Makrelentörn in Holland

ollifischer

Member
Hallo,
Anfang Juni gehts nach Holland zum Makrelenangeln vom Kutter, jetzt mal die Frage:
wenn ich mit nem normalen Paternoster angeln, was für Bleie brauche ich? Gewicht, Form?
Oder lohnt sich auch ein Pilker? sollen ja auch Dorsche zu fangen sein?!;+

freut sich über Antwort
Olli
 

Tyron

Meeresfan
AW: Makrelentörn in Holland

Moin Olli

Wenn auch Dorsch vorhanden ist, kann der Pilker auf jeden Fall noch mit rangehängt werden. Wenn ihr allerdings richtig im Makelenschwarm drin seid, und das wünschst du dir ja sicherlich auch, wird auch ganz schnell am Pilk ne Makrele hängen!

Wenn du n normales Blei fischst ist die Farbe eigentlich relativ, oder besser gesagt, völlig wurst. Ich würd dir Rohrförmige Bleie empfehlen oder Pilker ohne Drilling, diese sinken auch bei relativ starker Drift ganz ordentlich ab.
Das Gewicht Gewicht hängt natürlich immer von Driftgeschwindigkeit und Unterwasserströming ab!
 
K

kaulbarsch100

Guest
AW: Makrelentörn in Holland

@ollifischer
Verwende ein Birnenblei ca. 200 g. Pilker bringen nur Ärger. Es ist in der Regel an Bord sehr eng. Du hast nicht viel Platz zum angeln. Wenn alle ein Birnenblei verwenden und nur Du einen Pilker, wird es aufgrund des unterschiedlichen Absinkverhaltens zu noch mehr Verhedderungen mit den Nachbarn kommen.
 

Chris7

Member
AW: Makrelentörn in Holland

Hallo Olli,

zuerst mal die schlechte Nachricht: Es könnte gut sein, daß Ihr im Juni noch sehr wenig Erfolg auf Makrelen haben werdet. Makrelen lieben es schön warm und das Wasser dürfte, aufgrund der schlechten Witterung in diesem Jahr, noch zu kalt sein. Wenn Ihr den Trip auf Juli oder August verschieben könntet, dann würde das Eure Erfolgschancen sicherlich erheblich steigern.

Nun aber zu Deiner eigentlichen Frage: In der Regel angeln auf den Makrelenkuttern sehr viele Gelegenheitsangler, die dann den Leihrutenservice in Anspruch nehmen. Das sind dann Ruten mit einer Länge von max. 2,10m, einem Paternoster mit weißen 3-5 Fliegen und unten einem mind. 150gr schweren Blei. Wenn Du dagegen eine 3m oder sogar 3,30m lange Pilkrute einsetzt, dann angelst Du einen guten Meter vor Deinen Mitanglern. In diesem Fall kannst Du getrost einen Pilker montieren, der aber auch ca. 150gr oder schwerer sein sollte. Und vor allem sollte er schnell sinken. Die Kutter fahren die Schwärme nämlich so an, daß man nur "runterlassen" muß. Und wer dann schnell unten ist, der ist auch als Erster am Fisch...

ABER: Außer daß Du eine Makrele mehr nach oben befördern kannst, bring der Pilker keinen Vorteil. Die Makrelen halten sich i. d. R. nicht sonderlich weit vom Ufer entfernt auf und da wirst Du, im Gegensatz zur Ostsee, kaum einen Dorsch antreffen.

Hier noch ein paar Tips: Verwende, wie schon erwähnt, längere Ruten als die Anderen. Damit kannst Du dann Deine Montage auch besser aus dem Bereich der anderen Schnüre halten. Auch bei geringer Strömung das Gewicht lieber etwas höher wählen - hilft Knuddel mit dem Nachbar zu vermeiden. UND: Normalerweise lassen 99% der Angler ihre Montage innerhalb einer hundertstel Sekunde nach dem Hupen des Kapitäns in die Tiefe gleiten. Niemand kümmert sich um Strömungsverhältnisse oder darum, daß der Nachbar aus Versehen seine Montage etwas schräg runtergelassen hat... Wenn Du Dir nach dem ertönen der Hupe erst mal die Zeit nimmst und schaust, wie die Strömung die anderen Schnüre verteilt, dann Deine Haken dementsprechend etwas weiter außerhalb platzierst, dann verlierst Du am Anfang etwa 5-10 Sekunden, gewinnst aber eine Menge Zeit, die die anderen mit dem Entwirren Ihrer Schnüre aufbringen müssen...
 

seaman

Member
AW: Makrelentörn in Holland

Moin,moin
Wenn der kapitän auf Makrelen fährt ,ist die Wahrscheinlichkeit dorsch zuangeln sehr gering.Nimm so billigen Material wie möglich. Makrelen kannst du mit einem Besenstiel fangen.Wenn der Kapitän einen Schwarm findet,kanns du machen was du willst , es ist unmöglich keine zufangen. Die Schwärme Makrelen in der Nordsee bestehen aus Millionen von Fischen. Als ich das erste Mal zum Meeresangeln war ,war das auf Makrelen. Ich hatte über Tausend Stück. Das ist ein richtiges Massaker. Ich finde dass das kein Sportangeln ist und werde diese auch nicht mehr ausüben.
Meiner Meinung nach ist aber noch zu früh. Beste Zeit ist Ende Juli bis ende August.
Seaman
 
Oben