Mehrzweck-Steckrute ???

Da muß ich doch mal ganz blöd fragen.....
Gibt es soetwas oder ist das ´ne Marktlücke ?
Die Idee: das Griffstück bleibt immer gleich (ca. 1m bis 1.20m)
Die "Restrute" ist immer verschieden - mal zum Spinfischen abgestimmt, mal kurz für´s Boot, mal lang für die Brandung usw. usw.....
Je nachdem was man braucht/vor hat, wird aufgesteckt !?
Wird soetwas schon angeboten ? - hab da nicht so den Überblick !
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Mehrzweck-Steckrute ???

Eine weitgehende Lösung ist z.B. die von Greys (Greys Prodigy Barbel, Greys X-Flite Barbel 12 feet) mit mehreren Spitzen, allerdings variiert die Länge nicht so.

Aber so unwichtig ist das Handstück einer Rute auch nicht, als daß man das beliebig kombinieren könnte. Für die richtige Wurfkraft von unten heraus müssen alle Teile zueinander passen, sonst wirft das nicht. Schon über die Aktionen wie fast oder slow, FastTaper, Progressive, parabol, reine Spitzen oder halb-schlagend-abknickend diskutieren sich hier gerade bei Spinn- und Wurfruten ganze Heerschaaren die Köpfe heiß, da kann eine Kombi nur ganz begrenzt "mitstinken". Für 2-3 nebeneinanderliegende Aktionen ist das ja machbar, s.o., wobei das schon mal preislich nicht günstiger kommt.

Bei Teleruten gibts aus dem französischen Markt die stufenlos verstellbaren Telekopruten, die das auch in einem bestimmten Bereich variieren.

Bei Matchruten und einigen anderen gibts noch so 30cm oder 50cm gleichförmige Zwischenstücke, die eine Längenvariation mit geringer Aktionsänderung erlauben.

Also die schwerste Angelart würde das Gewicht des Handteils vorgeben. Dieses wäre alleine von daher für feinere Angelarten untauglich.

Ich hab mir ja auch schon manches Mal gedacht und einiges probiert, ob man den Gerätepark nicht minimieren könnte. |kopfkrat
Mit einer der hochklassigen Universal-Specimen Ruten ~12feet geht das auch ohne jede Spitzenänderung ganz gut, Spinnen auf alles vom Ufer, Grund- und Posenangeln bis zum Karpfen, das ist schon eine große Spanne und wahrscheinlich das Maximum was aus einer Rute an Einsatzbandbreite herauszuholen ist..

Eine Umbauspitzenrute hätte immer auch das Umbauproblem, wenn ich von einem schweren Köder für die schwere Spitze auf einen leichten Köder für die leichte Spitze umbauen müßte/sollte, das würde ich beim Angeln nämlich nicht tun #d , und deshalb habe ich immer 2-3 (L,M,H-Spin) komplette Spinnrutensets bei unklaren Verhältnissen dabei :g

Achso, wie ich gerade gelernt habe bräuchte ich für "Wels-verseuchte" Gewässer und Fangambitionen auf die grossen noch die 4.Kombo dabei, XH-Spin. :q
 
Zuletzt bearbeitet:

vertikal

Active Member
AW: Mehrzweck-Steckrute ???

kanalbulle schrieb:
Da muß ich doch mal ganz blöd fragen.....
Gibt es soetwas oder ist das ´ne Marktlücke ?
Die Idee: das Griffstück bleibt immer gleich (ca. 1m bis 1.20m)
Die "Restrute" ist immer verschieden - mal zum Spinfischen abgestimmt, mal kurz für´s Boot, mal lang für die Brandung usw. usw.....
Je nachdem was man braucht/vor hat, wird aufgesteckt !?
Wird soetwas schon angeboten ? - hab da nicht so den Überblick !

Hi Kanalbulle,

also ich weiß, dass Henk Simonsz eine Rute im Programm hat (hatte), bei der ein Unterteil mit diversen Aufsatzteilen kombinierbar ist und somit in verschiedenen Längen mit verschiedenen Wurfgewichten gefischt werden kann.
Ich hab da allerdings so meine Bedenken, inwieweit das sinnvoll ist. Könnte mir vorstellen, dass du dabei immer recht große Kompromisse eingehen mußt, und die Anschaffung verschiedener, auf den jeweiligen Einsatzzweck genau abgestimmter Ruten, sinnvoller ist.

Meint VERTIKAL
 
AW: Mehrzweck-Steckrute ???

vertikal schrieb:
Hi Kanalbulle,

also ich weiß, dass Henk Simonsz eine Rute im Programm hat (hatte), bei der ein Unterteil mit diversen Aufsatzteilen kombinierbar ist und somit in verschiedenen Längen mit verschiedenen Wurfgewichten gefischt werden kann.
Ich hab da allerdings so meine Bedenken, inwieweit das sinnvoll ist. Könnte mir vorstellen, dass du dabei immer recht große Kompromisse eingehen mußt, und die Anschaffung verschiedener, auf den jeweiligen Einsatzzweck genau abgestimmter Ruten, sinnvoller ist.

Meint VERTIKAL
Danke für alle Antworten - mich hat eigentlich auch nur interessiert ob es soetwas auf dem Markt gibt.
Ich hatte ehrlich gesagt noch nie davon gehört.
Das die verschiedenen Kombinationen nicht einfach unter einen Hut zu bringen sind habe ich mir schon gedacht.
Danke nochmals - man lernt eben nie aus #h
 
Oben