Mit Sbiro auf Mefo

Frango

Member
Hei, boardies,
habe mich bis jetzt noch nie so richtig ans Sbirofischen auf Mefo rangetraut. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, welche Gerätekombi würdet ihr empfehlen. Werde erst wieder gen September an die Ostsee düsen können, bis dahin brauch ich Infos, Infos, Infos...:):):)
Nee, will euch nicht stressen, aber die boardüblichen Tipps werden wie immer dankbarst aufgesogen!!
Liebe Grüße
Frango;)
 

Alleskönner

DER Hulk
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Ich hab es einmal gemacht,wollte aber nicht so recht gehen.Hatte einen 30gr Bomber drann|supergri und einen 8gr Mefo-Blinker.Der Spiro zog sich immer die Schnur hoch wegen dem zu schweren Blinker!Aber mit Streamern soll es wohl gut laufen!!
 
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Moin,
mit Sbiro läßt sich prima das ganze Jahr auf Meerforelle angeln, obwohl ich damit auch schon viele Aussteiger hatte :( Als Köder nutze ich dann meist Garnelen-Streamer, aber auch mit kleinen schwarzen und braunen Twistern ( 5cm ) konnte ich schon erfolgreich sein, man büßt dadurch jedoch immer so einige Meter an Wurfweite ein. Als Rute nutze ich eine 4m lange Sbirorute, allerdings kann man auch gut mit leichten Karpfenruten und anderen längeren Ruten fischen, an denen man feine Bisse registriert, denn oft sind es gerade leichte Zupfer, die sich dann in einen schönen Fisch verwandeln können. Als Vorfachmaterial kann ich Dir nur unbedingt ein Flourocarbon-Vorfach ( ich nehme immer 0,23er Vanish ) in einer Länge von mindestens 2,50m empfehlen. Ich fische mit einer Vorfachlänge von 3 bis 3,5m , damit der Sbiro mir nicht die Fische verscheucht, was gerade bei sehr kaltem oder sehr warmen Wasser der Fall sein kann. Als Sbiro nutze ich ausschließlich klare mit Wasser befüllbare Sbiros, die ich stets ganz mit Wasser fülle, damit sie immer knapp unter der Oberfläche bleiben. Auf eine zusätzliche Beschwerung der Streamer kann man gut verzichten, da die Garnelenstreamer oder Magnus meist eigenschwere Augen haben. Beim Wurf legt man das Vorfach neben oder hinter sich aufs Wasser, man kann also immer voll durchziehen. Beim Sbirogewicht habe ich mir die absolute Obergrenze von 25gr gesetzt, ansonsten kann man sich das feine Fischen wohl gänzlich ersparen und lieber einen Blinker oder Wobbler nehmen. Zur Führung des Köders gilt eigentlich das gleiche, wie sonst auf Meerforelle, niemals nur gleichmäßig einholen...IMMER UNGLEICHMÄßIG ! Meist kommen die Bisse beim Zupfen oder bei kurzen Stops.
Ach ja, als Hauptschnur nehme ich eine 12er Fireline.
Ich hoffe, daß ich Dir etwas weiterhelfen konnte.
Gruß
Henning
 

MEERESLEHRLING

16.SEEMESTER MEFOROLOGIE
AW: Mit Sbiro auf Mefo

hi helge|wavey:
der sbirolino läuft auf dem vorfach mit;+
wo befestigst du dann die wirbelkette;+
 
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Moin Meereslehrling,
der Sbiro läuft natürlich auf der Hauptschnur, dann Gummiperle, dánn die Wirbelkette ran. :)
 

MEERESLEHRLING

16.SEEMESTER MEFOROLOGIE
AW: Mit Sbiro auf Mefo

BrassenHelge schrieb:
Moin Meereslehrling,
der Sbiro läuft natürlich auf der Hauptschnur, dann Gummiperle, dánn die Wirbelkette ran. :)



@helge
beschädigt der sbiro denn nicht die geflochtene hauptschnur;+
 

Frango

Member
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Hei, hei |wavey:

vielen Dank für Euro Tipps und Erfahrungsberichte. #6 #6 Haben mir wirklich weitergeholfen!! Bis denne am Strand!



Frango|bla:
 

GROßfisch Hunter

Onkelfiziert
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Moin,
Wie ist es mit dem Anschlag ???
Wenn ich mit Siro fische , verhaue ich "ganz gerne" den ein oder anderen Biss...#q
Danke im Vorraus....!!!
 
D

dat_geit

Guest
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Der Fisch muss erst mal wirklich Schnur nehmen, sonst wird dat nischt.
Rute senken und mit den Fingern fühlen, ob der junge los will.
Dann die Rute wieder hoch und er müsste hängen.
 

GROßfisch Hunter

Onkelfiziert
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Ok...!?
Also nach dem ersten Kontakt das einholen stoppen ??
Oder wie war das gemeint :
"Der Fisch muss erst mal wirklich Schnur nehmen" ??
Gruß,
Marten
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Ich möchte das Thema mal zum Leben erwecken, da mich die Sbiro Angelei auf Mefo auch interessiert.

Dazu ein paar Fragen.

Ist ein so enorm langes Vorfach wirklich nötig? Wie dünn/ dick muss dieses sein, um Verwicklungen zu vermeiden? Mir ist nicht ganz klar, wie ich 2,50m lange Vorfächer ins Wasser kriegen soll, ohne mir ein saftige Perücke einzufangen.

Wie handhabe ich damit die Landung? Im Prinzip geht ja dann nur stranden, oder?

Wie schnell führt man das ganze? Langsamer als Blinker/ Wobbler wahrscheinlich?

Nehmt Ihr beim Watfischen schwimmende oder sinkende Sbiros? In welcher Gewichtsklasse ungefähr?
 

rippi

Pokemon-Trainer
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Also, wenn du eine Rute um die 3,10m benutzt kannst du die Mefo auch normal zum Kescher führen, Handlanden etc., einfach die Rute hoch halten, beim Blinkern ziehst du die Mefo ja auch nicht so nah ran.

Du kannst natürlich auch längere Ruten benutzen, was zum Teil auch sinnvoll ist.

Auswerfen läuft wie am Forellensee auch, also einfach vor dem auswerfen abstoppen, wobei ich das auch nie machen und nur selten Verwicklungen habe.

Du musst den Sbiro nicht langsam kurbeln, denn beim Fliegenfischen auf Mefo kann man die Fliege auch schnell führen und das fängt. Ist halt alles eine Sache der eigenen Philosophie.

Achso und natürlich vom Verhalten der Fische an den Tag
 
Zuletzt bearbeitet:

vermesser

Well-Known Member
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Da ich nie am Forellensee angel, fehlt mir ein wenig die Erfahrung :q !

Ok, also eigentlich ganz einfach. Fliegen kann man ja denn nach Gusto nehmen, richtig?

Wie dick nimmt man das Vorfach? Muss man da was beachten oder einfach das übliche 30er Fluo ran und gut?
 

Allrounder27

Active Member
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Ich nehm auch ein 30iger Fluo und hab damit keinen Ärger.

Spiros nehme ich nur Halbsinkende (die dann bei schnellerer Führung auch an der Oberfläche rumpfurchen, oder bei langsamer sehr dicht drunter) oder Schnellsinkende (hier die 5-8m Tieflaufenden von Tubertini und selbst die laufen nur bei Blinkereinholgeschwindigkeit ca. 1 m unter der Oberfläche.)

Je nach Wassertiefe könnte man noch ein Spiromodell zwischen Halbsinkend und Extremsinkend nehmen. Wobei man wahrscheinlich auch gute Gründe findet, das ganze Tubertinit Sortiment mit ans Wasser zu schleppen...

Köder dann alles, was die Fusselbox hergibt.
 

Sea-Trout

Member
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Hi,

ich fische quasi nur mit Sbiro und Fliege.Also 2.50m ist kein langes Vorfach kenne ausser mir niemanden der so kurze Vorfächer fischt.Der Durchschnitt liegt wohl bei 3m viele fischen auch länger.Viele sind zwar der Meinung wegen der Scheuchwirkung vom Sbiro ein längeres Vorfach fischen zu müssen aber meine Erfahrung hat mir mit der Zeit gezeigt das es nicht nötig ist.Fische seid Jahren nur noch 2.50m Vorfächer und fange nicht weniger als mit langen Vorfächern.Aber kürzer als 2.50m würde ich nicht gehen.Diese lassen sich auch ohne Probleme werfen und auch 3m Vorfächer sind kein Problem.Dafür braucht es auch nicht längere Ruten als 3m(ok meine ist auch 3.12m) die ich an der Küste eh für überflüssig halte.Das Vorfach wird vor dem Wurf einfach schräg rechts hinter dir im Wasser abgelegt.Stoppen tu ich den Sbiro vorm auftreten im Wasser garnicht und ich habe so gut wie nie Tüddel.Schaden kann es aber nicht vorallem wenn es etwas windiger ist und der Wind ungünstig steht dann ist es manchmal schon von Vorteil.Vorfachstärke ist bei mir 0,25mm Stroft Gtm.0,25mm-0,28mm finde ich ideal.Habe noch nie einen Fisch durch Vorfachbruch oder ähnliches verloren.Sbiros fische ich in intermediate Version 20g.Das Einholen variiere ich.Meist hole ich den Sbiro recht zugig ein mache zwischendurch aber immer wieder mal kurze Spinnstops.Auch verpasse ich der Fliege ab und zu kleine Rucke mit der Rutenspitze gerne auch während des Spinnstops.Im Winter führe ich den Sbiro gerne mal etwas langsamer.Muss man einfach probieren wenn Fische da sind und in Beißlaune dann beißen sie meist auch egal wie man den Sbiro gerade führt so zumindest meine Erfahrung.Fische landen kann mit langen Vorfächern manchmal schon etwas schwieriger sein.Gerade wenn man dazu noch eine weiche Rute hat die sich doll biegt.Deshalb bin ich mit der Vorfachlänge damals auch auf 2.50m runtergegangen und fische eine Rute mit 10-40g anstatt meine alte die 10-30g hatte.Die hat sich bei jeder kleinsten Flucht im Nahbereich so doll gebogen bei guten Fischen das mir die Landung mit der Rute in Verbindung mit dem 3m Vorfach einfach zu stressig war und zu lange dauerte.Achja was ich wichtig finde um nicht viele Aussteiger und Fehlbisse zu haben.Bremse schön straff nicht so lose wie man es oft sieht.Und die Rute möglichst irgendwie halten das die ganze Energie vom Biss nicht von ihr abgepuffert wird.Anschlagen tu ich quasi garnicht.Meist hängt der Fisch so direkt und ich hebe nur die Rute in Drillstellung.Schlägt man frühzeitg an und der Fisch hängt nicht richtig hat man ihm die Fliege oft aus seinem Sichtfeld gezogen und er fasst nicht nochmal nach.Daher lieber einfach weiterkurbeln bis er hängt.

Gruß Sea-trout
 
Zuletzt bearbeitet:

vermesser

Well-Known Member
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Danke. Da sind ja super Tipps dabei.

Was haltet Ihr von den von Tino verlinkten Montagen?? Mit Wirbel, Sbiro, Wirbel, Vorfach, Fliege??

Gibt es eine Möglichkeit, die Fliege zu wechseln OHNE jedesmal das Vorfach einzukürzen?

Köder...was sind so Klassiker, also die Snaps der Fliegen/ Sbiro-Angler ;) ?
 

Sea-Trout

Member
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Schau mal hier Matze

http://www.mare-balticum.eu/spirolino-montage-meerforelle.html

http://www.meerforelle-mv.de/meeressysteme.html

Beim auswerfen kurz vor dem auftreffen des Köders Wurf vorsichtig abbremsen, sodass sich die Montage strecken kann!
Also mir gefallen die Montagen nicht wirklich.Viel zu aufwändig und ich habe den Sbiro lieber komplett freilaufend auf der Schnur ist im Drill für ein direkteres Feeling schon etwas besser.Wenn man zwischen Blinker und Sbiro wechseln will ok dann sind solche ähnlichen Montagen ganz praktisch aber auch sons dauert das ja keine 5min wenn man mal wechseln möchte.Bei mir kommt der Sbiro direkt auf die geflochtene Hauptschnur->2 Gummiperlen->Knotenlosverbinder->Sovik Wirbel->Vorfach.Habe sehr selten Tüddel trotz einfachster Montage.Mehrfachwirbel und den ganzen Krahm halte ich für unnötig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sea-Trout

Member
AW: Mit Sbiro auf Mefo

Danke. Da sind ja super Tipps dabei.

Was haltet Ihr von den von Tino verlinkten Montagen?? Mit Wirbel, Sbiro, Wirbel, Vorfach, Fliege??

Gibt es eine Möglichkeit, die Fliege zu wechseln OHNE jedesmal das Vorfach einzukürzen?

Köder...was sind so Klassiker, also die Snaps der Fliegen/ Sbiro-Angler ;) ?
Also ich binde mir meine Vorfächer vorher fertig.Also jede Fliege hängt direkt am Vorfach so muss ich nur das Vorfach wechseln und keinen neuen Knoten machen.Fliegen fische ich quasi nur 3.Polar Magnus,Garnelenimitation und Optic Bugger in braun ist aber eher Vertrauenssache meist ist das nicht wirklich wichtig.Achja Knoten für die Fliege da nehme ich diesen hier.Hält gut und ist schnell und izi gebunden.
http://www.wideopen.dk/info/Rapala_Knot_in_Sea_Trout_Secrets_1_2_112l2.aspx#DE

Gruß Sea-Trout
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben