Mono zum Spinnfischen???

tenchhunter

auf geht's zur Barbenjagd!!!
Hi Boardis!!!
So!!! Die Bachforellen-Saison hat jetzt endlich begonnen und ich hab mir ein feines,kleines Spinnrütlein (1.60m,cW:2-10g)
gekauft. Weil ich aber bis jetzt nur mit Wurm an der Posenmontage gefischt habe,hätt' ich eine frage zur Schnur. da ich im bach nur ein paar Meter auswerfe müsste doch eine mono reichen?????|kopfkrat|kopfkrat
oder was benutzt ihr so???
Danke schon mal für die antworten!!!!
 

Hechtchris

Karpfentwisterer
AW: Mono zum Spinnfischen???

Ganz klar Mono !

Mach dir ne 0.18 oder 0.20er Stroft drauf mein Tipp für dich ! #6
 
AW: Mono zum Spinnfischen???

Mit 0,20er Stroft GTM und 0,18er Quattron PT hab ich am Forellenbach auch schon gute Erfahrungen gemacht. Damit machst du zumindest nichts falsch...

flo
 
AW: Mono zum Spinnfischen???

Würde eine 0,16mm Bekley Trilene Sensation nehmen;)

mfg Flo
 

Steffen23769

Active Member
AW: Mono zum Spinnfischen???

Ich würde mir eine Spule mit 100m FC zulegen.
FC ist doch so sch... steif, daß springt doch geradenwegs von der Rolle... zumal man ja bei solchem Gerät eine entsprechend kleine Rolle hat, da liegt das FC dazu noch in kleinen Klängen auf der Spule und "hüpft" noch leichter runter...



Würde eine 0,16mm Bekley Trilene Sensation nehmen;)

mfg Flo

Die mit der völlig übertriebenen Tragkraftangabe??
 
AW: Mono zum Spinnfischen???

Die Tragkraft angabe geht mir am Ar*** vorbei;), bei meiner Ul-Rute ist das eh nicht von nöten da ich da niemals, wenn den realistisch 2,7kg druck aufbauen würde;)

Hab gerade geguckt 0,16mm 2,7kg:)

Die Rute die den eine Nr. größeren Bereich abdeckt ist mit 0,20mm Stroft bespult:)

mfg Flo
 

Steffen23769

Active Member
AW: Mono zum Spinnfischen???

Klar geht das am A... vorbei, mir auch :)

2,7 kg? nur so wenig angegeben? stimmt ja fast...

oder hab ich die grade mit der Sensithin Ultra (oder so ähnlich) verwechselt?? Da soll die 0,25mm schlappe 9kg Tragkraft haben... entsprechend müßte die 0,16mm ausfallen ;)

Nää Nää... dat jibbet nich'

Berkley hat doch ein "Tragkraftangabeproblem" ;)
 
AW: Mono zum Spinnfischen???

Hast schon recht Flo,
für so ne leichte Rute könnte man auch ne 0,16er nehmen,
aber da er Spinn-Anfänger ist würde ich doch lieber etwas höher gehen...
Da landet dort mal ein Spinner im Busch und da mal im Kraut...
Mit nem Kilo mehr Tragkraft hat man so vielleicht doch noch die Möglichkeit den Köder zu retten.

flo
 

Ulli3D

MdDHC
AW: Mono zum Spinnfischen???

Nimm entweder eine 0,18 Stroft oder, was ich im Moment mache, wenn neue Schnur fällig ist, ich nehm die D.A.M. Imperial Spinning statt der Stroft, ist meiner Meinung nach geschmeidiger. Die Imperial wäre dann in 0,185 mm.
 

Case

Mitglied
AW: Mono zum Spinnfischen???

Mit 0,20er Stroft GTM und 0,18er Quattron PT hab ich am Forellenbach auch schon gute Erfahrungen gemacht. Damit machst du zumindest nichts falsch...

flo

Ich angel die 18er Stroft. Ist wirklich eine problemlose Schnur. Und für paar Meter auswerfen brauchst Du bei Forellen viel Dehnung. Also auf jeden Fall eine weiche Schnur nehmen.
Würde zum Forellenangeln niemals eine geflochtene nehmen.

Case
 

Nailuj

Member
AW: Mono zum Spinnfischen???

Ich angel fast nur mit Spinner auf Forelle, ich nehm immer ne Mono schnur so um die 0,15 das schickt eigentlich.
 
AW: Mono zum Spinnfischen???

Finde Geflochtene auch unnötig, meine weichen Rute(2-7g parabolisch) der Mono und die weich anlaufende Bremse federt echt alles ab. Selbst Sprünge sind kein Problem. Und Drillspaß oben drein;)

mfg Flo
 

this

Member
AW: Mono zum Spinnfischen???

Habe auf meiner 2,10m, -12g eine STROFT GTM (?) 0,18mm, auch monofil. Ne dickere Schnur bringt an dem Ruetchen eh nichts, das biegt sich eh immer so schnell. Die 18er kann ich glaub ich nicht zerreissen damit. Und das werfen geht mit der duennen Schnur super.

Gruss
 
AW: Mono zum Spinnfischen???

Hat ja nicht nur as mit der Tragkraft zutun. Wenn du viel Bodenkontakt hast oder viel Gebüsch würde ich eine dickere Schnur holen, da dies Abriebsfester ist;)
Und wer zerreist schon die Schnur mit der Rute??? Da mach es schnell *knack* und die Rute ist ansttat 2-teilig 3 oder 4teilig:)

mfg Flo
 

luecke3.0

Rebell in grün
AW: Mono zum Spinnfischen???

Hallo Leute,
ich kann die vielfach als "Lüge" hingestellte Berkley Trilene Sensithin Ultra nur empfehlen!!!
Diese Schnur macht um einiges mehr mit als normale Mono! supergeile Schnur und nichtmal teuer, außerdem unter Wasser fast unsichtbar!
Und die Tragkraft passt auch! Ich nutze sie z.B. als Spinnschnur auf Hecht, in 20er und 22er Stärke! Aber es ist nebenbei die beste Allroundschnur die ich kenne!
Da würde für die Bedürfnisse sogar 0,12er reichen!
Gruß
Lücke
 

Steffen23769

Active Member
AW: Mono zum Spinnfischen???

Hallo Luecke #h

Also nach technischem Stand ist es heutzutage möglich eine Monofile Schnur mut REALEM Durchmesser von 0,25mm zu produzieren, die MAX. 6 Kg trägt, LINEARE Zugkraft selbstverständlich...

Mehr ist einfach nicht möglich.

Entweder lügt Berkley bei der Targkraft, oder beim Durchmesser... aber Berkley lügt... (Wie übrigens alle anderen Schnurhersteller/vertreiber auch)
 

luecke3.0

Rebell in grün
AW: Mono zum Spinnfischen???

Hallo,
ich habs nicht aufs Gramm getestet, werde es aber mal ausprobieren.
Aber teste diese Schnur und bilde dir dann ein Urteil, du wirst überrascht sein!;)
Allerdings ist mir die Tragkraft auch nicht besonders wichtig, aber diese Schnur ist wirklich um einiges belastbarer als andere! In jeder Hinsicht, nicht nur bei der Tragkraft!

Gruß
Lücke
 

Steffen23769

Active Member
AW: Mono zum Spinnfischen???

Ich hab ne Zeitlang in nem Angelladen gearbeitet und da hatten wir diese Schnur auch... kenne sie also und mich hat sie nicht überzeugt
 

mitch

P.L.U.C.K.
AW: Mono zum Spinnfischen???

Ich benutz zum Forellenfischen eine dünne Geflochtene, z.B. Crystal 0.089 mit 1 m FC Vorfach an einer UL - Jigrute mit 7 - 15 g WG.
Damit hab ich einen erheblich besseren Köderkontakt als mit einem typischen Schwabbelstecken der üblicherweise als Forellenrute verkauft wird, was die Bisserkennung spürbar einfacher gestaltet.
Die höhere Gefahr des Ausschlitzens kann ich nicht bestätigen, ich hatte im Vergleich zur Mono nicht mehr Aussteiger.
 
Oben