Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Messt ihr die Wassertemperatur beim Angeln?

  • Immer

    Stimmen: 12 9,9%
  • Oft

    Stimmen: 14 11,6%
  • Selten

    Stimmen: 23 19,0%
  • Nie

    Stimmen: 56 46,3%
  • Hab mir noch nicht mal Gedanken drüber gemacht

    Stimmen: 16 13,2%

  • Umfrageteilnehmer
    121

Thomas9904

Well-Known Member
wassertemperatur_AB.jpg


Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Wenn man sich mit Fischen und deren Fang beschäftigt, ist sehr oft die Rede von Wassertemperaturen. Schliesslich sind Fische ja auch wechselwarm, ihre Aktivität orientiert sich an den Umgebungs-, also für Fische: Wassertemperaturen

Egal ob es ums laichen oder auch ums Fressverhalten geht:
Ganz oft wird das ja an den Wassertemperaturen festgemacht.
Die einen Fische sind aktiver bei höheren, die anderen bei niedereren Temperaturen.

Auch Faktoren wie Sauerstoffsättigung im Wasser hängen ja mit von der Temperatur ab. Je kälter das Wasser, desto mehr Sauerstoff kann gebunden werden.

Und es gibt ja Arten, denen man nachsagt, sie beissen besser im Warmen (Waller, Karpfen etc.), andere wie Huchen oder Quappen/Rutten sind "klassische" Kaltwasser/Winterfische.

Eigentlich logisch, dass man sich das als Angler dann zunutze macht.
Wenn bestimmte Fischarten erst bei bestimmten Temperaturen gut beissen, könnte man ja dies nutzen, um an Tagen mit anderen Temperaturen dann auch andere Arten zu beangeln.

Dennoch sehe ich nur ganz selten mal einen Angler der die Wassertemperatur tatsächlich auch misst - und ich selber habs auch maximal mal mit Finger ins Wasser halten "gemessen" .....

Und wie handhabt ihr das?

Ist das ein Faktor für euch mit der Wassertemperatur??

Messt ihr die Wassertemperatur beim Angeln?
Immer
Oft
Selten
Nie
Noch nicht mal Gedanken drüber gemacht bisher


Thomas Finkbeiner
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Nein. Ich pflege meine Bäder zu Hause zu nehmen. :m

Spass bei Seite, aber ich wüsste nicht wozu. Wenn ich am Wasser bin, dann kann ich es eh nicht ändern und wenn ich wieder ans Wasser gehe, hilft mir der Wert von weissgottwann auch nicht weiter.

Außerdem bin ich Angler und kein Buchhalter. ;)
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Naja, deswegen vielleicht:
Eigentlich logisch, dass man sich das als Angler dann zunutze macht.
Wenn bestimmte Fischarten erst bei bestimmten Temperaturen gut beissen, könnte man ja dies nutzen, um an Tagen mit anderen Temperaturen dann auch andere Arten zu beangeln.

Aber davon ab, wie gesagt:
Ich bin auch nur "Finger-ins-Wasser-halter" (bestenfalls) - von messen kann keine Rede sein.

Davon ab kenn ich aber einen erfolgreichen Wallerangler, der das macht und strikt erst ab 9 Grad Wassertemperatur anfängt zu angeln auf Waller im Frühjahr.
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Ich lasse messen. Es gibt im Internet zum Glück ja genug Daten.

Ansonsten bringt es über die Jahre auch die Erfahrung mit sich, dies sehr genau einzuschätzen.

Wo soll ich nun mein Häkchen setzen.
Messen selber, wenn nicht gerade eh ein Echolot im Einsatz ist, nein ....aber öfters mal nachschauen eben schon.|kopfkrat
 

Franz_16

Mitglied
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Ich habe für "selten" gestimmt. Warum?
Mein Echolot misst das für mich ;) Das benutze ich aber nur selten!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Thomas, weniger recherchieren und ran ans Wasser ;)
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Davon ab kenn ich aber einen erfolgreichen Wallerangler, der das macht und strikt erst ab 9 Grad Wassertemperatur anfängt zu angeln auf Waller im Frühjahr.

Da ließe ich es mir auch grad noch eingehen.

Für mich ist, am Rhein und anderen Flüssen, der Pegel viel wichtiger. Nicht ob ich gehe, sondern wohin ich dann gehe - unabhängig, wie warm es ist, oder eben nicht.
 

Mollebulle

Member
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

ich hab ne Temperaturanzeige am Fishfinder, da hab ich dann die Angabe in 50 cm Wassertiefe.....
angeln tue ich aber in 8 - 25 m Wassertiefe, also Temperaturanzeige nur im Sommer nützlich wenn der See dann mal über 20° hat damit ich mal ins Wasser hüpfen kann :)
 

hecht99

3x99cm, noch keinen Meter
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Ich hab an meinen Gewässern noch nie die Temperatur gemessen, da Hecht und Zander ganzjährig beißen und ich nicht im zeitigen Frühjahr oder Spätherbst noch auf Waller angel. Karpfen und Schleien beißen auch wenn der Weiher noch halb mit Eis bedeckt ist. Allerdings muss man halt dann die Aufenthaltsorte der Fische kennen.
Beim Angeln selbst hat man ja genügend Anhaltspunkte wo das Wasser wärmer oder kälter ist wenn man nur den Menschenverstand einschaltet.
Bsp:
- Im Sonnenlicht ist angetrübtes Wasser wärmer als klares
- Bacheinlauf bringt im Sommer kaltes Wasser
- Windrichtung beachten; bei einem Temperatursturz ist die windzugewandte Seite die kältere; bei Sonnenlicht und sich erwärmenden Oberflächenwasser die windabgewandte die kältere
usw.
Oft mach ich mir die Temperaturunterschiede zu Nutze aber welche Temperatur grad herrscht messe ich nie.
Mit sich ändernder Temperatur kann das Wasser ja auch unterschiedlich den Sauerstoff binden weshalb sich die Unterschiede oft erheblich auf die Fangergebnisse auswirken
 

Meeresfrüchtchen

Wurmhäkelerin
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Ich schau mir die Temperaturdaten bei den Pegelständen im Netz an. Manchmal hole ich ein und der Wurm ist warm - dann ist da unten wohl auch warm. Daraus leite ich aber mehr nicht ab, weil es mir wurscht ist. Ich bin am Wasser, wenn mein Terminkalender es gestattet. Der nimmt da auf nix Rücksicht.
 

hecht99

3x99cm, noch keinen Meter
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

In großen Gewässern geht meine Milchmännchenrechnung natürlich nicht auf, da gibt es zu viele Einflüsse
 

Afrob

Member
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Interessante Umfrage. Gut, dass ich als Nicht-Messer hier nicht alleine bin :) Eine ähnliche Umfrage bezüglich Luftruck-Messungen wäre auch mal spannend...
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Mit sich ändernder Temperatur kann das Wasser ja auch unterschiedlich den Sauerstoff binden weshalb sich die Unterschiede oft erheblich auf die Fangergebnisse auswirken
Genau, hab ich ja auch angemerkt bei der Frage.

Wo es bastido gerade schrieb:
Mefoangler, die messen, das kenn ich auch einen
 
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Ich messe fast bei jedem Angeln die Wassertemperatur um zu wissen ob und wenn ja in welcher Tiefe es eine Sprungschicht gibt und um generell den Verlauf der Temperatur in den Unterschiedlichen Tiefen und Seebereichen zu wissen.
Ob der Aufwand was bringt kann ich noch nicht sagen, jedenfalls habe ich dadurch noch nicht wirklich viel mehr gefangen...
Finde es einfach nur interessant zu wissen, welche Temperatur in welcher Tiefe herrscht.
Hatte Anfang November den Fall, dass nach einigen Tagen Wind die Temperatur von der Wasseroberfläche bis in 10m Tiefe konstant war, womit ich nicht wirlich gerechnet habe.
 

Franz_16

Mitglied
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Hatte Anfang November den Fall, dass nach einigen Tagen Wind die Temperatur von der Wasseroberfläche bis in 10m Tiefe konstant war, womit ich nicht wirlich gerechnet habe.

Jetzt wäre dann die spannende Frage: In welcher Tiefe hast du dann geangelt? ;)
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Messt ihr beim Angeln die Wassertemperatur?

Hatte Anfang November den Fall, dass nach einigen Tagen Wind die Temperatur von der Wasseroberfläche bis in 10m Tiefe konstant war, womit ich nicht wirlich gerechnet habe.

Ein ganz normaler, zyklischer Vorgang an großen Gewässern, wenn Herststürme dafür sorgen das der Wasserkörper durchmischt wird und so die sommerliche Schichtung aufgelöst wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Metalimnion

Jürgen
 
Oben