Maden aromatisieren

nepomuk

Subversiver
Der Bericht "Bienenmadenzucht" inspiriert mich zu einem
einfachen Experiment.
Das fängige an einer Wachsmottenlarve wird wohl ihr Geruch sein,
akrobatische Übungen vollziehen die Tierchen ja nicht gerade.
Honig mit Weizenmehl zu einem Teig kneten und Fliegenmaden
damit mästen.
Normaler Mehlteig wird gern genommen,ich habe mal versehendlich eine Kugel in die Madendose gelegt.
Nach 30 Minuten war nur noch die Häfte übrig,
einige Maden standen kurz vor'm platzen.
Vielleicht ist es eine Alternative zu den teuren "Bienenmaden"

Gruß Swen
 

magic feeder

Angler aus Leidenschaft
AW: Maden aromatisieren

also ich lege normale maden immer in parmesankäse ein......das ist der brüller....
 

Pit der Barsch

Elsker gamle snella !
AW: Maden aromatisieren

Ich hab immer gedacht,das die gekauften Maden nicht mehr im Freßstadium sind.
Sonst könnt ich doch einfärben.#c#c
 

Ralle 24

User
AW: Maden aromatisieren

Die Maden sind tatsächlich ausgewachsen und stehen unmittelbar vor der Verpuppung, wenn sie in den Verkauf kommen. Die fressen dann kaum noch oder gar nicht mehr.
Einfärben kann man noch fressende Maden, indem man Fleisch mit Lebensmittelfarbe versetzt. Fressen die Maden die Farbe mit, verfärben sie sich. Äußerliches Einfärben funktioniert bekanntermaßen nicht.
Das die Maden aus dem Laden Mehlteig fressen, hab ich noch nicht gehört, aber man lernt nie aus.
 

Franky D

Active Member
AW: Maden aromatisieren

habs mal mit mehlteig und lebertran versucht die dinger gehen ab wie sonst noch was
 
G

Gelöschtes Mitglied 11191

Guest
AW: Maden aromatisieren

werde ich mal testen kann mir das aber irgendwie nicht vorstellen die sind doch aasfresser.
 

nepomuk

Subversiver
AW: Maden aromatisieren

Hallo
Maden fressen immer,
zumal suchen sie Dunkelheit.
Jeder feuchter Hohlraum dient ihnen als Versteck.
Minimaden (Picksies) eignen sich am besten
zur Mast.
MfG.
Swen
 

bernie

Auf-dem-Eis-Steher
AW: Maden aromatisieren

Moin,

ich hab dieses Jahr zum ersten Mal meine Maden mit CURCUMA eingefärbt. Das ist eigentlich ein Gewürz, gibt den Maden aber eine schöne Gelb-Färbung!!
Ich habe leider erst einen Test an der Weser machen können, aber in direkten Vergleich waren die gefärbten/gewürzten Maden 5:0 fängiger!!!!

Weiterhin mache ich es seit Jahren ebenso wie von magic-feeder und streue Parmesan in die Madendose; am besten einen Tag vor dem Angeln.
 
Oben