Mefofrühjahr 2008

Ullov Löns

Active Member
Nachdem ja jetzt schon die Frage kam, ob die Saison zu Ende ist, interessiert mich mal wie euer Frühjahr bisher war. Ich hatte letzte Woche ein interessantes Gespräch mit einem holsteiner Profiguide und das war schon recht aufschlußreich.

Bei mir war das Frühjahr durchwachsen. Ich habe ganz wenige Fische bis 45 und recht viele in einer Art Einheitsrange zwischen 50 und 55cm gefangen. Der richtige Kracher oder wenigstens ein Fisch ü60-ü65 fehlt in diesem Frühjahr in meinem Fangbuch.
Das Jahr fing vielversprechend an und lies dann ziemlich nach. In einer Woche DK mußte ich mir wenige Fische hart erarbeiten.

Ich hatte Fehlbisse wie nie zuvor, allerdings habe ich auch eine winzige Tackleveränderung vorgenommen und seit dem ich die rückgängig gemacht habe funzt es wieder.

Bemerkenswert war ein Fisch Ende Januar/Anfang Februar der voll mit Seeringelwürmern war.

Wie war eure Saison bis jetzt?

Uli
 

seatrout61

Küstenheini
AW: Mefofrühjahr 2008

Bis jetzt bescheiden, viele untermaßige kleine 30er, wenige maßige durchweg schlanke bis max. 48cm. Ü50 und dicke Fische Fehlanzeige. Gilt nicht nur für mich, sondern auch für meinen angelnden Bekanntenkreis.
 

Ullov Löns

Active Member
AW: Mefofrühjahr 2008

Genau, schlank waren sie alle. Auch die kleinen. Interessant ist das auch Stefan N. aus F. nichts anderes erzählt, sondern sich genau darüber ausgelassen hat.
 

MefoProf

Strandläufer
AW: Mefofrühjahr 2008

Moin,

auch ich muss leider die schlechteste Saison verzeichnen, seit ich hier auf Fünen bin. Dabei waren einige Dinge recht ungewöhnlich.

1. Es gab insgesamt sehr wenige Fische an der Küste. So viele Schneidertage, an denen ich nicht eine Flosse gesehen habe, gab es noch nie.
2. Nicht einmal die Grönländer waren, wie sonst üblich, in Wurfweite.
3. Ich habe noch nie Absteiger in dermassen schlechtem Zustand gefangen, wie diese Saison. Und das auch noch im April....
4. Ende März hab ich einen voll gefärbten Fisch von ca 55 in sehr guter Verfassung gelandet |kopfkrat.
5. Schlechte Fänge werden eigentlich von fast überall berichtet. Ab und an kann man anscheinend aber mal auf einen Schwarm treffen und dann werden i.d.R auch mehrere Fische gefangen.
6. Ein äusserst vorsichtige Beissverhalten, ähnlich wie im Herbst, konnte auch ich im April beobachten

Nachdem dieser Winter ähnlich milde war, wie der vorherige, hatte ich eigentlich mit guten Fängen gerechnet. Nach der Theorie, den Lehrbüchern zufolge und nach der guten Saison im letzten Jahr, hätte es also anders laufen müssen. Eine Erklärung für das alles habe ich keine. Dabei hatten wir eines der besten Resultate seit Jahren beim E-Fischen. Die Mefos müssten also eigentlich da sein #c

Gruss aus DK
 

Ullov Löns

Active Member
AW: Mefofrühjahr 2008

1. Es gab insgesamt sehr wenige Fische an der Küste. So viele Schneidertage, an denen ich nicht eine Flosse gesehen habe, gab es noch nie.

Das kann ich für mich nur teilweise bestätigen. Fakt ist, dass es meist bei einem oder maximal 2 Kontakten pro Angeltag geblieben ist.

2. Nicht einmal die Grönländer waren, wie sonst üblich, in Wurfweite.

War bei mir ähnlich.

3. Ich habe noch nie Absteiger in dermassen schlechtem Zustand gefangen, wie diese Saison. Und das auch noch im April....

Absolute Übereinstimmung. Das ging nicht nur mir so, sondern ich konnte auch sehr viele richtig schlanke Fische bei anderen sehen.

6. Ein äusserst vorsichtige Beissverhalten, ähnlich wie im Herbst, konnte auch ich im April beobachten

Jep, wie gesagt, ich hatte noch nie auch nur annähernd so viele Aussteiger. Erst in den letzten 2 Wochen hat sich das deutlich verbessert. Wir konnten bei den letzten 3 Ausflügen, 7 Fische verhaften, allerdings war das äußerst mühselig und es war keiner in einem guten Zustand dabei.

Uli
 

makreele

Member
AW: Mefofrühjahr 2008

Hallo, dies ist erst mein zweites Frühjahr auf Meerforelle. Mir fehlt also der Vergleich. Aber folgendes kann ich bestätigen: Wenn Fisch dann oft schlank oder gefärbt. Aber extrem viele maulende Angler;). Besonders meine Osterwoche auf Als mit vier Fischen um 40 war irgendwie enttäuschend. Viele gaben dem kalten Nord bzw. Nord/Ost die Schuld. Auch ein Wochenende auf Fehmarn war eher lau. Eine Braune released. Aber ist es denn wirklich schon vorbei? Ich werde heute abend noch mal los!!! Gruß, die schreibfaule makreele
 

mefohunter84

Meerforellenflüsterer
AW: Mefofrühjahr 2008

Die Anzahl der gefangenen Fische war auch bei mir in diesem Jahr geringer, als alle anderen Jahre zuvor. :(
Allerdings kann ich, bezüglich des Beisverhaltens und der Fischqualität nur gutes sagen. #6
Freilich war die Größe der Fische auch bei mir in diesem Jahr durchweg kleiner, aber untermaßige Fische ( in MV 45 cm Mindestmaß ) hatte ich nur zwei. Und gefärbte Fische |kopfkrat weis ich garnicht wie die aussehen. #6 Auch hatte ich Tage bei, an denen ich 2 oder sogar 4 Fische fing. #6
Ich kenne auch den einen oder anderen Angler, der durchaus kapitale Meerforellen (ü 70 und ü 80) gefangen hat. Zum Teil schlank, aber auch welche die richtig prall waren! #6
Also Leutz, nicht den Kopf hängen lassen. #d
Potenzial ist vorhanden und mit ein wenig Köpfchen und Glück klappt`s auch mit den Fischen. #6

Und immer dran denken:

Nur der Köder im Wasser fängt den Fisch !!!

In diesem Sinne

Petri Heil #h
 

Rosi

ostseetauglich
AW: Mefofrühjahr 2008

Das Frühjahr 2008 war nicht nur mefoärmer, auch Dorsche waren sehr rar. Dafür gab es viele grad maßige Flundern. Die Meerforellen waren sehr zeitig hier, schon Anfang Februar. Sie waren durchweg zwischen 48 und 55cm lang und teilweise richtig schön fett. Schlanke oder kranke Fische sind mir nicht aufgefallen. Große Meerforellen sind vor Börgerende nicht gefangen worden. Untermaßige hatte ich auch nicht, ich habe aber gesehen wie ein paar releast wurden. Wir sind zu 4. sehr regelmäßig vor Ort (immer wenn es ging) und zählten schon in den letzten beiden Jahren unsere Meerforellen. Das Jahr 2006 war mit Abstand das beste Mefojahr. In diesem Jahr hatten wir etwa so viele Mefos wie in 2006. Vielleicht ist 2007 ein Ausreißer in der Statistik und 2008 wieder ein normales Fangjahr? Den ersten Hornfisch hatte ich Anfang April 2007. Jetzt ist der April fast vorbei und noch kein Hornfisch da.

Meiner Meinung nach war das Wetter zu unbeständig.
 
Zuletzt bearbeitet:

magnus12

Member
AW: Mefofrühjahr 2008

Moin allerseits,

das war kein Fruejahr, das war ein schlechter Herbst!

Von Januar bis Anfang März regelmässig Fisch, danach nur noch Fehlbisse, Untermassige, Hungerhaken und meistens garnichts.

Ich schreibe diese Zeilen aus Helsinki, wo ich der Saison noch eine Chance in Form einer Verlängerungswoche gebe. Bislang ganz nett, gestern eine Fuffziger und eine Sechziger(endlich!).

Hier ist uebrigens jeder massige Fisch (min.50cm) ein Heringsfresser(max.12cm), geil! Borstenwuermer gibts auch nicht#6, und am Strand ist man als Spinnfischer alleine.

Ausfuerlicher Bericht folgt, mit Fotos und Umlauten#h
 

mullet64

Mefo-Schneidermeister
AW: Mefofrühjahr 2008

Also diese Saison ist bisher eine der frustrierendsten. 20 mal los, 20mal kein Fisch zum Mitnehmen.
Nur 2 untermaßige, 1 Nachläufer und 2 kurze Anfasser.
Und das lange Wochenende auf Fünen, das alles rausreissen sollte, war auch enttäuschend. Zu viert haben wir in 3 Tagen nichts gefangen. Den anderen Anglern, die wir getroffen haben (ca. 40) ging es genauso.
Gestern wurde bei uns der erste Horni gefangen; trotzdem werde ich es weiter probieren.
Gruß
Mullet.
 

MefoProf

Strandläufer
AW: Mefofrühjahr 2008

Das Frühjahr 2008 war nicht nur mefoärmer, auch Dorsche waren sehr rar. Das Jahr 2006 war mit Abstand das beste Mefojahr. In diesem Jahr hatten wir etwa so viele Mefos wie in 2006.


Irgendwie blick ich da nicht durch |kopfkrat. Mefoärmer und doch in etwa so viele wie im Rekordjahr 2006 ;+
 

seatrout61

Küstenheini
AW: Mefofrühjahr 2008

Ich konnte meine Negativstatistik heute nochmals Toppen,
auf die Springerfliege stieg eine unter 20cm lange schlanke
Mefo ein. Ich dachte zuerst, ich hätte wieder -wie beim letzten
Biß auf die Springerfliege- einen Hering gefangen, aber selbst
dafür war die zu klein...

PS: Die Erfolgsfliege möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten
> dänischer Tannenbaum
 
Zuletzt bearbeitet:

MefoProf

Strandläufer
AW: Mefofrühjahr 2008

Ich konnte meine Negativstatistik heute nochmals Toppen,
auf die Springerfliege stieg eine unter 20cm lange schlanke
Mefo ein. Ich dachte zuerst, ich hätte wieder -wie beim letzten
Biß auf die Springerfliege- einen Hering gefangen, aber selbst
dafür war die zu klein...

PS: Die Erfolgsfliege möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten
> dänischer Tannenbaum

Moin,

das kann ich noch toppen. Hab heute eine von unter 15 auf den Sömmet gefangen |bigeyes. So wie es aussieht sind die Lütten jetzt ins Meer gezogen. Mal sehen, ob ich dieses Jahr auch wieder einen Kannibalen erwischen kann :)
 

Fynn_sh

Fusselfischer
AW: Mefofrühjahr 2008

Mmmh ich bin iegentlich zufrieden mit diesem Frühjahr.

Ca. 20 - 25 Fische auf Fliege (mehrere male 2 Fische /Tag, 1 mal 3 Fische/Tag und einmal 5 Fische/Tag). Dafür gabs auf Blech nur 3 Fische, aber das kann ich gut verkraften.
Die Großen blieben allerdings auch aus, bis Ende 50 waren sie in guter Kondition, darüber Absteiger.
 

jflyfish

Member
AW: Mefofrühjahr 2008

Moin,
erschreckend was man auf der Site so zu sehen bekommt. So viele tote Absteiger hab ich noch nie gesehen -- und das war das beste MF Jahr??? Das geht hier alles unkritisiert über den Tisch#q, Jürgen

Hallo !
Ein Freund von mir ist vor ein paar Tagen aus Südschweden zurück und hat einen Bericht auf seiner HP.Er fischt schon viele Jahre dort und kennt sich sehr gut aus.Es war sein bester Urlaub auf MF.
http://www.gerry-c.de/html/reiseberichte.html

Gruß Erich
 

Fynn_sh

Fusselfischer
AW: Mefofrühjahr 2008

Moin,
erschreckend was man auf der Site so zu sehen bekommt. So viele tote Absteiger hab ich noch nie gesehen -- und das war das beste MF Jahr??? Das geht hier alles unkritisiert über den Tisch#q, Jürgen

Dat ging mir auch gerade durch den Kopf...
 

trout

-=Handteilstreichler=-
AW: Mefofrühjahr 2008

Bin gerade zurück aus Fünen.

Das war wohl mit eine der besten Wochen die ich je erlebt habe. Wir hatten noch nie so einen hohen Durschnitt gehabt, weil der Minitruttenbeifang rund um Fünen gang und gäbe ist. Wir waren zu fünft und haben alle mehr oder weniger gut gefangen.

Als vorzeigbare Fische seien zu erwähnen.
Ein Kumpel hatte eine 77er mit 3,1kg , eine 73er mit 6,1kg. Ein weiterer Kumpel eine 68er mit 2,5gkg und eine 67er mit 2,4kg sowie diverse Fische von 45-59. Ein weiterer Mitfahrer hatte eine 55er und 48er. Ich selber legte von insgesamt 16 selbst gefangenen Mefos Größen von 64(2,4kg), 61, 2x58,57, 48 und eine gute Steelhead von 55 und 1,7kg ans Ufer. Der Rest war Statistik und gerade oder unter 45cm.
Durchweg war nur die Flugrute bei Wasserhöchststand erfolgreich. Eine 55er kam auf die Spiromontage und sonstige Spinnköder wurden gänzlich ignoriert. Stellenweise recht weite Würfe über 30m waren erforderlich. Wer die nicht packte, fing nichts.
Hornis hatten wir auch einige dabei gehabt. Insgesamt ginge 5 Anglern ca 40 Trutten an die Rute. Stückzahlmäßig gab es aber schon weit bessere Jahre.

Ein Frühstart in die Saison rund um Warnemünde brachte nur eine U.

Ein großes Problem seit zwei Wochen ist, dass die Fische nicht am Ufer entlang ziehen, sondern sich am Grund verkriechen und sich durch die Strömungen das Futter in den Rachen spülen lassen (so unsere Beobachtungen). Das heißt man muss viele Stellen zur richtigen Zeit abklappern und ein gutes Näschen dafür haben welche Muster man fischt.

Rund um den Vollmond fraßen sie viel Borstenwürmer. Danach vermehrt Shrimps und zum Ende vergangener Woche sehr kleinere Tobis, Stichlinge und Wasserasseln.

Bleibt dran Leute und nehmt öfters mal die Fliegenrute zur Hand. Es lohnt sich wirklich!
#6
 

MefoProf

Strandläufer
AW: Mefofrühjahr 2008

Hallo Trout,

erst einmal Glückwunsch zu Eurer erfolgreichen Woche auf Fünen. #6

Danke für deine Tipps und Analyse. Leider komme ich als Anfänger mit der Fliegenrute keine 30 m weit raus. Aber ich hab ja ein Boot ;). Dann wollen wir die nächsten Tage doch mal schauen was so am Grund abgeht :q.

Gruss von Fünen
 
Oben