Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Lotte

auf den wolf gekommen!!!
moin-moin,

angestachelt durch ganz viele suuuper berichte hier im ab, wollte ich nun auch endlich mal nach norge fahren!!! das es dieses jahr schon klappen sollte, habe ich aber nie zu hoffen gewagt. den endgültigen anstoß hat mir dann mein weibchen gegeben!!! diese schmach konnte ich nun wirklich nicht länger auf mir sitzen lassen!!!

also schrieb ich matze von din-tour schnell ne pn, ob er nicht noch ein nettes plätzchen für mich und einen kumpel hätte!!! mehr als eine woche saß aber leider nicht drinn!!! kurz darauf kam dann die antwort, daß er noch plätze für nord-lenangen (heilbuttevent) hätte!!! er meinte, wir würden dann aber bereits bei unserem ersten norgeurlaub "total versaut werden"!!!

das sollte es dann also werden!!! denn solche äußerungen machen mich immer sofort hellhörig!!! kurzum die reise wurde gebucht und wir waren beide total heiß und fieberten dem abflugtermin entgegen!!!

an dieser stelle möchte ich mich schon mal bei allen bedanken, die mir bei den vorbereitungen mit rat und tat beiseite standen!!! neben allen die hier so tolle berichte geschrieben haben (bei denen ich auch die eine oder andere info "klauen" konnte) möchte ich hier Jirko, Kunze, Matze, Jelle und ganz besonders Holger vom Top-Shop danken.

Sonntag 04.09.

gegen 09:00 traf mein kumpel gerd bei mir ein und wir veranstalteten noch ein ausgiebieges frühstück mit unseren damen. die vorfreude war riesengroß, als wir uns gegen 10:30 endlich auf den weg gen berlin machen konnten. die fahrt verlief absolut problemlos, so daß wir gegen 14:30 in berlin im abacus eintrafen.

Abacus.jpg


wir schafften es noch nicht mal das zimmer zu beziehen!!! jirko fand uns sofort und es wurde ausgiebig über seinen urlaub geplaudert (ist der bericht schon fertig????)!!! nachdem er uns dann noch eine fast unendlich große menge an genialen bildern zeigte brannten bei uns fast die sicherungen durch!!! wir mußten los!!! um überhaupt schlafen zu können machten wir zwei noch einen großzügigen zug durch die gemeinde und vielen dann gegen 03:30 in unser bettchen!!! bilder von gestapelten fischen ließen in unseren träumen die zeit viel zu schnell vergehen!!!

Montag 05.09.

heute sollte es also losgehen!!! um 10:00 verabschiedeten wir uns von jirko und machten uns auf den weg zum flughafen!!! dort parkten wir unser auto auf dem teuersten parkplatz den ich bis heute kenne!!! € 129,00 für eine woche und 2 stunden!!! der helle wahnsinn!!!
@ jirko: da hattest du wirklich recht!!! das parken dort ist echt teuer!!! sollten wir sowas nochmals machen lasse ich mein auto bei euch stehen und nehme mir nen taxi!!!
nach dem parken traf man dann am schalter die anderen jungs!!! der check-in verlief absolut problemlos und man schnackte über die dinge die da kommen sollten!!! gegen 12:20 startete der fliegen gen oslo!! dort wurde uns das gepäck zurückgegeben und wir mußten es für den tromsö (habe keine ahnung wie ich das durchgestrichene o hinbekomme) erneut aufgeben. da wir noch ne menge zeit hatten tippelten gerd und ich ein wenig über den airport!!! als wir einen bierstand entdeckten sollte uns der zweite keulenschlag treffen!!! umgerechnet € 9,00 für ein 0,4l bierchen!!! aber noch schlimmer erging es andi und schlappi. die beiden hatten zudem auch noch hunger und leisteten sich einen hamburger und ein bierchen!!! die beiden waren dann um umgerechnet € 40,00 ärmer!!! aber was soll es, man(n) ist ja im urlaub!!! da viel mir unweigerlich der spruch meines opas wieder ein!!! wenn man in den urlaub fährt muß man folgendes mitnehmen: die tickets, den ausweis und eine dicke geldbörse, da man alles andere kaufen könnte!!! für diesen urlaub brauchte es allerdings ne echt dicke geldbörse ;)!!!! der flug nach tromsö hatte dann noch ne halbe stunde verspätung verlief aber vollkommen reibungslos!!!
in tromsö angekommen wußten wir auch sofort, warum wir unsere floater eingepackt hatten. hatten wir doch in oslo noch 20 grad und traumwetter waren es in tromsö nur noch 6 grad, regen und 6 windstärken!!! unsere vermieter warteten schon auf uns!!! schnell wurden die sachen verstaut und die autos wurden bestiegen!!! nach kurzer zeit erreichten wir die fähre, die doch tatsächlich 45 min. auf uns gewartet hat #6!!! dieses ersparte uns 2 stunden umweg!!! sowas würde es in deutschland nie geben!!!! gegen 21:00 erreichten wir dann unser camp

camp.jpg


und die hüttenverteilung konnte beginnen!!! bei dieser gelegenheit bekam unser andreas sofort seinen zukünftigen spitznamen!!! er war ab sofort der "reiseleiter"!!!! er konnte auf norwegisch die eine oder andere woge glätten, die wegen der leichten sprachprobleme auftraten!!!
die hütten wurden bezogen und das allgemeine kennenlernen wurde weiter vertieft!!! auch dabei bekam der eine oder andere sofort einen "neuen?" spitznamen!!! es war einfach köstlich!!! müde von der langen reise vielen wir in unser bettchen!!!

Dienstag 06.09.

nach einem kleinen frühstück kam volker und versorgte uns mit letzten info's zum gewässer!!!
Volker.jpg


danach teilte unser vermieter uns die boote zu!!! die boote waren in einem top zustand und sehr sauber!!! an jedem hing ein 50ps 4-takt-motor!!! einfach klasse!!! diese boote machten bei ruhigem wasser gut 25 kn!!! bei der wassermenge sicherlich sehr nützlich!!! auch waren sie bei wellengang suuuuper, was wir heute noch erfahren durften. nach kurzer bootseinweisung schnappten sich alle ihr angelgeschirr und das jagtfieber brach aus!!! karten eingepackt und ab aufs wasser!!! nach ca. 15 min fahrt kamen wir beim leutturm an und stellten fest, daß dort eine doch recht starke drift herrschte!!! also um den felsen herum und in etwas ruhigerem wasser fischen!!! da dort die kanten aber recht steil waren tasteten wir uns immer weiter richtung lyngenfjord!!! leider blieb an diesem tag der fangerfolg recht gering!!! kleine seelachse, kleine rotbarsche, lumpen, kleinere schellfisch und ein dorsch von ca. 85 cm war alles, was wir an diesem tag erbeuten konnten!!! bei der rückfahrt um den leuchtturm hatte sich dann eine recht vernünftige dünung aufgebaut!!! in unserem boot mußte doch tatsächlich jemand mit einem bierchen die angst genommen werden |supergri!!! neee, so schlimm war es nicht, aber man konnte gleich feststellen, daß die boote auch mit solchen bedingungen sehr gut zurecht kamen!!!
unser guter schlappi zauberte uns an diesem abend noch ein vorzügliches mahl, bestehend aus seelachs, lump und dorsch mit knobi und lecker gewürzen aus dem ofenrohr!!!

Mittwoch 07.09.

tja, was soll ich euch sagen!!! wir hatten ententeich!!! nun dachte ich kommen die richtig guten fisch an board!!! also schnell gefrühstückt und dann ab in den floater, da es trotz sonnenschein nicht wärmer als 8 grad war!!! kurzer blick auf die seekarte und ab zum seibaen (einem unterwasserberg, der von 220m kommen in stufen auf 41m anstieg!!!)!!! erste drift = nichts, zweite drift = nichts, dritte drift = nichts!!! unser nachbarboot (besetzt mit andreas, schlappi und reiner) hatten bereits einen guten dorsch, gute lumpen und der ersten butt gefangen!!! dieser hatte allerdings ""nur"" 80cm!!! aber es war der erste und auch gleichzeitig letzte halbwegs vernünftige butt, der in der ganzen woche gefangen wurde!!! wir versetzen mehrere male und fuhren abends mit langen gesichtern heim, da wir nichts vorzeigbares erbeuten konnten!!!

Donnerstag 08.09.

wieder recht starker wind!!! wir konnten also unseren 41 meter-berg nicht anfahren!!! wir vertrieben uns die zeit am leuchtturm mit "kleineren" dorschen, die wir zum teil auf sicht fangen konnten!!! nachdem sich die kiste mit diesen dorschen füllte brachen wir ab und versuchten unser glück im ullsfjord!!! dort wollten wir eine stelle beangeln die recht windgeschützt lag!!! dort angekommen versuchten wir 2 std. unser glück mit fetzen und ganzen seelachsen konnten aber nicht einen biß verzeichnen!!! als der wind nachließ fuhren wir wieder zurück zum leuchtturm und fischten weiter auf die kleineren dorsche!!!

komischerweise konnte man diese dorsche nur mit gummi verhaften!!! da ich nun aber keine dabei hatte blieb mir auch dieses vergnügen verwehrt!!!

als wir dann abends im camp ankamen trauten wir unseren augen kaum!!! volker hatte mit 3 stattlichen dorschen von weit über einem meter vorgelegt!!! den schwersten schätze ich auf knapp 40 pfd.!!! den hammer brachten dann aber ein paar kollegen später rein!!! die hatten unter einem schwarm von seelachsen einen ganzen schwarm mit meterdorschen ausfindig gemacht!!! es war der helle wahnsinn!!!!

Meter%201.jpg


Meter%202.jpg



natürlich wollten wir sofort wissen, wo diese prachtburschen gefangen wurden!!! und was soll ich auch sagen: sie wurden auf der anderen seite des ullsfjord gefangen!!! wir hätten nur rüberfahren brauchen um unser ziel (einen vernünftigen fisch zu fangen) erreichen zu können!!! naja, also schnell essen und ab ins bettchen, da wir dort am nächsten tag unser glück probieren wollten!!!

Freitag 09.09.

mit großem herzklopfen liefen wir die felsformation an, die uns im ullsfjord genannt wurde!!! in der nacht sowie auf der fahrt quälten mich nur drei gedanken: "sind die seelachse noch dort, werden auch die dicken dorsche noch dort sein, werde ich auch den meter knacken können!!!"

dort angekommen sahen wir sofort möven die auf dem wasser saßen!!! zumindest ein zeichen, daß hier vor kurzem noch was gegangen sein muß, denn sonst wären die schon längst wieder weg!!! also angeln fertigmachen und runter damit!!! keine 3 sek. später = biß!!!! schnell den seelachs hoch und als köder an die andere rute bauen!!! nach 3 min fischen waren unsere ganzen seelachse (immerhin ca. 45 cm groß) am grund angekommen!!! gerd und pattrick hatten zuerst biß, den aber keiner richtig verwerten konnte!!! eine minute später zupfte auch an meiner rute einer, den ich aber ebenfalls nicht dingfest amchen konnte!!! aber die seelachse sahen aus, als ob sich jemand versucht hätte sie mit geschlossenen augen zu filetieren!!! also der dorsch mußte noch da sein!!!

schnell die seelachse wieder runter!!! und, was meint ihr, was dann passierte??? nichts, rein gar nichts passierte mehr!!! es war zum aus der haut fahren!!! da haben 3 angler innerhalb von 5 min. jeder einen biß und dann geht 2 std. nichts mehr??? unser verzweiflung könnt ihr sicherlich nachvollziehen!!!

also weiter zum nächsten felsen!!! dort fischten auch die kollegen, die am abend zuvor so erfolgreich waren!!! die hatten schon wieder den einen oder anderen schwimmenden meter verhaften können!!! die machten sich dann gegen halb elf vom wasser und wollten erst gegen 16:00 wieder herausfahren!!! hätten wir das man bloß auch gemacht!!! ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie langweilig es sein kann 6 stunden ohne biß über einem seelachsschwarm zu stehen!!!! naja, es war aber so!!! da konnte auch das köderfischstippen meine stimmung nicht aufhellen!!! patrick konnte noch einen schönen steinbeißer auf halben seelachs verhaften!!! dieser hatte ein gewicht von 3,7 kg!!!
als die anderen kollegen gegen 16:00 wieder bei uns eintrafen war meine stimmung auf dem absoluten nullpunkt!!! erwartungsvoll blickten sie in unser boot und fragten: na, ist noch was gegangen???? ich hätte sie würgen können!!! aber eventuell war genau das die motivation für mich weiter zu fischen!!! so gegen 16:10 setzten wir die nächste drift an!!! ich fischte mir schnell noch nen neuen köderfisch (machte an der leichten spinnrute ne menge laune)!!! dann versenkte ich ihn unter den seelachsschwarm und klickte die rolle in das harness ein!!!

ich wollte mich gerade auf meinen stuhl hocken, als ich ein leichtes zucken in meiner rute verspürte!!! sollte sich da tatsächlich jemand dran zu schffen machen??? mein blut pusierte!!! vorsichtig nahm ich die rute in die hand und nahm fühlung auf!!! da war tatsächlich was!!! tief durchatmen und das zittern unter kontrolle halten, sagte ich mir!!! 5 sekunden später war es dann passiert!!! der fisch nahm schnur!!! anschlag und rute krumm!!!! man, was war das ein geiles gefühl!!! nach stundenlangem ansitz dann der ersehnte biß!!! auf die frage, ob es sich um den "meter" handelt, wollte ich nicht antworten, sondern ich war viel zu sehr damit beschäftigt nun keinen fehler zu machen!!! nach einem kurzen drill (war selbst sehr erstaunt) sah ich dann einen großen fisch hochkommen!!! 3 sekunden später lag er auf der seite!!! mein meter!!! schnell den harness aushaken und gaffen!!! ich wollte diesen fisch ganz alleine bezwingen!!! als dieser dann im boot lag kannte meine freude keine grenze mehr!!! ein riesen
jjjjjjuuuuuuuuuuhhhhhhuuuuuuuuu jjjjjaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!
klang über den fjord!!! andi dachte schon, daß ein guter heilbutt bei uns gefangen wurde!!! ein heili war es leider nicht, aber mit 116 cm und 25 pfd der bislang größte fisch meines lebens.

mein%20Meter.jpg


patbo konnte an diesem tag übrigens noch 2 recht schöne dorsche an der ganz leichten spinnrute (30gr wg) verhaften!!! der größere der beiden hatte 95 cm!!!!
als wir nach 11,5 std. das angeln abrechen wollten, wollte patbo noch weiter fischen!!! also, unser 2. boot anteleniert und ihn übergesetzt!!!

nachdem wir im camp ankamen und die fische filetiert und verpackt hatten gönnten gerd und ich uns erst einmal einen kleinen aus der pulle, auf den ersten meter!!!

lange hielt diese freude leider nicht, denn andreas rief an und erzählte uns, daß er mit motorschaden auf dem ullsfjord treiben würde, und daß ebenfalls sein licht ausgefallen sei!!! schnell startete eine rettungsaktion von unserem vermieter!!! nach einer halben stunde war er sicher bei ihnen angekommen und konnte sie an den haken nehmen!!! wenn man bedenkt, daß auf dem ullsfjord doch das eine oder andere schiff fährt eine sehr beruhigende nachricht!!! sicherlich haben die alle radar, aber man weiß ja nie, ob daß echo eines kleinen bootes groß genug ist um gesehen zu werden in stockdunkler nacht!!! 2std. später waren sie sicher im hafen und freuten sich, wieder festen boden unter den füßen zu haben!!!! darauf wurde dann ebenfalls noch ein kleiner zur brust genommen!!!

Samstag 10.09.

ausfalltag!!! zumindest für mich und gerd!!! die anderen nahmen unser boot und fuhren windbedingt in den keinen fjord südlich von lenangen, der selbst bei schlechtestem wetter befischbar ist!!! dort konnten sie ein paar heringe fangen und hatten einen heilbutt-nachläufer!!! dieser schnappte wohl kurz nach dem pilker, ließ sich aber leider nicht haken!!! gerd und ich machten einen kleinen spaziergang in dieser wunderbaren (wenn auch saukalten) natur!!!

Natur.jpg


Natur%202.jpg



Sonntag 11.09.

wir wollten ursprünglich um 04:00 aufstehen um nochmals zum meter-schwarm zu fahren, denn was wir bis dato gefangen hatten erfüllte unsere norwegen-erwartungen ganz und gar nicht!!! also wecker stellen und früh aufstehen!!! als mich dieser dann um 04:00 weckte, brauchte ich meinen kopf erst gar nicht aus der tür stecken!!! sturm!!!! also wieder ins bett und weiterschlafen!!! so ein mist dachte ich mir!!! das soll es nun gewesen sein???

nach dem wir gefrühstückt hatten kam volker vorbei und teilte uns mit, daß man den lenangen-fjord einigermaßen befischen könnte!!! also, fuhren wir dann doch nochmals raus!!! leider konnten wir in unserem hausfjord nichts mehr fangen!!! raus zum leuchtturm und bei guter dünung hinter den felsen verstecken!!! auch dort waren außer ein paar kleinen seelachsen kein fisch anzutreffen. da das wetter sich etwas legte fuhren wir nochmals zu unserem 41 meter-felsen und hofften, daß ihm sein name (seibaen) heute alle ehre machen würde!! aber auch dort war nichts anzutreffen!!!! nicht mal ein lumpi interessierte sich für unsere köder!!! volker kam auch noch rausgefahren und versuchte sich an den tiefen kanten auf heilbutt!!! gegen 16:00 brachen wir das fischen ab, da wir ja noch kofferpacken mußten!!! ebenfalls mußten die boote noch geschrubbt werden.

die bootsabnahme verlief ohne beanstandung und wir staunten über die spritpreise!!! wir brauchen uns in deutschland noch gar nicht beschweren!!! wir haben umgerechnet € 1,63 für den liter bezahlt!!! aber wie hieß das eingangs schon erwähnte zitat von meinem opa????

abends schockte uns volker dann noch mit der mitteilung, daß er an der straumenbrücke (direkt beim camp) einen guten heilbutt von ca. 20 kg verhaften konnte!!! alles griff zur kamera und rannte zum filetierhaus!!! dort gestand uns volker aber, daß er diesem heilbutt einem fischer abgeschwatzt hatte!!! ein haus hatte ebenfalls sehr wenig gefangen und wollte so wenigstens etwas fisch mitnehmen!!! die haben doch einen irren preis bekommen!!! sie haben den heilbutt für € 5,00/kg bekommen!!! wenn man mal schaut, was weißer heilbutt im laden kostet, ein echtes schnäppchen!!!

Heilbutt.jpg


Montag 12.09.

um 1:50 klingelte mich mein wecker aus dem schlaf!!! aufstehen, zusammenpacken und abfahren stand auf dem programm!!!! um 2:30 beluden wir den hänger unseres vermieters und machten uns auf den weg nach tromsö!!! da vor 7:00 keine fähre geht mußten wir den weiten weg nehmen!!! gegen 6:30 kamen wir beim flughafen an und verursachten ne menge staunen bei den mitarbeitern der sas fluggesellschaft, da sie einfach nicht glauben wollten, daß jeder von uns 40kg mitnehmen darf!!! naja, nach einigem hin und her klappte auch dieses!!!

nach zwischenlandung in oslo, wo wir noch ein suuuuperteures bierchen zischten, flogen wir weiter nach berlin!!! dort fanden wir unser durchgebuchtes gepäck unversehrt an!!! nach kurzer verabschiedung lösten wir unser auto aus und machten uns auf den heimweg!!! gegen 16:30 trafen wir bei uns ein, wo wir sofort den tresen stürmten und unseren trockenen kehlen das eine oder andere bierchen gönnten!!!

FAZIT:

ein suuuper tolle anlage, die auch bei schlechtem wetter angeln zuläßt. dann sicherlich nicht auf den großen dorsch, aber der heilbutt frißt ja auch gerne heringe!!! in dem kleinen fjord hinter der straumenbrücke muß man sicherlich mit allem rechnen.

klasse hütten, die bis zu 6 anglern ausreichend platz bieten.

suuuper netter vermieter, der auch einen kleinen takleladen am camp hat, wo man das nötigste noch kaufen kann!!!

klasse boote, die ausreichend motorisiert sind. das problem mit dem einen motor war nicht vorhersehbar und sicher ein einzelfall!!!

fisch war, uns zumindest, nicht so vergönnt, wie ich es mir vorgestellt habe!!! 3 dorsche in größen von 55, 85, 116cm in einer woche sind sicher nicht der hit in nord-norge!!!

seelachs war zu dieser zeit nur in kleinen größen anzutreffen!!! eventuell hatten wir damit auch nur pech!!!

steinbeißer waren sogar noch zu dieser zeit vereinzelt anzutreffen!!!

lump kam in zum teil in guten größen vor!!!

wer dort hinfärt sollte sich unbedingt lebensmittel mitnehmen!!! der laden vor ort ist schwer zu erreichen und hat suuuper stolze preise!!! bier ist dort nicht zu bezahlen!!!

tja, zum thema fisch kann ich nur soviel sagen: wenn man ihn gefunden hat kann man zu den richtigen zeiten suuuper fangen!!! mir persönlich war es aber definitiv zu wenig!!! hatte halt das pech mit an board oder an den fingern kleben!!! naja, kann man nichts machen!!! ich werde es wohl nochmal versuchen um mir dann ein endgültiges urteil bilden zu können!!!

wir haben fast jeden tag fisch gegessen, der suuuper lecker war!!! besten dank an die köche auch auf diesem wege!!! hier noch ein kleines beispiel!!!

reker.jpg


damit ihr auch wißt, von wem ich die ganze zeit gesprochen (geschrieben) habe:

unser benjamin padbo, der am liebste 25std am tag gefischt hätte!!!

padbo.jpg


und das 2. boot mit (v.l.n.r.): reiner, andreas (reiseleiter) und schlappi (der,der immer nen trockenen spruch drauf hatte)

die%20jungs.jpg


so, ich hoffe euch hat mein bericht gefallen!!! ich muß nun aber erst mal meine finger kühlen gehen!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Sylverpasi

Lofotenstipper
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Ich dreh DUUUURCH!!!! Verdammt ich will auch wieder gen Norge #6#6#6 Erstklassiger Bericht und verdammt geile Fische!!!!!! Ich kann nicht mehr! Vielen dank auch! Jetzt fühl ich mich morgen auf der MS FORELLE echt schlecht, wenn ich die lütten Dorsche fange....... Ich bleib lieber im BETT.
 

hornhechteutin

Active Member
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Moin Moin ,
echt klasse Bericht #r #r . Hat Claudia schon mir Dir gesprochen ? Wir wollen da auch hin und Ihr DÜRFT dann Wauwie Sitter machen für Socke und Teddy |supergri


Gruß aus Eutin
Michael
 

ralle

Leichtangler
Teammitglied
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Absolut feiner Bericht und Pics !!
 
H

Hardi

Guest
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Moin Lotte,

danke für Deinen tollen Bericht. Ich bekomme wirklich Fernweh wenn ich das so lese.
Gruß Thomas
 

Hendrik

Pilkmaschine
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Danke für den tollen Bericht :m
 

Dorsch1

Active Member
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Klasse Bericht den du da abgeliefert hast. #6 #6 #6
Auch in Nordnorge springen einem die Fische nicht ins Boot,aber wenn man sie gefunden hat dann kann man den ein oder anderen der Kategorie Großfisch landen.
Ich war nun schon zweimal in Hamneidet und 2006 wird mich Hamneidet auch wieder sehen. :m Es ist einfach ein riesiges Gebiet was es zu erkunden gibt und was noch viele Überraschungen bringen wird.
 

langelandsklaus

Active Member
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Hey Lotte schön das Du wieder da bist (auch wenn Du das anders siehst) |supergri

Das ist ein toller Bericht und klasse Foto´s #6 Da kann mann ja richtig neidisch werden ;)
 

Joka

Active Member
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Onkel Lotte echt ein super Bericht #6


ich will auch wieder nach Norwegen :c
 

Loup de mer

Member
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Hallo Lotte

Schöner Bericht #6 und für mich besonders interessant weil ich da im nächsten Jahr auch hinfahre#a .

Gruß Thomas
 

Marcel1409

Ex Guerilla Marketing Experte
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Cooler Bericht und gautschi Foddos Lotte #6 ! Ich will auch endlich wieder nach Norge :c ...
 

Joka

Active Member
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

komisch....jeder hier will wieder nach Norwegen |kopfkrat

wollen wir nicht alle zusammenschmeissen und dort eine Insel kaufen :)
 
N

nordman

Guest
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

jo, lotte, schöner bericht. und mal gut, daß du dem dorsch die leber wieder reingesteckt hast (is'n insider);), schönes bild!

ja, der donnerstag abend war echt der hit, danach ging leider nicht mehr so viel, auch bei uns nicht. hat aber auf jeden fall spaß gemacht. und mittlerweile ist es noch kälter geworden:(

gruß vom nordman!;)
 

Pickerfan

Active Member
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Moin Lotte

Klasse Bericht und klasse Pics. Da fällt das wachwerden nicht schwer.
Bis denn
Carsten
 

jkr

Member
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Goil
noch neun Tage bis Norge. Ich halts nicht mehr aus
mfg
Jan
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Hallo Lotte, ist ja ein genialer Bericht :))
Den will ich natürlich auch fürs Magazin :))
Text kann ich rauskopieren, wenn Du mir die Fotos zuschicken könntest an magazin@anglerboard.de wäre es klasse :))
 

ollidi

Krebssammler
Teammitglied
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Ein genialer Bericht. :m
So kann der Tag öfters beginnen. :q
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Hi Lotte !
welcome back und danke für den schönen Bericht mit den tollen Foddos :m
 

Debilofant

Well-Known Member
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

Jau, ein in Windeseile ganz fein geschriebener Bericht #6 Lotte, Danke! Fotos sind wirklich gut #6 und wie man merkt, hat Euch die Tour - Wetter und säckeweise Großfisch ;) hin oder her - gut gefallen. Glückwunsch auch noch zu Deinem personal best!

Tschau Debilofant #h
 
Zuletzt bearbeitet:

Jirko

kveite jeger
AW: Lottes Bericht vom Heilbuttevent in Nord-Lenangen!!!

huhu lotte #h

besten dank für deinen feinen & kurzweiligen bericht... hast du allerfeinst niedergepinselt und mit phänomenalen pics gespickt #6... auch wenn´s vom fischereilichen her nicht so prickelnd für euch war, möcht ich dir ganz herzlichst zu deinem imposanten dickschädel gratulieren #6... der rest kommt beim näxten mal #h

PS:
ist der bericht schon fertig????
nöööööö ;)
habe keine ahnung wie ich das durchgestrichene o hinbekomme
guggst du hier... einfach bei den dezimalcodes (1. spalte) ne 0 (null) vorsetzen und die dort zu findenden codierungen mit der tastenkombination ALT + code einfügen... beispiel für ø = ALT+0248 = ø #h
 
Oben