Loops an der Fliegenschnur

perikles

Member
Servus,
Nachdem ich das erste Jahr beim fischen mit der Trockenfliege noch Loops aus Geflechtschläuchen verwendet habe und ich mit dieser Lösung nicht zufrieden war, verwende ich jetzt selbstgemachte Loops. Eigentlich recht simpel, Vorteil ist die Geschmeidigkeit des Loops und die bessere Schwimmfähigkeit.

Hier in kurzen Schritten:

http://*ih.us/a/img818/1999/f3j0.jpg

Aceton mit Fliegenschnur


http://*ih.us/a/img692/9187/w0rj.jpg

ein Stückchen Fliegenschnur wird eingetaucht

http://*ih.us/a/img29/3419/2dxh.jpg

nach ca. 10-15 min wird das Coating mit dem Daumennagel abgestreift.


http://*ih.us/a/img11/1226/ohql.jpg

Hier wird mit Hilfe eines dünnen Fadens und eines Bobbins eine stramme Wicklung gemacht.



Nach den Wicklungen, wird eine monofil Schlaufe gelegt, gesichert und der Bindefaden durch die Schlaufe gezogen, Schlaufe durchziehen und der Faden ist gesichert.

http://*ih.us/a/img832/6378/z1kd.jpg

http://*ih.us/a/img834/9858/18oe.jpg

Fertiges Ergebnis.

http://*ih.us/a/img17/3636/qwgo.jpg

Mit Auqa Sure, wird das ganze Wasserdicht gemacht und geklebt.

http://*ih.us/a/img600/2534/hh8i.jpg

Der Kleber braucht ein paar Stunden Trockenzeit und fertig ist der Loop


Petri
 
Zuletzt bearbeitet:

perikles

Member
AW: Loops an der Fliegenschnur

servus,
spleißen habe ich schon probiert, leider nicht geschafft, die nadel war zu dick bzw. die fliegenschnur zu dünn, deswegen habe ich es so gemacht, deinen tipp habe ich damals gegoogelt und gleich ausprobiert, mit keinem guten ergebniss, leider ich glaube auch das es so am stabilsten ist


gruss
 

dreampike

Well-Known Member
AW: Loops an der Fliegenschnur

Das schaut so nur so aus, als würde es dauerhaft halten, aber ich kann allen Klebefreaks aus eigener Erfahrung vom reinen Verkleben nur abraten, das sollte man auf keinen Fall so machen, nicht mal bei Schnüren mit kleinen Klassen!!!
Eine geklebte Verbindung hält zunächst, kann sich aber durch mechanische Belastung oder durch UV-Strahlung lösen, das bricht, bröselt oder wird sonstwie locker und man schaut dem Fisch hinterher, der mit dem Vorfach oder mit der ganzen Schnur davonschwimmt (wenn es der hintere Loop ist). Man muss eine feste Verbindung herstellen, entweder über Vernähen der Seele, das funktioniert hervorragend, oder über das Einklemmen (= Spleißen) oder über das Verschweißen der Fliegenschnur (ist hier sehr gut beschrieben: http://www.troutcontrol.de/Das-SCHWEISSEN-von-LOOPS-1)
Wolfgang aus Ismaning
 
R

rxstx rxt

Guest
AW: Loops an der Fliegenschnur

@perikles: es gibt auch Schnüre, die sich bescheiden spleißen lassen. Bei vor Jahren ausprobierten "Millends" war das so.

Neben der Verwendung von ausreichend dünnen Nadeln habe ich sehr gute Erfahrungen damit gemacht, die Spitze der Nadeln ein klein wenig stumpf zu schleifen. Dadurch treten sie nicht so leicht vor der Zeit wieder aus der Seele aus und lassen sich tiefer einführen.
 
R

rxstx rxt

Guest
AW: Loops an der Fliegenschnur

PS: ich vernähe dann auch nichts mehr - auch nicht bei Laxschussköpfen. Ein sauber eingezogener Spleiß hält bombig und ist schön klein.
 

perikles

Member
AW: Loops an der Fliegenschnur

merci für die tipps, beim einnähen habe ich immer das coating dermassen geschrottet und eine dünnere nadel konnte ich nicht durchbringen, ok hatte auch keine nadel wie auf dem bild von flyfisher1,, auch das durchziehen der seele in das coating war unmöglich, meine schnüre sind halt eher niedrig 4er und 6er und laufen ziemlich /dünnspitzig zu, bei den sinkschnüren mache ich ein nylongeflecht, das anschweissen habe ich noch nicht getestet, irgendwie keine lust wieder ein elektrogerät zu kaufen, der platz in meiner wohnung und im keller ist jetzt schon ausgelasten mit meinem angelgerät
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rxstx rxt

Guest
AW: Loops an der Fliegenschnur

ps: ein billiger Haarglätter für 6 Euro tut es m.E. besser(punktgenauer) als ein "Industriefön", ist kleiner und kostet im Verhältnis zur Heißluftpistole fast nix
 

Pumba86

Der das Schilf knickt
AW: Loops an der Fliegenschnur

Ich lege einfach ne Schlaufe am Ende der Fliegenschnur, verdrehe die Enden 1-2mal und verschmelze das ganze mit dem Feuerzeug, Schrumpfschlauch drüber fertig.

Hatte noch nie Probleme damit.
 
Oben