Mono contra Geflochtene

Megarun

MitGlied
Wie ist Euere Meinung dazu?
Ich persönlich bevozuge die "Geflochtene" beim Karpfen-Angeln.
Megarun------------------
...immer Untermaß...[1 Mal bearbeitet. Als letztes von Megarun am 05-12-2000 um 13:11.]
 
H

hecht24

Guest
ich nehm lieber monofil

------------------
moegen die kaulbarsche mit euch sein
moin moin
 

Megarun

MitGlied
quote:ich nehm lieber monofil
Mann, Hecht Du bist ja schneller als dein "Namensvetter", aber sag doch mal warum Du die "Mono" bevorzugst? Würde mich und die Anderen Kollegen interessieren. Oder möchtest Du "Posting-Meister" werden?
Megarun------------------
...immer Untermaß...[1 Mal bearbeitet. Als letztes von Megarun am 05-12-2000 um 14:04.]
 

Matte

Member
Ich angle seit 17 Jahren, und bleib jetzt auch erst mal bei Monofil.
Auf dem Eis kannste eh keine geflochtene nehmen, sonst haste ein Eisbatzen auf der Rolle.(iss ja bald wieder endlich so weit)
Und dann stört mich der Preis,gute monofile tuns auch!------------------------
der Barschkiller
 

Megarun

MitGlied
@: Matte.
quote:Auf dem Eis kannste eh keine geflochtene nehmen, sonst haste ein Eisbatzen auf der Rolle.(iss ja bald wieder endlich so weit)
Also; Vom Eisangeln mit "Geflochtener" hab ich "Null Ahnung", da bei uns im Tiefsten Westen die Letzten Jahre einfach kein "Dickes-Eis" war. Aber, könnte man die -Geflochtene- nicht mit Silikon oder ähnlichem "behandeln"? DfdB* Megarun

*=Danke für den Beitrag



------------------
...immer Untermaß...
 
H

hecht24

Guest
beim meeresangeln oder blinkern ist geflochtene in ordnung.aber bei friedfischangeln reisst man schnell die schnur ab wegen muschelbaenke und so

------------------
moegen die kaulbarsche mit euch sein
moin moin
 

Joe

Member
Eins ist doch nunmal klar, jede Schnur hat ihre Vor- und Nachteile. Entsprechend werden die Schnüre eingesetzt und dazu kommt dann noch ein wenig die persönliche Vorliebe. Deshalb glaube ich nicht, das man diese frage so einfach beantworten kann. Dazu bräuchte man den ein Scenario


------------------
**** Dicke Fische ****
******* Joe ********
 

Megarun

MitGlied
@: Joe
quote:Eins ist doch nunmal klar, jede Schnur hat ihre Vor- und Nachteile
Vorteil 1): Ich Fische meine Geflochtene 0,20 mm seid 3 Jahren!, und immer noch Top. Eine Mono sollte man nach einem Jahr wechseln. Oder? MfG, Megarun

------------------
...immer Untermaß...
 

Megarun

MitGlied
quote:beim meeresangeln oder blinkern ist geflochtene in ordnung.aber bei friedfischangeln reisst man schnell die schnur ab wegen muschelbaenke und so
@: Hecht24
Sind im Meer/See keine Muschelbänke? An Muschelbänken reibt sich wohl jede Schnur auf. Oder??


------------------
...immer Untermaß...
 

Joe

Member
Hey MegarunHast Recht, einmal im Jahr wechseln (ist von vorteil), nur was kostet eine Geflochtene und dann eine Mono?? Es gleich sich schon irgendwie wieder aus!!!!
Also zurück zu meinem Wort oben


------------------
**** Dicke Fische ****
******* Joe ********
 

Megarun

MitGlied
@: Joe
quote:), nur was kostet eine Geflochtene und dann eine Mono?? Es gleich sich schon irgendwie wieder aus!!!!
...wenn wir den Preis mal außeracht lassen, was ist mit "Anschlag" auf größere Distanz?, ich meine gerade beim Karpfenangeln (an unserm Gewässer, weite Würfe erforderlich?) Und wenn die Geflochtene 5 Jahre hält?, hat sie sich doch bezahlt gemacht. Oder? MfG, Megarun


------------------
...immer Untermaß...
 

Uwe

Member
Ich denke auch, dass ist nicht generell zu sagen.
Im Süsswasser bevorzuge ich auch die "normale" Monofile, aber gerade beim Meeresangeln vor allem beim Pilken in der Andrift ist die Geflochtene besser (meine ich), weil man besseren Kontakt zum Fisch hat und Zupfer am Pilker viel besser mitkriegt.
Das Prob bei Geflochtenen ist nicht allein das Aufrauhen (ist auch gar nicht mehr soo schlimm mit den Beschichteten wie Fireline), sondern eben die oben gelobte geringe Dehnung.
Fische gerade mit weichem Maul schlitzen sehr schnell aus
. Man muss auf jeden Fall eine Rute mit weicher Spitze haben.
Übrigens habe ich sehr gute Erfahrungen beim Brandungsangeln mit Geflochtener gemacht.
Die Bissanzeige auf 100m ist einfach genial
. Hier ist das Prob die hohe Windempfindlichkeit.
Aber man kann eben nicht alles haben.

Übrigens halten meine Geflochtenen auch seit mehreren Jahren....Uwe------------------
-Dicke Dinger-[1 Mal bearbeitet. Als letztes von Uwe am 05-12-2000 um 17:47.]
 
Hallo Freunde!
Ich habe in verschidenen Foren schon meine Erfahrungen mit geflochtener kund getahn. Irgend wo habt Ihr alle Recht denn am Ende ist das alles nur ein Kompromiß oder Geschmacksache. Das eine mal ist die geflochtene gut, bei großen Entfernungen oder Wassertiefen ein ander mal nicht so sehr angebracht z.B. beim Pilken im flachen oder beim Brandungsangeln und starkem Wind. Beim Köderstippen verwendet ja auch niemand eine geflochtene.
Auf jeden Fall ist eines klar wie Klosbrühe: die Schnur drillt mit und wer mit geflochtener Schnur fischt sollte unbedingt eine weiche Rute verwenden.------------------
****Petri Heil Jörg!****
*Moderator Kutterangeln*
****und Meerforelle!****
[2 Mal bearbeitet. Als letztes von Meeresangler_Schwerin am 05-12-2000 um 19:26.]
 

Joe

Member
@ MegarunAnschlag über eine grössere Reichweite: Dazu haben schon einige vor mir geschrieben, muss ich nichts mehr zu sagen. Man muss halt aufpassen, das nicht nur der Kiefer des Fisches an Land kommt!!
Und eine 5 Jahre alte Schnur hätte ich auch kein wirkliches Vertrauen mehr zu! Habe selber 3 Jahre mit einer Schnur (Mono) erfolgreich geangelt, bis ich nur noch Salat hatte.
Alles ist möglich, die Frage ist nur wie!!

------------------
**** Dicke Fische ****
******* Joe ********
 

Schulti

Sexiest Man alive
Hi Kollegen!
Ich bevorzuge zum Zanderangeln (Naturköder) und zum Karpfenangeln eine monofile Schnur.
Zum Spinnfischen (zwecks Köderkontakt) und Wallerfischen (wegen der eventuellen starken Belastung) gibts meiner Meinung nach nichts besseres als eine Qualitäts-Geflochtene!


------------------
*** Gruß an alle ***
*** Schulti ***
*** Mod von Gewässer in Europa und Basteln und Selberbauen *************
 

chippog

viel zu selten angler
eins ist sicher, wer in zweifelsfällen nicht beides ausprobiert hat, verliert mindestens eine dimension. wenn beide ausprobiert sind, hilft meiner ansicht nach witzigerweise der glaube oder sagen vier das vertrauen auf die gewählte variante mindestens nochmal so viel zum erfolg wie das material selber, eher mehr. nach jahren kommt dann sowas wie erfahrung dazu und die ist auch nicht zu verachten.

------------------
skit fiske! christian, der chippog, göteborg
 

Megarun

MitGlied
@: Chippog.
Das hast Du aber schön gesagt.

Nee, aber Spaß beiseite. Ich würde jetzt nach 3 Jahren "Test" jedem (außer Angel-Anfängern) die "Geflochtene" emfehlen. Weil ich Glaube, daß die Vorteile überwiegen. Petri, Megarun

------------------
...immer Untermaß...
 

chippog

viel zu selten angler
alle anderen wissen immer besser als ich selber, was ich schon mal so oder so von mir gegeben habe....
alzheimer light!
wer schafft es ausserdem, seine beiträge von vor zigtausend bits noch mal zu lesen, gar noch im kopf zu haben. inet is frischware...
überhaupt hat herr schwerin ja auch gesagt wie wichtig die richtige rute (und will ich hinzufügen, die richtige bremseneinstellung der rolle) ist. ja...

------------------
skit fiske! christian, der chippog, göteborg
 
Ich meine die Auswahl zwischen geflochtener oder monofiler Schnur sollte jeder für sich alleine treffen.
Der eine kommt hier mit besser klar der andere damit. Man sollte beides ausprobieren und dan die Entscheidung treffen.
Meine Meinung kennt Ihr ja.

------------------
****Petri Heil Jörg!****
*Moderator Kutterangeln*
****und Meerforelle!****
 
Oben