Mittelmeerangeln mal anders

Smallgame

Member
Mittelmeerangeln mit der Handangel.
Mit diesen paar Zeilen möchte ich eine Alternative zum "normalen" Angeln vorstellen.
Sicher ist der eine oder andere ambitionierte Angler schonmal ganz ohne Ausrüstung in den Süden gefahren um Urlaub zu machen.
Viele liegen denn nutzlos am Strand und schmeissen Frisbeescheiben durch die Gegend obwohl sie eigentlich ihrer Leidenschaft fröhnen könnten.
Man benötigt nicht unbedingt immer das ganze Equipment um herrlich Angeln zu können. Nicht einmal eine Rute und Rolle. Eine einfache Handangel
tut es auch. Mit Handangel meine ich eine Sehne mit einem wirbel etwas Laufblei und einen Haken. Die Sehne sollte etwa 50 Meter betragen. Aufgewickelt
auf ein Stück Kork oder Styropor.Mit einem Laufblei so ca 15gr und einen mittleren Haken hat man eine Grundangel mit einer Pose dran eine für Meeräschen
Hornhechte und alles was oben Jagt, ohne Blei gewinnt man eine Angel welche in mittleren Wasser von der Strömung gehalten wird. Je nachdem was man angeln
möchte.
Etwas platz benötigt man schon, denn die Schnur liegt um einen Herum und kann sich schnell verfangen und verhäddern. Mit einwenig Übung bekommt mann es
schnell heraus. Bevor man Auswirft spult man vorher die gewünschte Schnurlänge ab und zieht sie mit der Hand wieder ein, wobei man drauf achten muss das
man sie ordentlich vor sich ausbreitet. Jetzt kann man sie gut auswerfen da die Schnur ohne sich zu verheddern folgen wird.
Viele werden dazu verächtigt Kinderangel sagen doch eins kann ich sagen keine Schimano Stella, keine noch so feine und "gefühlsechte" Rute (kleiner scherz)
ermöglichen eine so gutes und präzises Gefühl was am Haken los ist. Jeder Hauch eines Bisses ist so, mit der Sehne über den Finger, zu spüren.
Mit keiner Rute konnte ich den Fisch nach dem Anhaken so genau lesen beim Drillen. Es ist ein wesentlich schöneres Angeln als mit Rute und Rolle.
Vom Boot aus ideal auch bei Wind praktikabel von der Küste sollte man ein Handtuch mitführen auf welchem man die Schnur auslegt. Bei stärkeren Wind ist es
natürlich Essig mit der Handangel.
Vielleicht probiert es mal jemand aus Spaß, vielleicht jemand aus Not, in jeden Fall ist es eine besondere Art des Angelns.
 

scorp10n77

Dentexkönig
AW: Mittelmeerangeln mal anders

Top erklärt und ich stimme dir da echt zu. Wer es nicht probiert dem entgeht was. Klar es muss nicht jedem liegen, aber das Gefühl sollte man kennen. Ein noch so feiner Biss wird erkannt,der Anschlag kann viel direkter gesetzt werden etc pp.
Hab diesen Urlaub mit der Handleine ( Haken, Schnur und bisschen Schrotblei eine schöne Dorade gehakt nur war ich leider nicht drauf vorbereitet und konnte sie aufgrund von viel gezappel und spitzen Rückenstrahlen nicht packenund sie hat sich freigeschüttelt. Dazu ist zu sagen das ich im Wasser stand. Also leute probiert es aus, ist eine Erfahrung wert.
 

Jetblack

Toiler on a Dark Sea
AW: Mittelmeerangeln mal anders

Ein schöner Denkansatz ! ... Der gleich noch verbessert werden sollte:

Aufgewickelt auf ein Stück Kork oder Styropor.
Nein! Besser sind seit langem die 1,5 oder 2 Co*e PET Flaschen. Schön griffig um den Hals und fast so gut wie eine Stationärrolle beim Werfen. Die Taille verhindert das ungewünschte Verrutschen der Schnur beim Transport. Richtig gut gelernt entfällt damit auch das Ablegen der Schnur auf dem Boden ;)
 
AW: Mittelmeerangeln mal anders

wir schleppen vom boot aus oft ohne rute, nur mit handleine auf thun wenn du nen größeren über 30 kg fängst , weist du was du getan hast ;) aber jedenfalls sau geil
 

scorp10n77

Dentexkönig
AW: Mittelmeerangeln mal anders

Deine Thuna mit Handleine befürworte ich nicht, aber des soll ja hier keine Diskussion werden. Ich bin mir totsicher das du den Thun mit über 30kg spürst, wobei der ja eher noch kleiner ist wenn man bedenkt was sonst noch so rumschwimmt.
Eine Doublecow hälst du an der Handleine wohl nicht mehr, der verreckt dann mit 100m Schnur im maul... aber wie gesagt as ist meine Meinung und soll keine Diskussion werden.

Was machst du damit du keine Schnitte in den Händn hast?
 

scorp10n77

Dentexkönig
AW: Mittelmeerangeln mal anders

Joa nicht schlecht, ich wollte eigentlich nicht genauer drauf eingehen aber will hier einmal meinen Standpunkt verdeutlichen. Ist ja nicht aufgrund eigener Erfahrung.
Ich sehe dabei mehrere Probleme. Das erste ist sicherlich eindeutig: Wie stoppe ich einen wütenden BFT mit 100kg? Der schnibbelt dir die Hände kaputt undselbst mit Handschuhen hast du meiner meinung nach nicht genug halt dafür. Kann ja sein das es nicht stimmt. Andere Sache ist wie führe ich einen Thun denn nu mit der Hand immer so das er nicht in den Motor etc schwimmt? Irgendwann beginnt der Thun ja zu kreiseln.
Schreibst du noch bisschen was zu deinen Jigging und diplodus aktivitäten? |rolleyes
 

zulu

Member
AW: Mittelmeerangeln mal anders

Das geht alles viel einfacher als sich das der freizeitfischer vorstellen kann.

Die verwendeten schnüre haben 2 mm dm und mehr.
Da schneidet dann nicht mehr viel ein. Zur not lässt man die schnur über die bordkante laufen, da kann sie dann schneiden.
Im filmchen ist deutlich zu sehen daß zu zweit oder mit mehreren leuten zusammengearbeitet wird.

Außerdem... ich kenne die afrikanische metode....
die Boje die man mal kurz sehen kann wird an der schnur befestigt, die hindert den fisch an der flucht und am abtauchen. Nach einer gewissen zeit hat der fisch sich an der boje müde gekämpft und kann dann relativ leicht zum boot gezogen werden.

Nichts gegen die handleinenfischerei... es macht riesigen spass.
Bin selbst schon mit solchen profs zum tunafischen gewesen mein größter allein ohne hilfe und boje gefangener war 40 kg. Da kam ich schon an meine grenzen, 300m schnur waren draussen .
Zum glück war es dort nur 40m tief und der fisch konnte nicht in die tiefe gehen.
Der prescht erstmal ab, dann geht ihm irgendwann die luft aus und er bleibt stehen.
Dann kann man relativ leicht hinfahren und die schnur einholen.
Die endphase des kampfes gestaltet sich dann nochmal etwas turbulent .
Aber auf grund der schnurstärke und der verwendeten haken, die auch nichts mit unseren sportfischerhaken gemein haben unterliegt der fisch und ist erledigt.

|wavey:

Z.
 

scorp10n77

Dentexkönig
AW: Mittelmeerangeln mal anders

Ah ok das erklärt schon einiges. ISt ja auch egal, aber das abtauchen das wird schwierig zu bändigen.
 
Oben