[Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

toller--hecht

New Member
Hallo zusammen,

ich bin in letzter Zeit (neuerdings) immer mal wieder mit einem Wobbler, Blinker oder Spinner (Mag vor allem den Mepps Aglia Fluo) mit Stahlvorfach (nix besonderes, 7x7 oder so stand auf der Packung) an einer 3,5er Schnur unterwegs. Meine Rute hat 40-60gr Wurfgewicht und ist 2,9m lang.

Wenn ich jetzt so die Ufer der bayrischen oder italienischen Seen (Feringasee, Schliersee, Gardasee, etc) abklapper, bleiben meine Köder immer wieder im Gestrüpp hängen. Meist kann ich durch leichten und oder stärkeren Zug (die Schnur wird da ganz schön beansprucht) den Köder wieder lösen (er fliegt mir quasi um die Ohren wenn er dann abreißt und sogar ein wenig Gras oder Algen oder so hängen dran).

Was mache ich falsch? Ist die 3,5er Schnur zu dünn? ;+

Als Anfänger freue mich über jeden Tipp #h

Danke!
 

Chiforce

<°))>><
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

Was genau ist eine "3,5er Schnur" ???

Wovon 3,5 ? Äpfel, Bananen, Kartoffeln, oder imperiale oder metrische Maßeinheiten?
 

Deep Down

Well-Known Member
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

Man, man,man! Da kann man bei einem Anfänger auch freundlicher nach fragen!#d
 

toller--hecht

New Member
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

naja, Recht hat er ja, es gibt keine zmm (zehntel Milimeter) ;)
ich meine natürlich eine 0,35mm Schnur (monofil heißt das glaube ich).

Sorry & danke für die Hilfe!
Max
 

Chiforce

<°))>><
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

Man, man,man! Da kann man bei einem Anfänger auch freundlicher nach fragen!#d

Das war freundlich gemeint, immerhin hab ich mir die mühe gemacht nachzufragen, und nicht nur wie du etwas "nicht-helfendes" dazu beigetragen...
 

Chiforce

<°))>><
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

ich meine natürlich eine 0,35mm Schnur (monofil heißt das glaube ich).
Max

Ok, dann erstmal, wie alt ist die Schnur, wie wurde sie gelagert, und wäre es nicht generell sinnvoll mal eine neue aufzuspulen?

Mono kostet ja nun nicht so viel, da kann man zu Beginn der Saison generell neu aufspulen (am besten auch eine qualitativ hochwertige (Marken-)Schnur), und immer möglichst kühl und dunkel lagern, z.B. nicht im Auto auf der Hutablage spazieren fahren.

Zweiter Aspekt, der Knoten mit dem du deine Köder anknotest, welchen nutzt du da?
Evtl. auch einen "besseren" anwenden.

Sonstige Beschädigungen an Rute und Rolle ausgeschlossen?
 

dax

New Member
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

Tja, das kann schon verschiedene Gründe haben..
Wo reisst die Schnur denn?
Welche Wirbel verwendest du und vor allem, welchen Knoten verwendest du?
So eine 0,35er Schnur hält ja auch schon um die 7-8 KG, dann nochmal die Schwächung durch Knoten abgezogen..
 

antonio

Active Member
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

irgendwie werde ich aus der schilderung nicht schlau.

"er fliegt mir quasi um die Ohren wenn er dann abreißt und sogar ein wenig Gras oder Algen oder so hängen dran"

was denn nun reißt er ab oder löst er sich und fliegt dir um die ohren?

wenn er dir um die ohren fliegt ist er doch noch dran.
und daß er dir um die ohren fliegt ist ja normal dein system ist voll auf spannung und wenn dann ein ende losgelassen wird, ist das nichts anderes als wenn du nen gummi spannst und ein ende los läßt.


antonio
 
Zuletzt bearbeitet:

toller--hecht

New Member
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

Hallo zusammen,

erstmal danke für die Hilfe!
Wo reisst die Schnur denn?
Ich kriege nur nur das loose Ende der Schnur aus dem Wasser, also weiß ich gar nicht so wirklich wo sie reißt. Auf jeden Fall vor dem Wirbel #d

Welche Wirbel verwendest du und vor allem, welchen Knoten verwendest du?

Ich habe einfach ein paar Wirbel im Angelladen gekauft, auf der einen Seite ne Öse, auf der anderen n Karabiner. Nix besonderes, Knoten mache ich immer wie ich gelernt habe: Clinch heißt der glaube ich, direkt der erste hier: http://www.blinker.de/PDF/booklet/Knoten/index.html

Antonio, ich habe mich blöd ausgedrückt: Der Köder bleibt irgendwo hängen. Ich ziehe (wie bekloppt), irgendwann passiert a) der Köder löst sich und fliegt mir (manchmal samt Algen etc um die Ohren) oder b) irgendwas reißt und ich kriege nur noch das lose Schnurende zu sehen, das mir dann entgegenfliegt.

Hoffe das hilft! Die Schnur ist aber nicht zu dünn?

Viele Grüße
Max
 

antonio

Active Member
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

ne 35er zu zerreißen mit der rute, da gehört schon etwas dazu.
also entweder deine schnur ist schrott(zu alt, beschädigt etc) oder du bindest die knoten nicht richtig.

antonio
 

Stoney0066

Active Member
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

Also wenn du richtig an nem Baum hängst oder an nem Stein wird die Schnur zwangsläufig irgendwann reißen, ausser sie hat eine größere Tragkraft als der Haken. Dann biegt der auf und du hast deinen Köder wieder.

Ich geh jetzt mal davon aus, dass deine Mono eine kleinere Tragkraft hat wie das Stahlvorfach, dann ist es auch ganz normal dass die Hauptschnur vor dem Vorfach reißt... egal wie neu oder gut die Schnur ist!

Versuch dir mal ein paar Lösetechniken anzueignen wie "Schnipsen", etc... Das hilft oftmals bevor man einfach nur zieht...

Und nein, die Schnur ist nicht zu dünn! Ausser du willst auf Waller angeln... ;)
 

Purist

Spinner alter Schule
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

Du hast Grundkontakt, daher die Hänger.
Egal ob Blinker oder Spinner, du musst versuchen sie über dem Zeug laufen zu lassen. Das funktioniert durch sofortiges einkurbeln, sobald sie im Wasser sind, d.h. du lässt sie nicht absinken, eine nach oben gerichtete Rute und eine hohe, höhere, Einholgeschwindigkeit.
Als Alternativen für das Problem gibt es auch Krautblinker und Spinner, die deutlich leichter sind, weil sie quasi kein Achsgewicht haben (bei Spinnern der Mepps Winner z.B.).
 

toller--hecht

New Member
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

@ Antonio: die schnur ist vom letzten Jahr, ich habe noch ne andere 0,35er Schnur da, kann ich die einfach selbst welchseln (ab- und aufrollen) oder krieg ich da ein Durcheinander?
Welche Knoten macht ihr denn an einer Wirbel-Öse mit dieser Schnur?

@ Stoney: Die Idee mit den Lösetechniken: also quasi wie ich die Rute bewege um den Köder loszukriegen? Was meinst du mit Schnipsen? Ich ziehe in verschiedene Richtungen und versuche auch mal zu "peitschen", und irgendwann dann frontal mit Gewalt :(

@Purist: aber dann schweben die Köder ja sehr nah unter der Wasseroberfläche, oder? Ist das gut/gewollt?
 
Zuletzt bearbeitet:

inselkandidat

Bodden-Schamane
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

Ich glaube nicht das es an deinen Knoten liegt..wenn der Köder sich , wo auch immer - festgesetzt hat und der Haken gibt nicht nach, wird dir der Köder abreißen....
Da bist du nicht der einzige, der dieses "Problem" hat
 

antonio

Active Member
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

der knoten den du machst geht schon in ordnung, nur ob er eben sauber gebunden und nicht trocken zusammengezogen ist, darauf kommt es an.

antonio
 

toller--hecht

New Member
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

@antonio: was heißt trocken gebunden und zusammengezogen? Ich glaub ich hab im Angelkurs nichts beigebracht bekommen |bigeyes|bigeyes|bigeyes

@ Inselkandidat: Ich verliere am Tag 3-5 Blinker/Spinner. Ist das normal?
 

antonio

Active Member
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

bevor ein knoten zugezogen wird wird die schnur naß gemacht.

dann solltest du dir überlegen wie du um die hindernisse drumrum angeln kannst.
wenn du ein sehr hängerträchtiges gewässer hast passiert das schon mal.
und wie oben schon erwähnt nicht jeden hänger mitgewalt lösen.

antonio
 

Purist

Spinner alter Schule
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

@Purist: aber dann schweben die Köder ja sehr nah unter der Wasseroberfläche, oder? Ist das gut/gewollt?

Wenn am Grund derart viel Kraut ist, ist das gewollt. Die Tiefe kannst du mit der Zählmethode bestimmen (einfach abzählen, bis der Kunstköder am Boden ist, beim nächsten Mal, fängst du eine Zahl früher an zu kurbeln). Idealerweise solltest du den Köder über dem Gemüse anbieten. Das muss nicht heissen, dass es direkt unter der Wasseroberfläche ist.
 

Purist

Spinner alter Schule
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

bevor ein knoten zugezogen wird wird die schnur naß gemacht.

Es gibt Monofile Schnüre, die mögen das gar nicht. Bei Geflochtener kann man dem zustimmen. Einfach die Knoten selber mit einer Zugwaage testen, dann herrscht etwas Klarheit.
 
F

Franky

Guest
AW: [Material/Technik] Blinker, Spinner reißen immer ab

Ich ziehe, seit dem ich angeln und knoten kann jeden Knoten "nass" zu. Das Ding muss so stramm wie nur möglich gezogen werden, damit maximaler Zug aufgenommen werden kann und nix durchslippt.
Wenn man einen "ordentlichen" Knoten mit 'ner "Standard-Fümundreissscher" macht, ist das "fast" schon Kunst, diesen über die Rute/Bremse zu knacken. In einer Linie geht das schon, aber mit wildem Geruppe nur unter unglücklichen Umständen.
Daher mal gefragt: wie sieht Deine Kombo aus? Zum Vergleich: Ich habe im Süßwasser zum Blinkern auf Hecht maximal 'ne 0,25 - 0,30 mm Schnur genommen. Die 35er habe ich zum "Leichtpilken" in der Ostsee.
 
Oben