Mondphasen

sunny

gestatten Schneider
Moinsen zusammen,

habt ihr bei euren Norge-Aufenthalten feststellen können, ob die einzelnen Mondphasen Einfluss auf das Beissverhalten hatte? Oder ist das völlig egal und nur die Zeiten vor und nach Höchst- und Tiefststand des Wassers sind entscheidend?
 

Ölsardine

Member
AW: Mondphasen

Moin,
also wir suchen uns vor jedem Norgeurlaub die Mondphasen raus und sind auf jeden Fall (sofern Wind und Wellen es zulassen) bei Voll- und Neumond, bei auflaufendem Wasser, draussen.
Haben bisher auch immer sehr gut gefangen, kann natürlich Zufall sein muß aber nicht.
Auf jeden Fall fällt die Flut bei Voll- und Neumond stärker aus, also mehr Wasserbewegung und damit verbunden vielleicht auch mehr Fisch.

Beste Grüße
Stefan
 

leopard_afrika

Active Member
AW: Mondphasen

Moin,
bei Neumond und Vollmond addieren sich die für die Gezeiten verantwortlichen Kräfte von Sonne und Mond. Das heißt der Tidenhub ist am höchsten, die in Küstennähe entstehenden Strömungen am kräftigsten. ( gut nachzulesen bei wiki) Das heißt auch der Druck, der die Futterfische in Ufernähe, in die Fjorde drückt/treibt, ist höher. Und die Räuber, auf die wir ja meist angeln, folgen den Futterfischen.
 

sunny

gestatten Schneider
AW: Mondphasen

Wie immer unglaublich hier. Man kann die Frage garnicht so schnell schreiben, wie die Antworten kommen #6.

Das hört ja sehr gut an. An dem Tag wo wir ankommen ist nämlich Neumond. Danke schon mal.
 

Kunze

vi lærer videre norsk
AW: Mondphasen

Hallo!

Und beim Naturköderangeln kann es passieren, daß die Strömung so gewaltig

wird, daß man selbst mit 1500g nicht zurande kommt und einfach die "Segel"

streichen muß. #h
 

Jirko

kveite jeger
AW: Mondphasen

nabend olaf #h

die erfahrung von stefan und auch die von berndl kommt nicht von ungefähr ;) sprich: bei extremen tidenhüben ist viel wasser in bewegung > futterfluß > jäger... gerade an untiefen, strömungskanten, sunden blabla sollten man(n) zu diesen zeiten nicht im bett liegen oder skat spielen ;)... solche hübe in der kombination mit winddriften sind für´s tiefe klopfen auch leng & co. allerdings gift (siehe posting berndl)... hier dann am übergang bzw. tidenwechsel fischen - dann, wenn´s wasser nahezu steht #h
 
Oben