst so lockeren teig! Dann knetest du den Teig um den haken und schmeist es raus! Nach kurzer zeit löst sich der Teig auf und hast noch etwas lockwirkung:m Eine sehr effektive und preiswerte methode:m
 

Carp-97

Member
AW: Montage vertüddelt....

Wenn auf dem Vorfach am Grund das aufgelöste Pellet leigt und der Karpfen davon frisst bevor er den Köder nimmt bemerkt er beim einsaugen doch das vorfach oder nicht |kopfkrat
 
AW: Montage vertüddelt....

evt. bei ganz scheuen fischen die schlechte erfahrungen mit vorfächern gemacht (schon mal gefangen wurden)haben aber sonst denke ich nicht das sie es bemerken. es liegt so viel ******* am grund denke kaum das ein fisch das unterscheidet. es sei denn du fischt im glasklarem wasser auf kies ,sand oder sowas
 

cyberpeter

Active Member
AW: Montage vertüddelt....

Also ich versuch heute mal ein Bild zu machen, also das sind schon keine normalen Verwicklungen mehr, werde das mit der Öse vom blei mal probieren...Krebse haben wir nicht....Ja so Pellets die sich ruck zuck auflösen find ich interessant....
Grundsätzlich ist es so je länger und weicher ein Vorfach ist und desto mehr Du beim Wurf durchziehen mußt desto größer ist die Gefahr, dass sich ohne Hilfsmittel was vertüttelt selbst wenn man es vor dem Auftreffen versucht zu strecken, weil es entweder schon beim Flug verheddert oder dann bei der Absinkphase. Man kann dies zwar mit Tube auf der Hauptschnur bzw. einem Tube über Wirbel und 1-2 cm Vorfach vermindern aber bei einem 20-25 cm langen sehr weichen Vorfach ohne weitere Hilfsmittel ist die Gefahr einfach da.

Mit den Pellets auf dem Vorfach geht zwar auch und ich habe es schon mal probiert. Aufgrund meiner Erfahrung wäre ich da aber vorsichtig. Wie schnell sie sich auflösen hängt davon ab welche Pellets Du verwendest und natürlich von der Gewässertemperatur. Was im Sommer vielleicht schon nach 15-30 Minuten aufgelöst ist und damit meist unproblematisch ist kann im Herbst schon bis zu einer Stunde dauern und wenn Du einen weichen Boden hast und die Pellets etwas einsinken noch etwas länger ... Wenn dann doch mal ein schneller Biß erfolgt ist es nicht so toll, weil der Karpfen den Köder aufgrund der Beschwerung durch die Pellets nicht bzw. schlecht einsaugen kann. Wäre mir zu gefährlich auch wenn es grundsätzlich funktioniert.

Wenn Du was anfüttern willst nimm einen PVA-Sack oder Tube den Du Dir zur "Versteifung" auch aufs Vorfach ziehen kannst und der sich verläßlich auflöst und wenn es nur um die Versteifung des Vorfach geht nimm einfach mehrere Verpackungschips aus Maisstärke und ziehe die der Länge nach auf Vorfach und auf den Haken. Die lösen sich auch bei kaltem Wasser schnell und verläßlich auf und kosten nichts.

Wenn Du aber nicht unbedingt ein sehr langes weiches Vorfach fischen mußt dann würde ich es kürzen und wenn dass nicht geht nimm einfach ein ummantelt Vorfachmaterial und mach die Ummantelung 2-3 cm vor dem Haken ab oder Du baust ein Kombi Rig aus 20 cm steifen FC und knotest 4-5 cm weiche geflochtene Schnur drann und am Ende den Haken. Dann wird sich auch bei längeren Vorfächern nichts vertüteln und Du kannst Dir die oben genannten "Kunstgriffe" sparen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben