Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

horstmann

Member
Wollte mal fragen welche Erfahrungen Ihr so im September am Timmendorfer Strand gemacht habt. Ich bin Ende September eine Woche in Niendorf und wollte den Bereich Brodtener Steilküste befischen.
Was meint ihr? Wie stehen die Chancen?
Ist ne Dämmerungsfischerei angesagt?
Würde außerdem noch wissen woher ich den Erlaubnisschein für die Steilküste bekommen kann. Hat jemand vielleicht ne Telefonnummer ( Kurverwaltung oder Tackleshop )?
Wäre nicht schlecht wenn man die Dinger irgendwo in der nähe bekommen könnte...!
Oder vielleicht gibts ja noch andere schöne Stellen in der Umgebung?

Vielen Dank für Eure Tips!!!
 

Patty

28.März 2010 Ü70-Fänger
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

Moin Horstmann,
erst einmal herzlich willkommen im Board. Den Erlaubnisschein für Brodten bekommst Du auf jeden Fall beim "Angelsorium" am Hansering in Lübeck. Kosttet 15,00 € und wird gegen Vorlage des Fischereischein ausgestellt. Im Moment ist es wieder wärmer geworden und damit steigt auch die Wassertemperatur wieder an. Wenn überhaupt was geht dann Nachts oder ganz früh Morgens. In Du im Dunklen in Brogten ins Wasser gehts nimm auf jeden Fall einen Watstock mit! Vieleicht sehen wir uns.

Bis dann,

Petri Patty
 

duck_68

Active Member
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

Sorry - mal ne dumme Frage:

Ich dachte, man braucht an der Ostee (SH) keine extra Erlaubniskarte zum Fischen vom Strand - (gültiger Fischereischein eines Bundeslandes ist ausreichend)?

Oder ist Brodten MV (*kopfkratz*)

Martin
 

Dorschdiggler

*leidenschaftlich Beknackter *
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

Martin Obelt schrieb:
Sorry - mal ne dumme Frage:

Ich dachte, man braucht an der Ostee (SH) keine extra Erlaubniskarte zum Fischen vom Strand - (gültiger Fischereischein eines Bundeslandes ist ausreichend)?

Oder ist Brodten MV (*kopfkratz*)

Martin

in der Regel ist es auch so.
Du kommst mit dem Jahresfischereischein gut durch.
Brodten gehört allerdings zum Fischereibezirk IV der Hansestadt Lübeck
(ein aus dem Mittelalter stammendes Recht sichert der freien Hansestadt Lübeck hier das alleinige Ausübungsrecht der Fischerei zu) und das nutzen die Herren Senatoren natürlich aus (wo das Stadtsäckel eh' immer mehr als leer ist ;) ).
 

Louis

Member
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

Dorschdiggler schrieb:
in der Regel ist es auch so.
Du kommst mit dem Jahresfischereischein gut durch.
Brodten gehört allerdings zum Fischereibezirk IV der Hansestadt Lübeck
(ein aus dem Mittelalter stammendes Recht sichert der freien Hansestadt Lübeck hier das alleinige Ausübungsrecht der Fischerei zu) und das nutzen die Herren Senatoren natürlich aus (wo das Stadtsäckel eh' immer mehr als leer ist ;) ).

Bei der Gesetzeslage zum Thema Angeln in und um Lübeck kann man allerdings kaum glauben, dass auch nur einer der Senatoren angelt. Da trifft wohl am ehesten Deine Aussage in Klammern zu. Es geht ums Geld.

Abgesehen davon, wollt ich ab September auch mal wieder los. Vielleicht sieht man sich ja.

Louis
 

MichaelB

BB-Manimal
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

Moin,

passender als der Diggler kann man es wohl nicht erklären - ich hätte mit "es ist leider so" geantwortet... zudem gelten in Brodten noch andere Vorschriften wie z.B. maximales Wurfgewicht 30g |kopfkrat

Gruß
Michael
 
G

Gnilftz

Guest
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

MichaelB schrieb:
zudem gelten in Brodten noch andere Vorschriften wie z.B. maximales Wurfgewicht 30g |kopfkrat

Jo und wat kaum einer weiß,
in Brodten darf man nicht mit der Watbüx ins Wasser und fischen...
Es wird nur toleriert, aber erlaubt ist es nicht. Die spinnen, die Römer! ;)

Greetz
Heiko |wavey:
 

Patty

28.März 2010 Ü70-Fänger
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

@MichaelB.@Gnilftz,

soweit ich gehört habe, ist die bekloppte 30g Regelung aufgehoben worden. In der Karte von 2005 ist es auf jeden Fall nicht mehr vermerkt. (oder hab ich da was überlesen?) Dat mit de r Watbüx kann ich leider bestätigen, ich bin im Frühjahr von der Wapo zum verlassen des Wassers aufgefordert worden!

@Louis. vieleicht klappt es ja in der kommenden Saison, das wir mal zusammen im Wasser stehen.

Petri Patty
 
S

smxllslxkxfxsh

Guest
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

Mit der watbüx nicht ins wasser - das ist doch echt ein mist. Wie viel endlose Langeweile muss man haben um sich sowas auszudenken?
Das mit den 30g WG würde mich nicht stören, mehr als 24g Blinker fische ich eh nicht, da muss man sich keine Sorgen machen auf einmal ein 150g Krallenblei in den Hinterkopf zu bekommen, aber das mit der Wathose soll mir mal einen erklären.... So ein Dummfug....
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

Wat ich muss da 15 € ! bezahlen um da in der Ostsee ! angeln zu dürfen ????
Und dann darf man nichtmal mit der Wathose ins Wasser und der Köder muss unter 30 gr Wiegen ???

Da müssten einem die Mefos schon von alleine in den Kescher hüpfen damit ich da angeln würde ...
Gibt doch genug andere gute Stellen zum Mefo fischen ...
 

Dorschdiggler

*leidenschaftlich Beknackter *
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

smellslikefish schrieb:
Mit der watbüx nicht ins wasser - das ist doch echt ein mist. Wie viel endlose Langeweile muss man haben um sich sowas auszudenken?....

auch das geht zurück auf's Mittelater.
Damit "Fischdiebe" und "Wilderer" gar nicht erst in Versuchung kamen etwas in die Richtung "Ich besorge mir mal meinen Fisch schnell selber mit einem Netz", wurde es einfach untersagt den Fischfang vom Wasser aus zu betreiben. Dies durften/und dürfen auch heute ausschliesslich die Fischer (deshalb auch des öfteren die Netze mal etwas dichter unter Land).
Alles etwas überholt, aber immer noch mit Gültigkeit.

Als mir ein netter Fischereiaufseher auf meine Frage hin, ob ich denn da oder dort fischen dürfte antwortete : " Ja, aber nicht im Wasser" , da habe ich mich ausgeschüttet vor Lachen. Wo denn sonst, wenn nicht im Wasser. Die Begründung findet Ihr nun ja oben.....

Merkwürdig, aber mit sehr viel Tradition behaftet :q
 

Louis

Member
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

Patty schrieb:
@MichaelB.@Gnilftz,

soweit ich gehört habe, ist die bekloppte 30g Regelung aufgehoben worden. In der Karte von 2005 ist es auf jeden Fall nicht mehr vermerkt. (oder hab ich da was überlesen?) Dat mit de r Watbüx kann ich leider bestätigen, ich bin im Frühjahr von der Wapo zum verlassen des Wassers aufgefordert worden!

@Louis. vieleicht klappt es ja in der kommenden Saison, das wir mal zusammen im Wasser stehen.

Petri Patty

Dat geit los jetzt. Irgendwie muss sich die Herrentunneldauerkarte und die alljährliche Investition in die Brodtner-Steiluferkarte ja mal lohnen. Aber ab dem jahreswechsel hab ich die MeckPommküste im Visier. Will die mal so im knietiefen Wasser mal abwandern. |wavey:

Melde Dich Patty, wenn Du wieder losziehst. Dank Sohnemann bin ich auch am WE bereits um ca. 5.00 hellwach.
 

Louis

Member
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

smellslikefish schrieb:
Mit der watbüx nicht ins wasser - das ist doch echt ein mist. Wie viel endlose Langeweile muss man haben um sich sowas auszudenken?
Das mit den 30g WG würde mich nicht stören, mehr als 24g Blinker fische ich eh nicht, da muss man sich keine Sorgen machen auf einmal ein 150g Krallenblei in den Hinterkopf zu bekommen, aber das mit der Wathose soll mir mal einen erklären.... So ein Dummfug....

Die Herren dchten sich wohl Folgendes:

Das Angeln ist nur vom Ufer aus gestattet - dann haben wir die Watbüxangler schonmal ausgeklammert. Das Wurfgewicht wird auf 30 gramm begrenzt - Damit sind auch die Brandungsangler aussen vor.

Das ist Politikerlogik. Angeln ist erlaubt, aber de facto fast unmöglich. Naja, am WE ist Bürgermeisterwahl in HL. Ich befürchte aber, es wird sich nichts ändern. #c
 
S

smxllslxkxfxsh

Guest
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

OK, alte "Traditionen" find ich ja echt toll, aber diese hier ist doch heutzutage echt mehr als sinnlos. Den Watangler will ich mal sehen der die Fischernetze in 3-4m Tiefe plündert, da würd ich lieber mit Badehose, Schnorchel und Setzkescher reinsteigen (was ja wiederum erlaubt ist) und mir so die Fischlis klauen.
Ich halte Herrn Saxe für einen guten Bürgermeister und für einen logisch denkenden Menschen und ich glaube wenn man mal mit mehreren Leuten auf die Barrikaden geht liesse sich da auch was regeln.
Ich sehs ehrlichgesagt nicht ein kilometerweise Umwege zu fahren nur weil ich am Traumrevier Steilküste direkt vor der Haustür aufgrund kleinkrimineller Stallburschen ausm 13ten Jahrhundert keinen Fuß ins Wasser setzen darf.
 

Louis

Member
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

smellslikefish schrieb:
OK, alte "Traditionen" find ich ja echt toll, aber diese hier ist doch heutzutage echt mehr als sinnlos. Den Watangler will ich mal sehen der die Fischernetze in 3-4m Tiefe plündert, da würd ich lieber mit Badehose, Schnorchel und Setzkescher reinsteigen (was ja wiederum erlaubt ist) und mir so die Fischlis klauen.
Ich halte Herrn Saxe für einen guten Bürgermeister und für einen logisch denkenden Menschen und ich glaube wenn man mal mit mehreren Leuten auf die Barrikaden geht liesse sich da auch was regeln.
Ich sehs ehrlichgesagt nicht ein kilometerweise Umwege zu fahren nur weil ich am Traumrevier Steilküste direkt vor der Haustür aufgrund kleinkrimineller Stallburschen ausm 13ten Jahrhundert keinen Fuß ins Wasser setzen darf.

Politiker und logisch denkender Mensch...ist das nicht ein Widerspruch an Sich? :m

Aber bei der Gelegenheit könnte man ja auch gleich mit den sonstigen unsinnigen Angelvorschriften in und um Lübeck aufräumen. Ist an der Wakenitz nicht dass Grundangeln verboten, das Nachtangeln ebenso? #c

Louis
 
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

HI,

(Un)Sinn hin oder her: es ist ein sehr gutes Angelrevier!
Die Regelungen und Kosten bringen auch etwas Positives mit sich: viele lehnen es ab, dort zu Angeln -- und das finde ich gut so ;)
Abgesehen davon ist Lübeck von HH aus gesehen bei Weitem nicht so weit weg wie z.B. Weissenhaus.
Aus dem Wasser bin ich noch nie vertrieben worden. Aber selbst wenn es passiert ist es nicht wirklich dramatisch, da in Brodten das Wasser sehr schnell sehr tief wird. Meine Mefos haben dort eh' alle fast vor meinen Füßen gebissen.

Petri! |wavey:
 
Zuletzt bearbeitet:

Patty

28.März 2010 Ü70-Fänger
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

Ich halt es nicht mehr aus! Sche..egal, ich muß im Wasser stehen! Montag Abend so ab 20.00 Uhr Brodtner Ufer! Wenn jemand Lust und Zeit hat!?...

Louis,theactor....

Petri Patty
 
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

Hi,


aushalten kann ich es auch bald nicht mehr ;) ; Montag geht aber leider nich...
aber baaald |wavey:
 

Patty

28.März 2010 Ü70-Fänger
AW: Meerforellen - Timmendorfer Stand!!!

Kurzer Bericht von Montag Abend.Vorweg, es war der absolute Reinfall!!!

Der Reihe nach: Mein "Angelazubi" (Sportfischerprüfung Mai 2005) waren um 19.00 Uhr am Wasser. Erste Ernüchterung Wind SO um 4 Bft. Hohe Wellen, Wasser stark angetrübt. Egal, einigermaßen ruhige Stelle gesucht , Ruten klar gemacht und rein ins Wasser. Alles läuft glatt, ein traumhafter Sonnenuntergang und so gegen 21.00 Uhr ließ dann auch der Wind nach. Fische bis dahin Fehlanzeige. Egal ich habe die Zeit genutz und meinem Kumpel einiges über das Spinnfischen an der Küste zu erzählen (Köderführung, Sicherheit, Küstenknigge usw.) Mit einsetzender Dunkelheit hab ich mich dann auch wieder voll auf die Angelei konzentriert und mich auch einige Meter von meinem Begleiter entfernt. Gegen 22.00 Uhr, ich hatte kurz vorher meinen ersten Biss und das Adrenalin pumpte durch meine Adern höre ich neben mir ein lautes platschen. Ich sofort zur Seite geschaut und sehe wie mein Kumpel gerade wieder aus den Fluten auftaucht. Der Abend war dann natürlich zu Ende und mein "Azubi" weiß jetzt auch warum ich ihm vorher erzählt habe, dass man im Wasser nicht rückwärts laufen sollte.

Petri Patty
 
Oben