Meerforellenfänge Juli 2008 Offtopicfree

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

xfishbonex

Active Member
da mein kollege noch ein bischen auf reisen ist und die mefos jagen tut
mach ich schon mal die leiste auf :q weil ich denke es kommen paar fangfotos #6also leute ran an die küste :q es knallt in den ruten :g
lg andre
 

gallus

einfach zeitlos..
AW: Meerforellenfänge Juli 2008

Tach die Herren,

war gestern Abend mal fix vor der Nachtschicht im Wismarer Hafengebiet
unterwegs.Nach dem x-sten Wurf wurde mein weisser Snaps von einem Schatten verfolgt.
Kurzer Spinnstop mit Fehlbiss;nach 2Metern nochmal stop,ankurbeln und Fisch hing.
Es folgten heftigste Sprünge und kräftige Fluchten.
Die Landung war nun in Sicht,aber
wie überwindet man ne ca 4,5m hohe Spundwand mit nem 1,7m kescher?
Mit Rute und kescher in der Hand bin ich dann die rostige Stahlleiter runter und konnte mehr oder weniger sicher diese schöne Steelhead verhaften.
 

Anhänge

  • DSC00768.jpg
    DSC00768.jpg
    54,5 KB · Aufrufe: 115

Bellyboater

spinnender Fliegenfischer
AW: Meerforellenfänge Juli 2008

Wie Andre im ersten Post angekündigt hat, gibts nun meine Fangmeldung von Anfang Juli. Wegen Umzug ging es leider nicht eher.
Ich war mit meiner Freundin (Teufelchen_1986) für eine Woche auf Fehmarn. Am Samstag, den 06.07., konnte ich erst eine Untermaßige, dann eine wohlgenährte 48er überlisten. Kristin konnte eine Untermaßige fangen.
Am nächsten Tag gesellte sich eine richtig fette 57er zu der 48er.
Den Rest der Woche lief nichts mehr bei uns. Donnerstag früh konnte dann noch ein Bekannter von mir seine erste Mefo überhaupt überlisten, ebenfalls 48cm und kugelrund.
Kristin hatte dieses mal leider kein Glück. Sie konnte lediglich Mittwoch Abend innerhalb von einer halben Stunde 6 Hornhechte landen, welche allerdings alle wieder schwimmen durften.
Die Fotos, welche ich gemacht habe, sind leider nichts geworden.
 

saeboe

Member
AW: Meerforellenfänge Juli 2008

Tach auch zusammen!

Hier mal eine kleine Fangmeldung von 30/31.

War gegen 20.00 Uhr am Wasser. Kleines Riff mit viel Stömung ausgesucht. Der Ostwind brachte ordentlich Bewegung in die Sache. Bei 20 Grad Wassertemperatur machte ich mir keine großen Hoffnungen aber bei drei wochen Urlaub zu haus musste ich mal wieder raus.

Die ersten Konakte hatte ich bereits nach wenigen Minuten.
Die kleinen Hornies hateen Interesse an meine Fliege gezeigt.

Hin und wieder sah man richtige Bugwellen hinter der Zigarre.
Ob das alles Hornies waren?

Köderwechsel. Vielleicht noch zu hell für die Zigarre.
Also kleines Muster mit etwas schwarzem Polarfuchs angetüdelt,
3 Wurf und Kontakt.

Ca. 45 cm und Kugelrund.

Bei 20 Grad Wassertemperatur kein Vergleich zu den Frühjahrsfischen. Anfangs dachte ich ich hätte ein 2-3 Kilo Fisch an der Fliege.


23.00 Uhr. Es ist dunkel. Der Klang der Wellen wird immer wieder durch ein lautes "KLATSCH" durchbrochen.

Kontakt habe ich bis zum hell werden nicht mehr gehabt.
Ein Nachläufer hatte ich noch.

Gegen 3.30 Uhr könnte man schon wieder Umrisse erkennen, und das Werfen klappte auch wieder besser.

So viele Meerforellen wie in dieser Zeit habe ich nicht mal im April
zu sehen bekommen. Andauernd Schwall an der Oberfläche,
einige sind in voller Länge aus dem Wasser gesprungen und manche haben nur 5 Meter vor mir einen Ring an der Oberfläche gemacht.


Angestachelt von dem Video Geheimnisse der Meerforellen 2
knotete ich die Rosa Garnelenfliege ans Vorfach.

Gegen 4 Uhr sah ich eine dicke Bugwelle hinter meiner Fliege.
Kurz vor den Füßen hörte ich auf einzustrippen und ließ die Garnele absinken. Wohl einer der genialsten Bisse die auf die Fliege je bekam. Die Schnur wird straff und setzte den Anhieb.

Die 2 Forelle ist gelandet.

Ab ca 6 Uhr war das Schauspiel zuende und die Hornies waren in Überzahl.


Also ab ans Wasser die nächste Nacht kommt bestimmt.
 

Anhänge

  • CIMG0868.jpg
    CIMG0868.jpg
    47,4 KB · Aufrufe: 84
  • CIMG0870.jpg
    CIMG0870.jpg
    85,4 KB · Aufrufe: 102
  • CIMG0873.jpg
    CIMG0873.jpg
    43,1 KB · Aufrufe: 77
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben