Maple Peas

L

Lommel

Guest
Hallo zusammen,

bei mir im Angelladen werden zur Zeit Maple Peas angeboten.

Abgesehen davon das ich die nur vom Hörensagen her kannte, überlege ich doch, ob ich die mal ausprobieren sollte.

Die Zubereitung habe ich mir schon aus dem Netz gezogen, jetzt habe ich noch zwei Fragen.

1. Brauchen die Karpfen Anlaufzeit (also vorfüttern) oder werden die Maples direkt als Nahrung akzeptiert?
2. Sind die einigermassen Weissfischsicher (sollen ja nach der Gährung sehr süß werden)?

Wäre toll wenn da einer schon Erfahrung mit hat.

LG Lommel
 
AW: Maple Peas

......die Karpfen sollten sie direkt als Nahrung "akzeptieren"
......die Weissfische werden sie auch direkt als Nahrung "akzeptieren" und lieben (so zumindest bei mir in den Gewässern).
 

Naturliebhaber

Well-Known Member
AW: Maple Peas

Welchen Vorteil haben die Dinger gegenüber vergorenem Mais, wenn der Gewässerboden nicht gerade mit einer Schlammschicht bedeckt ist? Der Preis ist immerhin der 4fache und dann muss das Zeug noch gekocht werden ...
 

Megacarp

Member
AW: Maple Peas

Aber ich mag Erbsen nicht so gerne, weil Sie anders als Getreide wie Mais,eitzen und Co nicht gährt sondern nach kurzer Zeit schlecht/faulig wird. Aber frisch gefischt recht gut zum Füttern

Ich persönlich habe leider noch nie Maple Peas benutzt, aber schon öfters gelesen (z.B. im Buch "Modernes Karpfenangeln" von Wulf Plickat), dass man diese doch gären lassen kann und oft liest man sogar, dass dies sogar diesen Partikel attraktiver macht. Woher stammt deine Information, welche besagt, dass man Maple Peas nicht gären soll da diese nicht gärfähig sind sondern dabei schlecht werden?
 
Oben