Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

uwe gerhard

Forellenflüsterer
Wir hatten heute die Gelegenheit von dem Milchstreik der Bauern auch unseren Teil abzubekommen.
Ein Milchbauer aus Herrhausen hat heute morgen, nach dem Melken,seinen Milchüberschuss in die Nette(Quellbach) gekippt.
Auch wir und 9 andere Forellenteichbesitzer, die auch vom aus der Nette kommenden Mühlbach ihr Wasser bekommen, bekamen eine kostenlose Spende .
Es herrschte verständlicherweise helle Aufregung, daß das Milch war, konnten wir erst nach einer Std hundertprozentig feststellen.
Normalerweise ist unser Wasser glasklar.#q
Mit der Polizei zusammen haben wir
Wasserproben genommen etc.
Anzeigen laufen 11 Stk.
Das ganze Tal roch wie eine Molkerei.
Da es noch nicht einmal eine Handvoll Milchbauern am Bach gibt, wird das morgen für die untere Wasserbehörde und die Polizei nicht allzu schwierig werden, herrauszubekommen, wer das wohl war.#c:):)
Das wird ein Nachspiel haben.#6,versprochen.
Hier ein paar Beweisfotos, damit ihr euch ein Bild machen könnt.
Den Fischen schadet dies zum Glück überhaupt nicht.
Trotzdem ist das eine Riesenschweinerei in meinen Augen.#d#d#d#q
Das war eine Riesenmenge Milch,die hier entsorgt wurden. Denn alle Teiche wurden im wahrsten Sinne "milchig".
Sowas hab ich noch nicht gesehen.
Hat irgendjemand auch so etwas erlebt?
Wäre nicht verwunderlich.










Gruß
Uwe#h
 
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

Dieser Hammel|krach: der soll die Milch lieber erst mal irgentwo lagern und später den Kühen zu saufen geben oder ins Feld kippen!Anzeigen sollt man ihn!
 

Schuschek

Active Member
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

Ich weis ja nicht, ob es den Fischen auf Dauer nicht wirklich schadet. Hoffentlich schreibt mal jemand der sich damit auskennt. Es kann vielleicht zur extremen Algenbildung kommen. Aber wie gesagt kenne ich mich damit nicht aus. So eine Sauerei
 
W

wilhelm

Guest
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

Na,ob es den Fischen wirklich nicht schadet bleibt abzuwarten.
Bauern verstehen sich immer als Naturbewahrer aber die Praxis ,siehe oben, sieht oft anders aus. Dazu kommt das der Demmel von einem Bauer Nahrungsmittel wegwirft#q#q#q


>Ich finde das zum:v:v:v:v
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

uwe gerhard

Forellenflüsterer
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

Die Dänen z.B. kippen in jeden 400kg Transportbehälter einen halben bis einen Liter Milch vor dem Transport.
Dadurch schäumt das Wasser nicht auf und man kann ohne Entnahme jederzeit feststellen, wie es den Fischen geht.
Unsere Teiche, selbst der große Mühlenteich, werden durch die große Durchlaufmenge mehrmals am Tag komplett durchspült und das Wasser erneuert.
Das haben wir nach Regenfällen oft beobachten können, wie schnell die Teiche wieder klar sind,wenn der Mühlbach wieder klares Wasser führt.
Also Schäden an den Fischen sind nicht zu befürchten.
#h
 

Fischpaule

Karpfendompteur
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

|bigeyes|bigeyes|bigeyes, na das ist ja ein Ding, sei mal froh, das euch das nicht im Hochsommer passiert ist, sonst hätte die Sache sehr unangenehme Folgen für eure Fische haben können...
...Und unbrauchbares Wasser ist der Supergau für jeden Fischzüchter - ich glaube, da wäre mir der Drat aus der Mütze gesprungen - gut, das ihr gleich die Polizei gerufen habt, das Umweltamt würde ich aber auch noch mit einschalten, damit so ein Verhalten auch entsprechend abschreckend geandet wird...

#h
 

uwe gerhard

Forellenflüsterer
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

allerding bleibt abzuwarten, ob die kleinen Setzlinge das auch überstehen.
Alledings haben sie in der Milch gefressen, habe ich gleich ausprobiert, denn wenn z.B. die Kiemen verätzen, fressen die nicht. Auch flüchten die bei Regen vor dem braunen Wasser,
in dieser Milchbrühe waren sie quitschlebendig, da wussten wir auch das es Milch sein m u ß.
Uwe#h
 

uwe gerhard

Forellenflüsterer
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

|bigeyes|bigeyes|bigeyes, na das ist ja ein Ding, sei mal froh, das euch das nicht im Hochsommer passiert ist, sonst hätte die Sache sehr unangenehme Folgen für eure Fische haben können...
...Und unbrauchbares Wasser ist der Supergau für jeden Fischzüchter - ich glaube, da wäre mir der Drat aus der Mütze gesprungen - gut, das ihr gleich die Polizei gerufen habt, das Umweltamt würde ich aber auch noch mit einschalten, damit so ein Verhalten auch entsprechend abschreckend geandet wird...

#h
Jau, Draht aus der Mütze ist uns nicht gesprungen, wir haben lieber Wasserproben genommen, die Zuläufe abgestellt und die Polizei unterrichtet.:)
Die untere Wasserbehörde vom Landkreis kommt morgen und dann werden wir sehen.
Aber ein Schreck in der Morgenstunde war das schon.
#h
 

Fischpaule

Karpfendompteur
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

Aber ein Schreck in der Morgenstunde war das schon.
#h

Das glaub ich gern, da weiß man mal wieder, wie sich eine gehörige Dosis Adrenalin im Blut anfühlt, da kann man selbst in dunkler Nacht noch 100 Meter weit schauen....

#h
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

Moin Uwe!

So eine Sauerei! Aber vielleicht sind Deine Forellen jetzt noch stärker :q

Die Milch machts ;)
 

Buster

knight of the trout-circle
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

Wenn die Fische es unbeschadet überstehen dann ergibt sich da ja ne ganz neue Perspektive - gerade wo zur Zeit immer wieder neue Begriffe für Lebensmittel erdacht werden.
Da gibts ab jetzt also auch den Herrhausener Milchsaibling und die Angelparadies Milchforelle... #6

Ich hoffe RainbowWarrior und Wudo berichten ob Milchstör noch zarter und leckerer ist als normaler Stör ist #h
 

uwe gerhard

Forellenflüsterer
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

Wenn die Fische es unbeschadet überstehen dann ergibt sich da ja ne ganz neue Perspektive - gerade wo zur Zeit immer wieder neue Begriffe für Lebensmittel erdacht werden.
Da gibts ab jetzt also auch den Herrhausener Milchsaibling und die Angelparadies Milchforelle... #6

Ich hoffe RainbowWarrior und Wudo berichten ob Milchstör noch zarter und leckerer ist als normaler Stör ist #h
In den Angelteich floß die Milch während des Forellencups nicht,
wir haben das Sieb vom Vorfluter zum Angelteich oben dicht gemacht. Und da die Milch in den oberen Wasserschichten schwimmt ,hat das wunderbar geklappt.
Nach Ende der Veranstaltung haben wir die Schleusen geöffnet und geflutet.
Jetzt ist die weisse Wolke schon fast völlig verschwunden.:vik:
Aber die Störe im Vorfluter sind gut in Milch gebadet.

Wir werden ja beim AB Treff am 21. Juni merken, ob sich das auf den Geschmack und den Teint auswirkt.:)Gruß
Uwe#h
 

FoolishFarmer

... mag Fisch!
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

Und da sach nochmal einer die Teiche wären glasklar... :):):)


Der Wahnsinn! #d Es gibt echt schon Vollpf... - nee, ich sag´s nicht! ;)
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

Und es spart Forellenpellets! Ab jetzt wollen die Jungs Milchreis :q
 
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

uff... wen es nicht Milch wäre hätt ich schon auf kali oder Natronlauge getippt, aber das hättet ihr sofort gerochen und gesehen...

Trotzdem: der Bauer ist nen Vollpfosten, woanders hungern Leute und er kippt Nahrungsmittel weg...
 

FoolishFarmer

... mag Fisch!
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

Trotzdem: der Bauer ist nen Vollpfosten, woanders hungern Leute und er kippt Nahrungsmittel weg...
Vorsicht mit solchen Kraftausdrücken - es soll hier Leute geben, die dafür schon ne Verwarnung bekommen haben... |rolleyes ;)


Und sooo arg kann man das auch nicht sehen. Ich kann sehr gut nachvollziehen was bei den Milchbauern los ist und es gibt tatsächlich gute Gründe dafür Milch wegzukippen - allerdings natürlich nicht in den nächsten Bach! #q
 

Buster

knight of the trout-circle
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

Es scheint das es nicht nur im Harz solche Vollpfosten gibt. Anderorts ist das allerdings scheinbar nicht ohne Schäden abgegangen sondern sorgte für ein Fischsterben.
Hier der Link zur Meldung: klick mich #c
Dort waren es laut Meldung wohl Kleinfische die das Milchbad nicht überlebt haben - hoffen wir mal das die Forellen im Harz nicht nochmal in den "Genuß" des Kuhsaftes kommen... |abgelehn
 

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: Milchbauer entsorgt seine Milch in Quellbach, 18 Forellenteiche betroffen.

uff... wen es nicht Milch wäre hätt ich schon auf kali oder Natronlauge getippt, aber das hättet ihr sofort gerochen und gesehen...

Trotzdem: der Bauer ist nen Vollpfosten, woanders hungern Leute und er kippt Nahrungsmittel weg...

Vorsicht mit solchen Kraftausdrücken - es soll hier Leute geben, die dafür schon ne Verwarnung bekommen haben... |rolleyes ;)


Und sooo arg kann man das auch nicht sehen. Ich kann sehr gut nachvollziehen was bei den Milchbauern los ist und es gibt tatsächlich gute Gründe dafür Milch wegzukippen - allerdings natürlich nicht in den nächsten Bach! #q


Über die anonyme Beleidigung an einen unbekannten Bauern sehen wir großzügig hinweg. Wenn das mein Bach oder mein Teich wäre, hätte ich noch ganz andere Worte parat...:q
Und 'ne Diskussion über den Sinn und Zweck der Milchbauernproteste brauchen wir im AB auch nicht unbedingt...#d#d#d|rolleyes#h;)#h
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben